Fragen zu Chromapure und Kalibrierung

+A -A
Autor
Beitrag
ConkerKING
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2020, 15:32
Hallo und guten Tag,

habe einige Fragen an die Kalibrierer ;D unter euch zum Projektor Kalibrieren/korrekt einstellen und hoffe ihr könnt mir weiter helfen:

Und zwar möchte ich versuchen endlich selbst mein(e) Beamer kalibrieren zu „können“, da auch weit und breit leider niemand in meiner nahen Umgebung wohnt, der mir das mal zeigen bzw. machen könnte, und ich auch in Zukunft lieber unabhängig sein möchte für solche Spielereien ...

Mein Plan ist nun mir Chromapure standard zu kaufen, um in der Hoffnung von der Software „Schritt für Schritt“ geleitet zu werden und dazu einen X-Rite i1 Display Pro Plus.

Da mir Calman viel zu teuer ist und HCFR für ein newbie wie mich anscheinend schwierig zu sein scheint sich mit den vielen Einstellungen einzufinden und daraufhin evtl. alles verschlimmert, sobald was falsch eingerichtet wurde, kam dieser Entschluss zustande (hab auch einiges über dieses Thema gelesen die letzten Wochen).

Mein aktueller Projektor (4k Sony) mit Glasfiltertuning ist bereits „kalibriert“, kann ich dann die Einstellungen der Farben, Gamma, Weißpunkt usw. genauso nachprüfen / nachjustieren - wie es in diversen Tutorials (also wie einen „normalen“ Beamer) beschrieben wird, oder sind da spezielle Dinge bzw. andere Vorgehensweisen der Schritte zu beachten?

Möchte gerne 3D noch weiter verbessern (am besten noch etwas mehr Helligkeit rausholen ohne das Bild zu vermurksen).

Im Servicemenü sind diverse Einstellungen für den roten Glasfilter unter Benutzer 5 (Farbtemp.) und im normalen Menü die Farbräume BT 709 + 2020 angepasst worden, könnte ich dann einfach für 3D einen anderen Benutzer (z.B. 1,2,3 oder 4) nehmen und anpassen mit mehr Helligkeit ohne dabei das Bild (Schwarzwert, Durchueichnung, Farben...) zu verschlechtern und nicht in irgend einer Weise die anderen Einstellungen zu überschneiden / beeinflussen – ist das möglich?

Grundsätzliche Frage noch: Reicht es eigentlich aus wenn man für Testpattern´s z.B. die neue Spears&Munsil UHD oder Masciola's HDR-10 UHD Test Patterns Suite (hab ich beides da) vom Player aus zuspielt oder sollte lieber vom Laptop über HDMI zugespielt werden – gibt’s da unterschiede für den Sensor?


Danke euch =D


Wünsche allen ein angenehmes Wochenende


[Beitrag von ConkerKING am 13. Mrz 2020, 15:34 bearbeitet]
ConkerKING
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Mrz 2020, 16:46
Hi,

würde mich freuen wenn mir jemand zumindest etwas weiter helfen oder mir paar brauchbare Tip´s geben könnte

Danke
vonswiss
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mrz 2020, 09:48
Guten Tag zusammen.

Hab Chromapure mit dem iDisplay und dem Pro2 im Einsatz.
Beide Sensoren bei Tom Huffman von Chromapure bezogen.
Das hat den Vorteil das die Korrektur der Sensoren mit der Lizenz im Programm hinterlegt sind.
So hat mann die entsprechende Kalibrier Korrektur zur Auswahl.
Zum Beispiel Leinwand reflektiv , LCD , Laser usw.

Testpattern hat Chromapure eigene, und MadVR geht auch.

Daneben hab ich auch noch LightSpace für die 3dLut Erstellung.
DisplayCal ist gratis und finde ich vom Handling her einfacher.

Gruss
ConkerKING
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mrz 2020, 16:58
Hi vonswiss,

kommst Du gut zurecht mit Chromapure - also kann man damit gut reinfinden in die Materie? Ist es "schlimm" wenn der Sensor nicht korrigiert wurde? hab mir einen normalen aus dem Fotohandel bestellt.
Hast Du Erfahrung mit dem Kalibrieren eines Sony Beamers mit Glasfiltertuning?

Danke Dir
Namor_Noditz
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mrz 2020, 17:37
Dank der Tutorials (hier angepinnt!) von Armin und GL ist der Einstieg in HCFR eigentlich schaffbar. Das GUI von HCFR mag etwas abschrecken, aber es gibt hier im Forum viele Enthusiasten, die immer wieder mir Rat zur Seite stehen.


