Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Canton Garantie findet keinen Fehler?

+A -A
Autor
Beitrag
King-Dyeon
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2008, 17:14
Hey,
es geht um meinen Canton As 40, aus diesem Thread:
http://www.hifi-foru...m_id=106&thread=4165
Am Montag hatte ich es endlich geschafft den Subwoofer loszuschicken. Gestern rief mich ein Canton Mitarbeiter an, was an dem Sub denn sei. Allerdings war nur meine Schwester zuhause, weshalb ich nicht direkt antworten konnte. Ich versuchte an diesem Tag noch mehrmals den Canton Mitarbeiter über die hinterlegte Telefonnummer zu kontaktieren, was mir allerdings bei 4-maligen versuchens nicht geling.
Aber es ist auch ein bisschen komisch warum er wohl überhaupt angerufen hat, weil ich ihm eine einseitige Fehlerbeschreibung mit dem Paket zugeschickt hatte.
Heute kam der Subwoofer erstaunlicherweise wieder zurück.
In dem Auftragsschein steht:

01247 1Box Sub As 40 SC Busi
-überprüft keine Fehler-

detaillierter:

R001 Reperatur, Annahme
R002 Auspacken, Fehleranalyse
R010 Lautsprecher überprüft
R012 Endstufe überprüft
R013 Erschwerte Montage
Dauertest/Funktionstest



Bitte um Hilfe !
Bass-Statt-Höhen08
Stammgast
#2 erstellt: 18. Dez 2008, 17:18

King-Dyeon schrieb:
Hey,
es geht um meinen Canton As 40, aus diesem Thread:
http://www.hifi-foru...m_id=106&thread=4165
Am Montag hatte ich es endlich geschafft den Subwoofer loszuschicken. Gestern rief mich ein Canton Mitarbeiter an, was an dem Sub denn sei. Allerdings war nur meine Schwester zuhause, weshalb ich nicht direkt antworten konnte. Ich versuchte an diesem Tag noch mehrmals den Canton Mitarbeiter über die hinterlegte Telefonnummer zu kontaktieren, was mir allerdings bei 4-maligen versuchens nicht geling.
Aber es ist auch ein bisschen komisch warum er wohl überhaupt angerufen hat, weil ich ihm eine einseitige Fehlerbeschreibung mit dem Paket zugeschickt hatte.
Heute kam der Subwoofer erstaunlicherweise wieder zurück.
In dem Auftragsschein steht:

01247 1Box Sub As 40 SC Busi
-überprüft keine Fehler-

detaillierter:

R001 Reperatur, Annahme
R002 Auspacken, Fehleranalyse
R010 Lautsprecher überprüft
R012 Endstufe überprüft
R013 Erschwerte Montage
Dauertest/Funktionstest



Bitte um Hilfe !

Geht der Sub denn jetzt? Und was war oder ist daran kapputt?
King-Dyeon
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2008, 17:28
Hey, habe den Subwoofer noch nicht geschafft auszupacken, weil ich grade ein Internetproblem an meinem SpielePc habe.

Weil bestimmt die Frage kommt, was dran war bzw ist, hatte ich den link des alten Threads mitgepostet. Aber trz fuer dich zusammengefasst :

Der Sub schreddert nicht bei -40db volume (0db am reciever) & 12uhr stellung am sub.
Er schreddert aber auch nicht wenn ich ihn auf -40db (+10db am reciever )& +9db Stellung am Subwoofer laufen habe.
Er schreddert halt nur wenn ich ihn über eine halbe stunde- ganze stunde auf dieser zweitgenannten Lautstärke laufen lasse. Dann wird die Platte hinten sehr heiss.

Vllt nochwas zur verdeutlichung.
Anfangs (30-60min) kann der Sub richtig heftig nach vorn schwingen, allerdings schreddert der sub nach der genannten zeit ganz leicht. Er schreddert dann auch mit viel weniger Schwingung als am Anfang.
Im gleichen Moment ist zu beobachten das hinten am Sub die schwarze Platte(besonders oben rechts auf der Canton Aufschrift) sehr heiss wird.

edit: wollte eigentlich noch ein Bild von der Rückseite des Subs posten, finde aber keins per google.


[Beitrag von King-Dyeon am 18. Dez 2008, 17:28 bearbeitet]
Bass-Statt-Höhen08
Stammgast
#4 erstellt: 18. Dez 2008, 17:34

King-Dyeon schrieb:
Hey, habe den Subwoofer noch nicht geschafft auszupacken, weil ich grade ein Internetproblem an meinem SpielePc habe.

