Coloud Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
dark_04
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Apr 2010, 20:28
Hat jemand schon erfahrungen mit coloud kopfhörern gemacht? habe dazu hier nichts gefunden. Eine weitere Skullcandy firma? was meint ihr? =)
Ne freundin wollte sich welche kaufen wegen dem hellokitty style und hat gefragt ob sie was taugen deswegen frage ich hier mal.
http://www.coloud.com/
Kharne
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2010, 20:39
Was sonst?
dark_04
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Apr 2010, 20:45
die hoffnung stirb zuletzt.
wenn sie wenigstens nicht nach nem monat auseinander brechen würden wäre es schonmal nice xD
Uriex
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2010, 06:46
Da würde ich keine großen Wetten drauf abschließen
Brotrinde
Stammgast
#5 erstellt: 23. Apr 2010, 13:02
Super Konzept...nach der akustischen Umweltverschmutzung durch dudelnde Handys kommen jetzt noch optische hinzu...was ein bull*hit.
dark_04
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Apr 2010, 14:15
naja konkrete erfahrungen scheint ja keiner mit denen zu haben, aber die meinungen scheinen ja eher dahin zu gehen das es schrott ist.
Wäre schön wenn auch mal was brauchbares in der richtung raus kommt, vllt geht ja akg noch ein wenig mehr in diese richtung.
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2010, 14:22

dark_04 schrieb:
naja konkrete erfahrungen scheint ja keiner mit denen zu haben, aber die meinungen scheinen ja eher dahin zu gehen das es schrott ist.
Wäre schön wenn auch mal was brauchbares in der richtung raus kommt, vllt geht ja akg noch ein wenig mehr in diese richtung.


Interessiert doch keinen, so'n Spielzeug!
kempi
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2010, 14:29

Apalone schrieb:
Interessiert doch keinen, so'n Spielzeug!


Oha, nicht so arrogant bitte
Mindestens mal dark 04 interessiert sich. Und wenn diese Kopfhörer angeboten werden, dann sicher, weil ein Interesse unterstellt wird.

crischi2
Stammgast
#9 erstellt: 23. Apr 2010, 14:34
Wenns nach den KH-Veteranen hier im Forum geht, dann wird wohl keine neue Firma irgendwann mal anerkannt werden.

Man muss das ganze doch von einer anderen Seite sehen. Mit neuen, anderen Konzepten versucht man die Jugend anzusprechen, damit sich diese Headphones kaufen. Anscheinend ja erfolgreich.

Es muss halt nich, aus der Sicht von anderen Zielgruppen immer High-End sein.
Brotrinde
Stammgast
#10 erstellt: 23. Apr 2010, 15:14

crischi2 schrieb:
Wenns nach den KH-Veteranen hier im Forum geht, dann wird wohl keine neue Firma irgendwann mal anerkannt werden.


Das ist so nicht richtig. Gerade die Alteingesessenen haben schon so viele KHs gehört, dass Sie sich ein Urteil erlauben dürfen.
Und wenn eine bis dato unbekannte Firma einen neuen KH rausbrächte und diesen nicht wegen der OPTIK bewürbe, dann sähe man die ersten Exemplare und deren Reviews bestimmt gleich hier im Forum!


[Beitrag von Brotrinde am 23. Apr 2010, 15:21 bearbeitet]
Uriex
Inventar
#11 erstellt: 23. Apr 2010, 15:14

crischi2 schrieb:
Wenns nach den KH-Veteranen hier im Forum geht, dann wird wohl keine neue Firma irgendwann mal anerkannt werden.



