Boxenfüße: An- o. Entkoppeln

+A -A
Autor
Beitrag
DerTao
Inventar
#1 erstellt: 11. Feb 2007, 15:03
Wofür verwende ich welche methode, ich meine, wann entkopple ich Boxen und wann kopple ich sie an, und womit?
Spikes koppeln an, richtig?
Gummifüße entkoppeln, richtig?
Wenn ich einen sehr stark schwinngenden Parkett (altbau auf latten aufgebaut ohne Trittschalldemmung oder so! Wenn ich mich in der mitte des Raumes bewege wackeln die Kästen am Rand mit) hab, was ist dann die beste Lösung?
Es geht um eine HotSprot in CB Höhe ca 82cm ohne Beine. (So niedrig weil im Schlafzimmer vor dem Bett und daher HT etwas niedriger.)
Danke gruß Tao
firlefanz
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2007, 16:34
Hallo Tao,
habe ähnliche Bedingungen und schätze, wir müssen entkoppeln.
Schnell aber hässlich, ist die halbe-Tennisball-Methode.

Muss das (Entkoppeln) bei meinen TBTL's auch noch machen.
Gruß
Firlefanz
anymouse
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2007, 20:25
Meine Meinung: Lautsprecher an starre, massive Elemente ankoppeln, von schwingenden, leichten Elementen abkoppeln.
Morfeus
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2007, 21:22
Hallo Tao,

ganz klar: entkoppeln!

Tipp: beim Bauhaus gibt es schwarze Antidröhnmatten aus recyceltem Gummi, die man normalerweise unter Waschmaschinen stellt, um sie zu entkoppeln. Das kann man genau in der Größe der Grundplatte des LS zuscheiden und unterlegen, funktioniert perfekt und ist billig.

Gruß,
Heinz
Tintera
Stammgast
#5 erstellt: 11. Feb 2007, 21:52
Wenn die Käasten mitwackeln solltest du den Fußboden stabilisieren...irgendeine koppelei wird nicht viel bringen
DerTao
Inventar
#6 erstellt: 11. Feb 2007, 22:46
@ all: Danke, dass hab ich mir eh schon gedacht
@ Morfeus: Danke für den Tip!
@ Tintera: auf den ersten 30cm von der Wand hab ich einen Höhenunterschied von bis zu 4cm! Wenn das keine Mietwohnung wäre würd ich den Boden austauschen, aber so geht das halt schlecht
anymouse
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2007, 01:15
Man kann natürlich auch beides: Lautsprecher an einen festen und schweren Gegenstand (z.B.: Granit/Marmor/Beton-Quader) ankoppeln und den dann vom Boden abkoppeln
DerTao
Inventar
#8 erstellt: 12. Feb 2007, 16:29
Das hab ich mir auch schon überlegt, ist mir aber zu viel Material. Ich werd mir in jedem Fall mal ein paar sachen aus dem Baumarkt holen und es Probieren.
Danke für eure Tips!
gruß Tao
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher - Boxenfüße gesucht
Norgefan am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  4 Beiträge
Schallwand entkoppeln
schneck001 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  38 Beiträge
Lautsprecher entkoppeln
hermes am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  5 Beiträge
entkoppeln sinnvoll ?
Coffmon am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge
Chassis entkoppeln
Dark_Omen am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  4 Beiträge
CT 200 koppeln entkoppeln
Jogi42 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecher entkoppeln, wann lohnt es sicht?
ThaDamien am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  10 Beiträge
Selbstbau-LS-Ständer: Ankoppeln oder Entkoppeln?
freaKYmerCY am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  6 Beiträge
Serie o. Parallel
lowbas am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
B&O für Selbstbauer
SRAM am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMalakey91
  • Gesamtzahl an Themen1.475.932
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.415