Schaub Lorenz DVDR-701 Kaufempfehlung?

+A -A
Autor
Beitrag
Alfaman33
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Dez 2004, 14:33
Hallo.
Ich überlege mir einen Schaub Lorenz DVDR-701 zu kaufen.
Oder ist ein Medion MD 40598 besser?
Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät? Ich will eigentlich nur ein paar Video 8 Filme auf DVD bannen und ein paar ältere Videos überspielen.
Danke für ne Info.
Mfg
Alfaman
tere13
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2004, 13:46
Ach ja und für alle die es interessiert,
hier gibt es den Schaub Lorenz für € 99.-

http://shop.convar.d...4384&ID=1&language=2

mfg.

Da ich mir einen geordert habe, wäre ich dankbar über jede art von Info´s, z.b. Service-Menü, Codefree, Firmware-update usw.


[Beitrag von tere13 am 26. Dez 2004, 13:52 bearbeitet]
ru_at
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Dez 2004, 21:21
Hallo!
Also für mich ist ein "Schaub-Lorenz" ein absolutes "no-name" Produkt.
Und schon deswegen zu vergessen.
Sowas würd ich mir nie antun
Zu Medion: Ich bin mit Aldi-Produkten schon einige male "eingefahren" (wie man auf gut österreichisch sagt ) seitdem kommt mir sowas nicht mehr ins Haus.
Beispiel: Ein defekter DVD Player, eine defekte Surround Anlage (die übrigens eine miese Qualiät hatte).
Leg lieber einige Euro drauf und du hast mit Sicherheit mehr Freude mit Deinem Geräte.
Du wirst es öfters benutzen als "nur" Video8 oder alte VHS zu überspielen.
Gabe_
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2004, 04:06
Hi!

Vielleicht hab ich zu hohe Qualitätsansprüche, weil ich zwei sehr gute DVD-Recorder habe, JVC DR-M 10 und Panasonic DMR-E53.

Ich behaupte das die Qualität sehr schwach ist, ein sauberes Bild (schlecht abgestimmtes Video-Eingangsteil?) liefert das Ding nicht mal bei HQ-Aufnahme. Da haben meine anderen Recorder bei SP noch bessere Qualität.

Außerdem sieht man schon bei SP extreme Bewegungsartefakte bei halbwegs schnellen Bewegungen, da wars bei meinem Cyberhome 750 beim 3-Stunden-Modus noch besser.

Meine VHS-Geräte liefern im SP-Gang auch bessere Qualität als der Schaub Lorenz.

Beim Abspielen ist er auch sehr laut, da auch in dem Fall der Lüfter anspringt, obwohl es net nötig wäre.

Fazit: Nur wer absolut keine Ansprüche an Qualität stellt, wird mit dem Teil zufrieden sein.

Bye
Gabe
tere13
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2004, 16:13
So meiner ist nun auch da und ich würde sagen er reiht sich nahtlos in die Liteon Riege ein.
Der Tuner ist ne ziehmliche Katastrophe, viele Störungen.
Es lassen sich auch keine Sender sortieren.
Komischerweise nimmt er Keine +rw an die ich vorher schon mal am PC beschrieben habe, erst ist mir aufgefallen das Nero ja -Rom daraus gemacht hat, Booktype geändert, +rw komplett gelöscht,
er erkennt sie aber irgendwie nur als CD.
Aufnahmen über DV und AV sind gut,
für andere Sachen werd ich ihn aber wohl auch nicht nutzen.
Vielleicht schick ich ihn wieder zurück nächste Woche.
JPEG verarbeitung dauert mir persöhnlich zu lange, hab da aber auch keine Erfahrungswerte.
MP3 ist o.k., Titel werden in einer langen Liste angezeigt,
keine Ordner Anwahl.
Also für das Geld und um mal hin und wieder etwas zu archivieren o.k.,
für den täglichen Gebrauch wer der mir zu umständlich.
mfg.
ljsnoopy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Dez 2004, 17:46
Hallo!

mich würde mal interessieren wer die Schaub Lorenz Geräte herstellt.
Hab im Netz gesucht, jedoch keine passende Antwort gefunden. Außer ein paar Radios die in nem Museum stehen.
Scheint mir so als ob jemand diesen Markennamen gekauft hat.
Bloß wer?

mfg Armin
Alfaman33
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Jan 2005, 01:09
Hallo.
Ich habe mir den auch jetzt mal für 99 Eur bestellt und hab ihn auch sehr schnell erhalten. Hab ihn am nächsten Tag wohl gleich wieder zur Reparatur eingeschickt, da man keine Timeraufnahmen einstellen konnte. Die Aufnahmequalität habe ich nur ganz kurz getestet, auf SP und es war so lala.
Aber was will man für 99 Eur auch schon erwarten. Da kriegt man sonst kaum einen DVD Player für.
Bin mal gespannt, wann das Gerät wieder aus der Reparatur zurück kommt.
Hergestellt werden die wohl in China. Steht bei meinen so drauf.
Mfg
Alfaman
Gabe_
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jan 2005, 03:18
Hi!

