Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Brainwavz - Guter Klang, schlechte Qualität?

+A -A
Autor
Beitrag
Tob8i
Inventar
#1 erstellt: 18. Jan 2013, 23:53
Da im Moment die In-Ears von Brainwavz ja ziemlich beliebt sind, wollte ich auch mal meine Erfahrungen schreiben. Klanglich bin ich mit den In-Ears eigentlich zufrieden, aber mit der Qualität hatte ich jetzt schon einige Probleme.

Zufälligerweise habe ich alle Modelle von Brainwavz, die ich bisher habe, doppelt. Sie kommen alle von Mp4 Nation. Dabei handelt es sich zum einen um den Beta, den es früher bei allen möglichen Produkten von Mp4 Nation gratis dazu gab, als nächstes kam der R1, von dem ich ein Paar verschenken wollte, und nun noch der M5.

Die Beta gab es, wie bereits erwähnt, bei einigen Produkten gratis dazu und deshalb hatte ich zwei Paar zu Hause liegen. Waren nur in einer Tüte und nicht in der richtigen Packung, was mir aber relativ egal war. Ich hatte sie lange Zeit nicht mal ausprobiert. Als ich es dann getan hab, war ich verwundert, dass beim ersten Paar der linke Treiber nicht zu funktionieren scheint. Also mal an einem anderen Gerät probiert mit dem gleichen Ergebnis. Dann das zweite Paar ausgepackt und das funktioniert richtig. Habe das defekte Paar auch nie eingeschickt, weil ich die In-Ears nicht brauche. War jedenfalls zu dem Zeitpunkt nicht so überzeug von der Qualität.

Vor knapp zwei Monaten gab es dann die R1 im Angebot und, da hier viele positive Erfahrungen zu lesen waren, wollte ich sie auch einfach mal ausprobieren. Ich habe auch gleich mal ein zweites Paar bestellt, das ich eigentlich verschenken wollte. Nachdem ich dann allerdings z.B. bei Head-Fi über einige Probleme gelesen habe, wurden doch mal beide Paar ausgepackt, weil ich wissen wollte, ob meins wirklich in Ordnung ist und ich auch keinen defekten In-Ear verschenken wollte. Sie sind beide in Ordnung und darüber war ich ziemlich froh. Da sie mir ganz gut gefallen, habe ich also einfach mal beide behalten.

Vor ein paar Wochen gab es dann auch noch den M3 im Angebot und ich dachte mir, dass er von der Abstimmung her ganz gut passen sollte. Also einfach auch noch mal zwei Paar bestellt. So konnte ich vergleichen und habe auch einen als Reserve. Habe jetzt beide Paar hier und sie heute mal getestet. Hatte gehofft, dass es eher wie beim R1 wird und das mit dem Beta ein Qualitätsproblem aus den Anfängen der Marke wäre. Leider sind sie beide defekt. Der eine ist links deutlich leiser und die Musik, die dort rauskommt, hört sich ziemlich flach an. Und beim anderen Paar knistert die Folie des linken Treibers, wenn man den In-Ear ins Ohr steckt. Der Treiber funktioniert zwar halbwegs, aber bei größeren Bewegungen knistert es, wenn sich das Volumen im Ohrkanal ändert. Gerade von diesem Problem habe ich bei Head-Fi öfter gelesen. Habe jetzt mal den Support angeschrieben und schaue, was die mir sagen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Jestor
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2013, 00:00
Mein Arbeitskollege hatte auch einen defekten R1 (links leise) - das feedback von MP4nation war "Vernichten sie die alten, sie bekommen neue". ganz unbürokratisch.
Cheffsen
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2013, 00:08
Ich hatte so ziemlich jeden Brainwavz hier, den es auf headsound gibt. M4 und M5 befinden / befanden sich in längerer Nutzung ( M4 wurde verschenkt ). Ich persönlich hatte noch nie einen Defekt. Am ehesten hätte ich welche am Kabel erwartet.

