Verstärker und CD Player für B&W

+A -A
Autor
Beitrag
Chris2003
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2004, 11:26
hi
Bei mir werden zwei B&Ws noch immer von einem Sony AV Receiver angetrieben (~500Euro Neupreis). Zeitweise hatte ich eine Rotel Kombi dranhängen, die ist aber nun an der Anlage meiner Eltern.
Jetzt möchte ich mir auch einen gescheiten Stereo Verstärker kaufen, der nicht schon bei guter Raumlautstärke anfängt zu clippen und viel besser klingen sollte als der Sony. Außerdem sollte er ein Subwoofer Ausgang haben, da ich auch Filme anschaue (2.1 besser als 2.0). Preislich sollte alles im Rahmen von 500Euro bleiben, darf auch gerne gebraucht sein. Natürlich weiß ich, dass selbst ein Verstärker für 500Euro für die 803er unterdimensioniert ist, aber mehr Geld möchte ich dafür gerade nicht ausgeben. Deshalb fände ich es auch super toll wenn, es irgendeinen Verstärker gibt, den man erweitern kann zu Bi-Amping oder dass man an preouts später auch Monoblöcke anschließen kann.

Nun, zum Probehören, ob der Klangunterschied wirklich so gravierend zwischen AV Receiver und Stereoverstärker gleicher Preisklasse ist, besuchte ich sg akustik in Karlsruhe. Angetreten ist ein Marantz AV Receiver für 750Euro, ein Rotel Stereo Verstärker für 500Euro und ein MacIntosh für 6000 Euro (an einem noch teureren Naim Cd Player ). Alles spielte zusammen mit zwei 703 von B&W mit verschiedenen Liedern von Pink Floyd. Ganz klar zu hören war, dass der 5 Kanal Verstärker von Marantz gegen den Rotel Stereo Verstärker total abkackte. Die Räumlichkeit, Auflösung (v.a. Becken), das Bassfundament, die Stimmen, alles war einfach viel besser beim Rotel (und der Marantz spielt garantiert schon Klassen höher als mein Sony).
Der Rotel hatte nur 40Watt an 8Ohm pro Kanal. Das fand ich schon etwas wenig, aber gut. Das nächste Problem ist, dass mein CD Player kaputt gegangen ist, und da Stereo Verstärker zu meiner Verblüffung NUR analoge Eingänge haben, sollte es ein guter CD Player (vielleicht CD/DVD Kombi) sein. Und gute Cinch Kabel sollten es dann auch sein (min 2 Paar zu einem Meter).
Also eigentlich wollte ich nur einen Verstärker kaufen. Aber einen CD Player + 2 Cinch KAbelpaare bräuchte ich auch. Gibt es Kombination die preislich nicht weit über mein Limit von 500 Euro hinausspringt ?
Gruß Chris


[Beitrag von Chris2003 am 29. Jul 2004, 17:24 bearbeitet]
Totenlicht
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jul 2004, 11:54
Schau dich nach guten gebrauchten Geräten um. Nicht älter als 10 Jahre wenn möglich. Mit einem gebrauchten Rotel beispielsweise solltest du auf jeden Fall im Limit bleiben.

Was den CD Player aneght ... auch da gibt's gute Angebote, keine Ahnung wie audiphil dein Gehör ausgelegt ist, ein älterer Yamaha oder Technics sollte es eventuell tun.

Bei Neugeräten sieht's für 500 Euronen wirklich mager aus, schon ein anständiger Stereo - Vollverstärker kostet mehr als 500 Kröten. Und CD Player hast du auch noch keinen.

mfg


Licht
Chris2003
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jul 2004, 17:23
hallo,
Ich war heute noch einmal unterwegs. Folgende neue Vollverstärker für ~500Euro machen einen guten Eindruck:
NAD C352 (besster Klang laut einigen Aussagen, aber konservative Optik, kann man erweitern, großes Netzteil)
marantz pm 7200 (sieht super aus, 2 Lautsprecherpaare)
Teac a1-d (hat z.b. einen Sub-preout, sieht nicht besonders aus)
Rotel RA-02 (nur 2*40Watt, reicht aber völlig um die 703 in einem Hörtest anzutreiben, Vorstufen Ausgang)

@Totenlicht: wo würde ich gebrauchte guterhaltende Verstärker bekommen (außer ebay), und welche sind da gut ?

