Kopfhörer für Creative Soundlbaster x-fi xtreme music

+A -A
Autor
Beitrag
simking
Neuling
#1 erstellt: 11. Nov 2005, 23:22
hi

ich hab jetzt seit ca. 3 wochen die creative soundblaster x-fi xtreme music für den pc. bisher verwende ich als kopfhöerer mein headset, nun bin ich auf der suche nach passenden kopfhörern zu der soundkarte, das heisst nach kopfhörern, die deren potenzial auch tatsächlich ausschöpfen können. ich bin bereit so um die 100 euro zu investieren, falls es um den preis schon was vernünftiges gibt (wenns auch schon was vernünftiges unter diesem preis gibt auch gut ). Ich höre hauptsächlich Musik in Richtung Rock/Punkrock, was aber nicht heisst, dass ich Kopfhörer will, die ein extrem basslastiges gesamtklangbild haben. ich will kopfhörer mit neutralem, kräftigem und klarem klangbild.

ps: ich hab bereits einen billigverstärker, welcher mit meinem headset mitgeliefert wurde.

kann mir jemand ein kopfhörer-modell empfehlen, das meinen anforderungen entspricht?

greez simking
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Nov 2005, 14:35
willst du einen offenen oder einen geschlossenen kopfhörer? also mit oder ohne außengeräuschisolation?

spontan würde ich dir die sennheiser hd 5xx modelle empfehlen. (offen bzw halboffen)
simking
Neuling
#3 erstellt: 12. Nov 2005, 19:02
ist nebensächlich, aber wenn, dann eher einen, bei dem man auch noch mitkriegt, was um einen herum abgeht
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Nov 2005, 19:09
würde ich dir vorschlagen, dir die sennheiser 5xx modelle mal anzusehen. amazon oder ebay sind die preise recht moderat... der 515 oder 555 dürften innerhalb deines budgets liegen.
simking
Neuling
#5 erstellt: 13. Nov 2005, 15:37
k, danke für den tipp, werd ich mir mal ansehen

weiss jmd noch ein anderes modell, das auch noch in frage käme?

greez
RichterDi
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2005, 16:41

simking schrieb:
hi

ich hab jetzt seit ca. 3 wochen die creative soundblaster x-fi xtreme music für den pc.


Hallo Simking,

ich hatte gelesen, dass mit der sounblaster x-fi es auch möglich sein soll bei KH Betrieb eine Lokalisation vor dem Kopf zu erreichen. Stimmt das? Wie stellt sich das für Dich da?

Viele Grüße


[Beitrag von kptools am 14. Nov 2008, 16:51 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Nov 2005, 16:43
überzeugend soll das besonders bei spielen wirken - und da soll die karte wirklich gut sein. die upmixe von stereo mp3 sollen weiterhin eher mittelmäßig bleiben.
RichterDi
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2005, 16:50
Ich dachte an die Wiedergabe von Original WAV Files von der Festplatte. Seit Studer seine Lösung Vorne-Lokalisation nicht auf den Markt gebracht hat, hoffe ich immer noch.

Gruß Reiner
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Nov 2005, 16:56
die upmixe von stereo material sollen laut diversen testen/berichten genauso mies klingen, wie bisherige versuche auch.
simking
Neuling
#10 erstellt: 14. Nov 2005, 09:42
ich hatte gelesen, dass mit der sounblaster x-fi es auch möglich sein soll bei KH Betrieb eine Lokalisation vor dem Kopf zu erreichen. Stimmt das? Wie stellt sich das für Dich da?[quote]

du meinst wohl die sourround-sound simulation? die ist echt gut gelungen, sowohl beim musik hören als auch beim cs zocken, gegner sind ziemlich gut zu orten so.

der 24-bit upmix ist besser als gar nichts, wenn ihr mich fragt. klar, mp3s werden dadurch nicht zu cd-qualität gepusht. eigentlich werden einfach höhen angehoben und gewisse soundelemente hervorgehoben, das klangbild wird also differenzierter.
m00hk00h
Inventar
#11 erstellt: 15. Nov 2005, 21:40

simking schrieb:
du meinst wohl die sourround-sound simulation? die ist echt gut gelungen, sowohl beim musik hören als auch beim cs zocken, gegner sind ziemlich gut zu orten so.

der 24-bit upmix ist besser als gar nichts, wenn ihr mich fragt. klar, mp3s werden dadurch nicht zu cd-qualität gepusht. eigentlich werden einfach höhen angehoben und gewisse soundelemente hervorgehoben, das klangbild wird also differenzierter.


