Fender uebernimmt Aurisonics

+A -A
Autor
Beitrag
BartSimpson1976
Inventar
#1 erstellt: 23. Jan 2016, 13:42
Da hat Aurisonics gerade erst die neue Bravo-Serie auf den Markt geworfen und nun das:

Sie werden von Fender uebernommen, die daraufhin sofort 5 neue Modelle im (massentauglichen) Preisbereich
von 99 bis 499 Dollar ankuendigen. Vom Single-Dynamiker bis zum 1D2BA-Hybrid

Fender now makes in-ear headphones as well as guitars

Fender In-Ear Series

Da koennte was interessantes dabeisein. Mal sehen ob sie dadurch ihr internationales Haendlernetz auch etwas ausbauen.
XperiaV
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2016, 20:32
Sehen auf jeden Fall interessant aus.
newdm
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jan 2016, 23:11
In dem Zusammenhang, die alte Serie wird in UK reduziert angeboten:

http://www.hifiheadphones.co.uk/earphones/shopby/aurisonics.html

Einiges ist aber bereits vergriffen, z.B. der AS-2,5 für 209 Pfund.


[Beitrag von newdm am 23. Jan 2016, 23:16 bearbeitet]
Rockzipfel
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jan 2016, 23:14

newdm (Beitrag #3) schrieb:
.. EIniges ist aber schon vergriffen...

.... und den /die Letzten beissen die Hunde
BartSimpson1976
Inventar
#5 erstellt: 17. Jul 2016, 08:52
Hat irgendjemand mal einen der Fender-IEMs probiert in der Zwischenzeit?
BartSimpson1976
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2017, 13:47
Fender hat auf der Audio Show in Hongkong ein neues Flaggschiff vorgestellt.

Den Fender FXA11 Hybrid mit einem 15.2mm (!) dynamischem und 4 BA-Treibern.
Duerfte was fuer die Bass-Freunde sein!

Mehr technische Daten konnte ich erstmal noch nicht finden, der Verkaufspreis ist wohl bei ca 1600 USD angepeilt.

Mal sehen, so riesig erfolgreich waren die bisherigen Fender-IEMs ja wohl eher nicht.

image026 (1)
XperiaV
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2017, 16:36


Wo nehmen diverse Hersteller diese Preise her ...und wer kauft sowas? Wenn man einigen Meinungen im Netz trauen darf dann klingen die Fender Modelle ziemlich dürftig in Relation zum Preis.
BartSimpson1976
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2017, 00:41
Ja, irgendwelche Lobeshymnen habe ich auf die Fender-IEMs noch nirgends gelesen. Haben die denn bei der Uebernahme
die ganzen Aurisonics-Leute rausgeschmissen? Denn die haben doch vorher tolle IEMs gemacht und eigentlich hatte man
erwartet dass halt nur Produkte von Aurisonics unter neuem Namem verkauft werden.

Hat sich wohl jemand gedacht dass das zu einfach waere und musste verschlimmbessern, inclusive der Modellpolitik.

Diverse Modelle mit nur einem Dynamiker bis zu einem 6BA-Modell und nun wieder ein 1DD4BA-Hybrid. Sehe da irgendwie
kein richtiges Konzept. Den FXA11 wuerde ich aber schon gerne mal hoeren...

Es soll auch wieder Customs geben!


[Beitrag von BartSimpson1976 am 21. Aug 2017, 08:01 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2018, 08:48
Also ich habe heute mal den FXA7 gehoert. 2 BA und 1DD Treiber.

Ich fand die ueberrascheng gut. Habe mal was von Bassbomber gelesen, fand den
Bass aber ueberraschend praezise, wenn auch natuerlich etwas betont. Aber nicht
in die Mitten reinmatschend. Die Aurisonics-Gene lassen sich nicht wegdiskutieren!
Hoehen aber schoen "crisp" wie man so zu sagen pflegt.

Ausserdem waren die echt saubequem und hatten auch keinerlei Kabelgeraeusch.

Allerdings fuehlen sich die Gehaeuse imho ziemlich billig an, da wuerde ich fuer so einen
Preis doch etwas wertigere Anmutung verlangen.

Abloesen werden die meine Ety ER4XR aber nicht!


[Beitrag von BartSimpson1976 am 13. Feb 2018, 08:49 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2018, 17:20
Bei head-fi drüben wird ja oft geschrieben dass der 7er deutlich zu teuer wäre für den Preis - aktuell bekommt man die Fender IEM's deutlich "günstiger".

Was ich erstaunlich finde dass es kaum was über den FXA5 zu lesen gibt. Immerhin der einzige reine BA IE von Fender.
Zudem scheint er angenehm abgestimmt zu sein wenn ich diese Messung richtig interpretiere

7Jao67v

Quelle:
head-fi
bz
superbestaudiofriends

Da dies unkompensierte Messungen sind, sollte der FG von den oberen Mitten bis hin zu den oberen Höhen entspannt klingen, sehe ich das richtig? Der Bass dafür leicht im Vordergrund .... ?

Was hat es eigentlich mit dem MMCXi auf sich? Ist das DER normale MMCX Standard, oder wieder etwas eigenes, eo man kein eigenes MMCX Headset Kabel anschließen kann?
Huo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Mai 2018, 17:31

XperiaV (Beitrag #10) schrieb:
wenn ich diese Messung richtig interpretiere

Vergleich mal seine Messungen mit bartzkys, z.B. Oriolus Mk 2. Auf die Messung würde ich mich also insbesondere nicht verlassen, wobei das mit dem interpretieren an sich noch mal eine komplizierte Sache ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fender (Gitarren-Hersteller) kommt mit eigener IEM (Custom) Serie!
XperiaV am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  6 Beiträge
Aurisonics Bravo Serie
BartSimpson1976 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  2 Beiträge
Neue in ear´s
H-Da am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  49 Beiträge
BOSE® In-Ear Headphones impedanz
Rene_Lacoste am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  6 Beiträge
In-Ear Headphones mit hoher Impedanz?
arwa am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  6 Beiträge
Neue In Ear
Seven.up am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  11 Beiträge
In Ear bis 50?
Andyy2k3 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  11 Beiträge
Beratung: In- Ear bis 130?
jaxker am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  17 Beiträge
Neue In-Ear stehen an
Syricide am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  17 Beiträge
Bose On-Ear Headphones
sennrado am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  19 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedHerwigbhv
  • Gesamtzahl an Themen1.425.708
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.135.924

Hersteller in diesem Thread Widget schließen