Dateien von LG RH256 überspielen

+A -A
Autor
Beitrag
xGabriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2020, 14:59
Hallo liebe Experten,

ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen.
Und zwar hab ich auf einem LG RH256 DVD Festplattenrekorder ca. 100 Dateien, welche ein Onkel von mir vor etlichen Jahren von einem JVC VHS-Rekorder (glaube ich) direkt auf die Festplatte des LG's überspielt hat.

Jetzt würde ich die ganzen (teilweise 30 Jahre alten :D) VHS-Kindheitserinnerungen noch gern auf ein modernes Medium bringen bevor das Gerät irgendwann den Geist aufgibt und alles weg ist.

Folgende Dinge habe ich schon ohne Erfolg probiert:

- die Filme von der HDD per im LG eingebauten Brenner auf eine DVD zu brennen, damit ich diese dann am PC rippen kann. Funktioniert leider nicht, laut Bedienungsanleitung lassen sich lediglich Dateien, welche direkt vom LG aufgenommen wurden von der Festplatte auf DVD brennen.

- dann hatte ich die Idee, den LG per SCART auf HDMI Adapter am TV anzuschließen und auf eine USB-Festplatte aufzunehmen. Funktioniert leider auch nicht, da dies nur bei einer digitalen Quelle klappt.


Nun meine Frage: Habe ich noch irgendwie eine Chance, dass ich die Dateien auf den PC / USB-Platte bekomme?
Wenn ja, welche Möglichkeiten habe ich hier? Festplatte ausbauen? ...

Mein Wissen in diesem Bereich ist leider sehr begrenzt. Daher wäre ich um jede Antwort sehr dankbar!

Lg Gabriel
erddees
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2020, 15:51
Mit dem Ausbau der FB und dem Auslesen auf einem PC kann (muss nicht!) das klappen. Wenn ja, stellt sich die Frage nach der Lesbarkeit bzw. der Konvertierbarkeit in ein gängiges Videoformat. Ich glaube allerdings nicht, dass die Aktion vom Erfolg gekrönt sein wird.

Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist die Kopie von HDD auf DVD-Scheibe (evtl. Double-Layer 8,5 GB ? ). Das mit dem Rippen kannst du knicken.
EiGuscheMa
Inventar
#3 erstellt: 16. Apr 2020, 17:46

xGabriel (Beitrag #1) schrieb:
Und zwar hab ich auf einem LG RH256 DVD Festplattenrekorder ca. 100 Dateien, welche ein Onkel von mir vor etlichen Jahren von einem JVC VHS-Rekorder (glaube ich) direkt auf die Festplatte des LG's überspielt hat.


Dass man die nicht auf DVD brennen kann ist seltsam. Wären die direkt von einem VHS-Recorder überspielt müsste das gehen.

Sind das vielleicht DivX ("avi" ) Dateien ?

Falls Dir das nichts sagt:

was musst Du denn tun um die Filme an dem Recorder abspielen zu können? Denn das funktioniert ja offenbar.


[Beitrag von EiGuscheMa am 16. Apr 2020, 20:51 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#4 erstellt: 16. Apr 2020, 23:08
- ist bekannt WIE über welche Verbindung überspielt wurde ?
- in der Übersicht: unter welcher Kategorie LINKS sind die Aufnahmen?
- im Menü Übersicht auf der Datei die Taste Display drücken;
welche Angaben erscheinen dann vor allem ganz Rechts ?
Beispiel Anzeige: --/--/-- --:-- 00:05:33 SP
- was kommt für eine Meldung am Rekorder ?
- wie viel Platz ist noch Frei auf der Festplatte ?
- um 100 Einzel Aufnahmen ? (nach BDA dürfen maximal 254 Dateien auf HDD vorhanden sein)

- BDA 50 maximal können 10 Aufnahmen auf 1 Disk kopiert werden


[Beitrag von langsaam1 am 16. Apr 2020, 23:30 bearbeitet]
xGabriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Apr 2020, 09:30
Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten!
Ich werde nun versuchen möglichst genau auf diese Antworten einzugehen.

@erddees:

Das habe mit dem FP-Ausbau habe ich schon fast befürchtet.
Sry, aber verstehe nicht ganz wie du das mit dem Kopieren von HDD auf DVD meinst?
Wie in meinem Ausgangspost beschrieben, habe ich das Kopieren/Brennen auf DVD nicht hinbekommen. Eine detaillierte Beschreibung folgt unten. Oder stehe ich hier auf der Leitung und du meinst damit etwas anderes?

