Verstärkeroberfläche zum verbrennen heiss

+A -A
Autor
Beitrag
tiger007
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jul 2003, 18:48
hi! ich besitze einen jamaha vollverstärker mit 2mal 250 watt sinus,habe mehrere grosse LS paralell dazugeschlossen,insgesamt werden 6 stück gleichzeitig betrieben!
die gesamtsinusleistung aller LS zusammen ist daher natürlich um ein paarhundert mehr als die des verstärkers.
doch beim musikhören mit hoher lautstärke scheint alles normal zu sein ,ALLE tieftonchassis kommen ordentlich ins schwingen und werden mittig warm,was doch heisst verstärker richtig ausgelastet...doch die oberfläche des verstärkers wird so heiss dass man fast nicht die hand drauf legen kann .ist das normale betriebstemperatur?
er hat keinen kühlventilator sondern grosse aluminiumkühlkörper welche die hitze ableiten.
andererseits:würde er sich denn nicht bei überlastung abschalten? bei kurzschluss der LS kabel,was auch schon mal passiert ist, schaltet er doch auch ab!

WER VON EUCH WEISS,OB EIN ABLEBEN MEINES VERSTÄRKERS DROHT???
SCSI-Chris
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jul 2003, 18:59
der verstärker ist ein stereo verstärker mit 2x250watt sinus ???
und du hast 6 lautsprecher dran ???

-> das ding ist überlastet, mach nur 2 dran!!!!
wenn du doch mehr willst, kauf dir lieber mono endstufen, eine für jeden lautsprecher!

sonst machst du auf dauer das gute stück kaputt, und die boxen könnten auch darunter leiden, da der verstärker verzerrt und es zu clipping kommen kann

lieber nen dicken amp an schwachen boxen als umgekehrt !

wie sind die lautsprecher denn angeschlossen ??
hast du da irgendwas zusammengewurstet ???
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 06. Jul 2003, 19:28
Wenn das alles 4 Ohm Boxen sind, und drei davon parallel angeschlossen sind, dann macht das eine Gesamtimpendanz von 1,33 Ohm! Das sind schon fast Kappa-Verhältnisse! Das treibt den Amp absoult an die Leistungsgrenze und irgendwann wahrscheinlich auch drüber. Wenn dir dein Amp lieb ist, dann häng nur ein Paar dran, alles andere wird ihn vermutlich mit der Zeit in rauch aufgehen lassen!
tiger007
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jul 2003, 19:56
zu chris

der verstärker hat nen schalter für boxen A + boxen B
zwei schwächere boxen hängen auf ausgang A ,eine stärkere auf ausgang B, pro kanal
das geht schon ein paar jahre so , der verstärker läuft fast tag und nacht , da ich auch PC , TV , DVD,PS2-sound über ihn höre ,nur bei ravemusik mit voller lautstärke wird´s dann nach ca 20 minuten kritisch...
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2003, 19:59
Du musst wissen, was du deinen Amp zumutest, ich kann dir nur empfehlen, es nicht zu machen!
burki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jul 2003, 20:06
Hi tiger007,

ich weiss schon, warum ich nicht mit wirklich gutem Gewissen bei ebay o.ae. Gebrauchtware kaufe ...

Was ist so interessant an 6 Boxen an einem Stereoamp

Gruss
Burkhardt
Wholefish
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2003, 20:16
Das ist echt Hammerhart.
Nehm mal an es sind 4 Ohm Boxen, niemand garantiert dir dass die auch alle über 4 Ohm bleiben wenn man Musik hört.

die gesamtsinusleistung aller LS zusammen ist daher natürlich um ein paarhundert mehr als die des verstärkers
Das ist ja wohl völliger Schwachsinn.
Welcher "jamaha" Vollverstärker hat 250 Watt Sinus?


Also wenn dein Verstärker dir lieb ist, dann mach allerhöchstens 4 Lautsprecher dran, am besten (klangtechnisch) sinnvollsten nur 2 Lautsprecher.
Wenn du drauf bestehst 6 anzuschließen dann hol dir einen zweiten Verstärker und schließ den an einen "Rec Out" deines Yamaha´s an. Da dann 2 Lautsprecher dran und an den anderen 4.
Die andere Möglichkeit ist es, einfach einen dicken Ventilator auf deinen Yamaha zu legen und wenn der Ton kurze Aussetzer hat, dann solltest du wirklich ausschalten.

Der Verstärker muss keine Schutzschaltung haben. Und es ist nicht die normale Betriebstemperatur.

Mal was anderes, nehmen wir mal an er hat 250 Watt Sinus an 4 Ohm, was hat er dann an 1,33 Ohm
Das ist doch wohl ein Scherz, oder?
stadtbusjack
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2003, 20:19
Ich fürchte, das ist kein Scherz....

