Jericho Horn mit Lowther PM6C?

+A -A
Autor
Beitrag
urtext
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2004, 11:06
Hallo allerseits,

Gleich zur Erklärung: Bin noch ein relativer Newbie im Bereich Lautsprecher-Selbstbau also bitte um Verständnis.
Durch Zufall habe ich 2 "leere" Jericho-Hörner bekommen und habe schon seit längerer Zeit 2 (nicht?) dazupassende Lowther PM6C bei mir herumliegen. Jetzt die Frage: Was tun? Hat irgendwer von Euch Erfahrung mit der Kombination Jericho/PM6C? Wie gehe ich beim Einbau der Treiber vor (Das vorgeschnittene Loch im Horn hat 18cm Durchmesser, Lowther braucht 19cm...), Abdichtung, Wolle, Modifikation wg. Frequenzkurve etc.?
Welche Kabel sind zu verlegen (Länge? Wo das Ausgangsloch bohren?)?

Bin für jeden Ratschlag dankbar,

Stephan aus Wien


[Beitrag von urtext am 15. Sep 2004, 11:07 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2004, 18:38
http://www.newber.com/lowther/lowther.htm

Hier wird auch ein Lowther-Chassis verbaut! Mechanisch klappen sollte das relativ problemlos, obs akkustisch so klappt, ist eine nadere Frage! Wenn du nicht mehr vorhast, was von fostex zu verbauen: Chassislöcher erweitern, rein damit und testen...

Murray
Herbert
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2004, 20:46
Hallo Stephan,

da wäre ich sehr skeptisch. Wenn es passsen würde, wäre es ein Glücksfall. Wie alt sind im übrigen die Lowther? Hintergrund der Frage: Die Schaumstoffsicken verhärten zuerst und zersetzen sich dann.

Mögliche Lösungen:

1) Lowther bei ebay verticken, Treiber Fostex FE206E ins Horn.
2) Jericho-Horn verkaufen, passendes Horn für die Lowther bauen.

Gruss
Herbert
urtext
Neuling
#4 erstellt: 15. Sep 2004, 23:27
Danke erstmal für die Antworten!

Die Frage ist: Soll ich zwischen Chassis und Chassisloch-Wand irgendein absolut luftdichtes Material anbringen (Silikon, Schaumgummi etc.), damit es auch wirklich "sitzt" und vorne keine Luft mehr rauskommt (oder ist das sowieso eine falsche Annahme meinerseits...)?
Betreffend die innere Verkabelung: Einfach Lautsprecherkabel (Nur welche?) an die 2 Pole 'ranschrauben und durch ein gebohrtes Loch an der Rückwand nach außen führen (hinten) oder bei der Hornöffnung 'raushängen lassen? Länge?

Viele Fragen aus Wien,

Stephan

P.S.: Die Schaumstoffsicken sehen noch in Ordnung aus.


[Beitrag von urtext am 16. Sep 2004, 10:05 bearbeitet]
300B
Stammgast
#5 erstellt: 16. Sep 2004, 14:25
Schau mal im Jericho Threat:
http://www.hifi-foru...ck=4&sort=lpost&z=11

...da kommen die Kabel oben raus.

Zum abdichten bietet sich Filz oder Moosgumi an.

Zur Chasis Befestigung, kannst Du Dir auch eine Hilfskonstruktion bauen.
Eine zweite Schallwand nur kleiner, die nur den Treiber aufnimmt und die Du einfach vorne aufschraubst, klappt es nicht mit den Lowthern was ich, aber nicht glaube, hast Du nur 4 winzige Schraubenlöcher die Du wieder zu kitten kannst.

...und ansonsten einfach ausprobieren, viel Glück!
urtext
Neuling
#6 erstellt: 26. Sep 2004, 23:48
Danke für die Antworten! Hab' den Treiber (Lowther PM6C) jetzt 'mal testweise einfach angeschraubt (ohne Dämpfung mit Watte o. ä.) um zu sehen wie das Teil rennt. Der Horn-Klang ist schon eine faszinierende Sache... Mir ist zumindest vorgekommen, dass man mit dieser Box sofort hört, wie gut die Aufnahmetechnik einer Aufnahme tatsächlich ist (z. B. wie gut analoge Bänder auf CD überspielt worden sind etc.), ein bißchen Sektion...
Jetzt zu den Lowthers: Mir klingen sie ein bißchen arg höhenlastig (oder hab' ich irgendetwas falsch angeschlossen?), man hört (wenn man nah 'rangeht) ein relativ dominantes Hintergrundrauschen (hängt von der Aufnahme ab). Bass ist für meinen Geschmack zu wenig... Kann man da was 'gegen tun (Dämmmaterial direkt hinter Treiber, Widerstand einbauen o. ä.)? Oder soll ich doch auf die passende Fostex 208 wechseln? Mehr Bass in Aussicht?