Hmm denke ich nicht... Hier tauchen ja grad was z.B. Verstärker angeht immer wieder neue Namen auf die auch ihre Käufer finden, gleiches bei Inears... Nur wenn die inneren Werte bei Produkten nicht stimmen, werden sie halt gnadenlos niedergemacht

Ist ja nicht so dass man so "Sachen" wie Scullcandy oder WESC nicht mal probegehört hätte Und Coloud geht da rein optisch schonmal in die Richtung so dass man dann schon alleine von der Optik und vom Preis fast blind (oder in dem Fall taub) die Klangqualität errät Ich denk mal alleine die Lizenzgebühren machen schonmal alleine 50% des Hörers aus

Und man kanns drehen und wenden wie man will, aber in nem Hifi-Forum sollte es in erster Linie um Klangqualität gehen und nicht um das schönste Aussehen
dark_04
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2010, 16:32
ja genau darum gehts mir ja auch, um die qualität, nur ist ein hübsches äußeres natürlich nicht verkehrt.
es ist ja möglich das eine firma diese "marktlücke" erkannt hat. also das es in diesem style keine qualität gibt.
zuglufttier
Inventar
#13 erstellt: 23. Apr 2010, 22:50
Ich behaupte, die klingen nicht und die allermeiste Kohle geht für die Lizenzen drauf

Das Problem ist ja eigentlich, dass die Bauteile für so einen Kopfhörer fast nichts kosten, so dass man auch bei vergleichsweise niedrigen Stückzahlen auch noch Gewinn macht.

Ach ja, und neue Hersteller sind durchaus gerne gesehen, sofern diese auch Produkte auf den Markt bringen, die was taugen... Das ist gar nicht mal so einfach und es dauert dann auch ein bisschen bis die sich auf dem Markt behaupten können. Aber richtig viele Firmen setzen in letzter Zeit nur auf (billige) Optik.
_Scrooge_
Inventar
#14 erstellt: 24. Apr 2010, 11:07

crischi2 schrieb:
Wenns nach den KH-Veteranen hier im Forum geht, dann wird wohl keine neue Firma irgendwann mal anerkannt werden.

Man muss das ganze doch von einer anderen Seite sehen. Mit neuen, anderen Konzepten versucht man die Jugend anzusprechen, damit sich diese Headphones kaufen. Anscheinend ja erfolgreich.

Es muss halt nich, aus der Sicht von anderen Zielgruppen immer High-End sein.


Neue Firmen sind sehr gerne gesehen... Und das sich Design und Klang nicht gegenseitig ausschließen müssen, zeigt das Beispiel von Phiaton...
Ich würde es auch gar nicht schlecht finden, wenn die alteingesessenen Kopfhörer-Firmen mal etwas mehr Farbe ins Spiel bringen würden...

Was hier nur keiner ab kann, ist, wenn Schrott bunt angemalt wird, und dann, verglichen am Klang und vor allem der Verarbeitungsqualität, zu völlig überzogenen Preisen verkauft wird...


[Beitrag von _Scrooge_ am 24. Apr 2010, 11:09 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 24. Apr 2010, 15:56
btw:

kennt jemand diese urbanears ?

wenn die halbwegs klingen, wären sie doch ne schöne plattform für eigene design-ideen.
hello-kitty-aufkleber sind bestimmt aufzutreiben...

mit fb-und headset-funktion und zusammenklappbar is die idee doch eigentlich gelungen.

is ja eigentlich nicht mein metier, daher mach ich dafür jetzt keinen eigenen threat auf, aber vielleicht kümmert sich ja mal jemand drum ...

grüße,

P
djtechno
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Apr 2010, 01:11
also die coloud-dinger wirken schon optisch sehr billig.
die skullcandies sind wahrscheinlich auch nciht so besonders wertig, aber subjektiv auf den produktbildern wirken die schonmal etwas besser verarbeitet als die colouds und das design wirkt nicht ganz so billig. Die urbanears wirken subjektiv ähnlich den skullcandies.

Gehört oderselber in der Hand gehabt habe ich allerdings nix von alle dem. Ist auch nicht wirklich kein Geschmack. Ich habe meinen Sennheiser hd555,da stimmt der Sound und die Qualität.

