Hilfe! Nach Gehäuseumzug keine Höhen mehr mit TB W3-871!

+A -A
Autor
Beitrag
Lotion
Inventar
#1 erstellt: 12. Okt 2004, 09:24
Hallo Experten,

habe mir 2 Stück von diesen hier http://home.new.rr.com/zaph/audio/audio-speaker11.html gebaut. Klingen ganz nett, nur überhaupt keinen Bass (schätze max. 150 Hz bei -3dB). Nach Lektüre der neuen HH zum Lancetta-Vorschlag habe ich mir (nicht lachen) ein 1m PVC-Rohr DN100 sowie zwei 87°-Bögen geholt, einen passenden Einbaukreis aus MDF gefräst, einen Tangband eingebaut, Sonofill ca. 70cm lang und 16cm breit im hinteren Bereich befestigt und den gleichen Sperrkreis wie für obiges Modell verwendet. Uff!

Nun an die Anlage angeschlossen, d.h einen Speaker von oben (ca. 3,7l geschlossen) und dann mein TML-PVC-Rohr!

Nun, der Baß des TML-PVC ist verblüffend üppig, vielleicht sogar zu üppig, d.h. manchmal etwas unsauber. Trotzdem, man glaubt nicht, dass da ein 3"-Chassis drin werkelt. Genial, auch die Räumlichkeit! Aber: Im Vergleich zur kleineren geschlossenen Box fehlen nun die Höhen bzw. die Auflösung. Es wirkt etwas schwammig. Gerade im links-rechts-Vergleich fällt z.B. bei gezupten Gitarrensaiten oder HiHats auf, dass die kleine Box frisch und klar agiert und die TML-Röhre sich anhört als ob ein Handtuch od. Wolldecke auf der Gitarre liegt! Es fehlt die Brillianz der kleinen. Auch die Stimmen wirken bedeckter.

Kann man sagen, dass die Höhen auf Kosten der Bässe gehen?

So, nun meine Frage(n):

Wie kriege ich die Abstimmung der TML-PVC-Röhre so hin, dass der Bereich ab 1 kHz (geschätzt) wieder präsenter und frischer klingt? Länge ändern, Sperrkreis (0,68 mH, 8,2 uF, 6,8 Ohm) modifizieren oder Dämmung?

Habe leider keine Messmöglichkeit und keine vernünftige Simulationssoftware. Hätte gerne AJHorn verwendet. Dort kann man aber wohl keinen RCL-Sperrkreis simulieren, oder?

Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar, da das Ergebnis sich ansonsten sehr vielversprechend anhört.

Kommt jemand zufällig aus der Region Gießen (bis 100km) der mit Meßsoftware bereit wäre mir bei der Abstimmung (auch gegen Entgelt) der TML zu helfen?

Viele Grüße

Lotion


[Beitrag von Lotion am 12. Okt 2004, 09:31 bearbeitet]
FRAG-P
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Okt 2004, 12:20
Du wilst sachen wissen

Nachdem die Box jetzt nicht mehr dem orig. entspricht last sich das um so schwerer ausrechnen.

lg philipp
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2004, 12:30
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-937.html

Siehe dazu auch diesen Thread! GANZ so einfach, wie du dir das vorstellst, ist es nicht! Vielleicht doch die originalen Gehäuse basteln (Lancetta), wie ichz es gerade mache! Oder noch mehr experimentieren......

Murray
Lotion
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2004, 12:30
Hi,

wenn es trivial wäre, hätte ich nicht gepostet!
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2004, 12:40
Ok, was für ein PVC-Rohr hast du genommen? Durchmesser von 120cm² eingehalten? Wandstärke? Hast du an die IHA gedacht und eingebaut? Chassis auf richtiger Höhe eingebaut bzw. die untere Öffnung in gleicher Höhe und Größe?

Murray
georgy
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2004, 12:42
Man sollte wenigstens die Schalwandgröße beibehalten. Wenn man einen Lautsprecher in ein anderes Gehäuse einbaut, ändert sich eben der Frequenzgang, dazu gab es schon vergleichende Meßungen in HobbyHifi und Klang&Ton.

