welcher verstärker bringt mehr leistung??

+A -A
Autor
Beitrag
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Apr 2004, 15:26
kann mir irgendeiner mal sagen was für ein verstärker von diesen beiden mehr leistung bringt?

Sony:
MHC-R770/RXD7:10% Kfirrgrad)

Ausgangsleistung80+80w
(Nennwert) (8 Ohm, bei 1 kHz, DIN)

Sinus-Dauertonleistung
(Referenzwert)
100 + 100 W
(8 Ohm, bei 1 kHz,
10% Kfirrgrad)

Musik-Ausgangsleistung
(Referenzwert)
170W + 170 W
(8 Olirn,@bei 1 kHz, 10% Klirrgrad)


Onkyo
Sinusleistung: 80 Watt min. effektiv, an 8 Ohm
beide Kanäle ausgesteuert,
20 Hz bis 20 kHz, bei einem
Gesamtkirrfaktor von höchstens 0,08%'
2 x 120 Watt an 4 ohm, 1 kHz (DIN)
2 x 90 Watt an 8 ohm, 1 kHz (DIN)
Gesamtklirrfaktor: 0,08% bei Nennleistung
Intermodulationsverzerrungen:0,08% bei Nennleistung
Dämpfungsfaktor: 40 (bei 8 ohm)
Frequenzgang: 15-30.000 Hz, ±l dB
Empfindlichkeit und Impedanz: PHONO: 2,5 mV/50kohm
TUNER/CD/VCR-1 /VDP:150mV/50 kohm
Source Direct:150mV/50 kohm
TAPE/VCR-2 PLAY:150mV/50 kohm
TAPE/VCR-2 REC:150mV/3 kohm (Phono)

Phono-Übersteuerungsfestigkeit:150 mV, effektiv, bei 1 kHz, 0,08% Klirrfaktor (REC)
Baßrqgelung: ±10 dB bei 100 Hz
Höhenregelung: ±10 dB bei 10.000 Hz
Selektive Tonregelung-.±l 5dB bei 50 Hz/±6 dB bei 10 khz

Geräuschspannungsabstand(IHF A):PHONO:80 dB
(5mV Eingang)
Source Direct (CD): 102 dB

Es wäre mir sehr geholfen!
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2004, 15:39
10% klirrgrad , hmm GEIL nee dann lieber der onkyo!

der klirrt weniger und hatt den 2 x 80 watt wenigstens von 20-20.000 hz!
pink-man
Stammgast
#3 erstellt: 02. Apr 2004, 15:57
Hmm 10%???
War da nicht irgendwas bei der messung von Sinus Leistung das der Klirrfaktor max. 1% sein darf oder verwechsel ich das jetzt?
Ist egal ich würde sowieso den Onkyo nehmen weil ich von Sony bis jetzt fast nur Mist gesehen habe.
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Apr 2004, 17:04
Hallo,

Das mit der Messung bei 10% THD ist unglaubwürdig. Kann mir nicht vorstellen dass Sony so etwas schreibt.
steve65
Stammgast
#5 erstellt: 02. Apr 2004, 17:26
Hi

da sowohl bei dem Sony als auch bei dem Onkyo eine vergleichbare Messung vorliegt, ist die Beurteilung ja nicht so schwierig.

Sony 2 x 80 W an 8 Ohm
Onkyo 2 x 90 W an 8 Ohm

jeweils nach DIN.

Die Messung nach DIN ist übrigens garnicht so Weltfremd.
Der Onkyo kommt noch mit 4 Ohm klar, der Sony ??

Die Angaben sagen natürlich nichts über die Klangeigenschaften aus.
Da ich von beiden Marken je einen Vollverstärker besitze, würde ich den Onkyo knapp bevorzugen.
Das könnte aber bei diesen beiden hier, wieder anders sein.

Gruß
Steve
pink-man
Stammgast
#6 erstellt: 02. Apr 2004, 17:34
Nee also wer würde schon einen Klirr von 10% zugeben.
Ist bestimmt ein Druckfehler.
HammerHead
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Apr 2004, 19:25

Nee also wer würde schon einen Klirr von 10% zugeben.
Ist bestimmt ein Druckfehler.


