Wie 2 Subwoofer an einen Verstärker anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2012, 19:57
Hallo,
ich will an meinem Pioneer VSX-817 2 Subwoofer betreiben habe aber nur einen Sub Preout
würde mich sehr freuen wenn sich die Experten hier mir eine Antwort schreiben
, was ich für Möglichkeiten hätte.


LG


Theis Appelbaum
Conzo
Stammgast
#2 erstellt: 03. Mrz 2012, 02:35
Hallo,

der Amp verfügt über einen Sub-Preaut. Du benötigst einen separaten Verstärker für den Sub. Du kannst auch 2 Subverstärker mit einem Y-Kabel anschliessen.

Gruss Andy


[Beitrag von Conzo am 03. Mrz 2012, 02:41 bearbeitet]
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Mrz 2012, 02:53


Linux, und Du hast alles, was Du willst. Ausser Viren und Trojaner.


So ist es

Also, ich hoffe das du Aktivsubs anklemmen willst.

Mein Vorredner hat ja schon den entsprechenden Hinweis gegeben mit dem Y-Adapter.

Hast du konkret Subwoofer in Aussicht die an deinen Receiver sollen?
Conzo
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mrz 2012, 03:25
@Gammelohr,

wieso hoffst Du, dass er Aktiv-Subs anschliesst? Ich habe einen separaten Sub-Amp neben meinem Yami. Kann erstens dadurch jeden Passiv-Sub anschliessen und zweitens habe auch gleich den Sub-Volume in Griffnähe. Film oder Musik hat eine unterschiedliche Dynamik, daher reduziere ich bei Film die Sub-Leistung ein wenig. 18" können ein brachiales Erdbeben erzeugen, wenn es in einem Film actionreich abgeht.

Gruss Andy
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Mrz 2012, 03:29
Sorry, so wie du es machst ist es vollkommen ok.

Ich hatte wohl nur die Befürchtung das der TE mit passiven Subs ohne Amping aufwartet.



[Beitrag von Graf_Hinkelstein am 03. Mrz 2012, 03:29 bearbeitet]
Conzo
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mrz 2012, 03:50
Ja, so wie der TE die Frage gestellt hat, habe ich auch angenommen, dass er den Sub direkt an den Pre-Out anschliessen will. Dann muss man die Antwort präzise definieren, dass es nicht zu einem Missverständnis kommt.

Bin gespannt, was für Subs er anschliessen will, und wieso gleich 2? 10Watt Leistung gehen bei mir schon deftig zur Sache.
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Mrz 2012, 03:57
Warten wir es ab.

Und weil WE ist... Hoch das Bier
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Mrz 2012, 20:55
Hallo,
vielen dank für eure schnellen Antworten.
Ja ich will Aktive Subs anschließen habe gerade einen Canton As105sc dran und will nocheinen davon.
Also ein ganz normales chinch Kabel wie das?

http://www.modding.de/wp-content/uploads/2011/03/cinch_kabel.jpg


LG
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:00
Achja und wäre es sinnvoll den gleichen zu nehmen? oder wurde es komisch klingen, wenn man
da einen anderen nimmt?
Wen es interesiert dazu laufen noch 2 Canton Gle 409



LG
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:04
click

Ich würde immer die gleichen Woofer nehmen, nicht mischen.
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:08
hammer vielen dank! mal gucken wo ich einen günstig schießen kann jemand ne idee?
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:10
ebay kleinanzeigen, ebay und so weiter...
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:13
http://www.amazon.de...0798285&sr=8-2-fkmr3


das hab ich mir jetzt gekauft bei amazone ok ich guck da mal THX


http://kleinanzeigen..._kopfhoerer/u6279108

was ist mit dem? wäre das kompatibel?
Mwf
Inventar
#14 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:13
Hi,
Theis.Appelbaum schrieb:
...Also ein ganz normales chinch Kabel wie das?...

Nein, nicht ganz normal, sondern Y-Split, ggfs. Y-Adapterstück, ein Cinch rein, 2 Cinch raus, du willst doch 2 Subs an 1 Quelle anschließen.

Gleiche Subs vereinfachen die Sache, gleiche Einstellungen, fertig.
Sieh mal zu, dass einer der Subs hinter deinen Hörplatz kommt, das ist gerade in kleinen Räumen akustisch günstig (kein Bassloch in Raummitte).
Dafür muss dann eine der Cinchstrecken verlängert werden.