Weil bestimmt die Frage kommt, was dran war bzw ist, hatte ich den link des alten Threads mitgepostet. Aber trz fuer dich zusammengefasst :

Der Sub schreddert nicht bei -40db volume (0db am reciever) & 12uhr stellung am sub.
Er schreddert aber auch nicht wenn ich ihn auf -40db (+10db am reciever )& +9db Stellung am Subwoofer laufen habe.
Er schreddert halt nur wenn ich ihn über eine halbe stunde- ganze stunde auf dieser zweitgenannten Lautstärke laufen lasse. Dann wird die Platte hinten sehr heiss.

Vllt nochwas zur verdeutlichung.
Anfangs (30-60min) kann der Sub richtig heftig nach vorn schwingen, allerdings schreddert der sub nach der genannten zeit ganz leicht. Er schreddert dann auch mit viel weniger Schwingung als am Anfang.
Im gleichen Moment ist zu beobachten das hinten am Sub die schwarze Platte(besonders oben rechts auf der Canton Aufschrift) sehr heiss wird.

edit: wollte eigentlich noch ein Bild von der Rückseite des Subs posten, finde aber keins per google.

Vielleicht hat Canton den Sub beim Überprüfen nicht so stark belastet,und daher auch keinen Fehler festgestellt!Es könnte die Schwingspule vom Bass-Chassi sein,die bei hohen Pegel anschlägt!Nochmal bei Canton anrufen,und den Fall genau schildern!
King-Dyeon
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2008, 19:08
Hm. Ich hab dann mal kurz nach deinem Beitrag, auch kurz nach halb da angerufen. Die beim Service wollte mich zu einem Mitarbeiter weiterleiten, schaffte es aber nicht. Sie gab mir die durchwahl zu ihm.
Ich habe es 3x versucht, erreichte ihn nicht. Den letzten Versuch unternahm ich um 16:05. Dann rufe ich wieder bei der ,,Service-Zentrale'' an, sie sagt mir das die Mitarbeiter um 16uhr feierabend haben und ich es am nächsten Tag wieder versuchen soll.

Naja aber das nur so nebenbei.
Vielmehr ärgert es mich, das ich gerade den nächsten Niederschlag kassiert habe. Der Sub schreddert jetzt nicht mehr nach den besagten 15-30min sondern sofort.
Sobald ich jetzt die Lautstärke auf ca. -45db am Reciever & +9db am Subwoofer stelle, fängt er an zu schreddern. Allerdings bewegt sich die Chassis garnicht soviel. Vllt nen knappen Zentimeter wenns hochkommt.
Aber den Vogel abgeschossen hat Canton, indem sie die Schrauben der Chassis nicht richtig angezogen haben. Zwischen Gehäuse & Chassis ist jetzt ein Luftstrom zu hören & zu fühlen.
Man, was ein geiler Service und dann noch schreiben keinen Fehler gefunden......


[Beitrag von King-Dyeon am 18. Dez 2008, 19:20 bearbeitet]
Marcus.Muench1
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2008, 19:14
Was?

das ist ja krass hätte ich von canton jetzt nicht gedacht!

...ich würde auch noch mal bei canton nachhacken...

du könntest auch mal pommy fragen der ja i-welche beziehungen

zu canton hat... schick dir seine user id per pm...
King-Dyeon
Stammgast
#7 erstellt: 19. Dez 2008, 14:20
So nachdem ich Canton kontaktiert habe sagt mir der Mitarbeiter folgendes:

Ich darf den Subwoofer nicht auf +9db stellen, weil sonst der Lautsprecher hinten anschlägt, daher kommt das schreddern.
Die kleine Schwingung ist die Grenze bei ihm, viele Subwoofer würden so aussehen als könnten sie mehr, allerdings macht da dann die Chassis nicht mehr mit.
Dann frage ich mich allerdings: Warum wird ein Regler darauf gebaut, der bis +9db geht?
& gibt es Chassis mit 30cm fuer dieses Gehäuse zu kaufen die mehr können?
tss
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2008, 14:38
chassi oder endstufe... wer macht hier zuerst die grätsche?

warum baut man in ein auto ein gaspedal ein, wenn dauervollgas schädlich für den motor ist?
King-Dyeon
Stammgast
#9 erstellt: 19. Dez 2008, 14:41

tss schrieb:
chassi oder endstufe... wer macht hier zuerst die grätsche?