@EiGuscheMa:

Also aus meiner Sicht handelt es sich um keine DivX-Dateien. Also nach dem Einschalten des Geräts und drücken der Home-Taste gibt es mehrere Menüpunkte / Reiter. Ich wechsle auf Film, darunter gibt es 3 weitere Auswahlmöglichkeiten: HDD, HDD DivX und HDD-TV (oder so ähnlich).
Meine Aufnahmen sind unter HDD, die anderen beiden sind leer (darum die Vermutung, dass es sich um keine DivX-Dateien handelt).
Danach gelange ich zur Titelliste, wo ich mir alle Filme auf der Festplatte ansehen kann.

@langsaam1:

- ist bekannt WIE über welche Verbindung überspielt wurde ?

Da ich das nicht selber gemacht habe traue ich mir hierzu keine 100% Aussage zu treffen. Aber ich glaube mich zu erinnern, dass alles oder zumindest der überwiegende Teil über den JVC-VHS Recorder war. Diese wurden Scart zu Scart verbunden denke ich. Kann aber auch sein, dass einige von dem alten Camcorder direkt an den LG überspielt wurden.
Falls diese Info sehr wichtig ist, kann ich das aber gerne erfragen.

- in der Übersicht: unter welcher Kategorie LINKS sind die Aufnahmen?

In der Übersicht links scheinen die Dateien im ersten Ordner „ALLE“ auf. Die anderen Ordner sind alle leer.

- im Menü Übersicht auf der Datei die Taste Display drücken;
welche Angaben erscheinen dann vor allem ganz Rechts ?

Die Taste Display zeigt folgendes an: von links nach rechts:
Titel +darunter das Datum an dem es überspielt wurde, AV3, Uhrzeit zu der die Datei überspielt wurde, die Länge der Aufnahme und ganz zum Schluss das von dir angesprochene SP!

- die restlichen Fragen habe ich nachfolgend zusammengefasst:

Es sind noch 43h18min, also etwas mehr als die Hälfte an Speicherplatz frei.
Also es sind nur diese von mir angesprochenen 93 Titel auf der dem Gerät, ansonsten ist nichts auf der Festplatte. Somit komme ich da auf die 254 Dateien auch nicht hin.

Bezüglich der max 10 Aufnahmen: hab es sowohl mit 10 Aufnahmen, als auch nur mit einer einzelnen sehr kurzen (1,5min) getestet.
Ebenso habe ich es auf die zwei in der Bedienungsanleitung genannten Möglichkeiten probiert:
1.)In der Übersicht / Titelliste eine oder mehrere Dateien mit der Taste „MARKER“ kennzeichnen und dann links im Menü auf kopieren
2.)Fast Copy: während einer laufenden Aufnahme die Taste „DUBBING“ drücken
Beides mit dem selben Ergebnis: Es öffnet sich ein Pop-Up mit „Bitte warten“.
Dieses bleibt mehrere Minuten, dann bricht es ab und es kommt die Meldung „Aufnahmemedium wechseln“, bei welchem ich nur die Möglichkeit habe es mit JA zu bestätigen und damit gelange ich wieder in die Übersicht bzw. die Aufnahme läuft weiter

Laut Bedienungsanleitung sollte hier als nächster Schritt ein Fenster kommen wo mir die Details angezeigt werden (freier Speicher / Gesamtlänge) und ich anschließend den Kopiervorgang starten kann. Soweit komme ich jedoch nicht.

An den Rohlingen kann es doch auch nicht liegen oder?
Habe mir ein 10er Spindel von diesen DVD-RW von Verbatim gekauft und 5 von denen getestet um auszuschließen, dass ein "Blindgänger" dabei ist.

https://www.amazon.d...01_s01?ie=UTF8&psc=1

Diese sind sogar als kompatibel in der Bedienungsanleitung angeführt.

Abermals vielen Dank für eure Antworten
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2020, 10:36
Ok, das sind keine DivX-Dateien.

Erfreulich, sonst hättest Du ein großes Problem.


xGabriel (Beitrag #5) schrieb:
An den Rohlingen kann es doch auch nicht liegen oder?
Habe mir ein 10er Spindel von diesen DVD-RW von Verbatim gekauft


DVD-RW müssen initialisiert werden bevor man etwas darauf brennen kann (Anleitung Seite 21) Hast Du das getan?

