Ohrstöpsel gehen immer kaputt

+A -A
Autor
Beitrag
Onyag
Neuling
#1 erstellt: 20. Jul 2005, 09:39
Hi,

Vorwarnung: bin neu hier und habe wenig Ahnung

Ich habe einen Gmini120 Mp3-Player und das Problem, dass meine Ohrstöpsel regelmäßig kaputt gehen, bzw., dass die Stöpsel nach kurzer Zeit nur noch auf einem Ohr funktioniern (was natürlich sehr nervig ist...).
Nun meine Fragen:

1.) Kann das daran liegen, dass ich das Kabel um den Mp3-Player wickel?
2.) Kann es daran liegen, dass ich immer relativ billige Stöpsel kaufe (5-10 Euro)

Ist auf Dauer halt nervig und vor allem teuer wenn man alle paar Wochen neue kaufen muss
Danke im voraus für mögliche Hilfe


[Beitrag von Onyag am 20. Jul 2005, 09:40 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2005, 14:46
Hi,

1.) Ja, weil

2. auch ja: Solche Teile für 5 €uro sind keine KH, sondern einfach nur Müll Die Kabelqualität ist entsprechend.

Wenn Du nun schon 10 KH zum Durchschnittspreis von 7,50 € gekauft hast, hättest Du mit der Investition von einmalig 75 € wesentlich mehr Freude gehabt! Bei der Qualität, und natürlich auch beim Klang.
Onyag
Neuling
#3 erstellt: 20. Jul 2005, 15:33
1.) Also einfach Kabel im Rucksack rumwedeln lassen ist besser?

2.) Naja meine Angst ist halt, dass ich mir teure kaufe und die halt auch schnell kaputtgehen... Halten die Kabel bei teureren wirklich länger?
dave4004
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2005, 15:41
Wenn du das Kabel zum zehnten Mal an der gleichen Stelle in die gleiche Richtung gebogen hast, wird auch das teurere Kabel irgendwann dahin scheiden.

Lass es lieber rum wedeln.

Aber einen entscheidenden Klangvorteil wirst du mir guten KH wirklich erleben.

Gruß

David
-resu-
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2005, 16:16
klitze kleiner Tip: Kabelbinder oder Ähnliches um das Kabel, so dass es auf der passenden Länge ist (zum Tragen des Höhrers)

Beim Verstauen besser in eine kleine Tasche stopfen.
Onyag
Neuling
#6 erstellt: 20. Jul 2005, 19:19

Aber einen entscheidenden Klangvorteil wirst du mir guten KH wirklich erleben.


Darum gehts mir eher weniger, bin da erstens relativ anspruchslos und höre zweitens eh Musik bei der es darauf nicht so ankommt


Wenn du das Kabel zum zehnten Mal an der gleichen Stelle in die gleiche Richtung gebogen hast, wird auch das teurere Kabel irgendwann dahin scheiden.


Also sehe ich das jetzt richtig, dass mein Problem größenteils am "KabelumdenPlayerwickeln" liegt? Hätte echt nicht gedacht, dass Kabel so empfindlich sind...
Wenn ich das Kabel so in den Rucksack stopfe, dann passiert dem doch unter Umständen auch was oder nicht?
Cassie
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2005, 19:28
Moin Moin
mir ist das Damals mit 10DM Hörern auch immer passiert, die dinger haben nichtnur Bescheidene Kabel sondern auch Sehr Schlechte zugentlasutungen im Hörer.
Etwas mehr investiert in Qualität wirkt sich auch da aus.

Und musik wo`s sich nicht lohnt gibt es eigendlich auch nicht (ausser du meinst MP3 mit 64k oder so).

Mfg
Cassie
ROBOT
Inventar
#8 erstellt: 20. Jul 2005, 23:21

Darum gehts mir eher weniger, bin da erstens relativ anspruchslos und höre zweitens eh Musik bei der es darauf nicht so ankommt


Jetzt kann ichs mir leider nicht verkneifen:

Kaufe doch weiterhin bitte 5,-€ Knöpfe alle paar Wochen - Geiz ist geil!

Onyag
Neuling
#9 erstellt: 21. Jul 2005, 07:42

mir ist das Damals mit 10DM Hörern auch immer passiert, die dinger haben nichtnur Bescheidene Kabel sondern auch Sehr Schlechte zugentlasutungen im Hörer.
Etwas mehr investiert in Qualität wirkt sich auch da aus.


Naja gut, dann werd ich es halt mal mit etwas teureren versuchen...gibts irgendwelche Empfehlungen? Allzu teuer sollten sie aber auch nicht sein (gehn ja eh wieder nach ein paar Wochen kaputt bei mir
hei_no
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jul 2005, 08:16
hallo,

Empfehlung: Sennheiser MX 400
Onyag
Neuling
#11 erstellt: 21. Jul 2005, 09:13

Empfehlung: Sennheiser MX 400

Hab eben mal kurz gegoogelt, die kosten auch nur 10-15 €, gibt es da dann in der Kabelverarbeitung wirklich einen nennenswerten Unterschied?
hei_no
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jul 2005, 09:41
hallo,

meiner Ansicht nach sind die MX 400 recht stabil.

