Yamaha RX-V367 wird heiß mit passivem Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Buster123
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2012, 17:40
Hallo,
Hifimäßig bin recht unerfahren und bitte euch deshalb um eure Hilfe/Meinung.

Bis vor drei Monaten war die Welt noch in Ordnung.
Receiver = Kenwood KR-V5080
Boxen = A.R.E.S. Subwoofer (passiv) Mod. “Space Bass” mit 2 zugehörigen A:R:E:S: Satelliten (Modell: Space Sat)
Auf dem Sub und den Boxen steht:
Nominal Power 100/120 Sys Watts
Nominal Impedance 4 Ohm
Suitable for Amplifiers 4-8 Ohm
Die Verkabelung: Je 1 Ls-Kabel für R/L von Receiver an Sub, vom Sub dann jeweils R/L an die Satelliten.

Damit hab ich das Wohn- mit angrenzendem Esszimmer (38qm) beschallt.
Diese Kombi genügte meinen Ansprüchen voll. Auch dauerhaft laut (z.B. Party) war kein Problem.

Vor drei Monaten hat sich dann der Kenwood verabschiedet.
Als Ersatz wurde der Yamaha RX-V367 angeschafft.

Den passiven Sub habe ich über die Anschlüsse für Frontlautsprecher am RX-V367 angeschlossen. Das Ganze funktioniert soweit auch ganz gut.
Mein Problem:
Bei zwei seit der Anschaffung abgehaltenen Feiern mit mittleren und höheren Lautstärken wurde der Receiver warm bzw. heiß und hat sich nach ca. 1-2 Stunden abgeschaltet (reproduzierbar).

Habe dann letzte Woche eine Google Tip befolgt in dem es hieß:
Bei Betrieb eines passiven Subwoofers (der ja über die „Front“ Anschlüsse betrieben wird)
sollen im Menü des RX-V367:
a.Der Subwoofer Ausgang abgestellt werden, und
b.Die Front Lautsprecher auf „Large“ gestellt werden
Geändert hat sich dadurch leider nichts (Polarität der Kabel ist allerdings ok)

Meine Frage:
Liegt das nun am in die Jahre gekommenen (17 Jahre alten) A.R.E.S. Subwoofersystem ?
1.Wenn nein: Woran könnte es dann liegen? Was kann ich tun?

Wenn ja: Muss einer neuer Subwoofer her. Hab mich schon mal umgeschaut und den Nubert NuBox AW-441 für 360 Euro in die engere Wahl genommen.
2.Ist der NuBox die richtige Wahl (38qm und sollte auch „laut“ können)
3.Kann (zumindest übergangsweise) die A.R.E.S.-Satelliten am AW-441 anschließen
ohne das eine Komponente Schaden nimmt

Grüße
Lothar
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 07. Sep 2012, 18:42

Meine Frage:
Liegt das nun am in die Jahre gekommenen (17 Jahre alten) A.R.E.S. Subwoofersystem ?
1.Wenn nein: Woran könnte es dann liegen? Was kann ich tun?

Es kann gut an den Lautsprechern liegen, es muss aber nichts Schlimmes sein.
Der passive Subwoofer enthält eine passive Weiche aus Kondensatoren und Spulen. Der Knackpunkt sind wahrscheinlich die Kondensatoren. Es wird sich wohl um Elektrolytkondensatoren handeln, Folienkondensatoren wären in dieser Größenordnung ziemlich teuer. Elektrolytkondensatoren (Elkos) haben die unangenehme Eigenschaft, mit den Jahren auszutrocknen, wodurch sie ihre Kapazität ändern. In 17 Jahren kann das schon passieren und ist nicht mal selten, sondern ein Problem von vielen alten Lautsprechern.
Mit den anderen Kapazitätswerten verschiebt sich die Trennfrequenz und die Impedanz kann im Bereich der Trennfrequenz absacken.
Die Lösung wäre den Subwoofer so weit zu zerlegen dass man an die Frequenzweiche kommt. Auf den Kondensatoren müssten die Werte stehen. Dann muss man nur die Kondensatoren gegen neue austauschen und das Problem hat sich für die nächsten Jahrzehnte erledigt.


[Beitrag von Giustolisi am 07. Sep 2012, 18:46 bearbeitet]
Buster123
Neuling
#3 erstellt: 08. Sep 2012, 08:59
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Hab den Subwoofer mal geöffnet.
Wie du sagst befinden sich hinter jedem der Eingänge eine Platine mit einer Spule und 2 fetten "Zylindern" (siehe Bild)". Das dürften ja dann die Elko´s sein, oder?
Beschriftet sind die Elko´s wie folgt:
Elko1:
etm
100MFD
100V
NP
Elko2:
etm
47MFD
100V
NP-JJ

Hab da gerade mal nach gegoogelt und bin nicht fündig geworden.
1. Gibt es die evtl. nicht mehr?
2. Du schreibst "Es kann an den Ls liegen". Wie hoch schätzt du die Chancen das es überhaupt daran liegt?
Als Laie sehe ich ja nun mal überhaupt keinen Zusammenhang zwischen einem heißlaufenden Receiver und vertrockneten Elkos im Subwoofer.
3. Kannst du evtl. auch die 3 Frage aus meinem ersten Post beantworten?!
Zylinder
Con-Hoolio
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2012, 09:04
Ich würde mal sagen, versuch es einfach mal mit einem stärkeren Verstärker...