Vielleicht liegt es ja schlicht daran.

Ansonsten: nimm mal DVD-R zum Testen. Die werden automatisch initialisiert und auch sonst kann man da weniger falsch machen als bei DVD-RW.

Solltest Du eine Kopie hinbekommen haben kannst Du ja immer noch wechseln auf DVD-RW:

Ach so: hast Du vielleicht DVD-RW "4x" gekauft? Die gehen nämlich in manchen alten Geräten nicht. Nur "2x" gehen da. Die kriegt man aber kaum noch.
Das merkst Du aber wenn Du versuchst die DVD-RW zu initialisieren und das fehlschlägt.


[Beitrag von EiGuscheMa am 17. Apr 2020, 11:57 bearbeitet]
xGabriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Apr 2020, 13:05
Ok Danke für den Hinweis.

Ja die Verbatim DVD-RW sind 4x.
Habe versucht in den Einstellungen, diese zu initialisieren. Jedoch sind dort sämtliche Einstellungsmöglichkeiten (bis auf die letzte: PBC) deaktiviert / ausgegraut.

Habe dann noch eine alte DVD-RW gefunden, welche ich gelöscht und neu formatiert habe. Auch hier das selbe Ergebnis : Initialisierung und somit kein brennen möglich.

Dann bin ich auf der Suche nach Rohlingen auf DVD+R gestoßen, aber wie ich in der Bedienungsanleitung gesehen habe, müssen die genauso wie DVD-RW und DVD+RW initialisiert werden.

Von dem her natürlich auch hier das selbe Ergebnis, außer dass beim Versuch des Kopierens nicht mal mehr das Pop-Up "Bitte warten" gekommen ist welches 2-3min da war, sondern das direkt die Meldung "Aufnahmemedium wechseln" kam.

Aber selbst wenn die Rohlinge aufgrund der Geschwindigkeit nicht geeignet sind, sollte das Gerät mich zumindest die Initialisierung anstoßen lassen (selbst wenn sie später auf einen Fehler läuft) oder?

Dann werd ich mich wohl auf die Suche nach DVD-R bzw. DVD+RW mit 2x Geschwindigkeit.
EiGuscheMa
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2020, 15:03
Es ist gut möglich dass der Brenner hinüber ist. Bei solch alten Schätzchen nicht ungewöhnlich. Auch oder gerade wenn er lange nicht genutzt wurde.

Wenn auch eine "alte" DVD-RW nur "PBC" anbietet sieht es mir ganz danach aus.

Zumal in der Anleitung ausdrücklich steht dass auch 4x DVD-RW gehen sollten. Das hatte ich übersehen.

Spielt das Gerät denn überhaupt irgendeine DVD ab?

Ach so: beachte den Unterschied zwischen "+" und "-" ein DVD+RW gibt es mit 2,4x. Das ist nicht dasselbe wie ein DVD-RW mit 2x


[Beitrag von EiGuscheMa am 17. Apr 2020, 15:36 bearbeitet]
xGabriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 22. Apr 2020, 00:15
So heute sind die DVD-R Rohlinge gekommen und tatsächlich funktionieren diese und ich kann die Dateien auf die DVD brennen 😊
Danke nochmal für den nützlichen Tip zu den DVD-R

Somit habe ich zumindest schon mal eine externe Sicherung falls das Gerät den Geist aufgibt

Jedoch bin ich noch nicht ganz am Ziel die Filmchen alle auf einen USB-Stick bzw eine externe Festplatte zu bringen!

Also die Filme sind definitiv auf der DVD drauf. Ich kann sie mir über den DVD Player ansehen.
Doch nun habe ich folgendes Problem:
Wenn ich die DVD in einen Stand-PC oder Laptop einlege wird sie mir als leer angezeigt.

Ist das normal?Sollte ich mir den Inhalt nicht auch auf einem Rechner ansehen können?Bzw. selbst wenn es irgendein uraltes internes Format ist in dem die Filme vom Recorder drauf gebrannt wurden, sollten mir zumindest irgendwelche Dateien auf der DVD angezeigt werden oder?

Wenn ich den Inhalt nur iwie auf einem PC abspielen könnte, dann hätte ich zumindest die Möglichkeit über einen Screen-Recorder mein Ziel zu realisieren...

