Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist Dynamik-Leistung?

+A -A
Autor
Beitrag
danysahne28
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2007, 23:15
Hallo. Wollte nur mal wissen was bedeutet bei einem Verstärker die Dynamik-Leistung? Was sagt diese über die tatsächliche Leistung eines Verstärkers aus? Danke.
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2007, 01:38
Die Dynamikleistung ist die sogenannte Musikleistung. Variiert zur reinen Sinusleistung (Nennleistung) um etwa 30%. Wenn Du einen Verstärker mit 50 Watt reiner Nennleistung hast dann dürfte die Musikleistung etwa bei etwa 70 Watt liegen, das heisst die Boxen vertragen bei Vollaussteuerung des Verstärkers kurzzeitig 70 Watt. Die Dynamikleistung bezeichnet kurzfristige Impuls-Lastspitzen die der Vertärker über die Sinusleistung hinaus an den Boxen liefern kann.

Leider wird diese Dynamikleistung auch zum Bewerben von Ausgangsleistungen an Lautsprechen missbraucht, das ist dann auch schon irgendwie irreführend. Diese Musikleistung kann bei schwachen Verstärkern mit wirkungsgradarmen Lautsprechern zu Verzerrungen führen, schlimmstenfalls nehmen die Hochtöner Schaden.

Aber für die genaue wissenschaftliche Erklärung gibt es sicher Freaks die Dir auch die genauen elektrischen und physikalischen Details erklären können.
danysahne28
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mrz 2007, 01:40
Danke für die Info. Dann weiß ich wenigstens das mein Verstärker nicht gerade die Leuchte ist. Dann gebe ich den Zurück. Der ist mir zu schwach.
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2007, 01:46
Das heisst aber noch lange nicht dass solche Verstärker nicht gut klingen müssen. Die Ausgangsleistung (Sinusleistung) ist für die Beurteilung der klanglichen Eigenschaften überhaupt ein wenig taugliches Kriterium. Du kannst sogar bei Verstärkern mit nur 6!Watt Sinusleistung ein sehr schönes Klangbild haben. Überhaupt sind die entscheidenden Faktoren bei Hifi-Anlagen die Lautsprecher.

Und mal Hand aufs Herz - Musik mit extremer Lautstärke klingt doch auch nicht mehr so gut....Das kann ich höchstens noch mit einem Kopfhörer gut genießen.
danysahne28
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mrz 2007, 09:39
Das mag schon so sein. Jedoch habe ich leider nicht die besten Boxen. Ich habe mich entschieden den Verstärker wieder zurück zu bringen. Nicht weil er mir nicht gefällt oder zu wenig Leistung hat sondern weil ich einfach mal beim Kauf vom Verkäufer übers Ohr gehauen wurde der das Gerät mit 2x 70W Nennbelastbarkeit Angeboten hat. In wirklichkeit hat es nur 2x 45W DIN. Da muß ich dem Kerl nicht noch die Kohle in den Hals Schaufeln und kaufe im Einzelfachhandel. Auch wenn es teurer ist. Danke für die Hilfe.
Toni78
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mrz 2007, 09:46

danysahne28 schrieb:
...und kaufe im Einzelfachhandel. Auch wenn es teurer ist. Danke für die Hilfe.


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
genug Leistung?
Onkyo TX-8050 Defekt? Boxen still, Subwoofer geht
Haltbarkeit von Kontakten, elektronische Schalter vs. Bowdenzug
Accuphase E211 und kein Paukenschlag
Denon PMA 510 AE Linker Kanal rauscht!
AVM Evolution M1 Brückenbetrieb
Onkyo tx-8050 und Uwf-1 Streaming Probleme
Dussun R30 vs. Jungson JA2/JA100 Deluxe Kombi!
Wieso Car HiFi Verstärker günstiger mit besserer Ausstattung?
Subwoofer an Receiver?

Anzeige

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Magnat
  • Marantz
  • Denon
  • Heco
  • Rotel
  • Onkyo
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder742.077 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTomTom31
  • Gesamtzahl an Themen1.217.138
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.433.583