Chassis sagte er.
Wobei ich es irgendwie nicht glauben kann. Die Endstufe wird oben rechts doch nicht umsonst sooo extrem heiss, wenn er schreddert.
Und die Chassis schreddert auch nicht bei viel mehr Schwingung ( erzeugt durch Bassreflexrohrverstopfung).


[Beitrag von King-Dyeon am 19. Dez 2008, 14:42 bearbeitet]
tss
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2008, 14:53
dagegen spricht dein voriger thread. da hört sich das eher nach einem zu schwachen netzteil an.

ich frag mich gerade wie laut du musik hörst? sitzt du in einer raummode, weil der sub so laut eingestellt sein muss?
King-Dyeon
Stammgast
#11 erstellt: 19. Dez 2008, 14:59
Ja das kann sogar sein.
Das original Netzteil von Canton habe ich nämlich nicht vom ebay verkäufer mitgeliefert bekommen.
Kann den Subwoofer nur mittels PC-Kabel, oder mit einem 2-pin Kabel meines Eltax Subwoofer betreiben ( der hat aber um die 100w weniger leistungsaufnahme)

Ich höre gerne laut Musik
Ne ist ein normales 20qm Zimmer, allerdings sitze ich nicht direkt in einem Bassloch, aber höre doch weniger Bass als wenn ich auf der gleichen Position stehe.
tss
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2008, 15:32
netzteil nicht netzkabel...

probier doch mal eine umpositionierung deines subwoofers aus.
King-Dyeon
Stammgast
#13 erstellt: 19. Dez 2008, 16:10

tss schrieb:
netzteil nicht netzkabel...


achso
Hm. Mit umstellen ist da nicht sehr viel.
Ich hatte den Platz fuer den Sub ausgesucht, sonst würde er eigentlich nirgends hinpassen, auch von den Kabeln her würde das nicht gehen.
sakly
Inventar
#14 erstellt: 20. Dez 2008, 13:17
Schön, dass ich den ganzen Krempel auch nochmal als PM bekommen habe
Das Modul ist offensichtlich zu schwach für die Dauerpegel, die Du damit hören willst. Wenn nach einer bestimmten Zeit sogar der Hub/die Lautstärke weniger wird, ist das eindeutliches Zeichen dafür, dass die Endstufe aufgibt (was bei einem solchen Sub eigentlich auch nicht passieren sollte).
King-Dyeon
Stammgast
#15 erstellt: 20. Dez 2008, 14:18

sakly schrieb:
Schön, dass ich den ganzen Krempel auch nochmal als PM bekommen habe



Du warst der einzige der im meinem vergangen Thread etwas sinnvolles zum Problem gepostet hatte xP
sakly
Inventar
#16 erstellt: 20. Dez 2008, 14:24
Du hättest auf diesen Thread verweisen können.
Pommy13
Inventar
#17 erstellt: 20. Dez 2008, 14:46
cantons subs sind nicht unbedingt für dauer brachial pegel ausgelegt (nicht so wie z.b. svs oder vglb)

laut hören auf dauer geht aber mit jedem meiner 8 aktiven canton subs. wenn dein sub da falsch steht wäre ein neues kabel sicher eine gute investition, auch keine die allzu teuer sein sollte
King-Dyeon
Stammgast
#18 erstellt: 20. Dez 2008, 14:55

Pommy13 schrieb:
cantons subs sind nicht unbedingt für dauer brachial pegel ausgelegt (nicht so wie z.b. svs oder vglb)


Das ist ja nichtmal brachial Pegel. Ich habe meinen Harmann & Kardon auf -45db stehen, dann fängt er schon an zu schreddern.
Pommy13
Inventar
#19 erstellt: 20. Dez 2008, 15:24
das sollte er bei diesem pegel nicht machen, da hast du recht
King-Dyeon
Stammgast
#20 erstellt: 20. Dez 2008, 17:46
So, da wohl text nicht viel bringt, hab ich jetzt fuer euch ein Video mit meinem As 40 Sc in Aktion
http://www.myvideo.d...s_Canton_As_40_Part1

Hier das zweite, da hört ihr es bessern.
Und dieses ,,scheppern'' ist nicht das mic meiner kamera sondern kommt aus meinem Subwoofer !
http://www.myvideo.d...s_Canton_As_40_Part2


[Beitrag von King-Dyeon am 20. Dez 2008, 18:07 bearbeitet]
Marcus.Muench1
Stammgast
#21 erstellt: 20. Dez 2008, 18:11
Hmm.. stark belastet sieht er ja nicht aus..