Irgendeine Idee wie ich hier weiter komme?
catman41
Inventar
#10 erstellt: 22. Apr 2020, 07:20
@xGabriel,

hast Du die DVD finalisiert?


Harry
xGabriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Apr 2020, 08:35
Oh Mann vielen Dank!

Darauf hätt ich auch selber kommen können

Aber jetzt kann ich mir die DVD auch am PC ansehen und auch von der DVD die .VOB Dateien wegkopieren auf einen Stick. Jetzt muss ich das Ganze nur noch schneiden und konvertieren, dann sollte alles passen.

Thema ist also für mich erledigt. Vielen Dank nochmal an alle die mir geholfen haben!

Lg
BerndLie
Stammgast
#12 erstellt: 22. Apr 2020, 10:57
Hallo Gabriel,
schön, dass Du weiter gekommen bist - aber :

"Habe dann noch eine alte DVD-RW gefunden, welche ich gelöscht und neu formatiert habe. Auch hier das selbe Ergebnis : Initialisierung und somit kein brennen möglich."

Wenn es über 100 Dateien sind, würde sich der Versuch lohnen, doch noch mal mit den wiederbeschreibbaren DVDs zu versuchen. Nach 20 Jahren arbeiten mit DVDs kann ich mir nicht vorstellen, dass es nicht geht! In der Praxis war das Gegenteil normal. Die "-R" sind immer schneller geworden und die Brenner in den Recordern sind da nicht mitgekommen. Man musste immer "-RW" nehmen, weil die nur 4fach zu beschreiben waren. Ich glaube, Du hast Fehler im Handling gemacht. In dem Zitat hast Du "neu formatiert" geschrieben, das kommt mir komisch vor. Eine DVD wird vor dem Beschreiben nicht formatiert, sie wird nur gelöscht. Und dass der Brenner kaputt ist, ist ja nun widerlegt.

Außerdem noch ein Hinweis. Du kannst die .VOB einfach in .MPG umbenennen (am Rechner), damit brauchst Du eigentlich nichts zu konvertieren. Und kannst Du die Filme nicht vor dem Brennen beschneiden? (ich hatte immer nur Panasonic, da ging das problemlos um zB Werbung rauszuschneiden, man muss sich nur in die Bedienung reinfitzen)

Viel Spass
catman41
Inventar
#13 erstellt: 22. Apr 2020, 11:36
@xGabriel,

BerndLie schrieb:

ich hatte immer nur Panasonic, da ging das problemlos um zB Werbung rauszuschneiden, man muss sich nur in die Bedienung reinfitzen


war/ist bei mir auch so!!


Harry
EiGuscheMa
Inventar
#14 erstellt: 25. Apr 2020, 16:44
BerndLie, jetzt wo Du das schreibst:


BerndLie (Beitrag #12) schrieb:
In dem Zitat hast Du "neu formatiert" geschrieben, das kommt mir komisch vor.


dämmert mir vage: DVD-RW musste man bei LG-Recordern frisch aus der Packung verwenden. Eine vorherige Benutzung im Computer war sozusagen "tödlich". Formatieren reichte.

Leider ist es alles schon zu lange her um mich an Details zu erinnern. Meinen letzten LG Recorder habe ich vor 10 Jahren entsorgt. Es gab auch einen Trick wie man DVD-RW dann trotzdem verwenden konnte,

Das DVDBoard, wo es reichlich Stoff dazu gab, ist seit Jahren weg.


[Beitrag von EiGuscheMa am 25. Apr 2020, 16:46 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2020, 20:30
--- habe mir das einmal auf LG RH387H angesehen, verhält sich folgend:
- wenn Aufnahme auf der HDD kann auf eine +RW dies NICHT per "Schnell" (Direkt ohne weitere Kodierung) kopiert werden;
es werden zwar Daten " kopiert" sind aber nirgends lesbar nicht einmal im Rekorder selbst ...
- Alternativ der AUTO oder XP Modus; leider wird dabei " neukodiert " und NUR in Echtzeit
- Disc danach einfach auswerfen; es wird dann ein Menü erstellt