Gruss,
Michael
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:14
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:15

Nein, nicht ganz normal, sondern Y-Split, ggfs. Y-Adapterstück, ein Cinch rein, 2 Cinch raus, du willst doch 2 Subs an 1 Quelle anschließen.


ich hatte ein entsprechendes Kabel schon verlinkt!
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:20
meint ihr der as 125 harmoniert mit meinem 105?
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:23
Das kann keiner so genau voraussagen.

Wenn du sicher gehen willst solltest du schon exakt den gleichen Subwoofer nehmen.
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:26
was könnte den im schlimmsten fall passieren also wenn die nicht harmonieren?
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:29
Das es einfach nicht harmonisch klingt.

Ob es auch zu Auslöschungen und so weiter kommen kann weiss ich jetzt nicht.
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:30
was meinst du mit auslöschung? hört sich übel an 0.0
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:32
Wenn Auslöschungen entstehen wird bei bestimmten Frequenzen kein hörbarer Ton abgegeben. Wie genau das funzt weiss ich leider nicht. Ich weiss ja auch nicht ob das passieren könnte es ist nur ne Vermutung von mir.

Da ist ein unharmonischer Klang schon eher zu befürchten.
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:39
alles klar vielen dank du hast mir sehr geholfen
ich auch mich dann mal nach einem 105er um
Theis.Appelbaum
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:51
eine sache noch wie stell ich meinen as 105 sc am besten ein hab hinten 3 räder einen für den bass den anderen für crossover und einen für phase??

danke im vorraus =)
Graf_Hinkelstein
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Mrz 2012, 22:22
Der Pegelsteller dient ja zur Laustärkeanpassung an deine Boxen, die Crossover ist die Frequenzweiche, die stellst du so ein das der Bass insgesamt nicht zu dröhnig klingt. 50- 60HZ in dem Dreh...

Die Phase:

click

Unter Punkt 8 ist das beschrieben.
Mwf
Inventar
#26 erstellt: 04. Mrz 2012, 02:42

Theis.Appelbaum schrieb:
was könnte den im schlimmsten fall passieren also wenn die nicht harmonieren?

1 + (-1) = 0

so schlimm kommts aber selten, eher:

ähnliche Subs, nicht justiert: 1 + 1.2 = 1.4
ähnliche Subs, justiert: 1 + 1.2 = 1.9
gleiche Subs, gleich eingestellt: 1 + 1 = 2

nur mal so als Beispiel .


[Beitrag von Mwf am 04. Mrz 2012, 04:01 bearbeitet]
--chris---
Stammgast
#27 erstellt: 24. Sep 2012, 19:03
Hallo,
Hoffe der Thread ist noch am Leben

Befasse mich auch gerade mit diesem Problem, aber in etwas anderer Weise.

Möchte an meinen Verstärker (1Sub out)einen Subwoofer und einen Stereo Amp für Basshaker anschließen.

Aufbau wie folgt :

Avr ---> Y-Chinch 2 Weibliche Buchsen ---> Y Kabel in Sub
---> Y Kabel in Stereo Amp.---> Via Lautsprecherklemmen in die Shaker.


Funktioniert das oder schafft das der Avr nicht ?

Im Moment ist es so das ich die Ausgänge des Subs nutze damit gehe ich in den Bassshaker Amp. ,aber sobald ich das Chinchkabel einstecke wird der Sub leiser

Deswegen hoffe ich mit der oberen Lösung besser zu fahren.
Mwf
Inventar
#28 erstellt: 24. Sep 2012, 22:53

--chris--- schrieb:
....damit gehe ich in den Bassshaker Amp. ,....

...ist das der in der Alternativ-Variante als "Stereo Amp" bezeichnete?

Das sind alles Verbindungen auf Line-Level, theoretisch einfach durchverbunden und daher egal in welcher Reihenfolge angeschlossen /gesplittet.

Aber evtl. hat dein Aktiv Sub (welcher ) im Eingang einen (zu großen) Entkoppelwiderstand, der, durch den Shaker-Amp
-- welcher, welcher Eingang, Mono --
zu stark belastet, auch das Sub-Signal absacken lässt.
Ob der SubOut am AVR niederohmiger ist, sodass die gegenseitige Belastung geringer ausfällt, musst du ausprobieren.

