Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Fostex TH600

+A -A
Autor
Beitrag
Soundwise
Inventar
#1 erstellt: 19. Okt 2012, 12:39
Hallo zusammen,

ich habe auf der Website von Fostex zufällig den neuen Fostex TH600 entdeckt. Soll wohl der kleine Bruder des TH900 sein ?

Wenn's jemand interessiert, hier ist der Link:
http://www.fostexint...kZkyuVuvjdlfaj.shtml

th600news

Viele Grüße
Günther
bizkid3
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2012, 12:45
Hier gibts auch noch ein paar Infos:

Fostex TH600

u.a. Treiber auf Tesla ähnlicher Technik und Preislage zwischen 1200-1400$
frix
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2012, 16:03
uff...saftiger preis.
Kakapofreund
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2013, 10:26
Der war ja total an mir vorbei gegangen.

Bin gespannt auf erste Erfahrungsberichte.

Danke schon mal im Voraus an Peter.

Trance_Gott
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:16
Anderer Treiber als der große Bruder, deshalb völlig uninteressant für mich. Am Anfang munkelte man noch darüber, dass beide dieselben Treiber verwenden würden. Wenn dann muss es der große sein.
Aber dann müssen die Preise schon wie bei den neuen Denons purzeln
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#6 erstellt: 12. Apr 2013, 19:21
Also bei Hifi im Hinterhof ist der 600 für 998€ im Online Shop ab Ende April erhältlich.
outstanding-ear
Gesperrt
#7 erstellt: 12. Apr 2013, 19:44
Schlappe 1000€? Und dann ohne hochglanzlackiertem Edelholz? Naja.
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#8 erstellt: 12. Apr 2013, 20:35
Ich bin ja auf dem Gebiet Meuling!

Was ist so schlecht daran?
Kakapofreund
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2013, 20:46
Ein D2000 hat mal um die 250 EUR neu gekostet und wird wohl leicht anders, aber nicht schlechter sein.

1000 EUR sind heuer trotzdem scheinbar "normal".

Dr. Dre mit seinem Beats wird wohl auch sicherlich irgendwann mit einem 1000 EUR Modell heraus kommen... obwohl einen Beats für 1.000.000 USD gibt's auch schon.

1-million-graff-diamonds-x-beats-by-dre-headphones-image_322115



Die Frage ist einfach, was beim TH600 1000 EUR wert sein soll. Aber andererseits könnte man auch sicherlich einen ATH-M50 in einer etwas besseren Ausführung für 1000 EUR verkaufen.

"Freie Marktwirtschaft" eben...
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#10 erstellt: 13. Apr 2013, 08:22
Zum Verstnändiss, was macht ein LCD-2 oder T1 so teuer oder macht ihn soviel besser als ein D2000?

Letztendlich regelt der Markt den Preis!

Und vielleicht ist der TH600 fast genauso so gut wie sein großer Bruder?!
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 13. Apr 2013, 08:30

Fruchtzwerg0250 (Beitrag #10) schrieb:
Letztendlich regelt der Markt den Preis!


Man muss sich auch im Kopf davon frei machen, das es zwischen den Kosten des Herstellers und dem Verkaufspreis zwangsläufig ein starres Verhältnis gibt. In hart umkämpften Bereichen sicherlich, wie beispielsweise bei IT-Komponenten. Bei Kopfhörern, aber die vergleichsweise unaufwändige technische Geräte sind? Warum muss ein TH900 tollen Lack haben und seinen Preis? Damit man einen TH600 für 1000 Euro verkaufen kann statt für 500 Euro?
http://karrierebibel...ngen-nutzen-koennen/
outstanding-ear
Gesperrt
#12 erstellt: 13. Apr 2013, 09:14

Letztendlich regelt der Markt den Preis!


Wie bei den Energiekosten (Benzin, Strom, Gas, Heizöl)?

Die 1000€ könnte man ja vielleicht bezahlen, wenn der dem D7000 ebenbürtig wäre. Aber ohne eine gewisse optische Aufbereitung zahle ich keine 2000 DM. Da kann ich auch meine D5000 umlackieren auf Schwarzmatt und spare viel Geld.
Kakapofreund
Inventar
#13 erstellt: 13. Apr 2013, 09:34
Das ist natürlich alles in erster Linie eine Vermögens-/Einkommensfrage.

7000 EUR für den Muramasa VIII zu zahlen, das können sich auch nur wenige eben so aus der Portokasse leisten. Damit meine ich: Nur wenige Interessenten für diese Art von Luxus, auch wenn diese Summe bei anderen Spielzeugen eher unten anzusiedeln ist.

Was kriegt man für 7000 EUR mit dem Muramasa? Keine Ahnung.
Ich kann mir weder vorstellen, dass das Teil gut klingt, noch überhaupt länger als 1 Minute tragbar ist.