Wieviel sollte man für einen guten ggf. gebrauchten CD Player ausgeben ?
Sind analoge Cinch Kabel wirklich so teuer ? Ein Fachmann (Loeb Karlsruhe) hat mir heute gesagt, dass die Qualität sehr wichtig sei, und unter 100Euro wenig geht !
Totenlicht
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jul 2004, 17:51
Moin Chris.

Was deine Auflistung an neuen Vollverstärkern angeht - da würde ich auch eindeutig zum NAD tendieren, der dürfte den Marantz klanglich übertreffen. Mit TEAC kenne ich mich leider nicht aus.

Für die 803 sollten es aber schon an die 100 Watt Sinus sein (ganz grob), da sollte man lieber klotzen als kleckern. 40 erscheint mir da zu wenig.

Gute Gebrauchte bekommt man erstens natürlich bei Ebay (ruhig ein bißchen beobachten und eventuell selbst abholen - da ist der Funktionstest gratis mit drin und man kauft nicht die Katze im Sack), oder bei HiFi Händlern die ihre Ausstellungsstücke oder Komissionsware von Kunden loswerden möchten. In der Umgebung umhören oder im Internet stöbern (bei Nubert gibt's z.B. auch gebrauchte Elektronik).
An Marken sind die üblichen Verdächtigen empfehlenswert: Rotel, Onkyo (Integra Serie), NAD, Accuphase (die sind aber zu teuer), eventuell auch einen großen, alten Yamaha (da werden einige Highender allerding aufjaulen).

Gute CD Player gibt's neu etwa ab 300 Euro, gebraucht kannst du auch schon für 50 - 70 Euro einen guten Kauf machen. Ein ordentlicher Yamaha CDX 890 oder 590 bietet guten und natürlichen Klang. Kein absolutes Highend natürlich, aber ob du DEN Unterschied hörst kann ich dir nicht sagen, mir persönlich gefällt ein T+A für fast 2000 Euro nicht besser als ein guter Yamaha oder Sony - und ja, ich habe probegehört.

Bei Cinch Kabeln empfehle ich (wie es auch mir empfohlen wurde) ein gutes Standardkabel wie das Oehlbach NF-1 (um 20 Euro). Wer als Händler auf Kabel ab 100 Euro besteht muss schon SEHR GUTE Gründe vorweisen können. So etwas kannst du dir ruhigen Gewissens empfehlen lassen wenn deine Gesamtanlage um die 30000 Euronen kostet, in allen anderen Fällen würde ich den Händler wahlweise geldgierig oder inkompetent schimpfen. Auch hier gilt: einfach mal bei dem "netten" Händler Probehören. Du mußt SEHR GUTE Ohren haben um einen Kabelunterschied zu entdecken. Wichtig ist nur: gute Schirmung und so kurz wie möglich.

Auch Lautsprecherkabel sollten nicht mehr als 10 - 15 Euro pro Meter kosten, da ist Querschnitt das Wichtigste.

Also: solide und gut muß nicht teuer sein, wenn du mal einen Goldesel geschenkt bekommst kann ich dir ein paar schicke CD Player von Accuphase empfehlen

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen

Licht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AMP+CD für B&W 804s ???
SSD_A am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
Verstärker für B&W CDM 1?
wapl am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W CM1
tranum am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  14 Beiträge
Verstärker für B&W CM5
MusicFan82 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für B&W 704
sunny.999 am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  9 Beiträge
Verstärker für B&W 803 S
Haeshahn am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  28 Beiträge
passender Verstärker für B&W 683 gesucht
hoelle.satan am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  32 Beiträge
Verstärker für B&W 805 D3
Schwieger am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 29.12.2018  –  5 Beiträge
B&W 800D & 801 D - Verstärker Tips !
Justin1969 am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  4 Beiträge
Suche passenden Verstärker zu B&W 601
ThePimp am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPwnoqraphy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.162

Hersteller in diesem Thread Widget schließen