...ich denke.. ich würde canton wie schon gesagt erneut.. das problem schildern.. usw... und dann schaun was sie tun!

sakly
Inventar
#22 erstellt: 20. Dez 2008, 22:03
Schonmal ein anderes Quellgerät angeschlossen? MP3-Player direkt an die Eingangsbuchsen -> macht er das dann auch?
King-Dyeon
Stammgast
#23 erstellt: 20. Dez 2008, 23:25

sakly schrieb:
Schonmal ein anderes Quellgerät angeschlossen? MP3-Player direkt an die Eingangsbuchsen -> macht er das dann auch?


Hey, nein habe ich noch nicht probiert.
Ich glaube mein Mp3-player hat auch nicht annähernd soviel Power die Chassis überhaupt ins Schwingen zu bringen^^
Unten habe ich noch einen JVC Reciever, den probiere ich mal morgen aus.
sakly
Inventar
#24 erstellt: 21. Dez 2008, 00:31
Den MP3-Player direkt an die Low-Level-Eingänge anschließen und seine Lautstärke voll aufdrehen. Der steuert den Eingang nahezu ganz aus, sodass Du damit den Sub über seinen eigenen regler fast bis an's Limit treiben können solltest.
King-Dyeon
Stammgast
#25 erstellt: 21. Dez 2008, 00:41
hey, ja stimmt.
Leider kann ich das volle Programm heute nicht mehr testen, da ich in einer Doppelhaushälfte wohne.

Ich ließ es mir aber trotzdem nicht entgehen, den sub mit verstopften Bassreflexrohr auf niedriger Lautstärke spielen zu lassen. Und wieder zeigt sich das gleiche Bild:
Die Chassis springt viel weiter nach vorne als nicht zugestopft & das !ohne! scheppern.

Morgen dann ohne zugestopftes Bassreflexrohr.
sakly
Inventar
#26 erstellt: 21. Dez 2008, 01:08
Die BR-Funktion reduziert den Hub des Chassis, das Verhalten mit mehr Hub ist also normal.
Nur dass die Störungen ausbleiben, sagt mir, dass hier nur ein mechanisches Problem vorliegen kann.
King-Dyeon
Stammgast
#27 erstellt: 21. Dez 2008, 17:39
So, auch mit Musik per Handy als Quellgerät ist das scheppern bei offenen Bassreflexrohr immernoch vorhanden.
Mit zugestopften Bassreflexrohr ist wieder mehr Schwingung da, und das scheppern ist weg ( auch bei höherer Lautstärke wo er mit offenem Bassreflexrohr eigentlich scheppert)
sakly
Inventar
#28 erstellt: 21. Dez 2008, 17:51
Das war zu erwarten. Wrum sollte sich das Verhalten mit einem dritten Quellgerät auf einmal ändern?

Aber nochmal: es kann damnach nur ein mechanisches Problem sein, dass durch das BR-System verursacht wird.
saltonm73
Stammgast
#29 erstellt: 21. Dez 2008, 19:09
Hallo
eine frage, wie sieht es aus mit der Verkabelung zum Subwoofer aus. Ist da eine gute ( einwandfreie ) Cinch verbindung vorhanden, sprich Masse konnte es auch daran liegen.


[Beitrag von saltonm73 am 21. Dez 2008, 19:10 bearbeitet]
sakly
Inventar
#30 erstellt: 21. Dez 2008, 19:13

saltonm73 schrieb:
Hallo
eine frage, wie sieht es aus mit der Verkabelung zum Subwoofer aus. Ist da eine gute ( einwandfreie ) Cinch verbindung vorhanden, sprich Masse konnte es auch daran liegen.