Für mich ist das eine totale Fehlkonstruktion.

Und so auch beim TH600... zwar keine Fehlkonstruktion, aber er bietet nichts wirklich Neues, was man von Fostex nicht schon lange kennt.

Wer keinen alten Denon mehr abbekommt, der kann ja zugreifen und kriegt dafür eine einzigartige Klangsignatur.

Für uns Spezis (nicht Spezies! ;)... oder?! :D), die mit den Fostex-Denons von einst gut vertraut sind, wird der TH600 nichts mehr Neues bereit halten, vermute ich sehr stark.
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#14 erstellt: 13. Apr 2013, 20:14
Ich habe heute mit Hifi im Hinterhof geschrieben. Ab Montag ist der TH 600 im verkauf. Also werde ich am Samsatg vorbei fahren und werde mich überzeugen wie gut oder schlecht der TH 600 ist.

Der T1 und LCD-2 kostet auch 1000€ und da wird nicht diskutiert ob sie 1000€ wert sind!!!??
Trance_Gott
Inventar
#15 erstellt: 13. Apr 2013, 20:19
Über LCD2 und T1 muss man auch nicht diskutieren. Beide sind den Preis Wert
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#16 erstellt: 13. Apr 2013, 20:37
Du schon wieder! Sorry du hast weder den 900 noch den 600 gehört! Deine Meinung hast du doch nur durch lesen gebildet! Manchmal möchte man auch nur das Glauben was man Glauben will!


[Beitrag von Fruchtzwerg0250 am 13. Apr 2013, 20:38 bearbeitet]
Trance_Gott
Inventar
#17 erstellt: 13. Apr 2013, 20:47
Und du bist leichtgläubig
Fostex will jetzt Maximale Asche machen, da nun jeder weiß das die erfolgreiche alte Denon Serie von Fostex gefertigt wurde. Ich spar mir das Geld lieber und behalte meinen D7000.


[Beitrag von Trance_Gott am 13. Apr 2013, 20:50 bearbeitet]
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#18 erstellt: 13. Apr 2013, 20:55
Ist doch ok! Bleib du bei deinem D7000.(den ich nicht kenne). Und ich kümmer mich um den aktuellen Markt und was meinen Geschmack ud wad mir gefällt!
Trance_Gott
Inventar
#19 erstellt: 13. Apr 2013, 20:57
Ja so machen wir das

padua-fan
Inventar
#20 erstellt: 13. Apr 2013, 21:34
Ganz ehrlich: Ich finde auch, dass die 1600€ für den TH-900 schon SEHR selbstbewusst sind.
Nicht so lächerlich wie 7000€ für den Muramasa oder 5000€ für den Abyss, aber durchaus grenzwertig.
discmaster
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Apr 2013, 01:40
...und dann hat der TH-900 für 600eu mehr als der d7000 auch noch nen fiesen höhenpiek...
outstanding-ear
Gesperrt
#22 erstellt: 14. Apr 2013, 08:32
Wo bleibt der Bericht?
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#23 erstellt: 14. Apr 2013, 09:25
Bericht?
outstanding-ear
Gesperrt
#24 erstellt: 14. Apr 2013, 11:47
Shit, bin in der Zeit verrutscht.
discmaster
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Apr 2013, 15:55
falls ihr auf einen testbericht wartet muss ich euch leider entäuschen. die information mit dem höhenpiek habe ich auch nur aus einem beitrage eines anderen forenmitgliedes entnommen. oe müsste den aber auch gelesen haben.... . jedenfalls habe ich mir aufgrund dieser information (die ich für glaubwürdig halte) noch einen der letzten noch frei lebenden ahd 7000 geschossen
padua-fan
Inventar
#26 erstellt: 14. Apr 2013, 16:08

höhenpiek

der piekst bestimmt ganz furchtbar...
discmaster
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Apr 2013, 16:36
rechtschreib u. grammatikfehler dienen ausschliesslich zur belustigung des betrachters...
marathon2
Stammgast
#28 erstellt: 14. Apr 2013, 16:49
Ich habe kürzlich den TH-900 hören können, der piekst auch deutlich. Mir war die Höhenlastigkeit eindeutig zu viel. Wenn der TH-600 ähnlich ist, nein danke.
Da lob ich mir den Denon AH D7000.