Kann zumindest Folgendes zum Innenleben sagen:

Ricoh MP 5240 DVD-Brenner

Samsung HF Converter
Alfaman33
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Jan 2005, 15:44
Hallo.
Sollte man sich also besser von dem Gerät trennen und sich einen Cyberhome 750 zulegen, den es für 179 Eur jetzt gibt?
Oder was ist von einem Mustek R 100 A Plus zu halten, den es für 169 Eur gibt?
Bin mir noch nicht so schlüßig, was ich machen soll.
Gruß
Alfaman
Gabe_
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2005, 18:24
Hi!

Der Cyberhome ist von der Quali immerhin deutlich besser als der Schaub, aber mein Cyber war nach weniger als 2 Monaten hinüber.

Mustek und LiteOn sind ebenfalls Schrottdinger, miese Bild-/Ton-Qualität, massenhaft Ausfälle, der Lite hat net mal VPS.

Kauf dir nen Panasonic, JVC, LG oder Philips, der Aufpreis lohnt sich
tere13
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2005, 19:04
Wäre allerdings ein bißchen komisch,
da der Cyberhome auch auf Liteon Technik aufbaut.
Der Mustek ist in jedem Fall das schlimmste was ich bisher hatte.
Also wenn nochmal dann nur der Panasonic,Pioneer,JVC

mfg.
Gabe_
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2005, 21:00

tere13 schrieb:
Wäre allerdings ein bißchen komisch,
da der Cyberhome auch auf Liteon Technik aufbaut.
Der Mustek ist in jedem Fall das schlimmste was ich bisher hatte.
Also wenn nochmal dann nur der Panasonic,Pioneer,JVC

mfg.


Cyberhome baut auf LiteOn auf? Kann sein, das beide diesselben Billigchips verwenden, aber die Cyberhome werden schon im eigenen Werk gebaut, haben andere Laufwerke und VPS, was LiteOn biosher nicht hatte.

Aber wie dem auch so, kauft richtige Marken, ich spreche aus Erfahrung.
tomcharly
Neuling
#13 erstellt: 03. Jan 2005, 17:08
Hallo zusammen,
kann mir einer von Euch sagen, wie man die gefundenen Sender in eine andere Reihenfolge (sprich mit TV Gerät) abstimmen kann? Habe in der Bedienungsanleitung zwar gelesen, dass es geht, jedoch nicht wie!
Alfaman33
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Jan 2005, 21:18
Hallo.
Ich habe es bei meinem geschafft, die Sender zu sortieren. War zwar etwas aufwändig, aber es ging. Kann dir nur leider momentan nicht sagen wie, da ich das Gerät noch nicht aus der Reparatur zurück habe.
Habe mich jetzt wohl dazu entschlossen, mir einen Philips DVD-R 70 zu kaufen. Soweit ich gesehen habe, scheint der doch ganz ok zu sein. Oder gibt es da auch wieder nen Haken bei?
Wäre dankbar für eure Infos.
Mfg
Alfaman
Redmoon
Neuling
#15 erstellt: 03. Jan 2005, 22:26
Hi,

drücke auf Deiner Fernbedienung die Programm-Taste.
Durch Drücken der Enter-Taste werden die Kanäle rechts veränderbar ( rotgefärbt ) und du kannst Sie Deinem Tv-Gerät anpassen. Durch nochmaliges Bestätigen der Enter-Taste ist diese Änderung gespeichert und Du kannst zu einem anderen Programm wechseln. Bei mir haben sich diese Einstellungen anfänglich allerdings wieder verändert. Mittlerweile habe ich auch dieses Problem gelöst, weiß alerdings selbst nicht so genau wie. Ich glaube, indem ich nach erfolgter Eingabe das Programm mit RETURN verlassen habe. Viel Erfolg !!!
tomcharly
Neuling
#16 erstellt: 04. Jan 2005, 06:18
@Redmoon:

