Sennheiser IE 80 Stellschraube keine Wirkung?

+A -A
Autor
Beitrag
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Nov 2012, 19:01
Hallo,

hab mir nach langem überlegen heute doch die IE80 gekauft. Etwas einspielen lassen (4h) alle Ohrstöpsel ausprobiert (die großen Schaumstof Stöpsel dichten am besten ab) nur als ich mal an der Stellschraube für den Bass gedreht habe ist eigendlich nichts passiert. Hatte hier eigendlich öffters gelsen das es einen großen unterschied machen soll. Ist das jetzt normal?
Gekauft direkt bei Amazon.


[Beitrag von dandan0815 am 13. Nov 2012, 19:03 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Nov 2012, 19:15
Wirklich "direkt bei Amazon"? Hast du mal einen Link auf das Angebot?

Viele Grüße,
Markus
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Nov 2012, 19:18
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Nov 2012, 19:25
Ok, sieht echt aus (von dort habe ich meinen ebenfalls).

Zwei Dinge: erstens, "großer Unterschied" ist relativ. Man braucht schon eine gewisse Hörerfahrung um den Unterschied zu merken.
Zweitens, vielleicht hast du immer noch keinen richtigen "Seal" (die Inears bzw Aufsätze dichten den Gehörgang noch nicht richtig ab). Der Bass entfaltet sich erst, wenn der Seal 100%ig stimmt. Vielleicht noch ein bisschen mit verschiedenen Aufsätzen, sowie mit dem Sitz des InEars selbst ein bisschen experimentieren (versuchen, den Inear noch weiter in den Gehörgang hineinzuschieben, mal verschiedene Winkel versuchen (den Inear im Ohr ein bisschen hin- und her "verkanten")).

Viele Grüße,
Markus
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Nov 2012, 19:56
Vom Sound gefallen sie mir ja auch immer besser. Nur beim Schräubchen hatte ich jetzt mehr erwartet.
Zumindestens echt müssten sie sein sehen zumindest sehr gut verarbeitet aus und waren auch direkt von Amazon:
http://www.abload.de/img/dsc01038v5uij.jpg
http://www.abload.de/img/dsc010405tu04.jpg
http://www.abload.de/img/dsc01041dluqf.jpg
http://www.abload.de/img/dsc01042meur6.jpg
http://www.abload.de/img/dsc01043n5ugg.jpg
http://www.abload.de/img/dsc01045lvu8j.jpg

vllt liegt es ja auch daran das bei Techno sowiso sehr viel Bass ist


[Beitrag von dandan0815 am 13. Nov 2012, 19:57 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Nov 2012, 19:58
Mal so gesagt: welchen InEar hattest du denn vorher (falls du schon welche hattest), und wie schätzt du die Bassmenge im Vergleich zum IE80 ein? Dann kann ich dir sagen, ob der IE80 bei dir richtig sitzt.

Viele Grüße,
Markus
Lightless
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2012, 20:13
Gibt es vom IE80 wie dem IE8 schon fakes?
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Nov 2012, 20:13
hab meine alten sennheiser cx200 geschrottet aber würde den bass ungefähr gleich einschätzen
und im vergleich zu hd25-1 (kann ich gerade genau vergleichen) haben die ie80 mehr Bass. (geht tiefer)
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Nov 2012, 20:23
Jo, paßt so, würde ich sagen.

Mit geöffneter Stellschraube nimmt üblicherweise der Tiefbass noch etwas zu. (Die Schraube macht einfach eine Öffnung an der Rückseite der Treiber auf, wodurch der Treiber die dahinter liegende Luft andockt. Das gibt etwas mehr Tiefbass.)

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 13. Nov 2012, 20:24 bearbeitet]
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Nov 2012, 20:23
Kannst du mir ein paar Schaumstoffstöpsel empfehlen. Ich denk mal das man die öffters mal austauschen muss. Sollten so wie die großen sein die schon dabei waren.

Und Danke für deine Hilfe
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Nov 2012, 20:27
Von Comply. Die Bezeichnung ist T-500 bzw Tx-500. Gibt's in verschiedenen Größen. Entweder direkt vom Hersteller: http://www.complyfoam.com/products/Tx-500/
Oder ebenfalls von amazon: http://www.amazon.de...=dp_cp_ob_ce_title_2

Viele Grüße,
Markus
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Nov 2012, 20:35
Noch eine aller letzte Frage ^^
Habe schon im vorher an einen kleiner Verstärker gedacht (Fiio E11). Lohnt sich soetwas oder eher sinnlos? (Höre über Handy Xperia Neo)
meltie
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2012, 20:37
Ist es Dir zu leise? Wenn ja lohnt ein KHV. Sonst nicht.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Nov 2012, 20:37
IMHO sinnlos für den IE80. (Machst dir nur die Ohren kaputt. )

Viele Grüße,
Markus
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Nov 2012, 20:43
Gut, selbst die HD 25-1 sind laut genug am Handy. Passt schon so wie es ist.

Vielen Dank
johndoe1508
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Nov 2012, 21:32

Lightless schrieb:
Gibt es vom IE80 wie dem IE8 schon fakes?


Ja, gibt's schon seit ein paar Monaten.
manolo_TT
Inventar
#17 erstellt: 14. Nov 2012, 12:52
OT: bei den tx steht nicht extra, dass es 3 paare sind, weißt du da mehr?

http://www.amazon.de...id=1352886593&sr=1-4
E-ELEVEN
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Nov 2012, 13:45
Hallo, hab auch die IE80, hatte vorher den IE6.

Anfangs wusste ich nicht so recht ob ich mit dem 80er wirklich glücklicher bin, da er irgendwie etwas anders, aber nicht unbedingt besser klang. vorallem gefält mir der 6er besser (optisch), er ist kleiner und dadurch etwas angenehmer im Ohr. Nach gefühlten 100 Stunden muss ich aber sagen, dass er sich entwickelt hat. Der 80er ist wirklich sein Geld wert. Klingt einfach fantastisch, braucht aber anscheinend eine relativ hohe Einspielzeit.

Ich denke du wirst auch noch einmal einen "klangsprung" nach oben erleben, nach weiterm höhren.

Gruss Dante


[Beitrag von E-ELEVEN am 15. Nov 2012, 13:46 bearbeitet]
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 15. Nov 2012, 16:21
Klanglich hat sich meiner nach jetzt ca 15h Einspielzeit schon gebessert, klingt jetzt freier als würde man mehr Platz um sich rum haben und der Bass ist auch stärker geworden.
Nur der Tragekomfort könnte besser sein, man muss doch etwas öfters die Position nochmal nachrücken.
johndoe1508
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Nov 2012, 16:25
Hast du mal versucht sie nach unten zu tragen (anstatt über die Ohren) und links und rechts zu vertauschen? Das war bei mir damals, als ich sie hatte, deutlich angenehmer.
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 15. Nov 2012, 16:36
Hatte ich auch schon getestet, aber am besten dichten sie nach oben ab mit etwas zug nach unten (mit dem beweglichen Kabelverbinder etwas fest ziehen unterm Hals oder hinterm Kopf). Wobei ich das beste Ergebnis bei den Schaumstoffstöpsel hatte links die großen und rechts die kleinen. Keine Ahnung aber die großen wollen nur aufs linke Ohr passen.
dandan0815
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 15. Nov 2012, 17:28
bei den Ohrstöpseln im obrigen link sind 3 paar enthalten. Auserdem dichten sie besser ab als die Originalen.

Edit: Hab jetzt eine Zeit lang mit den neuen Stöpseln gehört und bin sehr zufrieden. Passen sich viel besser an und dichten auch ohne druck nach unten super ab. Sind zwar größer als die Originalen aber hab mit denen absolut keine Probleme mehr.
Vielen Dank für den Tip die dinger sind super


[Beitrag von dandan0815 am 15. Nov 2012, 18:17 bearbeitet]
Demian21
Neuling
#23 erstellt: 16. Nov 2012, 05:54
Hab die auch gerade erworben, sind akustisch sehr ungewohnt für meine Ohren (Klipsch S4 waren bis dahin meine Referenz ^^), auch bei amazon direkt bestellt.

Kann mir da wer weiterhelfen, bin kompletter neuling hier und hab Probleme mit den Kopfhörern:

1) ich höre sehr viel Elektro. An verschiedenen Geräten (pc, stereoanlage, mp3) muss ich überall den Equalizer auf den niedrigen Frequenzen stark herunterdrehen, der Bass scheint mir ansonst massiv in den Vordergrund gedrängt, ja teilweise leicht übersteuert. Ist das normal? 2) als mp3-player verwende ich den gogear ariaz. hier reicht auch der equalizer nicht: der sound ist komplett "verbasst". bekomme ich in der preisklasse oder niedriger etwas geeigneteres für die Kopfhörer?