Grüße
Tob8i
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2013, 00:40
Ich finde es vor allem nervig, dass die schon direkt aus der Packung defekt waren. UE ist da z.B. anders und selbst bei den billigen UE Modellen ist auf dem Klinkenstecker eine Schutzkappe, auf der steht, dass der In-Ear getestet wurde. Was auch immer genau das heißen mag und was da getestet wird. Aber auch bei allen anderen Kopfhörern hatte ich solche Probleme eigentlich noch nie.
vanda_man
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2013, 00:47
Du willst paar verschenken? Kannst mir ja einen abgeben
bonglee23
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jan 2013, 17:20
Ich hab bei den Mic-Modellen von M4 und R1 Probleme mit der Fernbedienung gehabt, die funktion des knopfes ist am iPhone unterirdisch. Außer die Sprachsteuerung zu aktivieren macht die nichts, und wenn dann nur mit Glück.
Die Modelle mit FB/Mikro kann ich also absolut nicht empfehlen.
Hyperlink
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2013, 17:25
Moin

"Qualitätsmängel" kann ich aktuell bei den beiden IE von Brainwavz nicht feststellen.

Ich hab mir die M5 und M3 bei Headsound gekauft.
Beide funktionieren "out of the Box"

Gruß
bonglee23
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2013, 17:26

Jestor schrieb:
das feedback von MP4nation war "Vernichten sie die alten, sie bekommen neue".

Das wiederum ist gut zu wissen, danke
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2013, 19:40
ich hatte auch ein paar probleme mit m4ern mit mikro.

aber die wurden durch sebastian von headsound anstandslos umgetauscht und waren wohl auf eine schlechte charge zurückzuführen.

die ersatzlieferung war dann am ende super und gerade wenn man den preis sieht, muß man echt den hut ziehen finde ich!



[Beitrag von peacounter am 19. Jan 2013, 19:41 bearbeitet]
bonglee23
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jan 2013, 14:27
Dann muss ich bei meinen R1 doch mal über einen Umtausch nachdenken. Leider nicht bei Sebastian, sondern direkt bei MP4N gekauft, eine Anfrage ist es auf jeden Fall wert.
Tob8i
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2013, 01:42
Also ich habe heute erst mal eine Antwort bekommen. Ich soll die In-Ears einschicken. Wenn man einfach so neue zugeschickt bekommen würde, hätte es mich auch gewundert. Sowas wird ja gern mal ausgenutzt und dann hören Unternehmen meistens damit auf. Gerade bei den Angebotspreisen wird da vermutlich sowieso nicht mehr so viel Gewinn rausspringen.
Jestor
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jan 2013, 09:42
Gut, bei meinem arbeitskollegen war es der R1, da ist es halt nochmal ne ganz andere Preisklasse.
Vielleicht hat er mich auch angeflunkert, wer weiss :-)
Tob8i
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2013, 11:13
Wieso das? Normalerweise ist der M5 ein wenig teurer und ich habe für beide Modelle gleich viel bezahlt.

Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die das einfach nicht mehr machen, zum einen wegen den günstigen Angeboten und zum anderen weil sowas gern ausgenutzt wird. Es muss ja nur mal jemand irgendwo in einem Forum oder so schreiben, dass bei ihm der Austausch so gelaufen ist, und schon werden es andere probieren auszunutzen. Und dabei meine ich nicht mal unbedingt die normalen Nutzer des Forums, sondern eher Leute, die mitlesen oder sich allgemein informieren.
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Jan 2013, 12:50
Ich habe noch keinen Brainwavz gehabt, aber mein Kumpel meint die Verarbeitungsqualität wäre extrem schlecht.

Edit: Das war ein M4.


[Beitrag von HuoYuanjia am 23. Jan 2013, 13:40 bearbeitet]
meltie
Inventar
#15 erstellt: 23. Jan 2013, 13:25
Das kann man nicht pauschal sagen, die vom M3 zum Beispiel fand ich ziemlich gut, ebenso B2, aber M5 ist eher mittelmaß. Aber auch nicht schlechter als andere in der Preisklasse.
Tob8i
Inventar
#16 erstellt: 17. Feb 2013, 14:31
Mal ein kleines Update. Also meine eingeschickten M5 sind dort angekommen. Mal sehen, was deren Überprüfung ergibt. Wegen dem Angebot mit zwei M5 zum Preis von einem habe ich mir noch zwei bestellt. Die sollten morgen ankommen. Ich hoffe, bei denen ist alles in Ordnung. Wenn die anderen beiden dann auch ersetzt werden, kann ich mal alle vier ausprobieren und vergleichen, ob es da größere Produktionsschwankungen gibt.