Danks,

Stephan aus Wien
georgy
Inventar
#7 erstellt: 26. Sep 2004, 23:57
Hast du den Frequenzgang mit einem LCR-Glied entzerrt? Wo stehen die Boxen, direkt an der Wand? Mit Bedämmung muß man experimentieren, welches Dämmaterial man nimmt, wieviel und wo in der Box man es anbringt.

georgy
urtext
Neuling
#8 erstellt: 27. Sep 2004, 00:04
Nein, hab' ich leider nicht... LCR-Glied? Was'n das?
Oder könnte man rein theoretisch zwecks Optimierung d. Frequenzkurve eine passende Equalizer-Einstellung finden? *Aufschrei durch die audiophile Gemeinde*


[Beitrag von urtext am 27. Sep 2004, 00:07 bearbeitet]
georgy
Inventar
#9 erstellt: 27. Sep 2004, 00:17
Ein LCR-Glied sind Spule (L),Kondensator (C) und Widerstand (R) parallel miteinander verbunden und das Ganze kommt dan in die Plusleitung. Es können aber auch noch mehr Bauteile benötigt werden. Es gibt keinen Breitbänder, der wirklich gut klingt, ohn daß man den Frequenzgang begradigt.

georgy
urtext
Neuling
#10 erstellt: 27. Sep 2004, 00:44
Wie bau' ich sowas? Was brauch' ich dazu? Woher bekomme ich den genauen Frequenzverlauf meines PM6C im Jericho-Horn? Mess-Mikro?
funny1968
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Sep 2004, 09:02
1.) Das Rauschen kommt vom Verstärker. Liegt am hohen Wirkungsgrad des Lautsprechers.

2.) Lowther liebt oder haßt man. Die Daten für ein LCR Glied sind mir nocht bekannt. "Laufen" Lowthers nicht ohne? Ist es nicht der "besondere Lowtherssound" der so begeistert?

3). Ein FE206E kostet nicht die Welt, sicher weniger als ein paar gute Weichenteile.
PPM
Stammgast
#12 erstellt: 27. Sep 2004, 09:27
Moin,

ein LCR-Glied kann man berechnen, wenn der Frequenzgang eine bogenförmige Überhöhung aufweist. Bei einem permanenten bzw. stufenförmigen Anstieg wie beim Lowther wird das schwierig. Außerdem verändert so ein Korrekturglied außer dem F-Gang noch andere klangliche Eigenschaften, weshalb es nicht immer (auch nicht für Lowther) empfohlen wird.
Die Lowthers strahlen sehr gerichtet ab, daher nicht zu stark auf den Hörplatz ausrichten. Außerdem wäre ein bedämpfter Raum sinnvoll.
Als Verstärker kommen v.a. "leise" Röhrenverstärker in Frage.

Patrick
urtext
Neuling
#13 erstellt: 27. Sep 2004, 18:32
Danke für die Antworten.

@PPM: Die Sache ist ja die: Soll ich auf Fostex 208 wechseln (für die auch die Jericho-Hörner ursprünglich konzipiert wären...) oder sind die PM6C klanglich doch einfach besser? Fostex = Mehr Bass?

@funny1968: Ja, eigentlich begeistert mich der Lowthersound ja. Aber irgendwie fehlt mir das Bass-Fundament. Vielleicht sind die Jericho-"Hörnchen" einfach die falschen Gehäuse für Lowther... Oder benötigen die Boxen doch eine gewisse Einspielzeit?

@Allgemeinheit: Was bringt Dämpfung (Watte?) direkt hinter dem Treiber klanglich? Trockener?

Gruß,

Stephan


[Beitrag von urtext am 27. Sep 2004, 18:32 bearbeitet]
Cantare
Stammgast
#14 erstellt: 27. Sep 2004, 18:52
Hallo Stephan,

als Schadensbegrenzung kannst du ein ähnliches Korrekturglied wie beim Visaton B200 ausprobieren. Die Werte habe ich jetzt nicht im Kopf, kann dir jemand anders vielleicht nennen. Der Lowther hat ein extremes Peak um 10kHz, das nicht zu überhören ist und sehr subjektiv empfunden wird. 15-20° nach aussen abwinkeln kann wahre Wunder bewirken. Nur aufpassen das die "Mitte" in der räumlichen Abbildung nicht verschwindet!

Grüsse

Andreas
Herbert
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2004, 19:11

Jetzt zu den Lowthers: Mir klingen sie ein bißchen arg höhenlastig (oder hab' ich irgendetwas falsch angeschlossen?), man hört (wenn man nah 'rangeht) ein relativ dominantes Hintergrundrauschen (hängt von der Aufnahme ab). Bass ist für meinen Geschmack zu wenig... Kann man da was 'gegen tun (Dämmmaterial direkt hinter Treiber, Widerstand einbauen o. ä.)? Oder soll ich doch auf die passende Fostex 208 wechseln? Mehr Bass in Aussicht?


