Bluetooth Lag :-(

+A -A
Autor
Beitrag
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2017, 00:42
Hallo,

ich habe einen Samsung KU6400 Smart TV (Modell 2016) Der Fernseher unterstützt Bluetooth Audiogeräte, also z.b. Kopfhörer.
Dazu habe ich einen Phillips SHB9150 Bluetooth (Bluetooth 2.1) Kopfhörer, schon seit 2014.

Leider funktioniert der Phillips mit dem TV nicht vollständig. Im Prinzip funktioniert alles super, aber nach einem Standby wird er nicht mehr erkannt. Es hilft nur immer trennen vor dem Standby, nachher wieder pairen.

Ok, also dachte ich mir ich hole mir einen aktuellen Kopfhörer. Folgende zwei Modelle habe ich getestet:

- BOSE Soundlink Around-Ear Wireless, Software 2.6.6
- JBL E25BT (Bluetooth 4.1)

So und nun kommt die grosse Enttäuschung: Beide neue Kopfhörer sind zwar voll kompatibel und lassen sich verbinden und trennen, aber beide haben einen extremen Audio Lag, also der Ton hinkt dem Bild hinterher
Und wie kann das sein dass der alte Phillips das Problem nicht hat?

P.S. der TV hat eine Funktion"Audioverzögerung", wo man 0-250ms delay einstellen kann. Leider funktioniert das aber auch gar nicht, ich glaube damit lässt sich die Verzögerung nur vergrössern, nicht verkleinern.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Feb 2017, 11:23
Ich hab mir an anderer Stelle sagen lassen dass nur mit aptX verzögerungsfreies Bluetooth funktioniert.

Kennt sich jemand damit aus?

Ich kann also das integrierte (nicht aptX-fähige) Bluetooth meines nagelneuen TV vergessen. Wozu bauen diese ... dann so was überhaupt ein und bewerben es Na ja..

Also brauche ich einen Sender-Dongle und einen neuen Kopfhörer, nun mein dritter Kauf....

Fragen:
- unterstützt jedes aptX fähige Gerät auch die low-latency Funktion?
- hat das schon mal jemand ausprobiert?
- muss ich tatsächlich via Klinkenstecker die D/A - A/D Wandlung machen?

Gruss
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2017, 11:33
wobei ich auch nach wie vor nicht verstehe, weshalb man mit aller Gewalt eine Technik benutzen will, die bekanntermaßen solche Schwachstellen hat.

Wenn man schon unbedingt eine KH-Funklösung meint zu brauchen, würde ich einen KH mit SPDIF-Eingang nehmen und fertig. SPDIF-Ausgänge sollte heutzutage jeder FS haben.
Und zB die Sennheiser RS-Serie ist zudem eine der am "wenigsten mies" klingenden Funk-Serien.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Feb 2017, 11:48
Hi!

Na ja 1. wäre der Bluetooth Kopfhörer natürlich super universell zu nutzen mit iPad, iPhone, Laptop, etc..
2. Möchte ich unbedingt auf diese ganze Kisterl-gedöns in meinem Wohnzimmer verzichten. Unter anderem deswegen habe ich den TV mit integriertem Sender gekauft. Konnte ich leider nicht wissen dass dieser völlig unsinnig ist..

Mit dem Dongle ist es immerhin so, dass dieser via USB vom TV gepowert werden kann. Also automatisches Ein-Ausschalten, keine Zusatzkiste, kein Netzteil, kein Netzkabel.

meinst du dass auch mit low latency das ganze eine Enttäuschung wird?
Ausserdem hätte ich gerne solche Ohrhörer (on-ear/over-ear finde ich über mehrere Stunden unangenehm): https://www.amazon.d...words=aptx+kopfhörer

Ganz wichtig wäre dass diese auch "low latency" unterstützen?

Lasse mich aber gerne von etwas besserem Überzeugen.


[Beitrag von LtFrankDrebbin am 11. Feb 2017, 11:49 bearbeitet]
mulfi
Stammgast
#5 erstellt: 11. Feb 2017, 13:44
Ich nutze diesen hier Bluetooth-Transmitter am Kopfhörerausgang (andere Audio-Ausgänge sind schon belegt), Stromversorgung über USB-Buchse am TV. Klappt prima. Dein BOSE-Kopfhörer unterstützt aber APT-X nicht, wenn ich mich richtig erinnere. Sender UND Empfänger benötigen das. Wie das beim JBL ist, weiß ich nicht.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Feb 2017, 14:59
Danke, und damit hast du keinen Lag mehr, richtig?
Dann werde ich mir wohl diesen Priva II als Sender holen.

