Festplatteninhalt von altem auf neuen Panasonic Rekorder übertragen

+A -A
Autor
Beitrag
reinhart
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Sep 2012, 19:13
Hallo,

habe leider über die Suche keine Antwort auf meine Frage gefunden.

hatte bisher einen analogen Kabelanschluss und dementsprechend einen Panasonic DMR-EH595 im Betrieb und eine ganze Menge Filme auf der Festplatte gespeichert.

Jetzt habe ich auf SAT umgestellt und überlege den Kauf eines Blueray Rekorders von Panasonic (BST820 oder BST720).

Gibt es eine Möglichkeit die Filme vom alten Gerät auf das neue zu übertragen?

Danke und Gruß

Reinhart
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2012, 21:53
Am Besten dürfte sich DVD-RAM dafür eignen.
avallen
Neuling
#3 erstellt: 26. Sep 2012, 01:13
Hallo Reinhart,

ich habe genau dieselbe Frage und mich gerade erst registriert um genau dies zu fragen, wobei ich auch schon einige Antworten habe.

Meine Ausgangspunkt war die Überlegung von meinem Panasonic DMR-XS400 auf ein Kombigerät - Recorder inklusive Blue-Ray Player umzusteigen, um die Geräteanzahl zu vermindern. Dabei wäre der Verlust aller bisherigen Aufnahmen aber ein Verlust.

Die Panasonic Rekorder sind aber leider sehr restriktiv in dem was sie aus dem Gerät herauslassen, die Möglichkeit auf DVD zu brennen könnte tatsächlich der gangbarste Weg sein scheint mir. Leider scheint er bei einer größeren Sammlung an Aufnahmen immer noch ziemlich aufwändig.

Für Besitzer eines Rekorders, der auch als DLNA Mediaserver fungiert, gibt es eine weitere Lösung, die darin besteht die Aufnahmen per DLNA Protokoll vom Server abzufragen und lokal auf einem Client, z.B. dem Windows PC zu speichern. Im englischsprachigen avforum habe ich eine diesbezügliche Erfolgsmeldung gefunden:

http://www.avforums....-bd-recorder-pc.html

Demnach eignet sich das Windows Programm mediamonkey 4 gut dazu.

Grüße,
Andreas
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 26. Sep 2012, 17:34
DMR-EH595 ist aber kein DLNA-Server

Ach übrigens: es hat schon einen Grund warum ich da oben "DVD-RAM" und nicht einfach nur "DVD" geschrieben habe


[Beitrag von EiGuscheMa am 26. Sep 2012, 17:35 bearbeitet]
reinhart
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Sep 2012, 19:21
Hallo,

danke für die Antworten.

Habe heute morgen noch eine Anfrage an Panasonic geschickt. Hier die Antwort:

... Bezug nehmend auf Ihre Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass eine Überspielung des Filmmateriales von der Festplatte des DMR-EH595EG auf die Festplatte des DMR-BST820EG / DMR-BST720EG auf zwei Wegen möglich ist.

Zum Einen ginge dies per Direktübertragung. Das bedeutet, der DMR-EH595EG wird per Scart-Kabel an den DMR-BST820EG / DMR-BST720EG angeschlossen. Anschließend startet man die Wiedergabe beim DMR-EH595EG und die Aufnahme beim DMR-BST820EG / DMR-BST720EG.

Zum Anderen ginge dies per DVD-RAM-Kopie. Hierbei wird das Filmmaterial per Highspeed-Kopie von der Festplatte des DMR-EH595EG auf die DVD-RAM übertragen. Anschließend legt man die DVD-RAM in den DMR-BST820EG / DMR-BST720EG ein und überspielt wiederum im Highspeed-Modus das Filmmaterial auf die Festplatte.

Weitere Möglichkeit zur Übertragung des Filmmateriales von Festplatte zu Festplatte gibt es nicht ....


In beiden Fällen muss man also offensichtlich die einzelnen Filme einzeln anwählen. Bei der Übertragung per DVD RAM immerhin als Highspeed Kopie, per Scartkabel muss wohl jeder einzelne Film zum kopieren in voller Länge abgespielt werden.

Das ist schon enttäuschend, dass es da nix einfacheres gibt, zumindestens von Panasonic Gerät zu Panasonic Gerät.

Gruß

Reinhart
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2012, 19:54
...wobei die Verbindung per SCART der wirklich letzte Ausweg ist da das Material hierbei dekomprimiert, nach Analog gewandelt, möglicherweise noch PAL moduliert, dann wieder digitalisiert und rekomprimiert wird.

Der dabei zwangläufig auftretende Qualitätsverlust fällt zwar nicht jedem auf ist aber vermeidbar wenn man den Weg über DVD-RAM geht: high speed Kopien sind verlustfrei

Nimmt man dagegen eine DVD +/- R oder +/- RW zum Transfer dann kann diese auf dem "Zielsystem" auch wiederum nur in Echtzeit und mit Neukomprimierung gelesen werden.

Eine Direktverbindung zwischen 2 Panasonic Recordern wünschen wir uns schon so lange wie es Recorder von Panasonic gibt.
Aber bis Heute haben sie unseren Wunschzettel offenbar nicht erhalten


[Beitrag von EiGuscheMa am 26. Sep 2012, 19:55 bearbeitet]
7.donvito
Stammgast
#7 erstellt: 27. Sep 2012, 11:40
Hallo zusammen.