Zur Qualität würde ich sagen, dass der M4 und M5 wohl wirklich nicht so gut sind. Den M4 und M5 haben sie wohl mal wieder bei einem anderen Hersteller in Auftrag gegeben. Wie man an den Angeboten sieht, scheinen die beiden Modelle sehr billig produzierbar zu sein. Ich würde auch schon sagen, dass sie teilweise schlechter sind als andere in der Preisklasse. Zusätzlich dazu dass meine beiden M5 nicht richtig funktionierten, waren die Gehäuseteile nicht passend zusammengeklebt. Das vordere Gehäuseteil mit dem Schallkanal hat am Ring ein Loch. Dieses Loch war bei allen vier an einer anderen Stelle. Von den großen Herstellern kenne ich es dagegen, dass die In-Ears dann so zusammengesetzt werden, dass solche Löcher an der gleichen Stelle sind, z.B. alle mittig unten. Natürlich stört sowas nicht und das Loch ist beim M5 auch zugeklebt und damit vermutlich ohne Einfluss auf den Klang, aber man sieht halt einfach, dass da in billigster Massenproduktion die In-Ears hergestellt werden.

Ich bin jedenfalls mal gespannt, wie das weiter geht, und werde berichten.
Jestor
Stammgast
#17 erstellt: 18. Feb 2013, 00:21
Viel Glück.
Ich hatte mir vor ein paar Tagen auch 2 M5 und einen R1 bestellt, die gestern der Zoll in Köln abgefangen hat.
Mp4nation hat die wohl mit 20 Dollar Kaufpreis oder so deklariert, was natürlich hinten und vorne nicht stimmt, jetzt hab ich gerade FedEx bzw. dem Zoll meine PayPal Zahlung als kopie geschickt. Ich hoffe ich muss da nicht viel nachzahlen.
Frechheit eigentlich -.-
Tob8i
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2013, 11:13
Meine scheinen auch mal wieder im Zoll zu hängen. Bei zwei In-Ears in einer Lieferung kann ich es aber auch verstehen und habe damit gerechnet. Dann werde ich Fedex gleich mal eine Mail mit den Unterlagen schicken. Fedx ist zwar wirklich schnell, aber zwei Sachen nerven mich. Zum einen sagen sie nicht Bescheid, wenn die Sendung im Zoll hängen bleibt, zumindest bei mir nicht, und zum anderen verlangen sie für die Abwicklung und das Vorlegen des Geldes noch mal zusätzlich Gebühren.
infinity650
Stammgast
#19 erstellt: 18. Feb 2013, 13:20
Hallo,

meine sind per Fedex mal wieder ohne Zoll etc. schnell und sicher angekommen. Scheint ein bißchen Glück zu sein.


Grüße
meltie
Inventar
#20 erstellt: 19. Feb 2013, 16:53

Jestor (Beitrag #17) schrieb:
Viel Glück.
Ich hatte mir vor ein paar Tagen auch 2 M5 und einen R1 bestellt, die gestern der Zoll in Köln abgefangen hat.
Mp4nation hat die wohl mit 20 Dollar Kaufpreis oder so deklariert, was natürlich hinten und vorne nicht stimmt, jetzt hab ich gerade FedEx bzw. dem Zoll meine PayPal Zahlung als kopie geschickt. Ich hoffe ich muss da nicht viel nachzahlen.
Frechheit eigentlich -.-


Ich versteh nicht, was da die Frechheit sein soll? Zahlen hättest Du sowieso müssen, auch wenn sie das Paket korrekt deklariert hätten.
meltie
Inventar
#21 erstellt: 19. Feb 2013, 16:54

infinity650 (Beitrag #19) schrieb:
meine sind per Fedex mal wieder ohne Zoll etc. schnell und sicher angekommen. Scheint ein bißchen Glück zu sein.