Mich verunsichert aber dass die Low latency (aptx LL) Funktion immer extra beworben wird. Kann ich jetzt jeden aptX Kopfhörer nehmen, oder muss das wieder ein spezieller sein?

Welchen in-ear aptX Kopfhörer empfehlt ihr?

Bitte nicht noch ein Fehlkauf

P.S. die neue Version Priva III wäre auch eine Möglichkeit oder?
https://www.amazon.d...h%2Btransmitter&th=1


[Beitrag von LtFrankDrebbin am 11. Feb 2017, 15:08 bearbeitet]
mulfi
Stammgast
#7 erstellt: 11. Feb 2017, 15:53
Der Nachfolger geht bestimmt auch. Ich habe keine Latenzen mehr, hatte die aber auch vorher bei einem ohne LowLatency nicht. Jedenfalls konnte ich keine hören. Zu In-Ears kann ich Dir keinen Tipp geben. Sollte es mit dem Adapter nicht klappen, kannst Du ihn ja problemlos umtauschen. Er hat alles, was derzeit Stand ist.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Feb 2017, 16:22
Also bzgl. in-ear Kopfhörer gibt es bei Amazon sehr viele No-Name Varianten für schmales Geld.
- SoundPEATS Q12
- TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.0
- AOSO M2
- Coulax in-ear

Von Sony gibt es den recht teuren MDR-EX750BT, Sennheiser hat einen noch teureren Momentum in-ear wireless. Beide haben so einen Riesen Nackenbügel, was mir nicht gefällt.

Im Prinzip brauche ich keinen grossartigen Klang, nur mies sollte er eben nicht sein. Akku für 4-5 Stunden reicht ebenfalls.

Schwierig, prinzipiell kaufe ich eigentlich gerne was besseres, aber da hab ich ja mit dem BOSE schon eine Bauchlandung gemacht. Kein aptx..


[Beitrag von LtFrankDrebbin am 11. Feb 2017, 16:25 bearbeitet]
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Feb 2017, 21:55
Hier habe ich noch einen von TEUFEL gefunden:
https://www.teufel.d...opfhörer.p_105268001

Meint ihr das ist was ordentliches?


Bzgl. Bluetooth Sender habe ich noch einen mit SPDIF gefunden, so würde ich mir die D/A und A/D Wandlung sparen. Das wäre doch besser, oder?
https://www.marmitek...nder/boomboom-55.php

Nachtrag: Gerade habe ich gelesen dass low latency nur von ganz wenigen over-ears unterstützt wird. In-ear mit low latency gibt es gar nicht. Also bleibt nur noch eine Frage: Wie ist die Verzögerung mit aptx OHNE low latency? Erträglich?

Bei meinem alten SHB9150 ist die Verzögerung noch ok, bei den neuen BOSE Soundlink und JBL E25BT war die Verzögerung extrem, das ging gar nicht..

Kann bitte mal jemand was zur Verzögerung eines aptx Kopfhörers sagen?


[Beitrag von LtFrankDrebbin am 11. Feb 2017, 22:24 bearbeitet]
|Ketzer|
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Feb 2017, 16:32
Die Verzögerung mit aptX Low Latency beträgt maximal 40 ms (Kopfhörer und Sender müssen das unterstützen). aptX ohne Low latency benötigt 170 ms. Normaler SBC Codec 220 ms und AAC bis 800 ms.

Aktuelles zu aptX Low Latency (in englisch)

Den Unterschied von 40 ms nimmt man noch als Hall wahr (wenn man TV-Ton und Kopfhörer-Ton zugleich an hat). Bei 170 ms und mehr wird es dann zum Echo und ist nicht mehr lippensynchron.

Kopfhörer mit aptX Low Latency gibt es bei Amazon von Feintech und Avantree. Einfach mal "aptx low latency Kopfhörer" eingeben. Es gibt auch noch ein Modell von Plantronics (Backbeat Pro 2) für die Gutbetuchten.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Feb 2017, 16:35
Danke für die Tipps und Infos. Von den aptX LL Kopfhörern gefällt mir nur der Beoplay H8.. leider kaum Auswahl.

