DT880 250/600 Ohm - KHV?

+A -A
Autor
Beitrag
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mrz 2012, 16:59
Hi,

kann mir einer sagen, worin sich diese zwei Artikel unterscheiden und welche der beiden Kopfhörervarianten besser ist?
Das verunsichert mich irgendwie ein bisschen...

Variante 1:
http://www.amazon.de...id=1330782879&sr=8-3

Variante 2:
http://www.amazon.de...id=1330782879&sr=8-1

Danke!
BangkokDangerous
Stammgast
#2 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:01
Besser in Bezug auf was?
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:03
Na auf den Klang bezogen
Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das das gleiche Modell ist und da nur bei Amazon irgendwas schiefgelaufen ist...?
BangkokDangerous
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:04
Klang unter welchen Voraussetzungen? An welchen Geräten willst Dun den KH betreiben?
BangkokDangerous
Stammgast
#5 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:06
Sind verschiedene KH...

Ich zitiere mal hier aus dem Forum:

" DT880: höhenbetont, sonst eher "neutral", für einige zu wenig Bass. Diskutiert werden hier 2 Versionen: Die neueste Edition 2005 und die "Edition 2003", die noch ein anderes Design hat. Unterschied nach Forumsmehrheitsmeinung: DT880 Ed. 2005 hat etwas mehr Kickbass, dadurch kommt weniger Tiefbass durch, Ed. 2005 wirkt etwas direkter."
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:10
Ok, das beantwortet meine Frage. Vielen Dank :-)
Wenn ich gleich noch eine Frage anhängen darf ;-P

Meint ihr, der DT880 (Ed. 2005) mit 600 Ohm funktioniert mit einem Cowon J3 und einem Fiio E11?
DT880 (Ed. 2005) 250 Ohm, Cowon J3 und Fiio E11 sollte aber auf jeden Fall funktionieren, oder?


[Beitrag von hekuro am 03. Mrz 2012, 17:10 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:28
Auf 90 dB SPL bekommst du rechnerisch beide, der 250er geht vielleicht noch 3-4 dB lauter. Für normale Lautstärken sollte das auf jeden Fall reichen, auch bei Klassik.

Außerdem kannst du ggf. noch der Lautstärke des Players auf die Sprünge helfen, dann hätte ich da keinerlei Bedenken mehr.
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:39
Bei den Amazon-Artikeln handelt es sich um ein und den selben Hörer, beim ersten Link ist lediglich das erste Bild falsch, es zeigt den seit Jahren nicht mehr erhältlichen "pre-2005" DT880 (manchmal 2003 genannt). Der Hörer wird direkt von Amazon verkauft, kann daher kein 2003er sein. Wenn überhaupt tauchen die hin und wieder als "NOS"-Ware zu günstigen Konditionen bei einschlägigen Verkaufsplattformen auf. Wird aber, logischer Weise, auch immer seltener.

Der zweite Link ist ein Angebot von einem anderen Anbieter.

Ergo: Kein Unterschied zwischen den beiden.

m00h
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Mrz 2012, 17:49
Ok. Das habe ich mir auch so gedacht. Klingt (und sieht) plausibel aus.
Wie unterscheiden sich denn die 250 Ohm und 600 Ohm Variante so klanglich voneinander?
Ist das ein großer Unterschied?
Weil da würde man ja schon einiges sparen...
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Mrz 2012, 18:36
Hmm... Also wo ich mir noch nicht ganz sicher bin:
Ich habe derzeit einen Cowon J3.
Soll ich die DT 880 32 Ohm nehmen?
Oder die DT 880 250 Ohm + Fiio E11?
Oder die DT 880 600 Ohm + Fiio E11/E9??

Was meint ihr (auch unter Berücksichtigung des Preises und natürlich des Klangs)?

Danke!


[Beitrag von hekuro am 03. Mrz 2012, 18:54 bearbeitet]
Class_B
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Mrz 2012, 19:03
Die 600 Ohm Version liefert etwas mehr Bass und ist zahmer in der Hochton Darstellung,was ich als Vorteil ansehe.
Der Fiio E11reicht aus um ihn mit ordentlich Lautstärke zu betreiben.
Bei ibäh bekommst Du die 600 Ohm Version teilweise schon (per Preisvorschlag) für 250 Euro.