[Beitrag von Namor_Noditz am 17. Mrz 2020, 17:38 bearbeitet]
vonswiss
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mrz 2020, 12:08
@ConkerKING

Ich hatte einen X7000 und jetzt einen Epson LS10000.
Das ist ein Laser. Nein einen Glasfilter hab ich noch nie kalibriert.

Chromapure finde ich von der Bedienung her einfach und intuitiv.
Da findest du sicher schnell rein.

Geht sicher auch ohne einen profilierten Sensor.
Wird einfach nicht ganz so genau sein wie mit.

Gruss
ConkerKING
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mrz 2020, 13:11
Ich Danke euch - ich werde dann mal (sobald der Sensor da ist) etwas rumexperimentieren

- Und bitte falls noch jemand mir etwas zu der Frage wegen dem vorgehen mit Glasfilter sagen bzw. Tip´s geben könnte wäre nice

...lasst euch nicht unterkriegen und allen viel Geduld und Gesundheit in der momentanen Situation

Gruß
toto8080
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2020, 14:02

Mein aktueller Projektor (4k Sony) mit Glasfiltertuning ist bereits „kalibriert“, kann ich dann die Einstellungen der Farben, Gamma, Weißpunkt usw. genauso nachprüfen / nachjustieren - wie es in diversen Tutorials (also wie einen „normalen“ Beamer) beschrieben wird, oder sind da spezielle Dinge bzw. andere Vorgehensweisen der Schritte zu beachten?


Also bevor Du Geld für Cromapure ausgibst würde ich erst mal HCFR probieren um ein "Gefühl" für die Geschichte zu bekommen, gerade wenn man neu anfängt. Wichtig ist ein i1Display der neusten Revision die gibt es als Revision A und B .
Klar kannst Du auch einen Sony mit Glasfilter nachmessen, das dort einige Werte direkt im Servicemenü hinterlegt sind hast Du ja selber schon festgestellt. Bevor Du jetzt anfängst etwas zu verstellen erst mal die Werte aufschreiben. Was hat das jetzt überhaupt mit dem Glasfilter auf sich ?
Mit Glasfilter wird der Projektor in seinem nativen Farbraum betrieben um max. Helligkeit (Farbhelligkeiten) zu erreichen speziell für HDR. Im nativen Farbraum haben viele Projektoren aber einen Blau oder Grün Überschuss ,darum ist der Filter Rot eingefärbt , das soll den Farbraum wieder in das "Gleichgewicht" bringen. Für 3D den Sony oder, oder.... extra zu kalibrieren macht für einen Anfänger wenig Sinn und ist zu kompliziert. Mann muss nicht nur die Tönung vom Filter ausgleichen, sondern auch von der 3D Brille die Tönung, bedeutet Messung durch die 3D Brille
Da ich selber noch keinen 270 kalibriert habe kann ich zu den Werten im Servicemenü auch nicht`s sagen, ich gehe davon aus das dort der Verstellbereich für Gain und Offset größer als im User-Menü ist.


[Beitrag von toto8080 am 18. Mrz 2020, 14:03 bearbeitet]
ConkerKING
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mrz 2020, 10:55
Danke Dir toto für die aufschlussreiche Antwort,

noch zur info also ich habe einen Sony VPL-VW760, das Glasfiltertuning für meinen Laserbeamer war ein Muster-Versuch von Ekki diesen mit Glasfilter auszustatten/Kalibrieren - was auch geklappt hat .

Wie gesagt möchte ich selbst einfach das justieren erlernen und in zukunft doch versuchen das 3D zu "verbessern" (sieht allerdings momentan schon echt TOP aus, nur fehlt halt einfach noch etwas mehr Helligkeit !)

ConkerKING
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Mrz 2020, 13:37
Hi,

@toto8080,
ich würde Dich gerne noch was fragen und zwar:

Wenn ich einfach nur mal die Glasfilter Einstellungen bei meinem VW760 prüfen/Nachjustieren möchte ob da alles passt (...zur Übung ;D), wie gehe ich da am besten vor? Da ja im Service Menü Werte eingestellt sind bei Benutzer 5 - was muss ich da beachten um den Korrekten Weißpunkt zu treffen (D65)? Also was genau muss ich dort dann tun? und als nächsten Step dann die Farbräume oder?

