Welche Subwoofer-Art und Neuware vs. gebraucht?

+A -A
Autor
Beitrag
BananaDealer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2018, 17:51
Hallo liebe Community,

ich habe zwei Fragen:

1) Welche Art von Subwoofer würdet Ihr mir empfehlen? Bassreflex vs. geschlossen (BR nach vorne oder hinten?). Welche Größe? Down Fire oder normal Front? etc. Hierzu geben ich Euch erstmal alle Informationen die ich habe. Falls was fehlt, einfach Bescheid geben.

Preislich wäre mir als Student günstiger immer lieber, aber bei Neuware (zu Gebrauchten gleich im zweiten Teil) hatte ich bereits den Klipsch R115 SW bzw. R112 SW im Fokus (oder auch SVS SB-1000 bzw. PB-1000), was preislich meine Höchstgrenze zurzeit ist. Der Sub sollte aber auch für eine gewisse Zeit reichen und mit einem folgenden Upgrade der LS (und des Recievers) mithalten können (will nicht alles doppelt kaufen).

Daher erstmal alle Rahmenbedingungen:

Infos zum System:
Magnat Vector 207 Stereo
Pioneer VSX-830
Kopplung am Laptop über HDMI 15 m
Standard Kupferkabel 2,5er ca je 8 m

Raumabmessungen und Möbel:
ca. 6 m x 3,2 m mit 3 m Höhe; Quader ohne Rundungen o. ä.
Beton-Bau

Aufbau wie im Bild; mit Einrichtung und Basslevel (grob):

Raumaufteilung

Die leider mau ausfallende Tiefbassfähigkeit der Magnat soll nun durch einen Sub verbessert werden.
http://www.hifi-forum.de/bild/magnat-vector-207_600374.html

LS Aufstellung nahe der Wand sorgt zwar für teils Dröhnen und Raummoden in den Ecken, gibt aber den Mehrwert des stärkeren Basses (auch in der Raummitte).

Ich höre viel Musik (Electro, House, Trance, Trap und vieles mit tiefen Frequenzen) und schaue auch gerne mal bei Netflix oder Amazon Serien/Filme, wobei mein Fokus aber absolut auf der Musik liegt. Der Subwoofer sollte natürlich keinen Matsch spielen, dennoch ist bei meiner Art der Musik, vieles durch tiefe, durchgehende Basslines geprägt, die durch Druck und Volumen profitieren. Ich habe aber etwas Angst davor, das wuchtige Gematsche großer BR-Subs dann doch nicht leiden zu können.

Probehören ist bei mir selbstverständlich noch geplant, nur kann ich zum einen aus finanzieller Sicht nicht 5 Subs gleichzeitig ordern und zum anderen ohne Auto nur schwer sämtliche Fachhändler abklappern. Daher wäre eine Vorauswahl - mit Hilfe von Euch - zu treffen schon eine super Hilfe.


2) Welche Dinge sollte ich beim gebrauchten Sub beachten? Wie verhalten sich Wertverlust und "Baujahr" bei Subs? Ist ein jüngeres Baujahr zu empfehlen?

Natürlich würde ein gebrauchter Sub den finanziellen Einschlag deutlich verkleinern. Bei Elektronik bin ich aber immer sehr skeptisch. Wie anfällig sind da Subs, dass sie durch den Gebrauch weniger zuverlässig werden oder defekt gehen? Habt ihr dort Erfahrungen und Empfehlungen bezüglich Marken und Modellen?

Vielen Dank und beste Grüße
BananaDealer
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2018, 10:04
Kann man pauschal nicht sagen.
Je nachdem wie die Raummoden ausgeprägt sind, kann ein bestimmter Subwoofer mehr Sinn machen.
Raummoden machen aber auch den teuersten Subwoofer der Welt schlecht.
Auch Vergleiche von identischen Subwoofern in verschiedenen Räumen kann man sich schenken.
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 26. Feb 2018, 13:48
Hi,
BananaDealer (Beitrag #1) schrieb:
... 1) Welche Art von Subwoofer würdet Ihr mir empfehlen? ...