Wenn man da mal den Amp (versehentlich) zu weit aufreißt, dann macht es bums und dann ist leider kein Tor, sondern mit ein bisschen Pech der Amp im Arsch
tiger007
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jul 2003, 20:36
es ist das modell ax-1090, der stärkste vom jamaha prospekt vor ein paar jahren
technische daten 145 watt 8 ohm
185 watt 6 ohm
250 watt 4 ohm ausgangsleistung pro kanal...

wiegt ca 20 kilo
kostete ca 13000 schilling,also ca 950 euro.
EWU
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2003, 21:44
"es ist das modell ax-1090, der stärkste vom jamaha prospekt vor ein paar jahren
technische daten 145 watt 8 ohm
185 watt 6 ohm
250 watt 4 ohm ausgangsleistung pro kanal...

wiegt ca 20 kilo
kostete ca 13000 schilling,also ca 950 euro."

das sieht alles sehr schön aus, ändert aber nichts an der Tatsache, dass der Verstärker mit 6 Boxen total überlastet ist.Auch dieser Yamaha ist garantiert nicht unter 2 Ohm laststabil.
Herbert
Inventar
#11 erstellt: 06. Jul 2003, 22:12
Zumindest scheint der Verstärker ein leistungsfähiges Netzteil zu haben - ausreichend um die Endstufentransistoren zu Tode zu grillen!
Makai
Stammgast
#12 erstellt: 06. Jul 2003, 22:17
Bei jedem Marken-Amp der gehobenen Preisklasse, sollte hinten was wichtiges stehen:

A oder B = 4 Ohm - 16 Ohm
A und B = 8 Ohm - 16 Ohm

Warum? Bei 2 parallelgeschalteten Boxen macht das schon den halben Wert. Kannst du machen bei 8 Ohm/Stück. Bei einem dritten gleichem Wertes, halbiert sich der Wert nocheinmal. usw.
Bei dir, 4 Ohm / 3 (Boxen pro Kanal) = 1,33 Ohm.

siehe und staune auch unter Hifi Wissen

Das gute is aber, falls dein Herd mal ausfällt kannst du auf den Amp noch immer ne Pfanne draufstellen


[Beitrag von Makai am 06. Jul 2003, 22:19 bearbeitet]
EWU
Inventar
#13 erstellt: 06. Jul 2003, 22:42
"Das gute is aber, falls dein Herd mal ausfällt kannst du auf den Amp noch immer ne Pfanne draufstellen "

und im Winter während dem Musikhören noch Heizkosten sparen.
ecco
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jul 2003, 06:36

"Das gute is aber, falls dein Herd mal ausfällt kannst du auf den Amp noch immer ne Pfanne draufstellen "

hehe

Hab das Vorgängermodell AX1070. Das Ding hat Leistung ohne Ende und wird in der Tat bei Partybetrieb (auch mit nur einem Paar LS) extrem heiß!

Kannst dir schon mal nen Lötkolben zulegen, den meine hats regelrecht die Platine zerheizt . Hab alle Lötstellen nachlöten müssen, jetzt tut er's wieder.
drbobo
Inventar
#15 erstellt: 07. Jul 2003, 08:01
kann meinen Vorrednern nur beipflichten, im Physikunterricht aufpassen sonst...
<a href="http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=29&thread=735&z=1#1 "> kuckst du hier </a>
<img src="http://www.military.com/Data/MIB/Finance/Pics/ins_renters_stereo_burning.jpg "</img>


[Beitrag von drbobo am 07. Jul 2003, 17:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-1000, wird schön heiss :/
DV am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  6 Beiträge
Creek 5350 zu heiss?
TheDude85 am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  4 Beiträge
DAC Betriebstemperatur sehr heiss!
Tommistar am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  7 Beiträge
Verstärker wird sehr sehr heiss!!!
Xscale am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  33 Beiträge
Trafo (Netzteil) wird ziemlich heiss
BugMeNot am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  4 Beiträge
Technics SU-A600 wird zu heiss
floso am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  7 Beiträge
Harman und Kardon PM645 vxi wird heiss!
TheDude85 am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  22 Beiträge
Rotel RB-990 BX wird sehr heiss ?
MeisterAnton am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  3 Beiträge
Harmon Kardon HK-990 wird sehr heiss
Tom61 am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  4 Beiträge
Sony TA-FE910R Endstufe wird heiss
schneien am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied#Michi018
  • Gesamtzahl an Themen1.422.810
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.088.431

Hersteller in diesem Thread Widget schließen