(bietest Du auch workshops oder Vorort Kalibrierungen an ?)

...würde echt ZU GERNE lernen wie ich in Zukunft (sobald ich mal irgendwann die basic´s verstanden habe) das 3D wie du beschrieben hast "Mann muss nicht nur die Tönung vom Filter ausgleichen, sondern auch von der 3D Brille die Tönung, bedeutet Messung durch die 3D Brille"


Dankeschön
toto8080
Inventar
#11 erstellt: 27. Mrz 2020, 13:09

muss ich da beachten um den Korrekten Weißpunkt zu treffen (D65)?


Das ist leicht und kann man auch sehr gut mit HCFR machen. Die Farbtemperatur (D65) ergibt sich automatisch aus der Mischung der Grundfarben RGB (Rot+Grün+Blau) in HCFR wird die Mischung mit einem Balkendiagramm für jede Graustufe 0-100 IRE abgebildet. Ziel ist es alle Grundfarben in der Mischung auf 100% zu bringen. Bei einer einfachen 2 Punkte Kalibrierung macht man das mit 100IRE Weiß
für den Gain und 20IRE Grau für den Offset. (Offset Werte nicht anheben ! sonst wird der Schwarzwert schlechter)
Dazu muss man sich im Sony die Gain und Offsetregler suchen, manchmal ist die Bezeichnung
(?Vorspannung etc.) anders, (ich hatte die letzten Jahre nur Mitsu und JVC ) da fragst Du am besten einen Besitzer hier im Forum der einen VPL 760 hat.

Nein ich mache keine Workshop`s sorry zu wenig Zeit, der User George Lucas macht ab und zu so etwas, einfach mal fragen und den Thread zu HCFR KLICK lesen da wird schon vieles erklärt.


[Beitrag von toto8080 am 27. Mrz 2020, 13:14 bearbeitet]
ConkerKING
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Mrz 2020, 13:49
Danke Dir toto,
...Also hab ich das richtig verstanden, das was Du meintest stelle ich dann bei Benuter 5 im Service menu ein richtig - zu meinem Verständnis: Also D65 stellt man über Farbtemp. ein und das hat noch nichts mit den Farbräumen zu tun ?

Ich schau dann mal bei dem anderen thread. Aber ich würde mich freuen wenn ich Dir hier trotzdem als die ein oder andere Frage stellen könnte

Gruß - und kommt alle gut durch die Zeit
toto8080
Inventar
#13 erstellt: 28. Mrz 2020, 23:33

Also D65 stellt man über Farbtemp. ein und das hat noch nichts mit den Farbräumen zu tun ?

Richtig D65 hat nix mit REC709 ,DCI oder BT2020 zu tun. Wir kalibrieren die Farbtemperatur immer auf D65 egal welcher Farbraum. D65 ist ? " die Farbtemperatur" für "normales Tageslicht"


das was Du meintest stelle ich dann bei Benuter 5 im Service menu ein richtig - zu meinem Verständnis

...nun ich kenne das Servicemenü vom Sony nicht, vielleicht machst Du mal ein Foto damit ich mal sehen kann wo/was da für Regler sind
ConkerKING
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Mrz 2020, 15:14
Hi toto,
anbei mal ein Bild von der angepassten Farbtemp Einstellung im Servicemenü:

Was bedeutet Verstärkung und Vorspannung genau?

Danke

IMG_E0271
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kalibrierung mit I1 display Pro und Chromapure
Casi1277 am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  22 Beiträge
Kalibrierung JVC X700 mit I1 display Pro
Casi1277 am 18.01.2018  –  Letzte Antwort am 04.02.2018  –  4 Beiträge
Gamma Kalibrierung
mijumiju am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  64 Beiträge
Sony HW55ES 3D Kalibrierung
Impatient am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  4 Beiträge
Vor Ort kalibrierung Berlin?
Fruchtzwerg0250 am 15.12.2018  –  Letzte Antwort am 21.12.2018  –  8 Beiträge
Kalibrierung: Gammekuve fällt zu steil
Sunset1982 am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  4 Beiträge
Sony HW50 und Kalibrierung
firefox_1971 am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  15 Beiträge
Chromapure oder Calman bringt das was?
b0mb am 27.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  14 Beiträge
Zubehör für Kalibrierung
RouvenE am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  11 Beiträge
DTP94 für Projektor-Kalibrierung
DrWhy am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedTourizt
  • Gesamtzahl an Themen1.467.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.094

Hersteller in diesem Thread Widget schließen