HDD ERROR Panasonic DMR-EH585

+A -A
Autor
Beitrag
freak200010
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2018, 15:45
Hey,

mein Recorder zeigt seit gestern kurz nach dem Start "HDDERROR" an.
Gleich danach öffnet die DVD Lade und verlangt nach einer Firmware CD.
Auf der Panasonic Homepage ist leider keine FW für einen DMR-EH585 zu finden.
Was von euch jemand weiter?
Hat jemand evtl. eine FW Datei?
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2018, 08:47
Hallo,

"offiziell" gab es diese Firmware nie, daher kein Wunder dass Du nichts findest. Hier:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-109-13903.html

wurde bereits vor 5 Jahren vergeblich danach gefragt. Damals kursierten im Netz Festplatten-Images die man nehmen konnte.
Aber mittlerweile sind die Links auch alle tot, nicht zuletzt wohl weil die Firmware copyrighted ist und diese Images daher illegal waren.

Ob Dir das geholfen hätte ist allerdings mehr als fraglich. "HDD ERROR" kann nämlich alles mögliche heißen, auch wenn es zunächst auf eine defekte Festplatte hinweist. Der Fehler muss erst einmal gefunden werden.

Wenn es denn unbedingt wieder ein EH585 sein muss wird es das Beste sein einen gebrauchten mit etwa defektem Brenner zu besorgen und durch Komponententausch (Mainboard, Netzteil, Logikboard, Festplatte...) zu versuchen die defekte Komponente zu identifizieren.

Meine Meinung: vergiss es.


[Beitrag von EiGuscheMa am 29. Sep 2018, 08:50 bearbeitet]
freak200010
Neuling
#3 erstellt: 29. Sep 2018, 20:42
Die Firmware habe ich mittlerweile bekommen.
Problem ist nun dass die Firmware zwar versucht wird aufzuspielen, aber am ende des Updates "UPD NG", was soviel heißt wie "not good" also fehlgeschlagen, erscheint. HDD Error erscheint weiterhin.

Was mir aufgefallen ist, auch wenn keine HDD am Recorder ist erscheint "HDD ERROR".
Woran könnte das liegen?
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2018, 02:51
Wie bereits von mir vermutet:

"HDD ERROR" kann alles Mögliche heißen: Netzteil, Mainboard, IO, Logik, ….

Die Platte selbst ist selten defekt. Was es aber nun konkret ist kann man nicht per Internet-Forum herausfinden sondern nur über Fehlersuche oder, wie bereits geschrieben, über Komponententausch.

Zudem: bist Du Dir sicher dass Du die komplette Firmware "bekommen" hast und nicht etwa nur ein Update?
freak200010
Neuling
#5 erstellt: 30. Sep 2018, 10:53
Habe 2x 585 Recorder.
Habe die defekte HDD formatiert und in den anderen gebaut.
Bei beiden nun der selben Fehler.
Die HDD hatte ich geprüft. Keine Schäden.

Ja, es ist die komplette FW.


[Beitrag von freak200010 am 30. Sep 2018, 10:54 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2018, 11:23

freak200010 (Beitrag #5) schrieb:
Habe die defekte HDD formatiert


Doch wohl nicht etwa mit dem Computer? Das wäre nämlich die sicherste Methode sie für den Recorder unbrauchbar zu machen.
freak200010
Neuling
#7 erstellt: 30. Sep 2018, 11:27
Leider doch.
mr_jen
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2018, 07:06
Moin,
lösch einfach mit einem PC nur die Partitionen so das die Platte wirklich Leer
ist.
Und nichts Formatieren.
Jetzt spielst Du die Firmware ein die sollte alles wieder einrichten.
BerndLie
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2018, 09:53
Hallo Freak,
wenn Du 2 x 585 hast, die ersten ca 100 MB der intakten Platte mit einem UNIX-Rechner auf die nicht mehr laufende Platte kopieren mit dd-Kommando, dann sollte es wieder gehen.
vG
freak200010
Neuling
#10 erstellt: 01. Okt 2018, 19:52
Unix = Linux?