Wenn er Quellgeräte direkt an den Sub anschließt und der Fehler trotzdem auftritt, wohl eher nicht, oder?
saltonm73
Stammgast
#31 erstellt: 21. Dez 2008, 19:29
Quellgeräte ist das eine, und Verbindung eine andere, ich weis noch nicht was King-Deyion für Cinchkabel nimmt.

darum frage ich , weil die Cantons Service Leute geprüft haben , und kein fehler festgestellt haben

R010 Lautsprecher überprüft
R012 Endstufe überprüft
King-Dyeon
Stammgast
#32 erstellt: 21. Dez 2008, 19:59
hey, siehe hier:
http://s10b.directupload.net/file/d/1650/uhzysohb_jpg.htm

Als ich mein Handy als Quellgerät angeschlossen habe, habe ich so eins benutzt:
http://www.t-online-...base&productId=31660
saltonm73
Stammgast
#33 erstellt: 21. Dez 2008, 20:30
da haben schon den fehlerteufel fast gefunden


hey, siehe hier:
http://s10b.directupload.net/file/d/1650/uhzysohb_jpg.htm

Als ich mein Handy als Quellgerät angeschlossen habe, habe ich so eins benutzt:
[url]http://www.t-online-...base&productId=31660
[/url]

sehe ich richtig im Bild 1
also obere Bild zeigt mir schon eine schlechte verbindug zum Subwoofer hin, erst mit Cinch und dann zusammen gefummelt und an Low Level Imput ! mit Lautsprecherkabel !?

Zweite Cinchkabel ist ebenso ne 08/15er, verwende bitte ne gute Signalkabel vom AVR 2000 nach Sub Cinch eingang danach sollte das Problem gelöst sein.



[Beitrag von saltonm73 am 21. Dez 2008, 20:40 bearbeitet]
King-Dyeon
Stammgast
#34 erstellt: 21. Dez 2008, 20:40

saltonm73 schrieb:
da haben schon den fehlerteufel fast gefunden


hey, siehe hier:
http://s10b.directupload.net/file/d/1650/uhzysohb_jpg.htm

Als ich mein Handy als Quellgerät angeschlossen habe, habe ich so eins benutzt:
[url]http://www.t-online-...base&productId=31660
[/url]

also obere Bild zeigt mir schon eine schlechte verbindug zum Subwoofer hin, erst mit Cinch und dann zusammen gefummelt und an Low Level Imput !

Zweite Cinchkabel ist ebenso ne 08/15er, verwende bitte ne gute Signalkabel vom AVR 2000 nach Sub Cinch eingang danach sollte das Problem gelöst sein.

:prost


hey, low level input ist der normales cinch eingang am Canton As 40.
Bei medimax hatte die kein Kabel mehr, wo aus einem Cinch stecker 2 werden. Deshalb riet mir der Verkäufer zu dieser Konstruktion.
Das Kabel was ich euch da aus dem Online shop gezeigt habe ist nicht meins sondern sollte nur erklären was ich fuer ein Kabel meine.
Ich habe es auch schon mit einem mono kabel versucht, allerdings ist es dann doch jedes mal das gleiche.
saltonm73
Stammgast
#35 erstellt: 21. Dez 2008, 20:52
dein Bild verrät mir nicht gutes
Sub Out am AVR und dann geteilt an Sub
wie haste angeschlossen mach ein Bild davon bitte.


http://s10b.directupload.net/file/d/1650/uhzysohb_jpg.htm


hier ein Mono Cinchkabel

http://cgi.ebay.de/H...TL0812071510004r6882
Marcus.Muench1
Stammgast
#36 erstellt: 21. Dez 2008, 21:04
also ich hatte meinen Sub auch mal so angeschlossen..

aber hatte keine probleme.. und er braucht doch kein mono kabel??

eher ein Y-kabel!:

Audio Hifi Shop

saltonm73
Stammgast
#37 erstellt: 21. Dez 2008, 21:12
noch besser

Marcus.Muench1

http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/168




[Beitrag von saltonm73 am 21. Dez 2008, 21:13 bearbeitet]
King-Dyeon
Stammgast
#38 erstellt: 21. Dez 2008, 21:35
ich weis garnicht wo dein Problem ist.
Ich habe an den anschluss meines recievers ,,sub out'' ein ypsilon kabel geklemmt. Daraus ergibt sich plus und minus und dann habe ich ein normales cinch Kabel genommen und angeschlossen.
So hat mir das der man aus Media Markt auch erklärt & letztendlich verkauft.