Wär supernett wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Nov 2012, 09:55
So viel Bass müßtest du aber eigentlich von den Klipsch S4 auch kennen, die haben auch nicht weniger:

graphCompare.php

Ansonsten wird's in der Preisklasse des IE80 ziemlich schwierig, und zwar wegen deinem Player. Ab dieser Preisklasse der IE80 tummeln sich ansonsten nämlich bereits Multi-BA-basierte InEars (InEars mit Mehrfach-Balanced Armature-Treibern), und mit denen kommt dein Ariaz nicht zurecht (die klingen daran absolut grottig).

Die üblichen Kandidaten wie UE Triple.Fi 10, Westone UM2 usw fallen da also aus. Bleiben eigentlich nur noch InEars 'ne Preisklasse drunter, mit herkömmlichen dynamischen Treibern.

Phonak PFE 112 könnte auch noch ganz gut funktionieren.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 16. Nov 2012, 09:59 bearbeitet]
Demian21
Neuling
#25 erstellt: 16. Nov 2012, 20:54
Markus, besten Dank für deine Antwort!

Stimmt, die Klipsch hatten auch ordentlich Rumms, allerdings hatte ich die nie mit dem Ariaz verwendet sondern an einem Cowon X5 (habe beides leider nicht mehr).

Ich denke ich werde die IE80 behalten, zumal sich mein Gehör wohl auch erst an die Dinger gewöhnen muss. Am PC klingen sie auch, sofern ich am Equalizer etwas Tiefen herausnehme, ganz hervorragend- also bassig aber nicht übersteuert-dröhnend. Auch wenn ich keine geschulten Ohren habe- am Ariaz scheint das der Fall zu sein, das Hören wird schnell anstrengend. Der Klangcheck an meinem Galaxy S2 ist auch nicht überzeugend.

Meine Frage wäre eher:

Bekomme ich für kleines Geld einen mp3-Player der besser zu den IEs passt und über einen guten Equalizer verfügt?
Cemetery
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 17. Nov 2012, 03:11
Hat schon mal jemand Erfahrungen mit Otoplastiken, also nach Ohrabdruck gefertigten Stöpseln mit den IE80 gemacht? In Verbindung mit dem IE8 findet man da relativ viel drüber, beim IE80 eigentlich nichts
Knutze
Stammgast
#27 erstellt: 17. Nov 2012, 16:49
Sind IE8 und IE80 nich quasi identisch? Markus, wolltest du das nicht mal getestet haben?

Ansonsten: Die IE80 sind dynamische InEars, da sollte der Player an sich nicht so wahnsinnig viel ausmachen. Mir scheint eher dass dir das Ding einfach zuviel Bass hat, da könnte natürlich ein Player mit vernünftigem EQ oder mit Rockbox weiterhelfen.
peacounter
Inventar
#28 erstellt: 17. Nov 2012, 17:23

Cemetery schrieb:
Hat schon mal jemand Erfahrungen mit Otoplastiken, also nach Ohrabdruck gefertigten Stöpseln mit den IE80 gemacht? In Verbindung mit dem IE8 findet man da relativ viel drüber, beim IE80 eigentlich nichts :(

nur im notfall machen!
also wenn sie sonst absolut nicht sitzen.

otos verschlechtern fast immer den klang (zumindest wenn man vorher auch so seal hatte) und die hörer stehen weiter raus als mit standard-aufsätzen!
Cemetery
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 17. Nov 2012, 17:39
Ich hab bei mir auch das Problem das der Bass Einstellbereich wenig zur Geltung kommt. Wenn ich auf die Hörer leichten Druck ausübe, also sie leicht rein drücke, dann kommt der Bass deutlich besser zur Geltung aber die Bühne wird subjektiv kleiner. Ich vermute deshalb mal das ich bis jetzt noch keinen richtigen "seal" habe. Eventuell doch vorher noch etwas mit den Stöpseln experimentieren.
Eipott
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 24. Nov 2012, 15:40
Vermag jemand Auskunft zu geben über die Größe der Comply Foams, i.e. entsprechen die Größenangaben S,M und L für den IE80 denen für Westones in puncto Länge/Umfang? Ich weiss, dasss die nicht pass-kompatibel sind, mir geht es um die Ausdehnung
Eipott
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 01. Dez 2012, 13:22

Bad_Robot schrieb:
Ok, sieht echt aus (von dort habe ich meinen ebenfalls).

