Wer repariert Luxman-Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Oliver67
Inventar
#1 erstellt: 02. Feb 2004, 11:24
Hallo,

mein Vollverstärker Luxman L-530 braucht eine Reparatur. Ca. 20 jahre alt. Schaltpläne habe ich natürlich nicht.

Kennt jemand eine gute Werkstatt, möglichst in München? Darf aber auch sonstwo sein, dafür gibt es ja die Post. Hauptsache, jemand der reparieren kann und einen nicht übers Ohr haut.

Oliver
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Feb 2004, 11:26
M8-Enzo
Stammgast
#3 erstellt: 02. Feb 2004, 11:27
Hallo Oliver,

was macht das Gerät denn bzw. was macht es nicht mehr?
Vielleicht kann ich Dir helfen.

Gruß aus Werne

Guido
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2004, 11:41
Hallo M8-Enzo,

tja nach einer Zeit macht es "Wosch" (akustisch) und der Luxman schaltet sich ab. Ich möchte ihn aber sowieso auch sonst prohessionell durchmessen und neu justieren lassen, nicht selbst rumlöten.

Oliver
AR9-lover
Stammgast
#5 erstellt: 02. Feb 2004, 11:58
Hi,

im Ebay habe ich des öferten schon von einer Firma gelesen, die wohl speziell Luxman-Reparaturen durchführt als auch original Ersatzteile bevorratet (K+M oder so) - vielleicht schaust Du mal da unter Luxman.

Gruss
AR9-lover
M8-Enzo
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2004, 12:35
Hallo Oliver,

naja, ... mit "rumlöten" hat das sicherlich nichts zu tun wenn ich mich um das Gerät "kümmere" - aber sich selbst zu beurteilen ist natürlich immer relativ
Jedoch habe ich derzeit keinen Oszillographen zur Verfügung und bin somit, was die "Justage" betrifft, etwas eingeschränkt. Ich glaube der Hinweis auf die Webseite von Markus_P. ist in Deinem Fall der richtige Ansprechpartner.

Gruß aus Werne

Guido
Oliver67
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2004, 13:35
Hallo enzo,

mit rumlöten meinte ich mich selbst! Ich dachte Du willst mir Tipps geben.

Trotzdem, falls mir keiner einen Tip in München geben kann, werde ich bei der von Markus genannten Firma mal anläuten. Der Luxman war ja mal ein Spitzengerät, da soll man nicht am falschen Ende sparen.

Vielen Dank für die Tips an alle!

Oliver


[Beitrag von Oliver67 am 02. Feb 2004, 13:47 bearbeitet]
M8-Enzo
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2004, 13:43
Das sehe ich genauso!

Nur weil dieses Gerät "ein paar Tage" alt ist, ist es noch lange kein "Schrott".
Wenn ein Rolls-Royce einige Jahre auf dem Buckel hat, wirft man ihn schließlich auch nicht weg - es ist eben auch dann immer noch etwas besonderes.

Guido
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman L-410 defekt
Mondushiva am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  5 Beiträge
Luxman l-410 anschließen
Nercxs am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  7 Beiträge
[Luxman L-190] Schaltplan?
migo am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  3 Beiträge
Wer repariert meinen LUXMAN Röhrenvorstufe VERSTÄRKER lv104
bohemianshots am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  3 Beiträge
Luxman L-113 zu empfehlen?
dr-nice666 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  8 Beiträge
Luxman L 230
45_dcoe am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  3 Beiträge
Beleuchtung Luxman L-400
vgapsycho am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
luxman Verstärker
HiFi-DeamoN am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  5 Beiträge
Luxman L510 abgeraucht !
Kowalsky am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  9 Beiträge
Luxman L-430 richtig bewertet?
Hans-_Peter am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedGunnar_Thiem
  • Gesamtzahl an Themen1.454.583
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.302