Ein Monokabel habe ich auch noch hier rumfliegen. Auch schon ausprobiert, aber das bringt keine veränderung.
Marcus.Muench1
Stammgast
#39 erstellt: 21. Dez 2008, 21:35
hmm... aber ich denke nicht das es am kabel liegt!

da muss was defekt sein...!

saltonm73
Stammgast
#40 erstellt: 21. Dez 2008, 21:54
genau, also innere Signalleiter angeschlossen an Rot R an Sub
und die Abschirmung Masse angeschlossen in der weisse Cinch eingang L
so angeschlossen ?

seht ihr im Bild
wenn das so Richtigist leute, dann sag mir bescheid, ich sehe das falsch (anders)
King-Dyeon
Stammgast
#41 erstellt: 21. Dez 2008, 21:58
Ja fuer mich ist das richtig so.
Guck: Das 1. Kabel, was ein Y-Cinch Kabel ist, hat an dem Ende wo sich 2 Cinch Kabel befinden kein bestimmtes was Rot oder Weiss ist. Die beiden sind neutral.
Am Canton Sub sind die Low Level Input anschlüsse erkennbar weiss und rot gefärbt. Da habe ich auch mein normales Cinch Kabel dran angeschlossen, so wie es sich gehört: weiss an weiss, rot an rot. Dann geht es weiter zum Y-Cinch Kabel. Dort ist es nun egal ob ich Kabel 1 an Kabel 2 hänge oder andersrum weil keiner von denen halt plus oder minus ist.
Was meinst du denn was falsch ist?


[Beitrag von King-Dyeon am 21. Dez 2008, 21:59 bearbeitet]
Marcus.Muench1
Stammgast
#42 erstellt: 21. Dez 2008, 22:05
ja so passt es ja!

King-Dyeon
Stammgast
#43 erstellt: 21. Dez 2008, 22:09

Marcus.Muench1 schrieb:
ja so passt es ja!

:prost



ich weis garnicht was er an meiner Verkabelung zu bemängeln hat
Ich will es bitte nochmal erklärt bekommen
meinetwegen kann ich es auch so :
http://s11.directupload.net/file/d/1650/p2unatod_jpg.htm
oder so :
http://s10b.directupload.net/file/d/1650/i2wwztia_jpg.htm
machen
Marcus.Muench1
Stammgast
#44 erstellt: 21. Dez 2008, 22:38
das zweite.. ist schlechter...!.. weniger bass..!

saltonm73
Stammgast
#45 erstellt: 21. Dez 2008, 22:45

ich weis garnicht was er an meiner Verkabelung zu bemängeln hat

alles in ordnung mit Kabel
OK OK, halt jetz mein Mund
King-Dyeon
Stammgast
#46 erstellt: 21. Dez 2008, 23:06

saltonm73 schrieb:

ich weis garnicht was er an meiner Verkabelung zu bemängeln hat

alles in ordnung mit Kabel
OK OK, halt jetz mein Mund :L



Nein, also wenn dir noch was auffällt bitte posten^^
Fox01
Stammgast
#47 erstellt: 21. Dez 2008, 23:25

Pommy13 schrieb:
cantons subs sind nicht unbedingt für dauer brachial pegel ausgelegt (nicht so wie z.b. svs oder vglb)

laut hören auf dauer geht aber mit jedem meiner 8 aktiven canton subs. wenn dein sub da falsch steht wäre ein neues kabel sicher eine gute investition, auch keine die allzu teuer sein sollte


Kann ich nicht bestätigen. Ich kann 2 Stundenfilme ohne Probleme bei - 20 dB (Yamaha AV) gucken, wie zum Beispiel Fluch der Karibik 2 oder die Insel. Außerdem habe ich keine Probleme obwohl ich ein 7m Y-Kabel für 9 Euro habe. Das der Verstärker hinten heiß wird tritt bei mir auch auf, aber nur wenn ich laut Musik höre und den Sub danach ohne Musik an lasse. Versuch doch mal ein kleinen Film mit dem Handy zu machen, in dem du mit deinem Arm durch das Bassreflexrohr gehst und dann mal den Verstärker und das Chassie von hinten filmst.


Gruß Nico
sakly
Inventar
#48 erstellt: 22. Dez 2008, 10:34
Also wenn Du so ein Bastelkabel gefummelt hast, dann schmeiß das weg!
Kaufe ein normales Cinchkabel und nimm davon eine Strippe (damit hast Du nicht weniger Bass, sondern nur 6dB weniger Eingangspegel,d en Du mit dem AVR oder auch mit dem Lautstärkeregler am Sub ausgleichen kannst) oder nimm eben ein gekauftes Y-Kabel.