Dennoch finde ich es grundsätzlich gut,daß es diese Designteile gibt, denn so wird die Jugend nach vielen jahren Ohrpopler endlich von den Stöpseln weg zu "großen" Kopfhörern gebracht

Und unsereins fällt mit so einem HD555 oder ähnlichem in der Öffentlichkeit auch nimmer so auf (gut, habe unterwegs selebr nur den px200 in Gebrauch, aber es gibt inzwischen auch wieder häufiger mal leute mit hochwertigen "großen" in der öffentlichkeit

Klar,diese designdingersind sicher nicht sodnerlich hochwertig, aber die Beipack-ohrenpopler div. mp3-plärrer die baugleich zu den dingern aus der 60-cent-wühlkiste sind,und früher bei der Jugend gang und gäbe waren sind es sicher erst recht nicht.

Da sind sogar die skullcandie vmtl. eine klare Verbesserung
Also auch wenn ich mich nicht auf solche Designteile einlassen würde, weil ich eben auf Qualität wert lege, denke ich, ist es im Endeffekt zumindest dahingehend eine gute Entwicklung,als daß die Kiddies nun von den Stöpseln wegkommen und sich an die "großen" gewöhnen, und wenn sie älter sind, weicht der skullcandy dann vielleicht einem Sennheiser hdd555/hd600/hd800 oder akg

Aber es gäbe eine Möglichkeit, sich da selber ein Bild zu machen: Im Media Markt hängen solche Kopfhörer (weiß jetzt nicht, von welchem der drei genannten Hersteller) aus. Da einfach mit dem eigenen MP3-Player mal die Digner austesten und sich selber einen Eindruck verschaffen, wie viel oder wenig schlechter der Klang nun wirklich im Vergleich zu hochwertigen Modellen ist und auch die Freundin mal ergleichshören lassen.

Dann sieht man ja, auch wie die Dinger sitzen, ob das halbwegs zu gebrauchen ist oder nicht


[Beitrag von djtechno am 25. Apr 2010, 01:19 bearbeitet]
tux.
Stammgast
#17 erstellt: 25. Apr 2010, 02:45
Gibt es auch Skullcandy mit Hello-Kitty-Motiv?
Trashmonkey
Stammgast
#18 erstellt: 25. Apr 2010, 10:06

djtechno schrieb:
Aber es gäbe eine Möglichkeit, sich da selber ein Bild zu machen: Im Media Markt hängen solche Kopfhörer (weiß jetzt nicht, von welchem der drei genannten Hersteller) aus. Da einfach mit dem eigenen MP3-Player mal die Digner austesten und sich selber einen Eindruck verschaffen, wie viel oder wenig schlechter der Klang nun wirklich im Vergleich zu hochwertigen Modellen ist und auch die Freundin mal ergleichshören lassen.

Dann sieht man ja, auch wie die Dinger sitzen, ob das halbwegs zu gebrauchen ist oder nicht

Die DInger sitzen ganz gut. Mehr können die nicht.

Viel zu viel Bass, und der auch noch unpräzise, matschig.
Die Verarbeitung bei den Scullcandys ist auch ne Katatstrophe. Bei nem Bruch gilt bei denen in aller Regel Selbstverschulden und daher keine Garantie. Jedenfalls habe ich das so bei einer Freundin erlebt. Im Prinzip war es sogar Selbstverschulden, nur dass das bei nem anderen KH nicht passiert wäre.
Edit: Scullcandy.


[Beitrag von Trashmonkey am 25. Apr 2010, 10:23 bearbeitet]
djtechno
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 25. Apr 2010, 16:07
Hmm, ok, dann sind die Dinger wohl wirklich nicht zu gebrauchen.

Klingt dann wahrscheinlich so, wie bei manchen Kiddies im Auto mit Bassrolle und 10€ Ebay-Verstärker
peacounter
Inventar
#20 erstellt: 25. Apr 2010, 16:31

tux. schrieb:
Gibt es auch Skullcandy mit Hello-Kitty-Motiv? :D


äääh, darum geht's doch. siehe post1 dieses threats (auch wenns keine sc sind).

grüße,

P
tux.
Stammgast
#21 erstellt: 25. Apr 2010, 16:34
Weil's keine sind, frage ich ja ...
peacounter
Inventar
#22 erstellt: 25. Apr 2010, 16:36

tux. schrieb:
Weil's keine sind, frage ich ja ... :cut


na gut. aber deinen post versteh ich trotzdem nicht.
war wahrscheinlich was zwischen den zeilen, das mir nicht klar geworden ist.

