Welcher NAD - Verstärker? Anfänger braucht Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 27. Sep 2005, 09:10
Ich interessiere mich für einen neuen NAD-Verstärker, da mein
Marantz den Geist aufgegeben hat.
Es gibt nun den NAD 302 BEE für 399 Euro und einen für 599,00
Euro. Der erste hat 2x 50 Watt, der andere 2x 80 Watt.
Ich habe ein 20 qm großes Wohnzimmer zu beschallen.
Lautsprecher sind die nu-line 30 von nubert.
Wo unterscheiden sich die beiden außer der Leistung?
Laut Datenblätter hat der teurere eine bessere Eingangsimpedanz,
einen anderen SignalAbstand und andere technische Feinheiten,
die mir aber als Nichttechniker nicht viel sagen.

Lohnt sich die Mehrinvestition, macht sich diese klanglich
bemerkbar? höre meistens Zimmerlautstärke! (klassik, PoP und
Weltmusik).
Was ist eigentlich ein auftrennbarer Verstärker (Dies ist wohl
der NAD für 590 euro.)
eagle1985
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Sep 2005, 10:19
hab mir die selbe frage auch gestellt.
durfte freudnlicherweise beide geräte im direkten vergleich probehören (auch bei mir zu hause )

mein zimmer ist in etwa gleich gross, daher kann ich dir getrost sagen, dass die leistung des 320 BEE mit 50W volkommen ausrecht

obs an deinen Boxe gut klingt weis ich nicht da ich diese nicht kenne. Betreibe meinen nad aber an ein paar Rowen R2 dahe denke ich das es problemlos gehen sollte

mir hat der nad 320 bee überigens im direkten verglauch besser gefallen. die musikwiedergabe war meiner meinung nach besser abgestimmt, der andere hatte zwar mehr power klang dafür nicht so sauber

kleiner tip, vileicht kannst du an eine RE - Version aus der schweiz rankommen, klingt meinermeinung nach einiges besser

zum auftrenbaren versterker: (korigiert mich wen ich falsch liege) beide nad gerete können in vor und endstufe getrennt werden, dafür musst du einfach die überbrückun vom vor ausgang zum end eingang entfernen.

also kurz, ob sich die mehrinvestititon lohnt must du selber rausfinden, geh dich beiden amps einfach mal probehören und vergleich sie am besten noch mit anderen amps der selben preisklasse und kauf dier was dir am besten gefällt.

grüsse aus der schweiz
Dipak
Inventar
#3 erstellt: 29. Sep 2005, 18:50
hallo zusammen


Was ist eigentlich ein auftrennbarer Verstärker


damit ist gemeint dass vor- und endstufe auftrennbar sind, dies ist sehr nützlich bei der integration in eine surround-anlage.


mir hat der nad 320 bee überigens im direkten verglauch besser gefallen. die musikwiedergabe war meiner meinung nach besser abgestimmt, der andere hatte zwar mehr power klang dafür nicht so sauber


an die kenner; ist das der einfluss des herren bee?


eine RE - Version aus der schweiz rankommen, klingt meinermeinung nach einiges besser

a) was unterscheidet die re-version
b) wieso(inwiefern klingt sie besser?

gruss viktor
eagle1985
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Sep 2005, 21:58

mir hat der nad 320 bee überigens im direkten verglauch besser gefallen. die musikwiedergabe war meiner meinung nach besser abgestimmt, der andere hatte zwar mehr power klang dafür nicht so sauber


an die kenner; ist das der einfluss des herren bee?


Keine ahnung, ist nur meine personöliche meinung
kann aber schon sein, da er von björn e irgendwas justiert wurde, weis ich nicht genau


eine RE - Version aus der schweiz rankommen, klingt meinermeinung nach einiges besser

a) was unterscheidet die re-version
b) wieso(inwiefern klingt sie besser?


da werden gewisse komponenten gegen hochwertigere komponenten ausgetaust, zb beispiel das netzteil für mehr stabilität, klangwandler, ...