FedEx schickt die Zollrechnung oft erst einige Wochen nach Zustellung, also freu Dich nicht zu früh
Dieselrocker
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 19. Feb 2013, 17:53

meltie (Beitrag #21) schrieb:
FedEx schickt die Zollrechnung oft erst einige Wochen nach Zustellung, also freu Dich nicht zu früh :D

Genau so sieht es aus. Hab meine sogar erst nach 2 Monaten bekommen.
panzerstricker
Inventar
#23 erstellt: 19. Feb 2013, 19:22
Bor wäre das kacke *g*
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 19. Feb 2013, 22:57
Bor? So wie "bor ey"? Oder meinst du das Halbmetall?

(Sorry für Off-Offtopic.)
peacounter
Inventar
#25 erstellt: 20. Feb 2013, 09:42
auch ot, aber ich muß das mal loswerden:

mich wundert es ehrlich gesagt, warum falschdeklarationen nicht viel härter geahndet werden.
wenn man aus dem urlaub zurück kommt und ne stange kippen zuviel oder nen neuen lappi am zoll vorbeischummelt kriegt man strafzoll aufgebrummt (wenn man erwischt wird).

kann sein, dass ich da jetzt im halbschlaf nen denkfehler drin hab, aber solche offensichtlichen zollbetrügereien seitens des händlers müßten doch eigentlich irgendwie sanktionierbar sein, oder?

dem kunden gegenüber wird ein betrugsversuch schwer nachweisbar sein, aber ein händler, der seine ware falsch deklariert, könnte (zumindest im wiederholungsfall) sicher ne geldbuße aufgedrückt bekommen können.
ob die dann auch eintreibbar ist, ist wiederum ne andere frage.
hmmmm...
Tob8i
Inventar
#26 erstellt: 20. Feb 2013, 11:19
Das habe ich mich auch schon gefragt. Es gibt ja genügend Anbieter, die schon seit Jahren die gleichen Beträge auf ihre Sendungen schreiben. Aber vermutlich ist sowas einfach nicht durchzusetzen. Und ich bin auch ganz froh drum, dass der Kunde dann die richtige Rechnung vorlegen kann und seine Ware bekommt, solange sie den Einfuhrbestimmungen entspricht.

Mir ist übrigens aufgefalln, dass ich im ersten Post M3 geschrieben habe. Ich meinte natürlich die M5. Von den M3 habe ich auch irgendwie noch nichts von Fehlern mitbekommen. Die alten Modelle sind zwar deutlich teurer, aber da scheint die Kontrolle besser zu sein. Bei den billigeren Modellen wie dem M5 scheinbar nicht, aber da zahlt man eben auch entsprechend wenig.

Eben sind die beiden M5 aus der Aktion angekommen. Bin ja mal gespannt, wie viel ich da noch nachzahlen muss. Werde es wohl heute nicht mehr schaffen reinzuhören, ob alles in Ordnung ist. Die M5 haben jetzt eine etwas anders bedruckte Verpackung und, statt mit einer Folie eingeschweisst ist, sie jetzt mit Klebepunkten zu. Sieht dadurch ein wenig hochwetiger aus, weil vorher irgendwie nur die halbe Packung eingeschweisst war. Auf der neuen Verpackung ist vor allem ein anderes Case abgebildet und das ist auch die einzige wirkliche Veränderung. Das Case ist jetzt das neue neue mit dem roten Rand. Gefällt mir deutlich besser als das alte. Außerdem sind auf meinen beiden Packungen die BiFlanges durchgestrichen. Könnte mir vorstellen, dass die neue Lieferung mit M5 fertig werden musste und gerade keine BiFlanges da waren. Bei dem niedrigen Preis für den M5 ist mir das allerding auch relativ egal.

Bei meinem Umtausch gibt es auch Neuigkeiten. Die beiden neuen M5 sind seit gestern auf dem Weg. Hoffe, dass da mit dem Zoll alles glatt läuft, weil ich dafür gar keine Möglichkeit habe, dem Zoll Unterlagen vorzulegen. Da es vorher zwei einzelne Lieferungen waren, lagen sie unter der Freigrenze, und zum Umtausch habe ich nur die Nachrichten in meinem Kundenkonto.
panzerstricker
Inventar
#27 erstellt: 20. Feb 2013, 12:37

HuoYuanjia (Beitrag #24) schrieb:
Bor? So wie "bor ey"? Oder meinst du das Halbmetall?