[Beitrag von marathon2 am 14. Apr 2013, 16:50 bearbeitet]
padua-fan
Inventar
#29 erstellt: 14. Apr 2013, 16:50
das ist weniger belustigung, das schmerzt schon...
Soundwise
Inventar
#30 erstellt: 14. Apr 2013, 17:09
Auch hier: TH900 nein danke. Piekst auch mich.
Trance_Gott
Inventar
#31 erstellt: 14. Apr 2013, 18:19
TH900 Höhenpeak? Jupi, nein danke, Geld gespart.
Denon D7000


[Beitrag von Trance_Gott am 14. Apr 2013, 18:19 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#32 erstellt: 14. Apr 2013, 18:24

Trance_Gott (Beitrag #31) schrieb:
TH900 Höhenpeak? Jupi, nein danke, Geld gespart.


http://www.innerfidelity.com/images/FostexTH900.pdf

Dann muss sich Tyll fulminant vermessen haben oder die Tratscherei ist doch klangbestimmender als man es vermuten mag.
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#33 erstellt: 21. Apr 2013, 09:34
Hallo alle zusammen!

So gestern war es soweit. Ich konnte den TH-600 probe hören und mit T1 und LCD-2 vergleichen.

Vorweg jeder Kopfhörer findet seine Liebhaber.

Ich für mich empfand den T1 zu neutral und und unspektakulär. Der LCD-2 war sehr gut, aber für meine Meinung auch zu unspektakulär! Auch wenn man den TH-600 nicht als neutral bezeichnen kann, kam in mir ein wow Effekt hoch!

Jetzt habe ich mein Kopfhörer gefunden! Es wird der TH-600

Viele Grüße
Fruchti
ZeeeM
Inventar
#34 erstellt: 21. Apr 2013, 09:57
Gratulation und viel Spass mit dem Hörer.
outstanding-ear
Gesperrt
#35 erstellt: 21. Apr 2013, 15:19
Ja, viel Spaß mit dem TH600. Und danke für das umfassende Review. Ne, komm'. Erzähle doch mal ein wenig mehr über den TH600. Wie macht er sich im Vergleich zum TH900? Warum und inwiefern wow?
Trance_Gott
Inventar
#36 erstellt: 21. Apr 2013, 15:51
Vor allem interessiert mich was er besser als der LCD2 kann.
Mad_Dude
Stammgast
#37 erstellt: 21. Apr 2013, 15:53
Ein kurzer Bericht zum TH600 wäre in der Tat sehr willkommen...

Mal eine Frage an diejenigen, die den TH900/600 schonmal in den Händen gehabt haben: Wie siehts mit der Stabilität der Bügelkonstruktion aus? Wirkt diese wertig/zuverlässig, oder eher filigran wie bei den alten Denon-Hörern? (Ich meine insbesondere die Verbindung zwischen dem Bügel und den Kapseln).
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#38 erstellt: 21. Apr 2013, 16:50
Hallo alle zusammen, hallo Trace Gott!

Hättest du dich nicht gemeldet dann hätte ich gedacht das du krank bist!!!

Also das Beschreiben eines Kopfhörer ist wirklich nicht einfach, vor allem als Laie!!

Ich fand persönlich das der LCD-2 besser auf meinem Kopf saß als der TH-600 und der T1 fand ich saß gar nicht gut.

Ich habe mit Absicht den TH-900 gestern nicht gehört. Ich finde der TH-600 ist nicht ganz so neutral wie der LCD-2. Durch die höhere Impedanz des LCD-2 muss man den Verstärker um einiges mehr Leistung geben, als den 600/900. Da durch finde ich kommt das Gefühl auf das der 600/900 leichter aufspielt. Ich empfand die Höhen und Kickbässe schöner und schneller als bei dem LCD-2. Der LCD-2 finde ich ist wärmer Abgestimmt, da durch kommt das Gefühl auf das der LCD-2 ausgeglichen/neutraler ist.

Den T1 habe ich nach den ersten Minuten gar nicht mehr beachtet, der war mir einfach zu neutral.

Vergleich TH600 und 900: Ich finde den 600er etwas neutraler als den 900er. Der 900er hat noch ein mehr Höhen und Tiefen.

Sorry für meine laienhaften Ausdrücke!!!
Trance_Gott
Inventar
#39 erstellt: 21. Apr 2013, 17:28
Hallo Fruchtzwerg0250,
das ist doch schon mal ne Aussage. Jetzt weiß ich, dass du eher eine hellere Badewannenförmige Abstimmung bevorzugt und deshalb den LCD2 und T1 nicht so gut findest wie den Fostex. Wünsche Dir auch viel Spaß mit dem TH-600.

Fruchtzwerg0250
Stammgast
#40 erstellt: 22. Apr 2013, 05:01
Wenn du meinst!
Mad_Dude
Stammgast
#41 erstellt: 22. Apr 2013, 10:38

Fruchtzwerg0250 (Beitrag #38) schrieb:
[...]

Vergleich TH600 und 900: Ich finde den 600er etwas neutraler als den 900er. Der 900er hat noch ein mehr Höhen und Tiefen.


Vielen Dank für deine Eindrücke!
Kennst du vielleicht die alten Denon-Hörer (D2/5/7000)? Falls ja, welcher Fostex ist von der Abstimmung her der ähnlichere?
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#42 erstellt: 22. Apr 2013, 10:45
Sorry nein..ich kenne die beiden nur vom Blatt oder aus dem Internet.

