Was hat den größeren Einfluß auf den klang, Vor-oder Endstufe ?

+A -A
Autor
Beitrag
front
Inventar
#1 erstellt: 25. Apr 2003, 18:09
Das würde mich wirklich mal interessieren. Und auch was wofür verantwortlich ist. klar verstärkt die Endstufe das Signal der Vorstufe, aber tut sie sonst nix ? Läßt sich z.B. durch eine zusätzliche Endstufe mehr Detailstärke in der Wiedergabe erzielen ?
Wäre super wenn mir das einer beantworten könnte :)
cr
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2003, 18:17
Was verstehst du unter zusätzlicher Endstufe?
Aufteilung auf mehrere Frequenzbereiche >Bi-Amping?
hifi-privat
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2003, 18:52
Hi front,

vielleicht böte es sich an mal in unsere Kategorie "HiFi-Wissen" zu schauen.

Der Thread Vorstufe, Endstufe, Vorverstärker, Endverstärker,Vollverstärker sollte Deine Fragen schon weitestgehend beantworten.
front
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2003, 10:48
Hi,
habe es mir mal durchgelesen. Verstehe ich es also richtig das die Vorstufe lediglich dazu dient die Eingangsquelle zu wählen und die Lautstärke zu regeln (Balance wird man ja wohl in aller regel nicht nutzen), alles andere, also die Klangcharakteristik, die Detailstärke der Wiedergabe, etc eine frage der Endstufe sind ?
Nur Frage ich mich dann aus welchem Grund es so Sündhaft teuere Vorstufen gibt ?
Was würdet ihr sagen wäre eine vernünftige Budgetverteilung bei Vor/Endstufe ? 1/4 Vor, 3/4 Endstufe ?
Sonus
Stammgast
#5 erstellt: 26. Apr 2003, 11:04
mal angenommen der Vorverstärker ist dazu fähig ein ihm
eingespeistes Signal unverfälscht der Endstufe bereit zu stellen dann kann es die Aufgabe der Endstufe nur sein,
dieses unbeschädigte Signal zu VERSTÄRKEN um die Lautsprecher
bedienen zu können.

Ist das von der Vorstufe ankommende Signal nicht in Ordnung
kann die Endstufe nichts daran verbessern.


Sonus
burki
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Apr 2003, 11:12
Hi front,

kommt natuerlich drauf an, was die Vorstufe so alles machen soll . Gibt es gar intern eine A/D- + D/A-Wandlung (meine damit nicht den Mehrkanalbereich), lassen sich Klangregler wirklich sauber umgehen, wie sieht es mit der Lautstaerkereglung aus, soll gar eine Phonoplatine integriert sein, Rauschabstand, brummender Trafo (gerade im HE-Bereich sehr beliebt), ... ?
Halte persoenlich Vorstufen zum Grossteil fuer absolut ueberteuert (ok, Gehaeuse kostet), doch eine Preisaufteilung kann ich Dir natuerlich nicht nennen (kommt ja auch "etwas" auf die Endstufen bzw. Boxen drauf an ).

Sehr gut fand ich eigentlich die Funk Lap-1 (eben sehr neutral, wie es sein sollte), wobei es jetzt den Nachfolger Lap-2 gibt, den ich nicht kenne (Bezugsquelle ist z.B. www.bluthard.de ).

Gruss
Burkhardt
front
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2003, 12:29
Hm,
ich frage deswegen weil ich zur Zeit einen Marantz pm 17 mk II(m) als Amp habe und gerne irgendwann mal den nächsten Schritt machen würde. Nun möchte ich den Marantz gerne behalten. Bieten sich also 2 Möglichkeiten an, einfach eine Endstufe dranhängen und den Marantz nur als Vorstufe nutzen, oder aber mit einer zusätzlichen Endstufe Bi-Amping zu betreiben, als z.B die Marantz interne für höhen, Mitten und Tiefen mit der externen Endstufe anzutreiben, macht sowas Sinn ? Das man es am Ende selber testen muß ist schon klar...
wn
Inventar
#8 erstellt: 26. Apr 2003, 12:54
Hallo front,


...oder aber mit einer zusätzlichen Endstufe Bi-Amping zu betreiben, als z.B die Marantz interne für höhen, Mitten und Tiefen mit der externen Endstufe anzutreiben, macht sowas Sinn ?

ja, horizontales bi-amping kann durchaus Sinn machen, der eventuelle klangliche Zugewinn hängt aber im Wesentlichen von den Lautsprechern ab.


Das man es am Ende selber testen muß ist schon klar...

Ja, unbedingt testen. Die Gefahr, dass Deine Erwartungen möglicherweise nicht erfüllt werden ist bei diesen Tuningmassnahmen immer vorhanden.

- Gruss, Wilfried
front
Inventar
#9 erstellt: 26. Apr 2003, 12:59
Also Boxen = JmLab Elektra 936. Denke da läßt sich noch was rausholen Muß die externe Endstufe in dieser Bi-Amping Variante mit der Verstärkerinternen identisch sein, oder kann man durchaus verschiedene, mit unterschiedlicher Leistung (nur für die höhen wird ja auch nicht so viel benötigt) aber "ähnlicher" Klangcharakteristik verwenden ?
wn
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2003, 13:19
Hallo front,

Also Boxen = JmLab Elektra 936. Denke da läßt sich noch was rausholen Muß die externe Endstufe in dieser Bi-Amping Variante mit der Verstärkerinternen identisch sein, oder kann man durchaus verschiedene, mit unterschiedlicher Leistung (nur für die höhen wird ja auch nicht so viel benötigt) aber "ähnlicher" Klangcharakteristik verwenden ?

Die Endstufe für die Tieftöner muss nicht identisch sein, absolut wichtig ist aber, dass sie über einen Gain Regler verfügt, damit Du die Lautstärke der externen Endstufe mit der eingebauten abgleichen kannst.
-Gruss, Wilfried
front
Inventar
#11 erstellt: 26. Apr 2003, 14:25
Hi,
läßt sich auf diesem Wege denn mehr Detailstärke erreichen ? Denn die Sache ist die, der Klang des PM 17 ansich gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, das einzige Manko ist lediglich das er manchmal Detailstärker sein und im Bass gelegentlich ein wenig kontrollierter aufspielen könnte. Zugegeben handelt es sich hierbei um Nuancen, aber um es wirklich perfekt zu haben würde ich diese Kleinigkeiten noch optimieren wollen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfluß der Klangregler
Kenny2005 am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  61 Beiträge
Vor- oder Endstufe? Wer macht den Klang?
werfel am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  25 Beiträge
Was beeinflusst den Klang mehr? Vor- oder Endstufe
dudu am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  126 Beiträge
Was ist wichtiger für den Klang Vor- oder Endstufe
nadir2 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  37 Beiträge
Vor oder Endstufe
Hogan_W. am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  7 Beiträge
Was ist wichtiger: Vor- oder Endstufe?
Ongii am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  21 Beiträge
Lautstärke Vor-Endstufe
mic am 14.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  3 Beiträge
Vorverstärker Endstufe, wer beeinflusst mehr den Klang?
Roadflyer90 am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  11 Beiträge
Vor-Endstufe Kombi eure Erfahrungen
ichundich am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  57 Beiträge
Vor- Endstufe
Skatalite am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedfobi87
  • Gesamtzahl an Themen1.423.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.773

Hersteller in diesem Thread Widget schließen