DA'FAST ->Double-Active-FAST mit 25er TT als Standlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
YunLung
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Feb 2007, 15:45
Haiho!

Nach dem vielen Hin und Her hier mit neuen Lautsprechern für mich habe ich die tage einfach nochmal ein bisschen rumgesponnen und vieles Revue-Passieren lassen, was ich gelesen oder gehört habe.

Idee kam wie folgt dabei heraus:

"DA'FAST" DoubleActive'FullrangeAndSubwooferTechnic

Teilaktives FAST-System, Bässe aktiv getrennt UND verstärkt über Subwoofermodule (z.B. Dt 50 oder Dt80), ein Stand-LS-Gehäuse pro FAST-System, Sub-Modul auf der Rückseite eingelassen (man hätte also zusätzlich zum LS-Kabel noch ein Stromkabel, was mich pers. überhaupt nicht stört), Max. Höhe des Dings 100 cm, max Tiefe 35 bis 38 cm.
Breitbänder in eigenem geschlossenem Gehäuse im oberen Teil des LS, Größe angenommen 6.5".
Basslautsprecher min 8", max. aber 10" um Aussenabmessungen einhalten zu können. Vermutlich, um ausreichend tiefe Frequenzen darstellen zu können, eher 10" Chassis.
Unterste Frequenz im Raum höchsten 40 Hz, lieber 35 bis 37 Hz, Trennfrequenz nach oben zwischen 150 und 180 Hz (also noch gut über Aktiv-Sub-Modul machbar).

Als LS kommen mir nach ein wenig Stöberei z.B. (favorisierens) der Audio Nirvana 6.5Super ins Blickfeld.
Um dort als TT mitzuhalten benötige ich wohl einen PA-TT, erste (und vermutlich völlig Naive) Wahl war hier der 10B100 von Oberton, der sowohl vom Wirkungsgrad, als auch Gehäuse-Empfehlungsmäßig (etwa 61L BR) gut passen würde. Ich persönlich habe bei BR Angst, überhöhten Oberbass zu bekommen, oder ist das nur eine Frage des Gehäuses und des BR-ROhres? Sollte man lieber (zu Gunsten der Präzision) ein geschlossenes Gehäuse bevorzugen? Leider habe ich von dem Oberton keine Frequenzgänge erblicken können.

Nun meine Fragen:

Kan das was werden?!
Im Ernst, ich habe mächtig wenig Ahnung von der Materie...

Könnte der Oberton zum AN6.5 passen?
Hat den AN6.5 schonmal jemand getestet? Bringt der klanglich was? Immerhin sieht der Frequenzschrieb im Hochton ganz brauchbar aus, den Huggel um 10 Khz kriegt man bestimmt weg, oder?
Ist das ganze den Aufwand mit 2x Aktiv-Modul wert?
Wie würde ich den EINEN Breitbänder pro Gehäuse an das Aktiv-Modul anschliessen? Kann ich das ständig auf "Mono" Laufen lassen (also ohne zweiten SAT?)?

Und noch eine allgemeine Frage:
Wer sagt mir was zur "Downfire" -Anordnung des TT? Bringt das was? Wir haben Fliesen auf dem Boden, von daher... Etwas höhere Füße unterm LS würden mich nicht stören, wie hoch müssten diese sein?


Ich werde noch ein wenig lesen gehen und freu mich auf eure Antworten.... (Und Kritik )



Chrischan
das_n
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2007, 15:52
das aktivmodul verstärkt nur das signal für den subwoofer, den breitbänder kannst du daran nicht betreiben, dieser benötigt einen separaten verstärker.
YunLung
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Feb 2007, 15:56
Rischtisch, daher ja auch der Name "Teilaktiv"...

Bei den DT50 oder DT80 wird doch das "SAT"-Signal eifach durchgeschliffen, oder?
Ausserdem haben die HIGH-LEVEL-Eingänge, d.H. es wird das bereits verstärkte fullrange Signal von meinem eigentlichen Stereo-Verstärker durchgelassen zu den Breitbändern, oder seh ich da was falsch?

Oder ist das so Klanglich nicht der Hit?