Vielleicht kann man mit einer seperaten Festplatte, welche per USB mit dem Pana verbunden ist, dann die dort aufgenommenen Filme am anderen Pana ansehen, indem man dort dann die FP per USB anschließt???

Ich habe einen Humax iCord mit 500 GB und einer Seperaten FP, auf der ich meine HD-Filme von SKY drauf habe!!!
Möchte vielleicht mir den BST 820 (SAT) zulegen; muß aber vorher auf jeden Fall abklären, ob ich am PANA dann meine FP nutzen kann!!!

Soviel ich weiß nehmen Pana und Humax iCord im gleichen Verfahren auf und die FP werden ebenfalls in gleicher Weise formatiert; hab bisher aber noch keinen Hinweis/Tip oder Erfahrungen bekommen!!


Gruß

7.donvito
series
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Sep 2012, 15:00
Das wird wohl nicht gehen. So stehts in der Beschreibung:

Wenn Sie eine USB HDD mit diesem Gerät verwenden, muss die USB HDD auf diesem Gerät zuerst registriert werden.
Die Registrierung einer USB HDD formatiert die USB HDD, und alle darauf enthaltenen Inhalte
werden gelöscht.
EiGuscheMa
Inventar
#9 erstellt: 27. Sep 2012, 20:01

7.donvito schrieb:
Soviel ich weiß nehmen Pana und Humax iCord im gleichen Verfahren auf und die FP werden ebenfalls in gleicher Weise formatiert;


ich weiss zwar nicht woher Du das hast ( Link vorhanden vielleicht? ) aber das ist leider nicht so.

Weder wirst Du mit dem Humi die Platte eines BST lesen können noch umgekehrt.
7.donvito
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2012, 11:46
Hallo zusammen.

Hab die BA der beiden verglichen, und hatte (leider irrtümlich) gedacht, beide würden die ext. FP
in (Ext2 / Ext3 formatiertes Medium) gleicher Weise formatieren!!

Vielleicht bekomme ich bei meinem Händler die Möglichkeit zu testen, ob der Pana meine FP über USB erkennt und die Filme abspielt????

Wäre natürlich optimal; könnte dann auch Filme auf BR brennen!!

Oder hat jemand die Möglichkeit zu testen???


Gruß
7.donvito
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2012, 13:03

7.donvito schrieb:
Wäre natürlich optimal; könnte dann auch Filme auf BR brennen!!


Ds geht mit Sicherheit nicht. Brennen kannst Du mit dem Panasonic nur die Sachen die er selbst aufgenommen oder (AVCHD) von einem Camcorder überspielt bekommen hat.

Ob er überhaupt etwas von Deiner Humi Platte abspielen oder diese überhaupt erkennen wird wird wage ich auch mal ernsthaft zu bezweifeln. Was gehen könnte: die Sachen vom Humi auf einen DLNA Server zu legen und den DLNA Client des Panasonic benutzen.
Vermutlich wirst Du aber auch da nicht um eine Umcodierung herumkmmen.
7.donvito
Stammgast
#12 erstellt: 30. Sep 2012, 09:37
Ansonsten geht's halt nur über den PC per Filezilla und TS-Remux;

wenn die Filme auf dem PC lauffähig gemacht wurden und auf DVD gebrannt werden können, müßte das dann doch vom PC auf den Pana gehen; oder liege ich da wieder falsch????


Gruß
7.donvito
EiGuscheMa
Inventar
#13 erstellt: 30. Sep 2012, 09:41

7.donvito schrieb:
müßte das dann doch vom PC auf den Pana gehen; oder liege ich da wieder falsch????


Das kommt darauf an was Du unter "gehen" verstehst. Streaming per DLNA ja, dateiweises kopieren auf die Platte des Panasonic dagegen nicht.

Der Recorder ist halt keine Multmedia-Festplatte. Bei denen ist so etwas zwar selbstverständlich, aber dafür können die nichts "brennen"


[Beitrag von EiGuscheMa am 30. Sep 2012, 09:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Festplatteninhalt sichern
manuel131 am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  11 Beiträge
Festplatteninhalt weiterbearbeiten - bitte um Hilfe
PePa1 am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  9 Beiträge
Panasonic DVD Rekorder 545
Adriana1 am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  41 Beiträge
Kopieren von HDD-Rekorder auf HDD-Rekorder
Timber78 am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  2 Beiträge
Panasonic HDD-Rekorder
omü am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  2 Beiträge
Panasonic Rekorder / integrierter Tuner
Naplaa am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  2 Beiträge
Panasonic Festplatten-Rekorder resetten!
DaGaDo am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  6 Beiträge
Welchen Panasonic DVD Rekorder?
gerhard2k1 am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  3 Beiträge
VHS auf Panasonic SD80 Videokamera übertragen
*__* am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  6 Beiträge
Panasonic DVD-Rekorder
outlaw1986 am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedAlexandrecasadevall
  • Gesamtzahl an Themen1.409.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.395

Hersteller in diesem Thread Widget schließen