die klangfarbe ist dan viel heller, der unterschied ist hörbar. ist mir im direkten vergleich beim händler aufgefallen

wenn du genau wissen wilst was geändert ist must du dich mal an http://www.dynavox.ch/ wenden, ist der schweizer nad lieferant
Wilke
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2005, 09:41
Danke für Eure Infos!
Hat jemand von Euch schon den neuen Receiver von NAD gehört?
Brauche nämlich noch nen neuen Tuner, und der neue Receiver
hat sogar eine A/B - Schaltung. d.h. ich kann in 2 zimmern
Musik hören, muß aber auf Mittelwelle verzichten (kann ich auch). Habt Ihr Erfahrungen mit dem Tuner.?
gruß
Ralf.?
van_loef
Stammgast
#6 erstellt: 04. Okt 2005, 09:57

Wilke schrieb:
Danke für Eure Infos!
Hat jemand von Euch schon den neuen Receiver von NAD gehört?
Brauche nämlich noch nen neuen Tuner, und der neue Receiver
hat sogar eine A/B - Schaltung. d.h. ich kann in 2 zimmern
Musik hören, muß aber auf Mittelwelle verzichten (kann ich auch). Habt Ihr Erfahrungen mit dem Tuner.?
gruß
Ralf.?


Hallo,

der Receiver hat die gleiche Bestückung wie der 320 BEE.
Und vermutlich auch das gleiche Klangbild.

Bestimmt eine gute Alzernative.

Ich habe mir am vergangenen Wochenende den C 352 ausgeliehen und war wirklich begeistert.

Ist meiner Meinung nach ein toller Verstärker.

Gruß
vanloef
eagle1985
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Okt 2005, 10:35
wen dort der selbe tuner eingebaut ist wie im c422 und der verstärker gleich ist wie der 320bee, dann sollte sich das hervorragend anhöre, bin mit dieser kombination sehr zufrieden.

der tuner lässt sich übrigens einfach bedienen
Wilke
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2005, 13:47
Es gibt ja noch aus der style-serie den L53, der hat sogar
einen CD-Player dabei.
Da dieser Receiver aber nur 60 euro mehr kostet, könnte ich mir
vorstellen, dass die Qulität schlechter ist.
van_loef
Stammgast
#9 erstellt: 11. Okt 2005, 06:12

Wilke schrieb:
Es gibt ja noch aus der style-serie den L53, der hat sogar
einen CD-Player dabei.
Da dieser Receiver aber nur 60 euro mehr kostet, könnte ich mir
vorstellen, dass die Qulität schlechter ist.


Hallo Wilke,
Dieses Gerät habe ich noch gar nicht gehört.
Aber der Testbericht hörte sich gut an.

Ich persönlich würde allerdings Einzelgeräte den Vorzug geben.

Hast du denn die Möglichkeit bei einem Händler in der Nähe einmal probe zu hören?
vielleicht leiht er dir auch mal ein Gerät aus.

Gruß
vanloef
Wilke
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2005, 08:57
Hallo van der loef,

habe mir Samstag den NAD Reiceiver gekauft, schau mal nen paar
themen unter "accuphase 212" meinen ausführlichen Test an.
gruß
Wilke
van_loef
Stammgast
#11 erstellt: 11. Okt 2005, 14:21

Wilke schrieb:
Hallo van der loef,

habe mir Samstag den NAD Reiceiver gekauft, schau mal nen paar
themen unter "accuphase 212" meinen ausführlichen Test an.
gruß
Wilke



DANKE.

Werd`ich machen

Gruß
vanloef
gazebo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Okt 2005, 23:39
Ich hätte auch den kleinen genommen gute wahl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blutiger Anfänger braucht hilfe! (Endstufen/Multich. usw.)
pLaGuE am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  4 Beiträge
Hilfe für Anfänger
Stritch am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  4 Beiträge
NAD 3150 Brauche Hilfe
dennaratz am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
NAD Verstärker
mjolne am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  13 Beiträge
Pfeifender NAD Verstärker
TomS am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  13 Beiträge
Upsampling - Bitte Hilfe für Anfänger !
Popeye am 03.07.2003  –  Letzte Antwort am 26.07.2003  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker bis 800 ??
Lan-Picario am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  129 Beiträge
Welcher Verstärker
koala3009 am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  7 Beiträge
Neuling braucht Hilfe!
Fussel2006 am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  3 Beiträge
NAD-Verstärker und Verschleißteile
cr am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.08.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.259 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedBumsti
  • Gesamtzahl an Themen1.477.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.095.698

Hersteller in diesem Thread Widget schließen