Thomas

Edit: oder noch preiswerter klick


[Beitrag von Class_B am 03. Mrz 2012, 19:09 bearbeitet]
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Mrz 2012, 20:59

Class_B schrieb:
Die 600 Ohm Version liefert etwas mehr Bass und ist zahmer in der Hochton Darstellung,was ich als Vorteil ansehe.
Der Fiio E11reicht aus um ihn mit ordentlich Lautstärke zu betreiben.
Bei ibäh bekommst Du die 600 Ohm Version teilweise schon (per Preisvorschlag) für 250 Euro.


Thomas

Edit: oder noch preiswerter klick


Super, werde ich kaufen!
Nun noch eine Frage: Ich lese hier oft (z.B. in diesem Thread) von KHV, die weit über 100 Euro kosten. Der Fiio E11 kostet ja gerade mal 60 Euro. Ich habe irgendwie "Angst", dass ich mir mit dem "billigen" Fiio den guten Klang der "teuren" Kopfhörer kaputtmache.
Ist die Sorge berechtigt oder nicht?

Danke!
Kakapofreund
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:14
Apropos "besser", was natürlich Geschmackssache ist:

Bezüglich der DT880er der letzten Jahre favorisiere ich das Modell "2003" gegenüber dem "600 Ohm 2005er" und am Ende kommt für mich die "normale" Version des 2005ers mit 250 Ohm.

Der Unterschied zwischen allen Modellen ist aber nur marginal, weswegen man sich keine schlaflosen Nächte bereiten sollte, falls man das 2005er Modell mit 250 Ohm wählt.

---

Bzgl. des FiiO musst Du einfach ausprobieren, ob der DT880 für Dich laut genug spielt.
Ruinieren wirst Du den Klang damit nicht, sondern es könnte im Höchstfalle nur sein, dass er Dir zu leise ist.
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:24

Kakapofreund schrieb:
Apropos "besser", was natürlich Geschmackssache ist:

Bzgl. des FiiO musst Du einfach ausprobieren, ob der DT880 für Dich laut genug spielt.
Ruinieren wirst Du den Klang damit nicht, sondern es könnte im Höchstfalle nur sein, dass er Dir zu leise ist.


Ja... Aber der E9 müsste ja im Gegensatz zum E11 auf jeden Fall laut genug sein, oder?
Im Notfall könnte ich ja den E11 im Rahmen des 14tägigen Widerrufsrechts zurückschicken und dann immer noch den E9 kaufen.
Kakapofreund
Inventar
#15 erstellt: 03. Mrz 2012, 21:33
Oh, ob der laut genug ist, kannst Du nur selbst entscheiden, d.h. ausprobieren, weil ich ja gar nicht weiß, wie laut/leise Du Deine Musik für gewöhnlich hörst.

Wird wohl ausreichen, muss aber nicht...

Und das Widerrufsrecht hilft Dir da ja auch im Zweifelsfalle.
hekuro
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Mrz 2012, 22:33
Vielen Dank für Eure tolle Beratung! Werde morgen die DT880 bestellen


[Beitrag von hekuro am 03. Mrz 2012, 22:34 bearbeitet]
PEG96
Stammgast
#17 erstellt: 04. Mrz 2012, 00:34
Dann viel Spass mit dem Beyer

Ich kann die hier geposteten Erfahrungen brgl. der Unterschiede bestätigen:
Der 600 Ohm klingt im Hochtun etwas weicher, nicht mehr so aggressiv, wobei aggressiv übertrieben ist. Die Sache mit dem Bass kann ich ebenfalls bestätigen.
Mich würde mal interessieren, wie die 32 Ohm Variante klingt, diese konnte ich leider noch nie testen, da keiner der Händler in meiner Nähe ihn führt.

Mit freundlichen Grüßen Frederic
creal
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Mai 2012, 22:15
Die Antwort zum Thema Klangunterschied zwischen den unterschiedlichen Impendanzen kommt zwar etwas spät, dieses Video von InnerFidelity samt dazugehörigen Aritkel vermittelt aber zumindest mal einen besseren Überblick zu dieser vielgestellten Frage.