Wenn es etwas mehr sein soll, so werden hier die Creative EP-630
als sehr gut bezeichnet.
Onyag
Neuling
#13 erstellt: 21. Jul 2005, 09:44

Wenn es etwas mehr sein soll, so werden hier die Creative EP-630
als sehr gut bezeichnet.


Naja, es muss nicht mehr sein Mein Hauptkriterium ist halt, dass die Dinger möglichst lange halten und nicht nach ein paar Wochen nur noch auf einem Ohr funktionieren...
Trotzdem danke für den Link, werde ich mal nachgucken

Edit:

Hab grad bei Amazon geguckt, da gibts die EP-630 und da steht:
Zweijährige beschränkte Garantie auf Produktteile und Verarbeitung

Bedeutet das, dass wenn die nur noch auf einem Ohr gehen, man neue/Geld zurück bekommt


[Beitrag von Onyag am 21. Jul 2005, 09:47 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2005, 09:59


Hab grad bei Amazon geguckt, da gibts die EP-630 und da steht: Zweijährige beschränkte Garantie auf Produktteile und Verarbeitung
Bedeutet das, dass wenn die nur noch auf einem Ohr gehen, man neue/Geld zurück bekommt :?


Hmm da müsstest Du Dir mal die "beschränkte" Garantie durchlesen wie Creative das genau meint mit "beschränkt" - die Chancen stehen aber erstmal besser als nur bei reiner Gewährleistung
hei_no
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Jul 2005, 11:37
hallo Onyag,

das ist jetzt off topic.

Garantie ist etwas anderes als Gewährleistung.
Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und kann Einschränkungen beinhalten.

Die gesetzliche Gewährleistung ist im BGB niedergeschrieben und betrifft das Vertragsverhältnis zwischen dem Käfer und dem Händler. Die Gewährleistung beträgt 2 Jahre, in den ersten 6 Monaten nach Kauf besteht die Beweislastumkehr, d.h. der es wird angenommen das der Defekt (Fehler am Gerät) schon beim Kauf bestand. Du hast dann die Wahl zwischen Umtausch oder Reparatur
butterbr0t
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Nov 2008, 23:29
Ich hab genau das selbe Problem wie der ersteller.
Daher suche ich nun Kopfhörer mit wirklich stabilem Kabel.
Die Qualität ist eher zweitrangig sollte aber auch einigermaßen sein.
Tob8i
Inventar
#17 erstellt: 13. Nov 2008, 00:55
Ein Kopfhörer mit eigener Tasche ist da wohl die beste Wahl. Ist zwar umständlicher, aber wenn die Kopfhörer um den Mp3-Player gewickelt in der Hosentasche getragen werden, kommt es halt leicht zu Kabelbrüchen.
Gibt auch genug Auswahl. Mir gefallen vor allem die Cases von Shure und das Metallcase von UE. Kann man zwar auch einzeln kaufen, aber preislich ist es nicht sehr sinnvoll einen 10 Euro Kopfhörer in einem 10 Euro Case zu haben.
zuglufttier
Inventar
#18 erstellt: 13. Nov 2008, 08:48
Wenn ihr immer die Kabel um den MP3-Player wickelt, geht so ein Triple-Fi 10 Pro auch kaputt! Und der kostet 300 Euro...
Wäre nicht der erste Fall hier im Forum.

Die teuren Geräte haben auch nicht zwangsläufig deutlich bessere Kabel.
JotBePunkt
Stammgast
#19 erstellt: 13. Nov 2008, 11:59
Für alle, die keine 10 EUR für ein Case ausgeben wollen, reicht auch eine Pulmol-Büchse oder etwas anderes in dem Format aus... Schützt wunderbar vor zerknittern, Druck etc.

Grüsse
Jens
butterbr0t
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Nov 2008, 14:20
ich wickel mein kabel nicht auf.
ich habe es eigentlich den ganzen tag unterm pullover "verlegt". daher brauche ich stabile kopfhörer und keine cases
Tob8i
Inventar
#21 erstellt: 13. Nov 2008, 15:21
Da ist es auch kein Wunder. Bleiben dann sicher mal hier und da hängen. Und der Teil des Kabels in der Hosentasche wird auch stark beansprucht.
Also wenn du sie nicht bei Nichtgebrauch wegpacken illst, kann man dir nicht helfen. Da helfen wohl auch die teuersten In-Ears nichts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohrstöpsel
bigjahcop am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  7 Beiträge
Kopfhörer gehen ständig kaputt
Looger am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  3 Beiträge
Kopfhörer gehen ständig kaputt, was tun ?
fjord am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  5 Beiträge
Ohrstöpsel + enge Gehörgänge
<Christoph> am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  27 Beiträge
Qualität Ohrstöpsel iPod?
HardyG6 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  7 Beiträge
UE700 Ohrstöpsel (kleinste) gesucht
1sToNe am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  2 Beiträge
Sennheiser 5.00i Ohrstöpsel verloren
szymme am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  2 Beiträge
In Ears gehen ständig kaputt. Frustration pur
ArcaneFrostwind am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  2 Beiträge
[DIY] Custom IEM Ohrstöpsel - step by step
ctvr am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  8 Beiträge
Woher Ohrstöpsel für JBL 220?
taozar am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedDirk2411
  • Gesamtzahl an Themen1.422.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.084.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen