Shure SE 215; Keine klare Musikwiedergabe mehr möglich.

+A -A
Autor
Beitrag
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Apr 2012, 22:33
Ich benutze seit rund einem Jahr die In-Ears von Shure (SE 215).
Dazu habe ich einen iPod Classic und natürlich ein Handy (HTC).

Seit geraumer Zeit ist es kaum noch möglich mit meinem iPod den Hörern einen vernünftigen Ton abzuknüpfen.
Meist höre ich nur leise Musik, trotz recht lauter Einstellung, wobei der Gesang nicht dabei ist. Nur wenn ich mir die Mühe gebe um 5 min. herum zu drehen oder reinzudrücken, kommt es wie es gewünscht ist.

Diese Angelegenheit habe ich bei beiden Geräten, welche funktionell sind, was der Test mit den Standard-Hörern von Apple beweist.

Ich würde gern das Problem beseitigen, aber ich weiß nicht, wo ich ansetzen könnte.

Grüße
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mai 2012, 07:46
Für mich hört sich das so an, wie wenn Du Kontaktschwierigkeiten bei diesem Hörer hättest. Das Problem ist folgendes: Wenn der Stecker zu wenig weit hinein geht kann es sein, dass nur ein Kanal auf beide Ohrmuscheln geleitet wird und das erst noch gegenphasig. Damit löscht sich alles, was "in der Mitte" erklingen sollte aus. Dies passiert, weil erstens einige Geräte die Kopfhörerbuchse zu tief montiert haben und andererseits Stecker zu kurz sein können. Abhilfe: Neuen Stecker anlöten (lassen).
HankSolon
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2012, 07:57
Öhm, bevor rumgelötet wird.... Schonmal in die Kopfhörerbuchse reingesehen und dort evtl. Fusseln oder sowas mit einer Nadel vorsichtig rausgeholt?

Das war bei mir mal das Problem.

Andererseits:


Diese Angelegenheit habe ich bei beiden Geräten, welche funktionell sind, was der Test mit den Standard-Hörern von Apple beweist.


Hä?
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Mai 2012, 09:47
Eben! Dann KANN es nur am Shure-Hörer liegen.
HankSolon
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mai 2012, 09:51
Du hast den Satz verstanden....

....oder meint er, dass beide Geräte mit den Apple-Hörern funktionieren und beide Geräte mit den Shure nicht (Kreuztest)?

Selbst dann würde ich sowas wie Fusseln etc. nicht ausschließen. Aber wenn es trotzdem noch den Fehler gibt, dann würde ich vorsichtig am Stecker, bzw. am Kabel zupfen etc. um einen Wackler aufzuspüren. Wenn das nicht gelingt, dann halt u.U. ins Blaue hinein löten, oder Ersatzkabel ausprobieren.


[Beitrag von HankSolon am 02. Mai 2012, 09:56 bearbeitet]
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Mai 2012, 13:58
Ich werde dann gleich mal nachschauen, ob sich da etwas rausholen lässt.

Wo kann man das machen lassen, das Löten ?

Grüße
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Mai 2012, 13:59
Ja, es funktionieren beide Geräte mit den Appel-Hörern, aber von den gekauten von shure nicht komplett.
Nur nach mehrmaligen rumgedrehe.
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Mai 2012, 15:45
Nach der Reinigung der Buchse ist alles unverändert.
HankSolon
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mai 2012, 15:58
Schade, ich hätte Dir gewünscht, es wäre anders.

Wenn Du es Dir selber nicht zutraust und niemanden kennst, dann würde ich schlicht den Weg über's Ersatzkabel gehen. Das ist noch eine kleine Investition im Vergleich zum evtl. Wegschmiss der Shure.
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Mai 2012, 16:03
http://www.shure.de/produkte/zubehoer/eac64bk

http://www.shure.de/produkte/zubehoer/cbl-mp-k

Welches wäre das Bessere ?

Wenn man hier sagt, dass es an dem Kabel liegen könnte, welches 50 % des Kaufpreises ausmacht, kann es doch jederzeit zu einem erneuten Schaden kommen.
HankSolon
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mai 2012, 16:28
Das erste Kabel wird hier meistens empfohlen. Das Kabel mit der Fernbedienung ist angeblich dünner (ich habe nur das erste Kabel) und hat keinen Draht am Ohr.

Die Haltbarkeit kannst nur leider Du beeinflussen. Und ja, es ist recht teuer, wenn man es mit den Shure SE 215 vergleicht. Das Kabel ist aber auch für die teureren Modelle von Shure gedacht und da ist der Preisunterschied nicht ganz so unfreundlich. ;-)
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Mai 2012, 16:32
Hast du ein iPod ?

