AVR als D/A Wandler, wie anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
randyandy040
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2012, 17:07
Hallo allerseits,

nach diversen, sehr engangierten Beratungen hier im Forum, habe ich mir nun meine
erste "nichtbillig" Anlage zusammengestellt (aber auch kein High-End )

Diese besteht derzeit aus einem NAD 325BEE sowie einem Paar Linn-Index LS.
Als Zuspieler dient derzeit aus Platz und Kostengründen mein Blue-Ray-Player Samsung
Modell "Schlagmichtot"

Nun habe ich folgendes Vorhaben:

Ich möchte den noch vorhandenen Denon AVR 1906 gerne als D/A Wandler verwenden, und von dort dann in
in den NAD gehen, allerdings soll der Denon weiterhin für Dolby-Digital zuständig sein, und der NAD eben für Stereo.

Wie verbastel ich das ganze den wohl am besten? Den NAD zur Endstufe aufspalten?
Oder einfach über einen der Denon-PreOuts in den Nad??

Ich Check das gerade nicht so richtig was da der richtige Weg wäre.

Ob wohl jemand so nett wäre mir da den richtigen Weg aufzuzeigen????

Vielen Dank im voraus!!

Viele Grüße

Andre
-MCS-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Apr 2012, 17:14
NAD aufspalten und die Pre Outs verwenden.
randyandy040
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2012, 17:21
Hi Martin, kurz und Schmerzlos, vielen Dank.
Bedeutet dann im Umkehrschluss aber auch dass ich alles was eventuell später mal an den NAD soll
eine Vorstufe brauch, richtig??

Habe ich klanglich etwas zu befürchten wenn der Denon die Vorstufe übernimmt? Hab mich nämlich sofort in den Sound des grauen Kistchens verliebt

Gruß Andre
-MCS-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Apr 2012, 17:25
Du kannst ja alles am Denon anschließen, die Anschlussvielfalt ist ja
groß. Dann nutzt du den Denon immer als Vorstufe.
Wenn du nicht immer den Denon mitlaufen lassen willst,
lässt du den NAD eben gebrückt und gehst über die Pre Outs rein.
randyandy040
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2012, 17:36
Ahso, klar, eigentlich auch logisch

Na dann werd ich Ostern die ganzen Kisten mal rauszerren, verkabeln und gucken was dabei rauskommt.

Dank dir.

Gruß Andre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVR als D/A Wandler benutzen
kp-hook am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  4 Beiträge
D/A Wandler Denon AVR 2105
stereo1950 am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  3 Beiträge
D/A-Wandler im Onkyo A 8690
-marvin- am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2014  –  7 Beiträge
D/A-Wandler für DVB-S-Receiver
sbgenius am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  2 Beiträge
D/A Wandler an Endstufe Anpassungsproblem
jubilee250 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  3 Beiträge
Marantz PM 6005/6006 D/A Wandler
dacander100 am 01.12.2020  –  Letzte Antwort am 03.12.2020  –  3 Beiträge
Onkyo A-5VL und integrierter D/A Wandler
eekanoo am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  52 Beiträge
Pioneer X-HM11-K und D/A Wandler
film.freak am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  7 Beiträge
Yamaha 560D - welcher D/A Wandler ist da verbaut?
Ya1 am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 24.08.2016  –  10 Beiträge
HD TV-Sound über D/A-Wandler des Onkyo A-5VL
Marc_O. am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.763 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedteilliefer_
  • Gesamtzahl an Themen1.525.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.687

Hersteller in diesem Thread Widget schließen