Was das Thema Bass anbelangt: bei entsprechender Quelle und guter Aufnahme bieten die DT880 schon ein recht ordentliches Bassfundament, welches tief runter reicht und gut texturiert daher kommt - so zumindest meine subjektive Auffassung. Ein Freund von mir befand noch kurzem Hören hingegen die Beyer hätten garkeinen Bass ;-).

Swen
Leranis
Stammgast
#19 erstellt: 04. Mai 2012, 08:46
Kommt drauf an, was man sonst so gewohnt ist

Zuerst habe ich ein wenig Musik am Rechner mit meiner Bass-Schlampe gehört (Roccat Cave) und danach den DT880. Im ersten Augenblick dachte ich, der Kopfhörer wäre kaputt
arovane
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Mai 2012, 12:33

hekuro schrieb:

Class_B schrieb:
Die 600 Ohm Version liefert etwas mehr Bass und ist zahmer in der Hochton Darstellung,was ich als Vorteil ansehe.
Der Fiio E11reicht aus um ihn mit ordentlich Lautstärke zu betreiben.
Bei ibäh bekommst Du die 600 Ohm Version teilweise schon (per Preisvorschlag) für 250 Euro.


Thomas

Edit: oder noch preiswerter klick


Super, werde ich kaufen!
Nun noch eine Frage: Ich lese hier oft (z.B. in diesem Thread) von KHV, die weit über 100 Euro kosten. Der Fiio E11 kostet ja gerade mal 60 Euro. Ich habe irgendwie "Angst", dass ich mir mit dem "billigen" Fiio den guten Klang der "teuren" Kopfhörer kaputtmache.
Ist die Sorge berechtigt oder nicht?

Danke!




Hey Thomas,

ist aus der Kombi was geworden ? ? ?

Hast Du nun den E9 oder E11 genommen???
Nice0906
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Mai 2012, 15:06
Ich besitze ein Fiio E6 und E17. Betreibe mit denen hauptsächlich die LG UE 11.

Habe einen DT 880 (250Ohm) und der hört sich bei den Fiios schlecht an, an der Xonar Essence hört er sich auch nicht toll an. Betreibe in noch mit einem Bravo Audio V1 und mit dem scheint er gut zurecht zu kommen, schöner Klang. Anscheinend reagiert der DT 880 gut auf den Röhren Sound.

Lg
arovane
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 31. Mai 2012, 18:45
Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Danke für die schnelle Antwort...
Suche ja auch noch nen passenden KHV für die DT880@600 OHM
ich denke mal das ich mich bei Jan Meier umschauen werde,
oder mir mal die "neuen" Modelle von LakePeople anschauen werde.
Insbesondere den G103


[Beitrag von Bad_Robot am 01. Jun 2012, 09:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT880 600/250 Ohm
Gl0rfindel am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  56 Beiträge
KHV: Kombination Ipad - BD DT880 600 Ohm
wotanus am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  2 Beiträge
Umbau DT880 von 250 auf 600 Ohm.
tf32h am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  5 Beiträge
DT880 250 Ohm mit Yamaha MCR140
AndidasOrig am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  2 Beiträge
Optimale Ausgangsimpedanz für DT880 pro 250 Ohm?
turbo_rolf am 25.12.2019  –  Letzte Antwort am 03.04.2020  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Edition 250 / 600 Ohm
marci22 am 30.11.2018  –  Letzte Antwort am 01.12.2018  –  6 Beiträge
Dt 880 600 oder 250 ohm
Selle5 am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  12 Beiträge
DT880 600 Ohm am Smartphone mit Röhrenverstärker?
bandit_one am 09.12.2019  –  Letzte Antwort am 17.12.2019  –  14 Beiträge
KHV für DT880???
mattheo_72 am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  19 Beiträge
KHV/DAC DT880 600Ohm
Thryym am 30.05.2018  –  Letzte Antwort am 30.05.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedirmbert
  • Gesamtzahl an Themen1.508.949
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.908

Hersteller in diesem Thread Widget schließen