Der Verkäufer meinte nur das man die aktuellen Kopfhörer von Denon vergessen kann, schlechtes Material usw.. Der Verkäufer vermutet das die alten Denon z.B. der 7000 bei Fostex hergestellt wurde.

Mehr kann ich dazu nicht sagen. Sorry!
outstanding-ear
Gesperrt
#43 erstellt: 05. Mai 2013, 11:25
Der TH600 ist nun lieferbar. Schaut mal beim Buchhändler. Und wer opfert sich nun? Obwohl ich gar nicht amused bin, das der keine Holzschalen verwendet. Da geht doch wirklich das Ambiente flöten. Warmes Holz für warmen Klang. Es gibt Dinge, die darf man nicht ändern.
BurtonCHell
Inventar
#44 erstellt: 05. Mai 2013, 11:39
Die TH-600 kommen von Madooma und HiFi-Hinterhof in Berlin.
Ob der Fostex wirklich geschlossen ist, oder wieder die radialen "Klangoptimierungsluftrillen" der alten Denon-Reihe hat, die ihn mehr oder minder zum Halboffenen macht?
Dann wäre er doch tatsächlich wieder interessant, da Geschlossene bei mir mittlerweile klaustrophobische Zustände auslösen ..


[Beitrag von BurtonCHell am 05. Mai 2013, 11:41 bearbeitet]
outstanding-ear
Gesperrt
#45 erstellt: 05. Mai 2013, 11:43
Apropos. Was macht mein T40 denn so?
sofastreamer
Inventar
#46 erstellt: 05. Mai 2013, 11:58
was ist ein t40?
outstanding-ear
Gesperrt
#47 erstellt: 05. Mai 2013, 12:02
Fostex T40 RP MK2. Eine Variante des T50, die ich auf "offen" getrimmt habe. Da warte ich noch auf ein weiteres Review. Wenn ich mit der Modifikation fertig bin, geht der in Serie.
BurtonCHell
Inventar
#48 erstellt: 05. Mai 2013, 12:04
Fostex T40RP MKII - in diesem Falle der modifizierte von outstanding-ear.
Wie im MadDog-Thread schon angekündigt, kommt heute abends mal ein Umriss.
Vorab kann ich aber schon mal verraten, dass wir Abstimmungstechnisch unüberhörbar auf der gleichen Wellenlänge funken.
good-ear
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 10. Mai 2013, 18:59
Hab mir mal den 600er angehört. Ist mir zu steril! Da hab ich lieber den 900er auf den Ohren. Der ist zwar manchmal etwas fett, aber hat deutlich mehr Körper als der 600er. Der 600 hat die gleiche Rille wie der 900er. Ist also demnach auch nicht ganz dicht. Da der 600er schlapp 1000€ fürs Mitnehmen verlangt, würde ich da einen Sennheiser HD-800 dann doch vorziehen.


[Beitrag von good-ear am 10. Mai 2013, 19:01 bearbeitet]
good-ear
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 17. Mai 2013, 06:37
Nachtrag:
Der 600er ist zumindest klanglich halboffen ähnlich einem DT770. Er erlaubt in Teilen leider die Wahrnehmung der Umgebungsgeräusche.
Er kam mir jetzt aus der Erinnerung nur wenig besser vor , als ein Denon AH-D2000.
Teilt jemand hier diesen Eindruck?
padua-fan
Inventar
#51 erstellt: 17. Mai 2013, 10:23
Interessant. Ich finde, der DT770 isoliert eigentlich ziemlich gut...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fostex TH900 Kabelumbau
macrooky am 18.02.2020  –  Letzte Antwort am 25.04.2020  –  3 Beiträge
Fostex HP-A8C für Sennheiser HD800 und Fostex TH900
econsumer666 am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2017  –  2 Beiträge
FOSTEX TH500RP
Crosstrainer am 07.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  12 Beiträge
Fostex TH900 Einbau MIni XLR Anschluuss
vincewega am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  5 Beiträge
Fostex Rundreise
Steven_Mc_Towelie am 20.04.2021  –  Letzte Antwort am 10.07.2021  –  94 Beiträge
Fostex TE100
BartSimpson1976 am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2016  –  4 Beiträge
Neues von Fostex
Soundwise am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  193 Beiträge
Fostex TH-610 Rundreise
Steven_Mc_Towelie am 29.06.2021  –  Letzte Antwort am 24.04.2022  –  157 Beiträge
Denon vs. Fostex
thinksecret am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  25 Beiträge
Rundreise Fostex T60RP
Steven_Mc_Towelie am 27.09.2021  –  Letzte Antwort am 27.10.2021  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedMichaelHah
  • Gesamtzahl an Themen1.535.716
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.366