(Sorry für Off-Offtopic.)


So wie "bor ey"
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Feb 2013, 13:15
Ah so, boah.

Mein Kumpel hatte übrigens auch Probleme mit einem M4. Ich glaube das Kabel hatte Probleme gemacht. Auf jeden Fall konnte er ihn an Headsound zurück geben. Bei einem Import ist das dumm gelaufen.
bonglee23
Stammgast
#29 erstellt: 20. Feb 2013, 14:49
Ich habe heute folgende Antwort vom MP4Nation Support bezüglich meines defekten (oder einfach nur mistigen) R1 mit Mikro bekommen:

"Hi,

We would like you to destroy your earphones, to do this please do the following:
1. Cut up your earphones into many pieces
2. Write on a piece of paper your order number, full name and this ticket number.
3. Take a picture of the destroyed earphones with the piece of paper with your info.
4. Attach the image to this ticket
5. Add to the ticket your full mailing address.
Once we confirm the image we will arrange a replacement to be sent to you.
Please let us know if you have any questions. Again I am very sorry that your earphones developed a fault.
Thanks"

Tut zwar irgendwie weh die Hörer zu zerschnippeln, auch wenn sie billig waren. Aber ich denke ich werd's trotzdem machen und hoffe dass die Ersatzlieferung a) nicht beim Zoll hängen bleibt und b) qualitativ besser ist.
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 20. Feb 2013, 15:17


bonglee23
Stammgast
#31 erstellt: 20. Feb 2013, 16:36

In der Tat
PLOS
Inventar
#32 erstellt: 20. Feb 2013, 20:59
aber immer schön vorsichtig mit ps

image

ps disasters
Zum glück sind mein m4 und m5 ordentlich verarbeitet, auch wenn ich die abstimmung vom m4 nicht wirklich mag...
Tob8i
Inventar
#33 erstellt: 20. Feb 2013, 22:13
Die anderen beiden M5 kamen heute auch schon an. Haben nur etwas mehr als einen Tag hier her gebraucht. Waren genauso verpackt wie immer mit dem gleichen Warenwert und der gleichen falschen Rechnung. Ich teste dann morgen wahrscheinlich, ob alle vier in Ordnung sind.
Jestor
Stammgast
#34 erstellt: 21. Feb 2013, 16:56
So, meine M5 und die R1 sind angekommen und prompt haben die R1 links einen Wackelkontakt. Nur ab und zu, aber trotzdem.
Davon hab ich beim R1 jetzt schon des öfteren gehört :-/ Nervig
Dieselrocker
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Feb 2013, 17:14
Man, ich sollte unbedingt Lotto spielen. Ich hatte noch nie in meinem Leben einen defekten Artikel geliefert bekommen. Das macht mir Angst.
Ein Kabelbruch ab Werk ist schon etwas krass. Ich vermute, eine Qualitätskontrolle wäre bei dem Deckungsbeitrag zu teuer. Umtauschen!
peacounter
Inventar
#36 erstellt: 21. Feb 2013, 17:32
ich hab schon so oft defektes zeug gekriegt, dass ich selbst bei kleinigkeit IMMER den bon aufhebe.

gerade vor ein paar wochen hab ich so ne günstige mini-lampe fürs fahrrad gekauft.
einfach weil sie so klein ist, dass man sie immer in der jacke haben kann.
und weil sie im angebot war, hab ich gleich zwei geholt.
eine hab ich dann am nächsten tag wieder hinbringen müssen

früher hätte ich den bon wahrscheinlich sofort entsorgt.
das passiert mir heute nicht mehr.
KoRnasteniker
Inventar
#37 erstellt: 21. Feb 2013, 19:42
Zum Thema Wertigkeit und Verarbeitung: Also der M3 ist ja von Visang. Bei dem passt eigentlich alles. Das Gehäuse ist eine Mischung aus Alu und Plastik. Sieht sehr stabil aus und das Kabel ist auch um einiges Besser, als z.B. die dünnen von Meelec. Was mich allerdings ein wenig stört, ist die Störrigkeit bzw. Stiffness (Das deutsche Wort klingt etwas komisch). Trotz robust wirkender Ummantelung hätte diese etwas weicher ausfallen können. Klangtechnisch ist der kleine Hörer ohnehin ein Preis-Leistungswunder aber das habe ich ja schon zuhauf erwähnt