Chrischan


EDIT: So wollte ich das SUB-Modul lediglich als Aktive-Weiche und zur Lautstärkenanpassung des Subs nutzen.
oder gibt es da aktive Weichen, die ähnliches tun und genau zu diesem Zweck gebaut worden sind?

Ich schau mal!


[Beitrag von YunLung am 22. Feb 2007, 15:58 bearbeitet]
das_n
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2007, 15:59
dochdoch, alles richtig was du sagst!

das durchschleifen verändert das signal nicht die bohne
YunLung
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Feb 2007, 16:04
Also würde das so funzen, ja?

Ist natürlich blöd, daß ich dann vom Sub-Modul pro LS nur quasi" ein hälfte", nämlich nurjeweils einen der zwei Kanäle nutze...

Mal schauen...


Danke!

Chrischan
Michith
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2007, 16:08
Salü

schau mal hier...

http://www.hifi-foru...read=6533&postID=0#0

ich habe so ähnliche Speaker gebaut mit DT50 und Delta12LF, die Satelliten (sprich BB) würde ich nicht über das Submodul schlaufen, es reicht wenn du von der BB Zuleitung einfach ein Kabel zum Sub-In ziehst, quasi parallel anhängen, dadurch kannst du vermeiden, dass sich das ganze BB Signal durch die mini Leiterbahnen des Moduls zwängen muss...

Gruss, Michi
das_n
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2007, 16:09
ein submodul hat nur einen kanal.
die beiden cincheingänge oder hochpegeleingänge werden im modul zu einem kanal zusammengemischt und dann verstärkt.

du verschenkst hier also kein potential, wenn du nur einen kanal anschließt.
das_n
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2007, 16:12

Michith schrieb:
(sprich BB) würde ich nicht über das Submodul schlaufen, es reicht wenn du von der BB Zuleitung einfach ein Kabel zum Sub-In ziehst, quasi parallel anhängen, dadurch kannst du vermeiden, dass sich das ganze BB Signal durch die mini Leiterbahnen des Moduls zwängen muss...


tuts sowieso nicht. highlevel-in und -out sind in der regel exakt genau das selbe, also zwei klemmen auf einem stück metall. (aus dem grund liegen sie meist auch genau nebeneinander).
darum machts auch keinen unterschied wenn du sie beim anschluss vertauschst, oder die kabel gleich zusammengezwirbelt in in- oder out steckst, oder sonstige unterscheidungsmöglichkeiten ausprobierst....

sie sind nur der bequemlichkeit und übersichtlichkeit halber überhaupt getrennt vorhanden (um das abgreifen des signals für den sub zu vereinfachen)


[Beitrag von das_n am 22. Feb 2007, 16:14 bearbeitet]
Morfeus
Stammgast
#9 erstellt: 22. Feb 2007, 16:13
Hallo Chrischan, hallo Forum,

interesant, mir spukt seit Wochen etwas ähnliches im Kopf herum. Bei mir darf es aber gerne auch größer werden. Und die Entscheidung gegen BR habe ich schon gefällt, sonst bin ich aber in meinen Überlegungen noch nicht so weit wie Du. Ich möchte auf jeden Fall kein BR, weil ich festgestellt habe, dass mir BR immer mehr auf die Nerven geht - wattiger und unpräziser Bass fällt mir als Beschreibung ein.

Insofern würde ich mich auch über kompetente Antworten in diesem Thread freuen - speziell zur Bassproblematik - vielleicht könnte man hier ja mal ganz offen über verschiedene Konzepte (CB, Dipol, Horn) diskutieren. Die Entscheidung für den BB finde ich nämlich einfach....

Gruß,
Heinz
YunLung
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Feb 2007, 16:36
Super und Danke!

Gut. Das Thema Stromversorgung wäre also geklärt


Mir sind eben noch ein Paar Chassis-Kombis aufgefallen, die einigermaßen zusammen passen könnten.

Ein preisgünstigeres Duo wäre kpl. von Monacor:

BB: SPH60X, linearer Freq.Gang bis etwa 10 Khz, darüber lecith wellig, ab 15 kHz mehr oder weniger leicht abfallend (ich denke, ich höre ab da sowieso nix mehr ).

TT: Monacor SPH212: günstig, laut Monacor auch in geschlossenen Gehäusen kleinerer Bauart gut zu gebrauchen...