Hi,

wenn man einen Verstärker zum Clippen bringt, sind 10 % ein Schritt vor dem Abgrund. Das geht dann Ratzfatz und die LS und/oder der Amp sind/ist hin.
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Apr 2004, 18:12
stimmt den sony hats auch scho mal (eigentlich scho zweimal) durchgehaut!
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2004, 18:19
der war auch von meiner alten kompaktanlage(der sony), das scheißteil.
der onkyo ist n seperater verstärker von ner bausteinanlage. hab meine alten sony boxen rangemacht, doch wenn ich (etwas) lauter aufdreh fangen die boxen an zu stocken. hab gedacht das liegt am verstärker, aber eigentlich bringt doch der onkyo gar nicht so viel mehr leistung wie der sony. liegt das jetzt an den boxen oder am verstärker bzw is da vielleicht was kaputt am verstärker (war gebrauchtteil!) ?
mfG
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Apr 2004, 18:21
übrigens das mit dem klirrgrad von 10% stimmt wirklich
pink-man
Stammgast
#11 erstellt: 04. Apr 2004, 11:26
Also in diesem Forum hat es schon mal jemand gut beschrieben mit der Leistung

http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-839.html

Also gemessen wird bei 1KHz und einem max. Klirr von 1%
hatte ich doch noch richtig in erinnerung.
Sollte der Sony wirklich 10% Klirr bei der angegebenen Leistung haben entspricht das nicht der DIN
DerOlli
Inventar
#12 erstellt: 04. Apr 2004, 11:42
Hi,

ich stimme auch auf jeden Fall für den Onkyo,
keine Frage.

Bei der Sony handelt es sich um eine Kompakt-
anlage, oder?
pink-man
Stammgast
#13 erstellt: 04. Apr 2004, 15:37
Also ich habe such noch keine Kompaktanlage gesehen die wirklich 2 mal 80 Watt Nennleistung hat und ich habe schon einige gesehen und gehört. Ich muß den Mist reparieren und wenn man in diese Kompaktanlagen guckt kann einem echt schlecht werden damit will ich keine Musik hören.
Sei froh das du den Onkyo hast. Den kann man nicht mit einer Kompaktanlage vergleichen. Vor allem nicht mit einer Sony Anlage
Ich hasse Sony. Hatte bis jetzt nur ein vernünftiges Gerät von Sony.
steve65
Stammgast
#14 erstellt: 04. Apr 2004, 15:40
Eine Leistungsangabe bei 10% Klirrgrad halte ich für unseriös und wurde mit Sicherheit in der Marketingabteilung gemacht. Zum Glück steht ja auch noch, wenn auch geringer, die Leistung nach DIN da .

Zum Onkyo.
Was für ein Problem ist es denn? Was heißt denn, die Boxen stocken?
Schaltet der Onkyo ab? Klacken die Relais?
Was für ein Onkyo ist es denn und wie laut hörst Du? Um das zu beurteilen, fragst Du aber am besten deine Frau oder Mutter (Ich sage das so, aus eigener Erfahrung ).
Was für Boxen hast Du, welche Belastbarkeit und vor allem welche Impedanz?


Gruß
Steve
DerOlli
Inventar
#15 erstellt: 04. Apr 2004, 15:51
Hi,

ganz so schlecht würde ich Sony allgemein
nun aber mal nicht machen. Die bauen viele
gute Geräte. Siehe TV, Video, etc.
Im Hifi-Sektor haben sie auch mal recht brauch-
bare Geräte gebaut. Ich besitze einen Sony
DVD Player aus dem Jahre 1998 oder 1999 und bin
bis heute SEHR zufrieden mit diesem Gerät.
Das hat mich noch nie im Stich gelassen.

Desweiteren besaß ich mal eine Kompaktanlage
von Sony. Die hat Dampf ohne Ende gemacht und
klang zudem gar nicht mal sooo schlecht.
Ordentliche Schutzschaltungen, etc.