Gruss, Thomas
Tob8i
Inventar
#38 erstellt: 21. Feb 2013, 23:22
Habe gerade alle vier getestet. Drei funktionieren. Beim vierten habe ich wieder das Problem, dass der linke Treiber nicht richtig geht und deutlich leiser ist. Habe schon wieder auf die alte Support Anfrage geantwortet. Mal sehen, was da kommt.
sicknote
Stammgast
#39 erstellt: 23. Feb 2013, 11:40
Bei meinen m5 sind beide seiten jeweils gleich laut, allerdings klingt das eine paar anders als das andere. Es hat einen mega starken bass der alles überdeckt. Der andere klingt echt gut für den preis.
saenta
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Feb 2013, 11:48
Genau das Gleiche bei meinen M5, einer mit übertriebenem, überdeckendem Bass, der andere hat deutlich weniger Bass, der auch nicht überdeckt. Haben die vielleicht eine schlechte Marge mit verschenkt?
sicknote
Stammgast
#41 erstellt: 23. Feb 2013, 12:55
Das kann ich mir gut vorstellen. Da die einen aber ok sind behalte ich die wohl und die anderen werden verschenkt.
PLOS
Inventar
#42 erstellt: 23. Feb 2013, 14:43
mich würde mal interessieren, wie die rücklaufquote bei headsound ist? vielleicht liegt das problem doch bei einer charge von mp4nation?
Tob8i
Inventar
#43 erstellt: 23. Feb 2013, 15:22
Bei dem total unterschiedlichen Klang würde ich vermuten, dass das ein M4 sein könnte. Bei meinem defekten, bei dem die linke Seite deutlich leiser ist, hat die rechte auch deutlich mehr Bass als meine drei funktionierenden M5.
vanda_man
Inventar
#44 erstellt: 23. Feb 2013, 15:37
Bin zwar nicht davon betroffen, aber das hat schon Ähnlichkeiten zum Brainwavz M4, wenn ich so richtig liege.
sicknote
Stammgast
#45 erstellt: 23. Feb 2013, 15:38
Der klang ist der gleiche mit ausnahme vom bass der bei dem einen paar so extrem ausfällt das er viele details in den mitten und höhen überdeckt. Werde nachher mal ausprobieren den bass mit einem eq runterzudrehen.
Tob8i
Inventar
#46 erstellt: 27. Feb 2013, 13:19
Heute die Rechnung von Fedex bekommen. Sind zwar nicht mal 8 Euro nachzuzahlen, aber mit deren Gebühren sind es 20 Euro. Von daher weiss ich jetzt wieder, warum ich nie wieder Fedex nehmen wollte, wenn der Warenwert über der Freigrenze liegt. Bei dem Standardversand geht es zwar langsamer per Post, aber dafür kann man seine Sendung dann selbst abholen und muss nicht diese überzogenen Gebühren zahlen.

Den defekten M5 muss ich diese Woche auch noch irgendwann einschicken, wenn ich mal Zeit finde. Das mit dem Zerschneiden wurde mir wieder nicht angeboten. Vielleicht sammeln sie die defekten M5, um dem Hersteller beweisen zu können, wie schlecht die Produktion war.
sicknote
Stammgast
#47 erstellt: 27. Feb 2013, 18:21
Habe selbige Rechnung auch erhalten. Deswegen werde ich den einen Kopfhörer auch reklamieren.
Tob8i
Inventar
#48 erstellt: 27. Feb 2013, 18:44
Mach dafür einfach eine Support Anfrage auf. Da wirst du normalerweise relativ schnell eine Antwort bekommen. Verschicke ihn dann am besten als Einschreiben, wenn du die Anweisungen zum weiteren Vorgehen bekommst. Kostet zwar 5,50 Euro oder so, aber dafür kann man es nachverfolgen. Und natürlich die Rechnung aufheben, weil du damit dann nachweisen kannst, dass es schon versteuert wurde.
hellomoebel
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Mrz 2013, 23:40
Ich habe mir im Rahmen der 2für1 Aktion die M5 bestellt.
Klanglich hatte ich mir mehr erwartet, die Superlux 381 gefallen mir dann doch wesentlich besser