negativ.
ich hab die X-Fi Platinum und zocke mit einem Sennheiser HMD 280 Pro Headset, Musik höre ich mit einem Beyerdynamic DT880. Zum Spielen geht ganz sicher nichts über den headphone 3D-Sound. Man kann sogar die physische Höhe der Quellen ausmachen sowie die genaue Position; Quellen, die sich direkt (in Kontakt) mit dem Spieler befinden, klingen leider leicht erhöht. Hatte leider auch noch keine ausreichende Möglichkeit, DVD Filme zu testen mit dem 3D-Feature, ich erlaube mir daher mal kein Urteil darüber. Aber darum geht es ja in diesem Forum nicht!
Wie also gehts bei Musik? Der 3D-Stereo upmix klingt (grotten?)schlecht. Nicht im Sinne der Qualität (also es gibt kein rauschen/knacken, wie es bei manchen software-lösungen der fall ist - siehe AKG ), sondern im Gesamtbild. Der Sound wird zwar gut nach vorn/im Raum verteilt, aber insgesamt geht der Musik jegliche Charakteristik verloren. Bass ist dumpf und unstrukturiert, Stimmen werden sehr übertrieben wiedergegeben und die Höhen klingen sehr unnatürlich. Zumal Fehlberechnungen keine Seltenheit sind, da springt ein Instrument gern mal von links nach rechts oder andersrum...und im Allgemeinen ist die Stereo Separation nicht mehr so stark, an sich nicht negativ, aber das Gesamte Klangbild baut sich wie ein breiter Gürtel in gleichem Abstand um den Hörer auf, es gibt zu wenig Differenzierungen, Dazu kommt, dass eine genau Ortung der Instrumente nicht wirklich möglich ist und der Sound quasie als Einheitsbrei zum Ohr dringt. Für mich ist der Upmix auf jeden Fall keine Alternative zu Stino-CD.

Und was den "Crystalizer" anbelangt, so sei auch der mit Vorsicht zu genießen. Wenn man ein besseres Paar Computerboxen hat (Ich hab die Logitech Z-2300), dann ist dieses Feature super und ich möchte es wirklich nicht mehr missen. Aber für den Kopfhörerbetrieb ist es absolut ungeeignet (genauso wie beim hören mit Hochwertigen Boxen - Ich habs am meinen Elac CL202 probiert...mehr dazu unten). Ich hab zwar keine Ahnung, wie es funktioniert, aber ich kann den Effekt beschreiben:
Was man zuerst hört (egal ob Speaker oder KH):
Generell klingt der Bass satter und voller (ich muss den Lautstärkeregler für den Subwoofer zurückdrehen, das ist sonst äußerst selten der Fall), die Höhen bekommen eine Akzentuierung und klingen realistischer, Stimmen werden klarer und deutlicher und Gitarren bekommen eher einen Live-Sound-mäßigen Touch, Percusion bekommt klangliche und räumliche tife, ect, ect...
Was man beim zweiten hörern mit KHs feststellt:
Sämtliche harten Anschläge werden extrem überbetont (auch wenn man den Crystalizer sehr niedrig einstellt)! Snares, die vorher sauber waren, fangen an zu "krächzen", wenn nicht gar zu rauschen, harte anschläge oder schnelle Tonwechsel (z.B. Gitarrensolis oder Drumpassagen) werden dadurch ungenießbar. Stimmen hören sich insgesamt natürlich an, allerdings neigen sie dazu, S-Laute zu lispeln. Nicht Schön. Außerdem werden Popp-Geräusche hörbar, die man vorher nur erahnen konnte. Der Bass ist außerdem für die Wiedergabe mit KHs zu sehr betont. Für moderne Musik OK, aber bei Jazz oder Klassik geht zu viel detail verloren und der Bass wirkt fett und aufgesetzt. Bei den Höhen ist es ähnlich, Hihats klingen so scharf, das man das Gefühl nicht los wird, sie würden sich direkt ins Hirn schneiden. Und was das schlimmste von allen ist: Hintergrundrauschen wird EXTREM verstärkt. Wo man vorher selbst auf hohen Lautstärken rauschen noch nicht mal erahnen konnte, dringt es mit Crystalizer in leiseren Passagen völlig auf. Daher ist auch der "Genuss" von Live-Aufnahmen mit Crystalizer nicht möglich, nicht nur wegen des Rauschens. Schalleffekte und die Zuschauer werden völlig übertrieben abgebildet und nehmen den Spaß am hören.
Insgesamt ist mit Crystalizer ein entspanntes hören nicht wirklich möglich, die oben beschriebenen Effekte strengen das Gehör zu sehr an. Natürlich gibt es Ausnahmen, die von einer geringen Einstellung des Crystalizers profitieren-diese sind aber rar gesät und generell sollte man hohe Einstellungen mit KHs vermeiden.
Das ganze ist Kopfhörer unabhängig und auch Ausgangsunabhägig, es macht keinen Unterschied, ob der KH direkt an der Karte oder am I/O-Laufwerk hängt. Um auszuschließen, dass es am CD-Rom-Laufwerk liegt, wurde die Karte via Cinch von meiner Yamaha-Anlange gespeist. Keine Änderung.
Komischerweise kommt dieser Effekt beim Spielen absolut nicht zu Stande, auch bei Hintergrundmusik in Spielen nicht. Dafür klingen Gewehrschüsse oder Explosionen sehr glaubhauft. Aber fragt mich nicht, warum das so ist. Auch einige MP3s können von einer niedrigen Einstellung profitieren, vor allem, wie oben beschrieben, mit "Mittelklasse"-Boxen.
Aber wie immer im Audio-Bereich: Selber Hören macht schlau. Meine nicht so audiophilen Freunde haben diese Effekte erst bemerkt, als ich es ihnen geschildert habe. Sie können sie auch hören (auch mit 20€ KH), aber die meisten stört es wohl nicht so doll. Also am besten selber hören und entscheiden!