Wie hast Du den MP3-Player angeschlossen? Über das gleiche Kabel? Der Tipp sollte die vorhandenen Fehlerquellen eigentlich ausschließen. Ich hatte angenommen/gehofft, dass Du dazu ein passendes anderes Kabel verwendet hast.
King-Dyeon
Stammgast
#49 erstellt: 22. Dez 2008, 11:59
Hey, das habe ich doch bereits geschrieben.
Als ich den mp3-player(Handy) mit dem Sub verbundem habe, habe ich folgendes Kabel verwendet.
http://www.mobiltel....rer=froogle&refID=5&

Ich habe den 3,5mm klinke anschluss in den MP3 Player gesteckt und die beiden cinch kabel in die low level eingänge meines subs.
Dieses Kabel ist natürlich ein anderes als die reciever-subwoofer Kabel.

Hm zudem weis ich garnicht was an meiner jetzigen Konstruktion schlechter sein Soll^^.
Ich verwende 2 Kabel:
http://webshop.schne...cker-an-Cinch-Buchse
&
http://webshop.schne...-Stecker-02m-schwarz
(Achtung: Ich hab die Stecker nur so aus google rausgesucht, die gleichen von der gleichen Firma habe ich natürlich nicht. Es geht mir nur um das ,,Modell'' um die Art des Cinch Kabels! )
Das Y-Kabel steckt mit dem einen Stecker im Reciever ausgang (sub out) und dadurch bekomme ich also 2 ausgänge. Diese 2 Ausgänge habe ich mit einem 2x2 Stecker Cinch Kabel (also einem ganz normalen) verbunden. An das andere Ende des normalen Cinch Kabels klemme ich den Subwoofer.

So hat mir es der Mann aus Media Markt auch erklärt. Die hatten wohl zur Zeit kein Y-Cinch Kabel in der vorhergesehenden Länge und der Art nicht mehr da.
Er meinte das es das gleiche wäre wie ein normales Cinch Kabel und ich dadurch keinen Verlust hätte.



@Fox : Video leider nicht möglich, da meine Digicam & mein Handy bei einer videoaufnahme kein licht bieten.
Eine Taschenlampe reinstellen geht auch nicht, weil in der mitte des Gehäuses eine Platte den Subwoofer teilt

Achja, einmal fuer alle: Wenn ich mit den Händen die Chassis nach hinten drücke, ist kein Kratzen oder ähnliches da !


[Beitrag von King-Dyeon am 22. Dez 2008, 14:17 bearbeitet]
sakly
Inventar
#50 erstellt: 22. Dez 2008, 19:10
Das Kratzen, was dort zu hören ist, kommt nicht vom Chassis.
Die ganzen Fehlerbeschreibungen klingen für mich sehr wirr. Ich kan dazu nichts mehr sagen, ohne mir den Sub persönlich anzusehen/anzuhören.
King-Dyeon
Stammgast
#51 erstellt: 22. Dez 2008, 20:04

sakly schrieb:
Das Kratzen, was dort zu hören ist, kommt nicht vom Chassis.
Die ganzen Fehlerbeschreibungen klingen für mich sehr wirr. Ich kan dazu nichts mehr sagen, ohne mir den Sub persönlich anzusehen/anzuhören.


Hm, soll ich dir nochmal was genauer erklären ?
bzw. du kannst gern vorbeikommen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Subwoofer gibt keinen Ton von sich?
Jonnyhof_ am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  2 Beiträge
Canton ASF 75 SC
hallo0642 am 28.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  3 Beiträge
Canton AS525 SC oder Canton Sub 8?
Diamondback2010 am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  5 Beiträge
CANTON PLUS C SUBWOOFER
Lillmatic am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  4 Beiträge
Canton Subwoofer ggf. defekt?
Memory1931 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  7 Beiträge
Canton Chrono AS 525 SC gibt keinen Ton von sich
vladd am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  4 Beiträge
Canton as 20 sc gibt keinen Laut von sich
baumeister-b am 31.01.2019  –  Letzte Antwort am 01.02.2019  –  4 Beiträge
Canton Sub 10 / 10.2
GerhardK10 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  7 Beiträge
PC Sub an Denon AVR 1803, wo ist der Fehler?
MOI am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  4 Beiträge
Canton AS30 Defekt-reperatur?
S2Mike am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedHGS-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.508.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.092

Hersteller in diesem Thread Widget schließen