Ich wickel immer meine Kabel um den iPod herum, um Knoten zu verhindern.
Was kann man noch machen ?
HankSolon
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mai 2012, 16:43
Ich habe ein iPhone. Und Du hast den tödlichen Fehler schlechthin gemacht. Das Kabel sollte lose um drei Finger gewickelt samt Hörer in eine Aufbewahrungstasche oder -box.
Bei den Shure war mit Sicherheit eine dabei. Das ist vielleicht umständlicher aber immer noch besser als nach einem Jahr 50€ auszugeben.

Beim Wickeln um den iPod entstehen unglückliche Knicke und Belastungen am Kabel (besonders wenn das Ganze dann in die Hosentasche wandert), die auf Dauer zum Kabelbruch führen.


[Beitrag von HankSolon am 02. Mai 2012, 16:46 bearbeitet]
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Mai 2012, 16:51
Da hebn wir doch den Fehler gefunden :-)
Dadurch kann auch so ein 'Wackelkontakt' entstehen ?

Du kennst von deinem iPhone solche Probleme ?
HankSolon
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mai 2012, 16:55
Nur mit den Fusseln. Da steckte der Stecker nicht richtig in der Buchse und der Klang war komisch.

Ansonsten hatte ich bis jetzt Glück mit den Kabeln (außer dass sich bei den Original-iPhone-Kabel immer der Knickschutz zeitnah, d.h. nach spätestens einem Jahr, abgelöst hatte).

Aber Dein Problem habe ich hier schon öfter gelesen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Mai 2012, 18:49

Terror-Ball schrieb:
Da hebn wir doch den Fehler gefunden :-)
Dadurch kann auch so ein 'Wackelkontakt' entstehen ?

Ja, definitiv.

Kabel immer vom Player trennen, lose aufwickeln, und in die Aufbewahrungsbox geben.

Viele Grüße,
Markus
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Mai 2012, 16:32
Ich bedanke mich für die erstklassige Beratung und für die Lebensweisheit.
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2012, 16:49
lebensweisheit?

welche?

P
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 03. Mai 2012, 22:02

HankSolon schrieb:
Und Du hast den tödlichen Fehler schlechthin gemacht. Das Kabel sollte lose um drei Finger gewickelt samt Hörer in eine Aufbewahrungstasche oder -box.
Bei den Shure war mit Sicherheit eine dabei. Das ist vielleicht umständlicher aber immer noch besser als nach einem Jahr 50€ auszugeben.

Beim Wickeln um den iPod entstehen unglückliche Knicke und Belastungen am Kabel (besonders wenn das Ganze dann in die Hosentasche wandert), die auf Dauer zum Kabelbruch führen.
peacounter
Inventar
#20 erstellt: 04. Mai 2012, 09:04
ah, ok.

solltest du beherzigen.
oder eben in-ears als verschleißmaterial sehen.

P
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 04. Mai 2012, 13:58
Zweiteres kommt für mich nicht in Frage.
peacounter
Inventar
#22 erstellt: 04. Mai 2012, 14:02
dann solltest du sie echt besser behandeln.

beim lose in die tasche stopfen gehen auch in-ears für deutlich über 1000,- euro schnell kaputt.

P
Terror-Ball
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 04. Mai 2012, 14:05
Deswegen um 3 Finger wickeln und in die mitgelieferte Tasche packen :-)

--> Frage:
Könnte ich da auch noch ein iPod shuffle dazu legen ?
peacounter
Inventar
#24 erstellt: 04. Mai 2012, 15:39
ganz wichtig:

locker wickeln und dabei dem kabel das drehen erlauben (also nicht das kabel festhalten, sondern in der hand gleiten lassen.

P
Knutze
Stammgast
#25 erstellt: 04. Mai 2012, 19:19

Könnte ich da auch noch ein iPod shuffle dazu legen ?

Wenn die Dose groß genug ist, dann ja. Das Problem sind ja nicht so sehr Gegenstände in der Nähe der InEars, als vielmehr die Belastungen denen das Kabel duch unsachgemäßge Lagerung ausgesetzt ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure SE 215 Seitenkennzeichnung
mausm am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  8 Beiträge
Shure SE 215 Sound wechselhaft ?
boyaz am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  8 Beiträge
Shure SE 215 Problem mit Klinkenanschluss
BrokenClockwork am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  3 Beiträge
Suche neues Kopfhörerkabel für Shure SE 215
Headphoner85 am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  8 Beiträge
Reingungstool für Shure 215
wiinner am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  11 Beiträge
shure 215 cl - feintuning ?
pluma-mischko am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  4 Beiträge
Otoplastiken für alle Shure SE 215-535 nutzbar?
brotbuexe am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  8 Beiträge
Meine neuen Shure Se 215 sind glaube ich kaputt?
Julez529 am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  4 Beiträge
Shure SE 530
mojokilian am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  7 Beiträge
Shure se 535, klangfrage?
Oz36 am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedZiegelstein75
  • Gesamtzahl an Themen1.529.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.774

Hersteller in diesem Thread Widget schließen