Das wollte ich sowieso schon lange mal loswerden....und möchte damit gleich mal in diesem Forum vorstellen

m00h!


[Beitrag von m00hk00h am 15. Nov 2005, 21:53 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 16. Nov 2005, 11:29
Spektakulärer Einstand, m00hk00h.

...bestätigt alles irgendwie meine audiophilen Vorturteile der Fa. Creative gegenüber...

...aber letzlich alles Geschmacksache. Scrooge hat vor kurzem den Surround-Spielereien seines Philips-Equipments höchstes Lob gezollt, insbesondere bei orchestraler Musik.
m00hk00h
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2005, 00:01
Danke!

Ich hab noch einen Nachtrag zu machen:
Auf Grund mangelnder Informationspolitik von Creative gegenüber dem Endkunden, habe ich gestern ganz zufällig eine Entdeckung gemacht.
Und zwar hab ich mich gewundert, dass mein Zen nach dem Anstöpseln an den PC automatisch in den Dockingmodus übergeht und ich ihn deshalb nicht ausmachen kann. Auf der Suche nach dem Programm, dass diese Verhalten verursacht, hab ich den Creative Mediasource Player gefunden. Und auf der Suche nach der richtigen Einstellung für den Zen fand ich ein nettes feature: "Audio-Cleanup"...
Dort lässt sich für die Wiedergabt von Mediendateien und CDs ein automatisches Entfernen von "Klicken" und "Rauschen" einstellen. Das Rauschen hat 2 Einstellungen, einmal für die Stärke dess Effekts und dann einen Regler, mit dem man die Stärke des ursprünglichen rauschens einstellt. Der Klick-Entferner hat nur die Einstellung für die Stärke des Effekts.
Und siehe da, dieses unscheinbare, gut versteckte Feature (bei manchen Skins existiert nichtmal der Button dafür) ist tatsächlich das Werkzeug, dass den Crystalizer zu dem macht, was er sein soll!
Wenn man ein bisschen mit den Einstellungen experimentiert, ist das ergenis ziemlich ansehnlich und auch mittlere Crystalizer Einstellungen sind damit prinzipiell möglicher als vorher. Ultimativ wirds aber auch dadurch nicht.
Nachteile bleiben allerdings immernoch die Klangfarbenveränderung und auch eine gewisse Dumpfheit, die das Rauschunterdrücken verursacht - die Kunst liegt darin, das Optimum zwischen Rauschen und Dumpfheit zu finden...oder den Crystalizer und die Rauschunterdrükung abschaten
Das einzige, was wirklich sinn macht, ist der Klick-Entferner - Ohne bewusst hörbare unterschiede wird das Hören mit KHs nochmal sehr viel angenehmer und strengt noch weniger an als es vorher der Fall war. Volle Empfehlung für dieses Feature!

Und natürlich, wie Nickchen66 das auch schon erwähnt hat, alles Geschmacksache - also selber reinhören, wenn es ein Kaufargument sein sollte.

mfg,
m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
creative x-fi + kopfhörerverstärker + sennheiser hd 595
dave_g am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  9 Beiträge
Creative-Kopfhörer mit X-Fi-Technologie
Danath am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  25 Beiträge
Creative X-Fi und M-Audio USB
VerloK am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  3 Beiträge
600 Ohm Kopfhörer mit Creative X-Fi HD?
P82 am 08.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  2 Beiträge
dt 770 an x-fi music
KARZU am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  2 Beiträge
Creative Aurvana X-Fi Headphones
night123 am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  27 Beiträge
Kopfhörer für X-Fi
wrchto am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  19 Beiträge
Welche Surround Kopfhörer?
mafioso_yu am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  5 Beiträge
Welchen Kopfhörer mit X-fi xtrememusic: Musik 5.1, CSS?
Sniper123 am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  4 Beiträge
Creative X-Fi Platinum + Sennheiser HD 650?
jb-net am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedCrazyMechanic
  • Gesamtzahl an Themen1.463.262
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.205

Hersteller in diesem Thread Widget schließen