-- Interessanter Weise verweigern einige DVD " Lese " Programme die erstellte RW
- Abhilfe bei mir : Nero Video 2017 > Film mit erweiterter Bearbeitung erstellen > dann Oben Rechts auf Importieren > Disc importieren
( prüft lesbare Dateien; wenn Ja erscheinen in Liste Alle gefundenen; Auswählen und werden als MPG abgespeichert > wenn Rechts in Liste erscheinen Rechtsklick auf den Dateinamen > öffnen in Windows Explorer und da ist die Datei)


[Beitrag von langsaam1 am 10. Mai 2020, 20:34 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2020, 17:55
Nachtrag zu meinem LG Rekorder der ist zeitweise zickig (nutze aktuell für +R MediaRange ):
- Einblendungen vom Rekorder müssen immer verschwunden sein bevor nächste Aktion
- RW oder R einlegen und Initialisieren
- im Menü Aufnahmen auswählen ( unter 2 Stunden und nicht per A-B Schnitt bearbeitet ) und schnell kopieren
-- nun kann folgendes passieren ( überwiegend bei RW ):
- es dauert ewig bis der Rekorder anfängt > Disk nicht lesbar
- im Menü der Disk wird kein Vorschaubild angezeigt > Disk nicht lesbar
--- passiert dies; so hilft bei mir Mehrfach Initialisieren der RW (dauert das Anfangen sehr lang dann hilft bei mir nur Variante 2) oder am PC die RW löschen (per z.B. Videobearbeitungsprogramm),
dann meldet der Rekorder inkompatibel und fragt ob verwendet soll
- was mir noch auffiel: in modernem Windows ist Option RW wie Diskette als Datenträger zu verwendet aktiv ( ähnlich früher Zusatzprogrammen );
- hierbei " fummelt " Windows auf der RW herum ( obwohl Vorher im Rekorder " Schützen " gewählt);
indirekte Abhilfe unter Windows : Vor Schließen der Lade und warten bis vollständig Geräusch aufhört
> so lange die Linke " Shift Umschalt " Taste gedrückt halten

----- hat Alles funktioniert mit Vorschaubild >
> bei RW: Disk erst " Schützen " dann Menü verlassen (Optional per Return Taste) und Open Taste zum finalen Menü erstellen betätigen
> bei R : Disk erst " Finalisieren " dann Menü verlassen (Optional per Return Taste) und Open Taste zum finalen Menü erstellen betätigen

-- offtopic zu Nero Video 3 und meiner Variante den Film als MPG zubekommen:
-- A-B Schnitt und RW scheinen sich eventuell nicht zu vertragen hab da dann nach dem Umkopieren durch NERO Video 3 am PC massiv Tonversatz
-- auch "nervt" NERO Video 3 da etwas denn aus mir unbekanntem Grund (passiert nicht bei Allen Dateien aber oft) " schnibbelt " am Ende immer ein kurze Teil (unter 1 Minute) ab und erstellt neue Datei (egal wie Zeitlang oder Größe die Ursprung VOB)


[Beitrag von langsaam1 am 13. Sep 2020, 18:06 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#17 erstellt: 15. Sep 2020, 16:40
offtopic Nachtrag zu den +RW Test und das Nero Video am Ende minimal Teilt abschnibbelt:
XmediaRecode lädt in 1 Datei ; Aber verweigert zeitweise +RW welche NeroVideo Engine einliest
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG RH256 an digitalen Sat-receiver anschliessen
dietmarep am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  6 Beiträge
LG RH256 HDD-/DVD-REKORDER Lade öffnet sich von selbst!
Teleschinken am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  3 Beiträge
LG RH 7900 Dateien von HDD aud DVD kopieren?
michael86 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  3 Beiträge
Überspielen von Festplatte auf DVD?
Bine582000 am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  5 Beiträge
Sony HDR-HX950 --> Dateien kopieren vom Vorgängermodell
BluePet59 am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  3 Beiträge
Macrovision beim Überspielen von VHS auf DVD
Frostbeule am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  2 Beiträge
Disc-Fehler beim Überspielen von VHSauf DVD mit LG RC388
hilflose_Studentin am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Bilder überspielen ?
carson am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  3 Beiträge
Von Festplattenrekorder auf Festplattenrekorder überspielen
Struppix am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  13 Beiträge
? Recorder zum VHS überspielen ?
mabu24 am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.159 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRobtSak
  • Gesamtzahl an Themen1.480.539
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.155.858

Hersteller in diesem Thread Widget schließen