@Morpheus: Ja, ich kenne diesen BR-Mist eigentlichnur aus dem Auto... Und es nervt wirklich. Daher meine Frage im ersten Post. Aber grundsätzlich hätt ich auch gerne schnelle, präzise, "Trockene" Bässe, die aber trotzdem noch einigermaßen tief kommen. Der SPH212 hat eine Reso von nur 30 Hz.... Klingt ja soweit schonmal nicht schlecht. Und mit einem Qts von 0,41 sollte das geschlossen ja auch funzen....


Mal sehen, ob die Fachleute was zu diesen Chassis sagen können...





Chrischan
das_n
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2007, 16:41
YunLung
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Feb 2007, 16:42

Michith schrieb:
Salü

schau mal hier...

http://www.hifi-foru...read=6533&postID=0#0

ich habe so ähnliche Speaker gebaut mit DT50 und Delta12LF, die Satelliten (sprich BB) würde ich nicht über das Submodul schlaufen, es reicht wenn du von der BB Zuleitung einfach ein Kabel zum Sub-In ziehst, quasi parallel anhängen, dadurch kannst du vermeiden, dass sich das ganze BB Signal durch die mini Leiterbahnen des Moduls zwängen muss...

Gruss, Michi


Hai Michi!

Ja, ich habe die meisten deiner Trööts auch seit einem viertel Jahr mitverfolgt und bin immer wieder fasziniert

Aber dein Projekt ist mir eindeutig zu groß! Einen 12" TT möchte ich nicht unterbekommen müssen. einen 10"er bekomme ich mit glück noch in eine 28 cm Schallwand, ohne, daß es innen mit den Seiten zu eng wird. Mehr breite möchte ich nicht, ich hab ja schliesslich WAF-Vorgaben und ausserdem kenne ich mein WoZi und den Platz dort
Daher scheint mir im Moment der Monacor ganz gut geeignet. Ich werd ihn nachher zu Haus zumindest auf die Schnelle mal durch simulieren, welche Gehäusegröße hier sinn macht. Zumindest die 25 cm Schallwandbreite sollte ich hier einhalten können.


Schaun mer mal!


Chrischan
YunLung
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Feb 2007, 16:51

das_n schrieb:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/ct205.htm

gibts schon, vollpassiv!







Den CT hab ich mir irgendwann schonmal angesehen. Aber dass genau diese Chassis dort verbaut sind, hab ich nicht gesehen....

Gut.

Mal gerechnet.
Der CT205 kostet 338,- EUR das paar.
Die Chassis (Monacor-HP) zusammen: 219,50 EUR
Die beiden Aktiv.Sub-Module DT50 nochmal je 76,00 EUR.

Macht 338,- EUR /paar vollpassiv (CT205) zu 371,50 EUR / paar teilaktiv.

Dafür brauche ich keine aufwändige Frquenzweiche.

Und ich kann den Bass jederzeit recht einfach anpassen (Lautstärke).

Wenn ich den TT mit nach vorne Strahlen lasse, wird aber die Schallwand breiter und ich brauche (wenn generell überhaupt nötig wie bei CT205) eine veränderte / angepassten Sperrkreis, richtig?

Da nehm ich doch das DA'FAST




Chrischan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige Box mit 2 25er TT ?
DVD84 am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2008  –  48 Beiträge
Ratschläge FAST (angepasste Double Four mit DSP)?
archimedesmp am 10.07.2020  –  Letzte Antwort am 12.08.2020  –  27 Beiträge
TT für kleines FAST gesucht
seppl176 am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  5 Beiträge
Guter 25er???
foxXx am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  7 Beiträge
TT gesucht
selector24 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  3 Beiträge
Vista-Aktiv: Double-F.A.S.T.-System
Schmids-Gau am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  36 Beiträge
TT für F.A.S.T.
nolie am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  34 Beiträge
Double Bass Array für Klipsch Cornwall
donutman am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  8 Beiträge
WANTED: 25er Basschassis
flone am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  4 Beiträge
Standlautsprecher
Sacktritt am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedBieranha_
  • Gesamtzahl an Themen1.535.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.120

Hersteller in diesem Thread Widget schließen