Solange der Pegelverlust sich im Rahmen hält und durch Nachziehen der Steller ausgleichbar ist, würd ich damit leben.
Andernfalls liegt iwo ein Fehler vor...
--chris---
Stammgast
#29 erstellt: 25. Sep 2012, 06:44
Ja genau das ist der Stereo /Basshaker Amp.
Der Sub ist ein Jamo Sub 650 mit 2 Eingängen und 2 Ausgängen (Chinch)

Also ich kann das Level auf jeden Fall wieder anheben durch lauter drehen des Subs,das funktioniert,habe nur Angst das ich vielleicht etwas zerschieße

Wenn es am Avr mittels Y Kabel ohne Pegelverlust gehen würde wäre das natürlich perfekt.

Das werde ich die Woche mal testen wenn die Kabel kommen.

Wenn das aber rein technisch schonmal gehen sollte ohne das sich etwas in Richtung kaputtgehen anbahnt ,bin ich schonmal beruhigt
Mwf
Inventar
#30 erstellt: 26. Sep 2012, 00:38

--chris--- schrieb:
...habe nur Angst das ich vielleicht etwas zerschieße ...

Warum eigentlich?
Das sind doch "nur" Signal-Leitungen, ausgereifte Technik, keine großen Ströme oder Spannungen, bei Mainstreamgeräten meist kurzschlußfest, ....

Woher stammt deine Vorsicht


Aber nochmal:
Es ist nicht einzusehen und nicht normal, warum beim Anschluss eines weiteren Verstärkers am Line out des Jamo 650 der Subwoofer selbst merklich leiser wird

Benutzt du Spezial Y-Adapter mit Entkoppelwiderständen ? -- eigentlich gedacht für Stereo-Mono-Summierung ?
Was für Eingänge sind das am Shaker-Amp? (bei Raritäten mit pic oder link)
--chris---
Stammgast
#31 erstellt: 26. Sep 2012, 22:07
Die Angst kommt von der Unwissenheit

Vielleicht merkt der Sub das die Ausgänge angesprochen werden und schaltet irgendwie runter um mehr Leistung für den Ausgang bereit zu stellen

Das Kabel vom Sub Out zum Stereo/Basss. Amp. Ist so ein billiges vom Blödmarkt.So ein rot,schwarzes normales ohne Y also Anschlüsse 2/2,die kennt man ja
Das lag noch zufällig im Keller rum.
Sollte damals zum Test herhalten und ist geblieben weil es funktioniert hat.

Der Rest ist ordentlich mit Markenkabeln verdrahtet.

Die Kabel die,die Woche kommen sind von Inakustik.
Vielleicht ist das Kabel auch der Übeltäter,habe noch kein anderes probiert.


Der Amp. ist ein Luxman L-205 und die Klemmen haben in der mitte ein Loch und werden dann ca 45Grad gedreht um das Kabel fest zu Klemmen.


[Beitrag von --chris--- am 27. Sep 2012, 10:03 bearbeitet]
--chris---
Stammgast
#32 erstellt: 29. Sep 2012, 12:59
Also meine Kabel sind gekommen, habe das ganze jetzt auch mal verkabelt. Das mit dem Lautstärkeunterschied hat sich glaube ich erledigt
Werde das ganze im Laufe des Wochenends noch einmal mit dem Schallpegelmeter nachmessen und berichten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer an 2 Verstärker anschließen
stone-deaf am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  5 Beiträge
Verstärker an Subwoofer anschließen?
Phiulipp am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  2 Beiträge
Subwoofer an Verstärker anschließen
Luccak am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  19 Beiträge
Subwoofer an Verstärker anschließen
Awedel97 am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Subwoofer an Verstärker anschließen?
Exigepower am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  5 Beiträge
Wie Subwoofer an verstärker anschließen ? HILFE
time101 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  2 Beiträge
passiv-subwoofer an Verstärker anschließen??
jpb1987 am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  9 Beiträge
Subwoofer an Verstärker anschließen
goggo am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  2 Beiträge
Subwoofer (+ LS) an Verstärker anschließen?
Third* am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer an Stereo Verstärker anschließen
Ohremit am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.391 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStasian
  • Gesamtzahl an Themen1.510.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.743.126

Hersteller in diesem Thread Widget schließen