Allerdings war eines der beiden Paare gleich defekt. Nach Rückmeldung sollte ich die M5 unbenutzbar machen, d.h. zerschneiden und ein Foto einsenden. Gestern kam der Ersatz - wieder Qualitätsmängel.

Beim Wechsel der Stöpsel kam gleich das Gitter mit an :-(

Werde keine Brainwavz mehr bestellen.
splintering
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 25. Mrz 2013, 12:46
Ich muss leider auch sagen, dass ich mit meinen Brainwavz M4 qualitätsmäßig nicht zufrieden bin. Das Knistern der Membran beim Einsetzen hatte ich auf einem Hörer von Anfang an. Da der Klang aber in Ordnung war habe ich mir nichts dabei gedacht und den Hörer trotzdem behalten.

Jetzt hat sich nach etwas über einem Jahr die Verklebung an einem Hörer gelöst, das Gehäuse geht am silbernen RIng auseinander, obwohl ich nur damit gehört habe, bin nicht draufgetreten oder so. Dachte eigentlich, das wäre ein Fall für die Gewährleistung, aber Headsound hat das unbesehen abgelehnt, weil sowas noch nie vorgekommen sei und der Fehler demnach bei mir liegen müsse. Hat mich ziemlich enttäuscht, nachdem der Laden hier so oft empfohlen wird. So ein Verhalten eines Händlers habe ich auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr erlebt.

Kann also nur feststellen, dass ich weder Brainwavz noch Headsound empfehlen kann und werde mich dann wohl mal auf die Suche nach einem neuen Hörer machen...
Stan-S
Stammgast
#51 erstellt: 25. Mrz 2013, 21:00
Ich habe auch bereits meinen zweiten R1 von Headsound. Mein erstes Modell war nicht nur auf einer Seite lauter, sondern klang auch irgendwie völlig verkehrt. Alles, was in der Stereomitte sein sollte, hatte einen ganz seltsam weit entfernten vernebelten Klang.

Bei Headsound konnte man mein Problem zwar nicht nachvollziehen, aber ich habe trotzdem nach einigen Wochen ein Austauschgerät bekommen. Zumindest funktioniert jetzt die Ortung richtig, Wenn die HÖhen auch auf der rechten Seite immer noch hörbar lauter sind, als links. Dafür ist der Bass links kräftiger.

Allgemein hatte ich nach den Lobeshymnen hier im Forum deutlich mehr erwartet. Der Bass ist zwar sehr beeindruckend, dafür habe ich in den Höhen je nachGenre auch ein ganz schönes kreischen. Das können andere Inears in dieser Klasse schon besser, wenn die auch nicht diesn sehr starken Tiefbass haben.

Den R1 werde ich mir jedenfalls nicht mehr kaufen, wenn er kaputt geht. Vielleicht probiere ich noch den M3.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Brainwavz auf DT-990
ZeroFail20 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  7 Beiträge
Sennheiser HD 650- toller Klang aber ganz schlechte Qualität
Heule am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  40 Beiträge
Brainwavz M4 Kurzreview
Bad_Robot am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  52 Beiträge
Brainwavz HM5 review
audioservant am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  3 Beiträge
Brainwavz M3, Schaumstoff Eartips
Left am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  11 Beiträge
InEars - Brainwavz S5
parasport am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2016  –  7 Beiträge
Kabel-Mod Brainwavz M3?
LendYourEar am 27.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  2 Beiträge
Leicht/Klein trotzdem guter Klang
grünfläche am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  6 Beiträge
kopfhörer <50? guter klang
trivium am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  57 Beiträge
Neue Brainwavz M4 ab 20.11.
bonglee23 am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJmixr
  • Gesamtzahl an Themen1.509.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.926

Hersteller in diesem Thread Widget schließen