Nahezu egal.

Die P/L-Empfehlung hier im Forum ist der Mivoc Hype 10, der hat auch universelle Anschlüsse.

Zur grob Orts-abhängigen Bass-Quantität und -Qualität in typischen Wohnräumen muss man dir ja nichts mehr erzählen.
Wenn es trotzdem nur 1 Sub sein darf, hilft die "Kriechmethode" den optimalen Platz zu finden:

-- Sub auf den bevorzugten Hörplatz, ggfs. Platte u.a. drunter bauen, sodass ca. Ohrhöhe erreicht wird.
-- Sub alleine spielen lassen und
-- im Raum umherkriechen (wenn für den Sub letztlich nur eine Bodenposition in Frage kommt) oder -gehen und die Position finden wo sich bestmögliche Bass-Ausgewogenheit ergibt
-- dort den Sub plazieren

Ansonsten aber gleich mit zwei (ggfs. kleineren) Subs planen
= wesentlich flexibler und auch zukunfts-sicherer an andere Räume anpassbar,
vorzugsweise diagonal im Raum plaziert,
z.B. einen vorne rechts,
den anderen hinten links, z.B. unterm Schreibtisch, oder auch auf (!) das 1.5 m hohe Regal.
Beide Subs zunächst ganz simpel identisch einstellen und ansteuern (ggfs. per Y-Split).
Versuchsweise die Polarität relativ zu den Mains auch mal umkehren (180°, beide Subs gleich).

Deine anklingende Skepsis zur Langzeit-Haltbarkeit von Aktiv-Subs ist durchaus berechtigt.
Wie hier im Reparaturbereich des Forums zu sehen, betrifft es praktisch alle Fabrikate und ist kaum "Nutzungs" (Verschleiß-)-abhängig.
Etwas weniger evtl. Mivoc, Yamaha, B&W, Elac, Nubert ....
(jeweils ältere, einfache Modelle),
aber nagel mich darauf nicht fest

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 26. Feb 2018, 13:49 bearbeitet]
drspeed610
Stammgast
#4 erstellt: 26. Feb 2018, 14:18
Hey schaue Dir den Canton Sub 300 an. Gibt es bei Canton als direkt Vertrieb. Kostet 349euro. Den kannst Du auch über 40 Tage probehören. Der ist bei Musik auch richtig gut . Es ist in Grunde ein 12.3 . Der lässt bei 25 qm die Bude wackeln. Die Mischung die Du damit vor hast ist bei mir so ziemlich gleich.
Der hat auch eine Raumeinstellung mit an Board das kann Dir in Idealfall richtig gut helfen.


[Beitrag von drspeed610 am 26. Feb 2018, 14:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Art Subwoofer für Kompaktanlage?
Phurba am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  3 Beiträge
Subwoofer gebraucht
-Denndenn- am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  2 Beiträge
1 Subwoofer VS. 2 Subwoofer
jonny_23 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  15 Beiträge
Creakustik Musical Art Subwoofer A10 ?
cre8 am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  6 Beiträge
Yamaha vs klipsch oder Pure Ac. welche ?
enivac am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  3 Beiträge
PA Subwoofer vs Car Hifi Subwoofer
testt25 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  3 Beiträge
Subwoofer entscheidung Yamaha vs. Phonar
franz2k am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  6 Beiträge
Kompakt-LS + Subwoofer vs Standboxen
Everon am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  15 Beiträge
Subwoofer auswahl 20cm vs. 25cm
dragon34644045 am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  5 Beiträge
Subwoofer-Vergleich: Teufel vs. Yamaha
DerHeld83 am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedmadtone
  • Gesamtzahl an Themen1.426.433
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.149.432

Hersteller in diesem Thread Widget schließen