Die Höhenlastigkeit der Lowther ergibt sich dadurch, dass der Achs-Frequenzgang bis auf 110 dB ansteigt. Dem gegenüber "verliert" natürlich der Bass. Zudem ist das Jericho-Horn auf den Fostex FE208s optimiert. Es ist reiner Zufall, dass der FE204/206e dort ebenfalls gute Ergebnisse bringen. D.h., nur mit den Fostex-Treibern wird sich ein vernünftiges Ergebniss im Bass einstellen.


@PPM: Die Sache ist ja die: Soll ich auf Fostex 208 wechseln (für die auch die Jericho-Hörner ursprünglich konzipiert wären...) oder sind die PM6C klanglich doch einfach besser? Fostex = Mehr Bass?

Bin zwar nicht PPM, aber ich antworte einfach mal. Klanglich besser, da ausgeglichener, ist eindeutig der Fostex. Zum Bass habe ich oben schon etwas geschrieben. Probier mal den FE206e. Der 208er ist ein Auslaufmodell.


@funny1968: Ja, eigentlich begeistert mich der Lowthersound ja. Aber irgendwie fehlt mir das Bass-Fundament. Vielleicht sind die Jericho-"Hörnchen" einfach die falschen Gehäuse für Lowther... Oder benötigen die Boxen doch eine gewisse Einspielzeit?

Bin zwar auch nicht funny1968: Im speziellen Lowther-Gehäuse bringen die Lowther-Treiber durchaus mehr Bass: Meine damaligen Acoustas erreichten 60 - 80 Hz, je nach Aufstellung.


@Allgemeinheit: Was bringt Dämpfung (Watte?) direkt hinter dem Treiber klanglich? Trockener?

Watte dämpft Mitteltonanteile.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 27. Sep 2004, 19:16 bearbeitet]
urtext
Neuling
#16 erstellt: 29. Sep 2004, 10:49
Danke für die Antwort.

Die Jerichos sind jetzt in Betrieb und machen ihrem Namen alle Ehre: Sie dröhnen was das Zeug hält (eventuell bessere Dämpfung...), irgendwie hat man das Gefühl als sei den Lowthern das Gehäuse zu klein...
Man muss dazusagen dass furnierte Sperrholzplatten verwendet wurden (harte & glatte Oberfläche...), vielleicht hat das was damit zu tun?
Auf der Lowther-HP ist das benötigte Volumen (?) [Vas] mit 62,25 Litern angegeben. Haben das die Hörner? Die Fostex benötigen auf alle Fälle deutlich weniger... (206E 54l bzw. 208Sigma 36,9l)

Stephan


[Beitrag von urtext am 29. Sep 2004, 10:49 bearbeitet]
funny1968
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Sep 2004, 11:16

urtext schrieb:
Danke für die Antwort.

Die Jerichos sind jetzt in Betrieb und machen ihrem Namen alle Ehre: Sie dröhnen was das Zeug hält (eventuell bessere Dämpfung...), irgendwie hat man das Gefühl als sei den Lowthern das Gehäuse zu klein...
Man muss dazusagen dass furnierte Sperrholzplatten verwendet wurden (harte & glatte Oberfläche...), vielleicht hat das was damit zu tun?
Auf der Lowther-HP ist das benötigte Volumen (?) [Vas] mit 62,25 Litern angegeben. Haben das die Hörner? Die Fostex benötigen auf alle Fälle deutlich weniger... (206E 54l bzw. 208Sigma 36,9l)

Stephan



Du mußt die Druckkammer (hinter dem Fostextreiber) mit relativ viel (bei mir sogar sehr viel) Schafwolle dämmen!
urtext
Neuling
#18 erstellt: 29. Sep 2004, 11:19
Und was hat es mit diesem Vas (= x Liter) auf sich?
funny1968
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Sep 2004, 12:43

urtext schrieb:
Und was hat es mit diesem Vas (= x Liter) auf sich?


Das Äquivalentvolumen Vas ist das Volumen eines gedachten geschlossenen Gehäuses, das auf die Membran die gleiche Kraft ausübt wie die gesamten mechanischen Rückstellkräfte, wie Zentrierspinne, Sicke usw. des Chassis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lowther expo horn PM2
kalle34 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2008  –  8 Beiträge
Lowther super simpel
PPM am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  44 Beiträge
Alternative zu jericho horn ?
eichi am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  104 Beiträge
Jericho Horn ; welche Bedämpfung ??
chris2178 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  2 Beiträge
Sperrkreis im Jericho Horn
Gerry31 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  29 Beiträge
Jericho Horn ; welche Plattenstärke??
chris2178 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  9 Beiträge
Chassis für Lowther Classic Horn
fizzlibuzzli am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  4 Beiträge
Welches Horn für meine Lowther?
Daniel1981* am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  23 Beiträge
Fertiggehäuse Jericho-Horn
Bernhard37 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  48 Beiträge
Suche Bauanleitung für Lowther Horn
charls19 am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.887

Hersteller in diesem Thread Widget schließen