Ist dd-Kommando ein Standart-Tool? Ich frage nur, weil ich bisher mit Linux keine Erfahrungen habe.
Aber es gibt ja schon bootfähige Versionen ohne etwas installieren zu müssen.

Kann man auch über Windows XP das ganze machen?

PS: Was mich irritiert. Egal ob eine HDD am Recorder ist oder nicht, es erscheint sofort HDD Error.
Wenn die Festplatte dran ist erschein der Fehler bereits, wenn die Festplatte hochfährt. Also somit noch garnichts gelesen werden konnte.

Kann an der Quell HDD etwas passieren? ...wenn ich sie nicht gerade überschreibe :-)
Will nicht den 2. auch noch schrotten.


[Beitrag von freak200010 am 01. Okt 2018, 19:58 bearbeitet]
BerndLie
Stammgast
#11 erstellt: 02. Okt 2018, 11:19
Hallo Freak,
Windows-Rechner sind gemacht, um möglichst vielen Leuten einen einfachen Zugang zur Datenverarbeitung zu ermöglichen. Dazu wird ua auf den Datenträgern ein "Speicherordnungssystem" eingerichtet mit Partitionen und so. Einzweckgeräte wie Videorecorder brauchen das nicht, es wird sogar möglichst verhindert, um Raubkopien uä zu behindern. Deshalb ist Windowsformatieren kontraproduktiv, wie alle anderen Aktivitäten mithilfe von MS von DOS bis 10. Der geräteeigene Formatierungsbefehl vom Recorder macht also etwas Herstellerspezifisches und greift in unserem Fall auf die vom Hersteller auf die ersten 100 MB gespeicherten Informationen zu.
Unix und alle seine Abarten haben so eine Art Maschinenbefehle mit denen man ua "Bit-genaues Kopieren von Datenträgern" mit der Anweisung dd erreicht. Dazu brauchst Du nur mal die Befehlsübersicht bei zB wiki.ubuntuusers.de aufzurufen. Ganz sicher bist Du natürlich, wenn Du einen Unix-Freak kennst ;-) aber auch sonst ist es kein Hexenwerk. Um mit der intakten Platte auf Nummer sicher zu gehen, diese über einen USB-Festplattenadapter an den Rechner hängen, damit ist sie ganz klar zu erkennen.
Wenn's schief geht, verkauf ich Dir meinen 585;-)
vG
EiGuscheMa
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2018, 17:24

BerndLie (Beitrag #11) schrieb:
Um mit der intakten Platte auf Nummer sicher zu gehen, diese über einen USB-Festplattenadapter an den Rechner hängen


Nein, leider ist das keineswegs "Nummer sicher". Je nachdem welchen Adapter man nimmt kann es durchaus vorkommen dass der in den Adaptern meist vorhandene Mikrocontroller auf die ihm unbekannte Platte eine Kennung schreibt, was fast einer Initialisierung durch Windows gleichkommt.

Gerade die preiswerten "Festplattengehäuse" made ich china sind beliebte Kandidaten
freak200010
Neuling
#13 erstellt: 03. Okt 2018, 09:12
So.

Knoppix Live CD heruntergeladen,
Mit DD Kommando vertraut gemacht.

Nur Quell und Ziellaufwerk im Rechner angeschlossen.
Live CD gestartet.