Der RX-V367 ist ja doch recht schwach auf der Brust. Das ist bei normalen Lautsprechern zwar nicht schlimm - ein parallel laufender Subwoofer fordert aber doch schon einiges mehr an Leistung. Daher solltest Du erst mal einen testweise einen stärkeren Verstärker dranhängen und sehen ob es dann immer noch Temperaturprobleme gibt.
Zudem sollte der Verstärker immer ganz oben stehen, damit die Abwärme auch wirklich richtig abziehen kann! Keinen DVD-Player oder sonstwas darauf stellen!
Archangelos
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2012, 19:36
Hi,

wie Con Hoolio schon sagte ist der YAMAHA AVR nicht für PARTY BESCHALLUNG geeignet !

Das ist der kleinste und schwächste AVR von YAMAHA aus der vor vor letzten Serie ! Das minimum was da eingesetzt werden sollte wäre ein YAMAHA RX- 1071 als Beispiel.....oder folgende ältere :


http://www.ebay.de/i...&hash=item4d04a030ff

http://www.ebay.de/i...&hash=item4abbd8283c

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e72187189

Die Harman Geräte gelten als ziemlich Vollgas Fest als beispiel....

oder die grösseren Onkyos

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a794e7545

oder YAMAHAS

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a2260f772

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a22a3b0f7

http://www.ebay.de/i...&hash=item5d34704aa5

http://www.ebay.de/i...&hash=item35bfaf43c2

http://www.ebay.de/i...&hash=item337bd0a7a6

http://www.ebay.de/i...&hash=item4d04475f49

Die günstigste Variante wäre ansonsten 1 oder 2 Aktive Subs für die Raumgrösse...einzusetzen...

Buster123
Neuling
#6 erstellt: 11. Sep 2012, 14:01
So, habs jetzt mit einem stärkeren AVR getestet. Läuft. Laut und ohne abschalten, Aussetzer o.ä..

Jetzt muss ich nur noch Überlegen ob ich nen neuen AVR oder aktiv-Sub hole.

Werde mir mal einige Empfehlungsthreads durchlesen und dann entscheiden.

VIELEN DANK für eure Tipps.
Con-Hoolio
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2012, 18:28
Ich würde Dir zu einem aktivem Subwoofer raten. Ganz einfach deswegen, weil es heute sowiso keine nennenswerten passiven Subs mehr gibt. Dein AVR ist für ein Bisschen Heimkino schon ok, aber für Partybeschallung einfach zu schwach. Zumindest wenn er auch noch den Bass mit stemmen muss. Wenn Du einen aktien Subwoofer anschließen würdest, wäre Partylautstärke wahrscheinlich kein Problem mehr.
Gaho
Neuling
#8 erstellt: 11. Jun 2014, 13:59
Hi ich hätte mal ne Frage. Ich habe den selben AVR wie Buster123 und das selbe Problem, nur das bei mir schon nach ca 15 min Schluss ist (Lautstärke -10).
Angeschlossen habe ich zwei JBL TLX 320 und einen aktiv Subwoofer Magnat Motion Sub 25 A (sind beide in etwa 14 Jahre alt).
Liegt das nun an den alten Boxen oder ist der AVR einfach nur zu schwach.

MFG Richard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aus passivem aktiven Subwoofer machen
Marcel21 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  2 Beiträge
sub wird sehr heiß
Ringkerntransformator am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  11 Beiträge
Subwoofer für Yamaha RX-396RDS
Londonfotograph am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  2 Beiträge
Welcher Subwoofer f. Yamaha RX-V450 Receiver?
Bothi am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  2 Beiträge
Wie Subwoofer an Yamaha RX-V361 anschließen?
herbert00 am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  4 Beiträge
Subsonicfilter vor Endstufe bei passivem Sub?
Grumbler am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  5 Beiträge
Wie warm wird ein Subwoofer?
Coolshot am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  8 Beiträge
Canton AS 20 + Yamaha RX 420
Cumulus am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  3 Beiträge
Subwoofer an Yamaha Receiver
André009 am 04.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.11.2017  –  5 Beiträge
Canton AS650sc mit Yamaha RX-797, wie?
nwanke am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedHannesF.
  • Gesamtzahl an Themen1.509.300
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.712.093

Hersteller in diesem Thread Widget schließen