Wie bist du auf die Schätzung gekommen, daß es ab 1kHz leiser wird?

georgy
georgy
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2004, 12:46
Murray


Er hatte nicht deine neuen Hörnchen, siehe Link oben.

georgy
Lotion
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2004, 12:53
Hi, es tut sich doch noch was !

Überlegungen:

- Durchmesser Rohr DN 100 = 10,4 cm = 85 cm² Fläche
- DN 100 weil schlanker und Speaker besser reinpaßt
- Keine IHA wg. Einbau des Speakers (94mm Durchmesser) in gedämpften 87°-Bogen und runde Form weniger Resonanzen verursacht bzw. stehende Wellen vermieden werden.

Grundsätzliche Varianten:
- Länge verändern 100 cm (kleiner od. größer -> Auswirkung?)
- Sperrkreis ändern? kleinere Spule -> mehr Höhen?
- Mehr Dämmung?

Gruß,

Lotion

P.S.: Macht so weiter!
georgy
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2004, 13:10
Hast du denn schon probiert statt dem 6,8 Ohm Widerstand einen mit 10 oder sogar 15 Ohm zu nehmen? Dadurch wird zumindest in dem Bereich wo der Sperrkreis wirkt der Schalldruck etwas erhöht.

georgy
Lotion
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2004, 13:28
Hi Georgy, werde ich probieren!

Nach meinen Berechnungen wäre die theoretisch beste Länge für die TML zw. 63 und 78 cm. Meine Röhre ist fast doppelt so lange. Ich vermute, dass daher ein Grund für den Höhenschwund zu finden ist.

Ich verstehe nicht ganz wie HH bei der Lancetta bei einer Resonanzfrequenz von 110 Hz auf eine TL-Länge von 115 cm kommt und auf eine Halsfläche von 120 cm². Kann mir das jemand erklären?

Ich dachte immer 344m/Resonanzfreq/4 für die Länge und für den Querschnitt die Membranfläche?

Gruß,

Lotion
sakly
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2004, 08:48

georgy schrieb:
Hast du denn schon probiert statt dem 6,8 Ohm Widerstand einen mit 10 oder sogar 15 Ohm zu nehmen? Dadurch wird zumindest in dem Bereich wo der Sperrkreis wirkt der Schalldruck etwas erhöht.


Nur ne kleine Verständnisfrage:
Sollte bei Erhöhung des Widerstandes nicht der Pegel im WIrkbereich des Sperrgliedes sinken? Bei dem reinen Sperrglied handelt es sich um eine Bandsperre, die bei der Bandmittenfrequenz die höchste Dämpfung hat. Wenn jetzt ein Widerstand parallel geschaltet wird, so wird der Pegel innerhalb des Dämpfungsbereichs insgesamt auf ein ähnliches Niveau gehoben. Wird der Widerstand kleiner, so wird der Pegel immer mehr dem Originalpegel ohne Sperrglied angepasst, da die Leistung in dem Bereich wieder erhöht wird. Wird der Widerstand größer, so wird die Dämpfung größer, da die Leistung in dem Sperrbereich kleiner wird.

Hab ich das Prinzip falsch verstanden oder hast du dich vertan?
georgy
Inventar
#12 erstellt: 13. Okt 2004, 08:54
Verdammt, das war mein Fehler. (' ')
Es sollte natürlich 3,3 Ohm und 4,7 Ohm sein.
Ich dachte an 10-15 Ohm parallel zum vorhandenen Widerstand, habe aber geschrieben anstatt.

Wenn es dadurch nicht besser wird, muß man das komplette RCL-Glied neu machen.

georgy


[Beitrag von georgy am 13. Okt 2004, 10:17 bearbeitet]
Lotion
Inventar
#13 erstellt: 13. Okt 2004, 14:41
Habe gestern abend folgendes gemacht:

a) Sperrkreis komplett entfernt
Wesentlich besser. Die Höhen waren wieder besser da, wenn auch nicht so stark wie bei der kleinen Box, die aber auch zum Zischeln neigt. Die Bässe kamen sauberer und mit genauso viel Bums. Tolle Räumlichkeit ist geblieben!
Erstes Zwischenergebnis: Der Sperrkreis frißt zuviel Höhen und verstärkt den Baß zu stark!