Danke hat funktioniert. Kein Wunder, dass in der Bedienungsanleitung nicht steht, wie es geht, ist ja doch etwas kompliziert.
Alfaman33
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 05. Jan 2005, 15:08
Hallo.
Habe das Gerät zurückbekommen und es funktioniert sogar.
Werde es nun mal weiter testen.
Mfg
Alfaman
kallepit
Neuling
#18 erstellt: 05. Jan 2005, 15:58
Hi,
habe einen 99EURO Schaub Lorenz ( Endkundenpreis!!! ) was kostet sowas in der Herstellung ? Der Markenname erscheint mir als Lockvogel für deutsche Käufer.
Hat jemand Infomationen wie man den DVDR-701 codefree schalten kann , da ich amerikanische Musik-DVD`s habe , sie aber nicht abgespielt werden.
``L4-Invalid Region Code`` wird angezeigt!
Ist mein erster DVD-Recorder . Meiner Meinung nach sind nur Aufnahmen HQ=60Min. und SP=120Min. sehenswert . Längere Aufnahmezeiten werden unscharf (schlechter als VHS-Video).Zum Abspielen benutze ich meinen 1500,-DM Sony-Player , um Schwächen beim Abspielen auszuschliessen .
Sind teuere Geräte in den längeren ( LP,EP - 3Std.,4Std.) Aufnahmestufen wirklich schärfer als dieses Billigst-Produkt oder ist die schwache Bildqualität Systembedingt? Hat jemand Erfahrung ?
Gruss
kallepit


[Beitrag von kallepit am 06. Jan 2005, 00:07 bearbeitet]
Alfaman33
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 07. Jan 2005, 16:13
Hallo.
Mit der früheren bekannten Marke ITT Schaub Lorenz hat das ganze nichts mehr zu tun. Der Name wurde wohl aufgekauft und die Gerät werden in China gebaut. 99 Eur ist aber echt ein guter Preis für einen DVD Recorder. Die Qualität ist für den Preis auch ok. Wie man das Gerät Codefrei schalten kann, hab ich leider auch noch nicht erfahren können. Hab schon mal ein paar bekannte Seiten durchsucht, aber nichts gefunden.
Mfg
Alfaman
kallepit
Neuling
#20 erstellt: 07. Jan 2005, 22:23
Hi,
habe heute einen Verkäufer im Saturn-Markt über die Bildqualität von Billigrecordern gegenüber teureren Markenrekorder befragt .
Seine Aussage war , dass in den Billiggeräten PC-Laufwerke eingebaut sind , und die eigentlich besser für Daten als für Filme wären .
In den teureren Markengeräte sind Software und Laufwerke für Bildverarbeitung entwickelt worden und sind deshalb den Billigrecordern in Schärfe überlegen , auch in den längeren Aufnahmemodis LP,EP,SLP .
Ob der Unterschied wirklich so gross ist , weiss ich nicht .
Ob die Aussage des Verkäufers richtig ist, weiss ich nicht .
Sollte man doch ein wesentlich teureres Gerät kaufen ?
Noch kann ich das Gerät zurückschicken .
Wer hat Erfahrung !
Gruss
kallepit
Gabe_
Stammgast
#21 erstellt: 07. Jan 2005, 22:45

kallepit schrieb:
Hi,
habe heute einen Verkäufer im Saturn-Markt über die Bildqualität von Billigrecordern gegenüber teureren Markenrekorder befragt .
Seine Aussage war , dass in den Billiggeräten PC-Laufwerke eingebaut sind , und die eigentlich besser für Daten als für Filme wären .
In den teureren Markengeräte sind Software und Laufwerke für Bildverarbeitung entwickelt worden und sind deshalb den Billigrecordern in Schärfe überlegen , auch in den längeren Aufnahmemodis LP,EP,SLP .
Ob der Unterschied wirklich so gross ist , weiss ich nicht .
Ob die Aussage des Verkäufers richtig ist, weiss ich nicht .
Sollte man doch ein wesentlich teureres Gerät kaufen ?
Noch kann ich das Gerät zurückschicken .
Wer hat Erfahrung !
Gruss
kallepit


Das mit den PC-Laufwerken in Billig-Recordern ist zwar oft der Fall, aber das ist eigentlich egal. Der Brenner kriegt nur das, was die Bild/Ton-Elektronik zu ihm schickt, mit der Bild/Tonqualität hat der Brenner nix zu tun.
Höchstens an der Haltbarkeit der Laufwerke erkennt man deren Qualität bzw. daran, ob sie alle DVD´s annehmen und einwandfrei lesen können oder nicht.

Was die Bild/Tonqualität angeht, da zählt rein die Verarbeitungselektronik des DVD-Recorders. Und da lohnt sich der Aufpreis. Ich hatte zuerst den Cyberhome 750, der da bis 2 Stunden Spielzeit ganz ok war, aber ab 3 Stunden schon merklich nachließ. Hielt außerdem keine 2 Monate, dann war er hinüber. Dann hab ich mir nen JVC DR-M 10 geholt und als 2.Recorder den Panasonic DMR-E53. Die sind wesentlich besser als der Cyberhome, außerdem muß man da nicht in Stunden-Schritten die Qualität wählen, sondern sogar in 5-Minuten-Schritten beim JVC und in 1-Minuten-Schritten beim Panasonic.
Der JVC ist als Player insgesamt besser als der Panasonic, aber der Pana ist billiger und erheblich leiser, weshalb er sich auch für´s Schlafzimmer eignet.
Jetzt hatte ich mir auch einen Schaub geholt, aber der ist qualitativ unterirdisch gegen meine Markengeräte von JVC und Panasonic.