Von der Lautstärke her kam sie mit meinem alten
Yamaha AX-396 fast mit. (Der Yamaha hat 2 x 95 Din,
meine Sony Kompakt hatte 2 x 80 Din.)
josh
Stammgast
#16 erstellt: 05. Apr 2004, 09:38
hi!
also das mit dem 10% klirrfaktor...schaut doch mal in eine gebrauchsanweisung z.b. einer philips kompaktanlage, dort schreiben sie auch so viel. naja, die leute welche solche anlagen kaufen haben eh keine ahnung also kratzt es sie auch nicht.
XxXusernameXxX
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 05. Apr 2004, 09:48
@ der olli: was war das für eine Anlage die du von Sony hattest ??
Ich hab selber auch eine Sony Anlage (LBTA495), geht ordentlich laut das teil, aber irgendwie kann ich mich mit dem Sound nicht so ganz anfreunden... aber so schlecht wie alle tun ist Sony wieder auch nicht.
Malcolm
Inventar
#18 erstellt: 05. Apr 2004, 10:27

irgendwie kann ich mich mit dem Sound nicht so ganz anfreunden... aber so schlecht wie alle tun ist Sony wieder auch nicht


Naja, "gut" ist aber auch was anderes! Und für etwas "mäßiges" sind die Sony-Klamotten manchmal schon recht teuer.....
Preis / Leistung stimmt hier nicht wirklich....
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Apr 2004, 10:39
das war ne rxd7 anlage von sony.
um nochmal aufs stocken zu kommen: ich dreh den onkyoverstärker auf so circa 12-14 auf (geht bis 40!) und das is dann eigentlich scho einigermaßen laut :-), bloß dann fangen die boxen zu stocken an, was sich ungefähr so anhört wie wenn in ner cd ein kratzer ist, die musik stottert halt und setzt manchmal aus (aber ja nur wenn se etwas lauter aufgedreht ist, die cd is kratzerfrei). hängt das mit den boxen zusammen oder könnte das auch am verstärker liegen?
übrigens die genauen werte von den sonyboxen, die da dran hängen, weiß ich nicht genau, da es nicht im handbuch steht, auf jeden fall sind sie auf den sony vertärker abstimmt, da sie ja von der kompaktanlage rxd7 (siehe oben) sind!
josh
Stammgast
#20 erstellt: 05. Apr 2004, 10:45
das kann auch daran liegen, dass die vibrationen den cd player stören, ist bei mir auch schon so gewesen als ich den subwoofer voll aufdrehte
DerOlli
Inventar
#21 erstellt: 05. Apr 2004, 12:00
Hi,

das war eine alte RX irgendwas. Weiss leider nicht
mehr die genaue Bezeichnung. Die Anlage steht
seit langer Zeit bei meiner Freundin und verrichtet
dort ihr Werk.

Was sie kann war laut, mächtig Bass und scharfe Höhen.
Inzwischen wo ich besseres gewohnt bin, kann ich sagen
das der Klang leblos ist und super gesoundet.
Aber trotzdem, schlecht find ich sie nicht.
Hat bisher 7 Jahre ohne irgendeinen Fehler gehalten.
Und läuft immer noch super. Die Lautsprecher übrigens
sind da besser. Die hatte ich schon an allen
möglichen Verstärkern. Schlecht klingen tun die nicht.
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Apr 2004, 13:03
aber prinzipiel müssten die boxen vom sony den onkyo verstärker doch aushalten, weil die sony boxen sin ja direkt auf den verstärker abgestimmt und wenn der onkyo und der sony beide ziemlich die gleiche leistung haben dürfte doch das nichts ausmachen oder?
schwarzfahrer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Apr 2004, 14:21
???????
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker-Leistung?
nilsty am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  8 Beiträge
Yamaha M-65 bringt keine Leistung
EStarOne am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  47 Beiträge
kann ich aus meinem Verstärker mehr Leistung rausholen?
mabel am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker....
redfeed am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker, Stereo (2-Wege?)
maxamp am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  15 Beiträge
Welcher Verstärker?
andy83 am 26.01.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2003  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker
Zündapp_ am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  25 Beiträge
Was bringt dieser Verstärker?
speedloader am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker passt hier?
djmiclj am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  4 Beiträge
Verhältnis zwischen Verstärker Leistung und Lautsprecher leistung?
z.air am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.100 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTusikVitusikk
  • Gesamtzahl an Themen1.453.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.084

Hersteller in diesem Thread Widget schließen