Da ich mir nicht mehr sicher war welches Laufwerk Ziel oder Quelle ist, nochmal ausgeschaltet.
Aus Interesse nochmal geprüft, ob die HDD am Recorder noch funktioniert.
Siehe da die vor 10 Minuten funktionierende HDD zeigt nun auch im Recorder HDDERROR an.
Tolle Wurst.
mr_jen
Stammgast
#14 erstellt: 04. Okt 2018, 04:07
Eine exakte Kopie mit "dd" ist nur mit den rictigen Optionen möglich.
Du weisst nicht welche die Firmeware braucht.
Wenn dann hätte ich das mit CloneZilla gemacht allerdings kopiert CloneZilla nicht den MBR mit "dd" ohne Optionen übrigens auch nicht.
Versuchmal den letzten Tipp von mir da ja jetzt beide durch sind kannst Du ja nix mehr kaputt machen:)
Zitat Mr Jen
"Moin,
lösch einfach mit einem Windows PC nur die Partitionen so das die Platte wirklich Leer
ist.
Und nichts Formatieren.
Jetzt spielst Du die Firmware ein die sollte alles wieder einrichten.
""

Die Firmware richtet auch den MBR neu ein.
Viel Glück


[Beitrag von mr_jen am 04. Okt 2018, 04:10 bearbeitet]
BerndLie
Stammgast
#15 erstellt: 04. Okt 2018, 08:43
Hallo Freak,
wenn die Nerven blank liegen sieht man manchmal den Wald...
Bist Du sicher, dass Du nicht irwa verwechselt hast? Wie hast Du die Platten angeschlossen? Irwe Hinweise oder Meldungen von der Knoppix?
Jetzt nur nicht die Nerven verlieren.
vG
BerndLie
Stammgast
#16 erstellt: 06. Okt 2018, 08:51
Hallo,
kein Interesse mehr?
vG
freak200010
Neuling
#17 erstellt: 12. Okt 2018, 19:01
Ich habe die Quell HDD an den 1. IDE Kanal "Master" angeschlossen und die Ziel HDD an den 1. IDE Kanal "Slave" angeschlossen.

Hab dann nur Linux / Knoppix einmal gestartet nichts gemacht und wieder beendet um zu prüfen, welche Festplatte nun Quelle und Ziel ist.

Fakt ist, die funktionierende HDD hat jetzt den selben Fehler "HDD ERROR"
BerndLie
Stammgast
#18 erstellt: 13. Okt 2018, 10:28
Hallo Freak,
als erstes solltest Du mal ein bisschen nachlesen:
https://linux-club.d...dows-CD_l.C3.B6schen:
dann den Umgang mit der Knoppix-CD üben. Deine CD hinterlässt auf win auf der Systemfestplatte auch seine Spuren. Da Du das nicht verhindern kannst, üben dass win hinterher wieder läuft.
Wenn Du keinen USB-Adapter für die Panasonic-Platten verwenden willst oder kannst, bleibt nur ein hoffentlich vorhandener 2. IDE. Dort den Brenner wegnehmen und zu der Systemplatte stecken.

Und dann in die Runde fragen, ob jemand ein Image von der 585-Platte rumliegen hat.

vG
freak200010
Neuling
#19 erstellt: 17. Okt 2018, 18:52
Danke für die ganzen Antworten.
Da ich leider nicht vom Fach bin und nicht die Zeit habe mir das alles selbst beizubringen, werde ich es wohl dabei belassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Panasonic DMR EH585
Adri87 am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  2 Beiträge
Panasonic DMR-EH585
Teddy123 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  14 Beiträge
Panasonic DMR-EH585
alex.k am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  9 Beiträge
Panasonic DMR-EH585 - Problem
p21121970 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  11 Beiträge
HDD ERROR -Anzeige
neighty24a am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  5 Beiträge
Fragen zu Panasonic DMR-EH585
Fredder am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
Tonproblem mit Panasonic DMR-EH585
DaveS4R am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  2 Beiträge
Panasonic DMR-EH585 + .AVI-Dateien
BeverlyB am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-EH585 - wie anschließen?
herbert00 am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  4 Beiträge
Fehlermeldung Panasonic DMR-EH585 (U99)
Schroedi41166 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedBieranha_
  • Gesamtzahl an Themen1.535.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.139

Hersteller in diesem Thread Widget schließen