Fazit: Wer ein bißchen Ansprüche hat, sollte sich nen Markengerät holen.
kallepit
Neuling
#22 erstellt: 07. Jan 2005, 23:14
Danke GABE ,
hat mich in meinem Zweifel bestärkt.
Werde das Gerät zurückschicken .
Habe schon eine Rückliefernummer bekommen. Ca.7Euro Versandkosten. Egal, Hauptsache das Gerät ist wieder weg .
Gruss
kallepit
kallepit
Neuling
#23 erstellt: 11. Jan 2005, 20:43
Hi,
habe mir einen Philips DVDR-610 gekauft . Er kostet 240,- Euro . Ich spreche hier von 1-2Auto-Tankfüllungen Mehrpreis!
Ich kann sagen zwischen den beiden Geräten liegen Lichtjahre ! In allen Bereichen ! Der Philips hat im 8Std.-Modus die gleiche Bildqualität wie ``mein`` Schaub Lorenz im 2Std.-Modus . Der Tunerempfang ist absolut Störungsfrei und hat keine Wellenüberlagerung.Die Laufgeräusche sind auch nur halbsolaut . Also rundum ein Klasse Eindruck . Das war das erste und letzte Mal , dass ich mir ein Noname-Billiggerät gekauft habe .
Von der Philips-Seite habe ich mir ein Update geladen .
Von videohelp.com ``codefree``-Bescheibung über die Fernbedienung ausgedruckt . Alles hat funktioniert!
So muss es sein .
Gruss
kallepit


[Beitrag von kallepit am 11. Jan 2005, 20:53 bearbeitet]
Gabe_
Stammgast
#24 erstellt: 12. Jan 2005, 01:49
Hi!

Ich sage ja auch immer "You get what you pay for".

Ich mußte selbst erfahren, das es so ist und mit meinen Marken-Recordern bin ich so zufrieden, das ich den Aufpreis verkrafte

Bye
Gabe
ru_at
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Jan 2005, 20:25
Oder auf gut deutsch: "Was nix kost is nix wert".
Kann ich nur aus langjähriger Erfahrung bestätigen.
Jackie78
Stammgast
#26 erstellt: 23. Jan 2005, 11:55

Gabe_ schrieb:
Dann hab ich mir nen JVC DR-M 10 geholt und als 2.Recorder den Panasonic DMR-E53. Die sind wesentlich besser als der Cyberhome, außerdem muß man da nicht in Stunden-Schritten die Qualität wählen, sondern sogar in 5-Minuten-Schritten beim JVC und in 1-Minuten-Schritten beim Panasonic.


Hi,

ich habe auch den DMR-E53, wie funktioniert das mit den 1-Minuten-Schritten bei Panasonic? Bisher dachte ich, das geht nur über die vier Modi XP, SP, LP und EP?

Danke,

jackie
Gabe_
Stammgast
#27 erstellt: 23. Jan 2005, 18:47
[quote="Jackie78Hi,

ich habe auch den DMR-E53, wie funktioniert das mit den 1-Minuten-Schritten bei Panasonic? Bisher dachte ich, das geht nur über die vier Modi XP, SP, LP und EP?

Danke,

jackie[/quote]

Functions->Flexible Rec->gewünschte Zeit einstellen und starten.

Muß allerdings bei jeder neuen Aufnahme erneut eingestellt werden
digitalschlucker
Neuling
#28 erstellt: 08. Jun 2006, 17:24
Hallo,
Ich habe auch ein Schaub Lorenz DVD Rekorder (genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht zur Hand, gibt es aber nicht viele) und hätte mir vor ca. 1 jahr die 99 Euro sparen sollen.
Display im Standby stellt nur noch bunten Quatsch dar. Die gebrannten DVDs lassen sich nur auf dem Gerät selber abspielen. Hab es selbst auf diversen PCs nicht geschafft. Kennt einer dieses Problem? Liegt es vielleicht an den Rohlingen.
Die Website der Firma scheint wie das Gerät improvisiert zu sein. pffft.

Gruß

DS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung
harry_01 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung
Data_life am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  7 Beiträge
Kaufempfehlung
girl0815 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  10 Beiträge
kaufempfehlung
nubbi13 am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung ?
soses am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung
mur am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  2 Beiträge
DVDR 7310
Wehnex am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  12 Beiträge
DVDR 75
waldym am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  2 Beiträge
BRAUCHE KAUFEMPFEHLUNG :)
sam2k am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung gesucht
rainer0123 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMorty_Smith
  • Gesamtzahl an Themen1.409.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.447

Hersteller in diesem Thread Widget schließen