Zwei Dinge: erstens, "großer Unterschied" ist relativ. Man braucht schon eine gewisse Hörerfahrung um den Unterschied zu merken.
Zweitens, vielleicht hast du immer noch keinen richtigen "Seal" (die Inears bzw Aufsätze dichten den Gehörgang noch nicht richtig ab). Der Bass entfaltet sich erst, wenn der Seal 100%ig stimmt. Vielleicht noch ein bisschen mit verschiedenen Aufsätzen, sowie mit dem Sitz des InEars selbst ein bisschen experimentieren (versuchen, den Inear noch weiter in den Gehörgang hineinzuschieben, mal verschiedene Winkel versuchen (den Inear im Ohr ein bisschen hin- und her "verkanten")).

Viele Grüße,
Markus

Auf Deine Empfehlung hin habe ich mir die IE80 gekauft und danke Dir dafür, aber was die Sennheiser Aufsätze anbelangt, würde ich meinen: weniger wäre mehr! Was für ein Sammelsurium an unbrauchbaren Gumminupsis. Kein einziger Aufsatz besorgt mir einen korrekten seal, diese "Foamies" sind viel zu klein und dazu noch bretthart, alles andere muss man ständig nachdrücken so das kein entspanntes Hören möglich ist. Hoffe jetzt dass die bestellten Comply den Hörer zur Entfaltung bringen denn in den Momenten in denen er korrekt sitzt klingt er wirklich gut
Eipott
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 04. Dez 2012, 20:14
Satz mit X
Habe die M Größe erhalten und muss feststellen, dass der seal in puncto Abschirmung gut ist, der Sitz wie gewohnt von Comply, aber nur im Sinne von bequem und nicht im Sinne von Klang, denn offensichtlich durch den großen Umfang des Schallkanals, drückt sich wohl der überstehende Schaumrand über die Schallfläche und dämmt die Höhen massiv! Sobald ich die Ohren nach hinten bewege (Ohrenwackler ) und angespannt lasse, öffnet sich diese Wulst und die Höhen kommen zurück. Weiter herausziehen geht nicht, weil sie dann nicht mehr fest sitzen. Auch dass Aufsetzen der Foams auf den Hörer ist nicht ganz ohne: während die von Sennheiser allesamt mit einem zarten Plopp einrasten, würgt man die Complys drauf dass es einem angst und bange wird.
Jemand Erfahrungen mit dieser Kombination?
Eipott
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 20. Dez 2012, 12:26
Will dies nur kurz korrigieren: aufgrund des grossen Durchmessers des Schallkanals bedarf es etwas mehr an Umformungsaufwand als ich es von Westones gewohnt war: also die Complys gaaanz klein quetschen, dabei auf die freizubleibende Öffnung achten, ab ins Ohr, warten bis sie sich etwas ausgedehnt haben und dann
Netter Spasshörer. Die Schraube habe ich - obwohl Bassfetischist - nicht aufgedreht! Ich mag ihn.
AndreasBloechl
Inventar
#34 erstellt: 26. Nov 2013, 10:57
Bin gerade auf den Thread hier gestoßen wegen der Stellschraube. Habe ich zufällig dieses Wochenende auch ausprobiert und muß aber gegenteiliges sagen. Bei mir macht sich das schon bemerkbar. Man muß auch immer wieder den gleichen Song sich anhören da erkennt man den Unterschied am meisten. Bin auch überglücklich mit den 80er. Nur ich suche jetzt einen normalen KH der in etwa gleich gut ist. Von Sennheiser habe ich noch den RS220 der aber etwas Baßschwach rüber kommt, will nicht sagen das er schlecht ist könnte aber besser sein. Nur bei FunkKH gibt's halt nicht soviel Auswahl.
AndreasBloechl
Inventar
#35 erstellt: 13. Mrz 2014, 06:46
Kennt jemand vielleicht einen Link wo man die Frequenzgänge sich anschauen kann zu den div. Einstellungen an der Schraube. Bin immer noch hin und hergerissen zweischen ganz links auf Anschlag und bis zum ersten Strich, weis nicht was besser klingt. Würde gerne wissen wollen wo ich mich genau ganz links am Anschlag befinde was den Frequenzgang angeht.

edit: Habe jetzt mal Sennheiser angepostet ob die vielleicht Unterlagen haben zum jeweiligen Frequenzverlauf der div. Einstellungen an der Stellschraube.