P
tux.
Stammgast
#23 erstellt: 25. Apr 2010, 16:55
Bezug:


djtechno schrieb:
Da sind sogar die skullcandie vmtl. eine klare Verbesserung


buhman-
Neuling
#24 erstellt: 03. Jun 2011, 09:19
Also ich hab seid Januar welche von coloud und die sind gar nicht mal so übel wie ihr das hier behauptet. Der bass ist sauber und die Qualität an sich auch suuper gut. Wenn Sie doch irgendwann kaputt gehen würde ich mir auf jeden Fall die gleichen holen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Jun 2011, 09:27
Hallo,

was hast du dafür bezahlt, und mit welchen anderen Kopfhörern in dieser Preisklasse hast du sie vergleichen können?

Viele Grüße,
Markus
buhman-
Neuling
#26 erstellt: 03. Jun 2011, 09:43
Ich hatte vorher inears von sennheiser für 70 glaub ich, die auch gut sind aber nicht mithalten konnten und wesc oboe oder sowas, die waren totaler Müll..
Ich hab für meine 35€ bezahlt
Tob8i
Inventar
#28 erstellt: 03. Jun 2011, 09:50
Naja, irgendwelche Sennheiser In-Ears ist jetzt nicht gerade eindeutig. Das kann auch irgendein IE8 Plagiat für den preis gewesen sein. Oder du hast irgendwelche billigen Modelle überteuert beim lokalen Elektronikmarkt gekauft.

Das Problem ist halt, dass du eigentlich nocht nicht wirklich vergleichbare Modelle gehört hast. Du hast dir sofort so einen Designmüll gekauft. Bis 50 Euro wird z.B. ger der K518DJ oder Shure 240 empfohlen und die sind klanglich auch schon rcht ordentlich.
chiliwookiee
Neuling
#29 erstellt: 02. Jul 2011, 15:40
Coloud und Urbanears sind vom gleichen Hersteller "Zound Industries"
und obwohl die Urbanears ca. das doppelte kosten klingen sie weit nicht so gut wie die coloud!
ich hab mir die coloud gestern gekauft und bin begeistert! Nur bei einer Sache kann man ins Streiten kommen: Da der Rahmen oben bei den Coloud's sehr fest ist, drücken diese fest auf die Ohren, haben jedoch recht weiche Ohrpads...
Ich mag das, da sie so einen festen Halt haben... hab aba auch schon von Leuten gehört denen sie zu viel gegen die Ohren gedrückt haben.
Ich kann sie jedenfalls total weiterempfehlen.. satter, ausgewogener Bass und klare Höhen..Besser als die meisten in der Preisklasse!
Mr._Blonde
Stammgast
#30 erstellt: 02. Jul 2011, 15:52
2 Accounts. Jun. 2011 mit jeweils einem Beitrag machen Werbung für die Dinger ?! Ein Schelm wer böses dabei denkt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Skullcandy Aviator
gansersyndrome1 am 24.10.2014  –  Letzte Antwort am 25.10.2014  –  4 Beiträge
Skullcandy
Tax23 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  14 Beiträge
Skullcandy
painmax am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  24 Beiträge
neuer Kopfhörer, ne Idee?
fire..ball am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  11 Beiträge
Dauermagneten von Kopfhörern schädlich?
Christian1969 am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
Dänische Firma AIAIAI - Swirl Earphones?
Lundy am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  3 Beiträge
Skullcandy crusher
Mr.TNT am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2018  –  7 Beiträge
Welchen Kopfhörer hat eure Frau / Freundin?
bossa am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  48 Beiträge
Qualitätsmängel Skullcandy Lowrider
Bluestealth am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  3 Beiträge
Jabro Halo 650s Kopfhörer Erfahrungen
Shouu am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.184 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedRalf001
  • Gesamtzahl an Themen1.506.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.652.983

Hersteller in diesem Thread Widget schließen