Westone 4 und Sport?

+A -A
Autor
Beitrag
jeunessed0ree
Neuling
#1 erstellt: 21. Feb 2012, 14:08
Guten Tag allerseits,

ich hab eine simple Frage zu der ich bei Google leider nix gefunden hab.
Ist es auf Dauer für die Inears schädlich wenn sie täglich dem Sport ausgesetzt werden?
Ich denk da vorallnding an den Schweiß...

mfG

e: Es geht um den Sport im Fitnesstudio (Krafttraining und Ausdauer)


[Beitrag von jeunessed0ree am 21. Feb 2012, 14:10 bearbeitet]
mazeh
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2012, 14:50
Schweiß ist zumindest für die dort eingesetzten Filter nicht so toll.

Ich hab z.B nur mit Silikon-Tips feuchte Ohren, mit Schaumies überhaupt nicht.
In jedem Fall wirst du aufpassen müssen, das sich keine Feuchtigkeit beim öffnen des Seals ansammelt, welche dann entsprechend in den Filter hineindunsten kann und wird, wenn nicht schon auf kurze, dann auf längere Sicht.

Aber auch die verbauten Treiber reagieren nicht sehr tollerent auf Feuchtichkeit, vor allen wird oxidation durch versiffte Filter eine Rolle spielen.

Kurz: Ich würde einen W4 zumindest nicht regelmässig für Sport nutzen, bei Schweißohren lieber überhaupt nicht.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Feb 2012, 15:05
Dito.

"InEars bei Sport" sind Verbrauchsmaterial, wie Laufschuhe beim Joggen. Je nach Trainingsintensität halten die u.U. auch mal nur ein Jahr oder weniger.

Viele Grüße,
Markus
johndoe1508
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2012, 15:43
Ich würde generell keine Kopfhörer für >100€ bei Sport benutzen. Mal abgesehen davon, dass die Teile, egal welche Marke, immer bei regelmäßiger Benutzung nach ~1 Jahr kaputt gehen, kann man mMn sowieso sich nicht genug auf den Klang konzentrieren, sodass es sich lohnt. Lieber ein wenig (quantitativ) mehr Bass/komfortabel/gute Isolation, das gibt's auch für (deutlich) unter W4 Maßstäbe.
Haes
Stammgast
#5 erstellt: 21. Feb 2012, 16:05
Ich habe jetzt ca. 3 Jahre lang Shure SE 210 überall und vor allem beim Sport (2-3x Fitness und 2x Joggen pro Woche) benutzt. Haben bis heute gehalten. Die schwarzen Foamies sind da super, jedoch wirklich nass bei mir nach dem Training. Bei den Silikoneinsätzen sammelt sich zuviel Schweiß an.

Ich habe mittlerweile einen SE 425 auch, den ich bis jetzt 2x im Sport benutzt habe, weil ich meine SE 210 vergessen habe. Jedoch will ich dem 425er die Folter ersparen. Wie schon Bad Robot schrieb sind die IE Verbrauchsmaterial (wie alles) beim Sport.

Kauf dir lieber einen guten und halbwegs günstigen IE für Sport.


[Beitrag von Haes am 21. Feb 2012, 16:06 bearbeitet]
cs2001
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Feb 2012, 06:12
Also ich benutze fuer den Sport die Sennheiser MX bzw. 680i Sports. Man hoert ja wenn man laeuft ohnehin imho nicht so fein...
meltie
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2012, 10:27
Wobei mir das Downgrade von "normal" hören mit einem W4 auf "beim Joggen hören" mit einem MX/CX680 persönlich zu heftig wäre. Ich nehme daher zum Joggen den SE215 oder Phonak Audeo.
cs2001
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Feb 2012, 23:28
Ja, wobei ich beim Laufen die MX (Ohrmuschel) und nicht die In Ears verwende. Beim Laufen finde ich die Daempfung bei allen In-Ears zu stark und daher gefaehrlich...

Die MX verwende ich eher im Fitness-Studio, wobei ich da manchmal auch die Westone 4 hernehme oder gar den HD25. Und im Fitness Studio ist halt auch kein High-End-Klang moeglich, da in der Umgebung auch Musik laeuft. Daher hoere ich entweder laut Techno, manchal Rock oder vor allem Podcasts/Videocasts. Und dafuer ist die Sennheiser Sports-Serie wunderbar.

Aber die Sports Serie ist wirklich recht robust, kann die durchaus empfehlen. Und schlecht klingen sie auch nicht.


[Beitrag von cs2001 am 23. Feb 2012, 00:36 bearbeitet]
Trymon
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jul 2012, 17:13
Um das Thema noch mal hoch zu holen.
Ich nutze die W4 im Fitness Studio, benutze dazu die Foams. Zum Glück schwitze ich überall, nur nicht an den Ohren beim Training. So hält sich die Feuchtigkeit in Grenzen. Nach dem Training kommen sie gleich in die Box und dort wird eventuelle Feuchtigkeit abgebaut mit Hilfe Trockenkapseln.
Etwas ungut ist das Gefühl beim Sport schon aber den guten Klang möchte ich haben und der Seal ist so gut, dass ich nichts von der lauten Musik im Studio höre. Selbst wenn ich direkt unter einem der BOSE Lautsprecher trainiere.
Haes
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jul 2012, 18:10
da haste aber glück.

der seal bei den SE215 ist mehr als ausreichend und da kriegste auch nix mehr mit im studio und kannst dich voll konzentrieren. mittlerweile benutze ich tripleflange bei meinen SE210 beim sport (wie auch unterwegs mit den SE425). für mich der beste seal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue InEars: Westone 4
Bad_Robot am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2018  –  462 Beiträge
Westone 4 Kabelbruch: Reshell / Reparatur?
Knutze am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  16 Beiträge
Westone 4 - Fast am Ziel
Polytheiser am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  39 Beiträge
Westone günstig
Soundwise am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  8 Beiträge
Westone W80
BartSimpson1976 am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  2 Beiträge
InEar für den Sport - Vergleich Bose, Westone, Compact Monitors
M_K_F am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  5 Beiträge
Westone Um2?
2Fast2Furious am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  26 Beiträge
Westone Garantie ?
Soundwise am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  5 Beiträge
Westone ComplyTips
miobi am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  7 Beiträge
Westone UM3x übersteuert beim iPhone 4!
Audiophile? am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.716 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedRobe27
  • Gesamtzahl an Themen1.513.598
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.792.951

Hersteller in diesem Thread Widget schließen