[Beitrag von AndreasBloechl am 14. Mrz 2014, 07:00 bearbeitet]
Eipott
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 11. Jun 2015, 10:30
Ich krame diesen thread 'mal wieder aus weil ich eine Lanze für den IE80 brechen will. Abgesehen vom hohen Preis (dafür bekommt man aber auch wechselbare Kabelanschlüsse) ist er für mich einfach die perfekte Symbiose aus Bequemlichkeit, Klangeigenschaften und vor allem grosser Bühnendarstellung. Mögen manche eine kleine Schippe mehr crisp in den Höhen liefern, in der Summe passt es beim IE80.
Zur Schraube habe ich folgendes für mich festgestellt:

Schraube auf Max denn es wird nur der Tiefbass absenkt und Ober-/ Midbass verbleiben nahezu gleich. Dazu mit EQ korrigieren nach Geschmack und Bedarf, der IE80 verzeiht unglaublich viel.
Ich höre ihn mit Comply T500
AndreasBloechl
Inventar
#37 erstellt: 11. Jun 2015, 18:48
Der Verlauf auf der Verpackung schaut aber nicht so aus als würde sich da nur der Tiefbass verändern mit der Stellschraube.


[Beitrag von AndreasBloechl am 11. Jun 2015, 18:49 bearbeitet]
Kopfhörer-Chris
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Jun 2015, 19:16
Wie bereits früher geschrieben, ist dem aber so

(Bildquelle: Golden Ears)
3501b4e2c2cd3a06613d410979427801

Der IE 8/80 ist (ohne Modifikationen) immer ein basslastiger In-Ear.

Was sich da hauptsächlich verändert, ist der Tiefbass und das hört man meiner Meinung auch recht gut, da der Mid- und Oberbass in maximaler und minimaler Position der Schraube annähernd gleich bleiben.
Die vorher-nachher-Kurve auf der Verpackung ist total realitätsfern, denn sie suggeriert einen neutralen Bassbereich in der geringsten Einstellung, was jedoch hör- und messbar definitiv nicht der Fall ist.
AndreasBloechl
Inventar
#39 erstellt: 12. Jun 2015, 06:08
Danke für das Bild, hast du das schon mal hochgeladen? Dachte für den iE 80 hat man nie was gefunden?
Kopfhörer-Chris
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 12. Jun 2015, 10:17
Ja, ich habe die Messung schon mal hochgeladen, vor längerer Zeit. Einen anderen Graph habe ich damals ebenfalls gefunden, von einer anderen Website, mit dem gleichen Resultat.

Golden Ears ist einfach nicht meine erste Quelle für Messungen, die von Innerfidelity und HeadRoom (, die eine andere HRTF-Kompensationskurve verwenden,) decken sich in der Regel besser mit meiner eigenen Hör-Wahrnehmung.


[Beitrag von Kopfhörer-Chris am 12. Jun 2015, 10:24 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#41 erstellt: 13. Jun 2015, 07:53
Ja headphone.com ist auch immer meine Anlaufstelle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser IE 80 Kabel
thisisNiar am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  2 Beiträge
Sennheiser IE 80 rauschen?
Schnipserle am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  7 Beiträge
sennheiser ie 80 rechts kein ton mehr
peterparker0711 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  12 Beiträge
Sennheiser IE 80 Zuspieler Beratung gewünscht.
DeeKain am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  9 Beiträge
Ersatzkabel Sennheiser IE 8
johny123 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  22 Beiträge
Sennheiser IE 800 - wo testen?
zivilars am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  29 Beiträge
sennheiser IE 8 selbst öffnen
fritzpiefke am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  10 Beiträge
Sennheiser IE 800 fake erkennen?
Farino am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  10 Beiträge
Sennheiser IE 300/400/500
BartSimpson1976 am 05.02.2019  –  Letzte Antwort am 19.01.2021  –  16 Beiträge
Lieferung eines IE 80 antelle eines IE 8
huenchen am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  60 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.330 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedhecofi
  • Gesamtzahl an Themen1.510.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.741.196

Hersteller in diesem Thread Widget schließen