b) Länge der TML um 65 cm reduziert d.h. Gesamtlänge jetzt ca. 70 cm, was theoretisch dem 1/4 der Wellenlänge der Resonanzfrequenz von 110 Hz entstpricht.
Bass war fast vollständig wieder verschwunden, Höhen waren unsauber.

c) Sperrkreis wieder eingebaut
Bässe waren etwas stärker, Höhen etwas klarer aber kein Vergleich zu a)

Habe momentan ja nur einen TML-LS zum Testen in einem 48 qm-Wohnzimmer und habe dort mit -12dB von Alan Parsons Project von der Tales and Mystery... das erste Lied gehört, wo nach dem Gebrabbel von Orson Welles und dem Flötenspiel ein trockener Megabass kommt. Ich war total baff, was dieser kleine Speaker für einen Druck aufgebaut hat. Ich werde auf jeden Fall in dieser Richtung "weiterforschen".

Die Gesamthöhe ist ca. 130 cm, was mir etwas zu hoch ist, da der Speaker oben im Abschlußbogen drin steckt. Werde das Rohr verkürzen und die Auswirkung auf Baß und Höhen beobachten. Auch die Dämpfung ist enorm wichtig. Dann werde ich noch einmal den Sperrkreis einbauen und mit den Werten der einzelnen Teile etwas herumprobieren.

Schade, dass man das nicht am PC simulieren kann, da es doh sehr zeitintensiv ist. Von daher finde ich den aktuellen Thread "So schwer kann das ja nicht sein..." echt witzig.

Es zeigt mir, dass allgemeine theoretische Konzepte zur TML wie Länge oder Durchmesser wenig bringen, man muß hier deutlich mehr ausprobieren wie bei einer geschlossenen Box.

Trotzdem finde ich das bisherige Resultat ausgesprochen interessant bei einem Materialeinsatz von 25 Euro.

Man müßte die einzelnen Varianten meßtechnisch erfassen, was ich aber leider nicht kann.

Für weitere Tipps bin ich aber weiterhin dankbar.


[Beitrag von Lotion am 13. Okt 2004, 15:08 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#14 erstellt: 13. Okt 2004, 17:15
Wie wäre die Demoversion von AJ-Horn? Damit müsstest du auch eine TL berechenen können! www.aj-systems.de

Murray
Lotion
Inventar
#15 erstellt: 13. Okt 2004, 17:34
Hi Murray,

die Demo kann nur TML mit fester Länge von 0 oder 0,5m simulieren. Ferner läßt sich der Sperrkreis nicht simulieren, weil nur 3 Bauteile an fester Position möglich sind und generell kein Sperrkreis mit 3 parallelen LCR-Gliedern möglich ist.

Die Erläuterung zur Dämpfung (ß1 und ß2) sind sehr unpräzise. Ansonsten wird das Programm von HH ja sehr gelobt. Der Entwickler hat auf meine Anfrage zu o.a. Punkten allerdings noch nicht reagiert!

Wie weit bist Du mit Deiner Lancetta? Mich würde mal ein Vergleich zwischen beiden interessieren!

Gruß,
Lotion
Granuba
Inventar
#16 erstellt: 13. Okt 2004, 17:44
Die Lancetta ist fertig, mir fehlt bloß gerade das nötige Kliengeld für die Technik...

Murray
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gehäusevorschlag TB W3-871 bis 80Hz -3dB
Lotion am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  16 Beiträge
2x Tang Band W3 871!
mofa85 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  9 Beiträge
Gehäuseoptimierung Tangband W3 871
chillah1601 am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  2 Beiträge
TangBand W3-871 mit W3-1876s
huge11 am 13.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  4 Beiträge
Center mit Tangband W3-871
Lotion am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  13 Beiträge
Tisch tml w3-871 Bedämmung
pablomhr am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  4 Beiträge
Tangband W3-871 fürs Auto?
ducmo am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  17 Beiträge
Gehäuse für Tangband W3- 871
kleenerpunk am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  10 Beiträge
TB W3-871B Abschirmen
huge11 am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Idealer Sperrkreis für TB W3-871S
Lotion am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied-JG-
  • Gesamtzahl an Themen1.472.380
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.783

Hersteller in diesem Thread Widget schließen