Eines wurmt mich aber noch: Mein Fernseher hat eine Funktion zur Audioverzögerung 0-250ms. Wenn es eine solche Funktion auch für die Videoverzögerung 0-250ms gäbe, wäre mein Problem gelöst!

Eventuell gibt es das in einem Geheimmenü??
|Ketzer|
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Feb 2017, 16:45
Ich fürchte, diese an sich sinnvolle Einstellung des TVs greift nicht bei Bluetooth sondern nur bei den kabelgebundenen Audioausgängen des Fernsehers.

Normal ist eigentlich auch, dass der Ton nachläuft und man das mit einer solchen Einstellung korrigieren kann. Das entspräche dann Deiner "Videoverzögerung" (die mir aber noch nie in einem TV- oder AVR-Menü begegnet ist).

Plan B wäre ein zusätzlicher Bluetooth-Empfänger mit aptX Low Latency (mit Akku) und dann die Nutzung eines herkömmlichen Kopfhörers mit Kabel. Ist natürlich keine optisch attraktive Lösung.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Feb 2017, 16:53
Ja, Bastellösungen gibt es sicher einige.

Ich frage mich nur was die sich dabei gedacht haben bei Samsung. Und mich wundert dass es relativ wenig Beschwerden gibt. Immerhin wird das Feature beworben und es funktioniert mit kaum einem Kopfhörer.

Dabei wäre die Lösung so einfach:
1. aptx LL verwenden
2. Videoverzögerung Option am TV
3. TV-Modus am Kopfhörer (Audio mit etwas geringerer Bitrate geht mit sehr geringer Latenz, sh. mein alter BT Kopfhörer)


[Beitrag von LtFrankDrebbin am 13. Feb 2017, 16:54 bearbeitet]
|Ketzer|
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Feb 2017, 17:15
Es liegt vermutlich am Chipsatz im TV. Bluetooth ist dort in einem TV-typischen Chipsatz als Zusatzfunktion mit integriert und wohl nicht aptX-fähig. Ein einfacher Austausch ist damit nicht möglich. Die Lizenzgebühren wären eigentlich überschaubar.

Teste doch noch mal die audio delay-Funktion am TV, irgendetwas muss sich da doch tun.

Die Bitrate hat übrigens nicht direkt etwas mit der Verzögerung zu tun. Beim SBC und AAC Codec werden komplette "Audio-Frames" kodiert, dann gesendet und nach komplettem Empfang wieder dekodiert. Das dauert, da immer erst der vollständige Frame da sein muss. Bei aptX beginnt die Enkodierund und Dekodierung, sobald Daten ankommen.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Feb 2017, 17:19
Am TV gibt es eine Audioverzögerung, leider nur in die falsche Richtung. Das ist gedacht um z.b. per TOSLINK ausgegebenes Audio an den "video lag" des Fernsehers anzupassen.

Kann aber sein, dass hiervon nur der TOSLINK Ausgang betroffen ist. Ich habe keinen Effekt bemerkt.

Tja, Pech gehabt wie es aussieht. Jetzt verkaufe ich meine neuen BOSE Bluetooth Kopfhörer bei ebay und verbrenne eine Menge Geld. Danke Samsung.
|Ketzer|
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Feb 2017, 17:27
Ich finde bei Bluetooth kann gar nicht soviel Audioqualität übertragen werden, als dass ein 250 EUR Kopfhörer gerechtfertigt wäre. Erst recht nicht, wenn dieser nicht mal aptX Unterstützung hat.
LtFrankDrebbin
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Feb 2017, 17:31
Ich hab den BOSE auch nicht wegen der Audioqualität gekauft (die war übrigens mMn hervorragend), sondern wegen dem Tragekomfort. Nach eingehender Anprobe diverser Modelle.

Was mich hier wirklich ärgert, ist dass Samsung einen TV mit einem Feature bewirbt, das einfach nicht funktioniert. Wenn man wenigstens eine Videoverzögerungs-Option integriert hätte, könnte man das Problem umgehen, aber nein, Fehlanzeige.
Schwipp
Neuling
#18 erstellt: 08. Mrz 2018, 22:37
Auch wenn dieser Beitrag schon ein Jahr alt ist möchte ich das doch kommentieren.
Ich habe einen Samsung Fernseher von circa 2012 oder früher, 120 cm Diagonale.
Bei diesem Fernseher kann den Ton vorauseilen oder hinterherhinken lassen, vielleicht ist es eine Preisfrage. Es ist also nicht grundsätzlich so dass die Funktion nur in einer Richtung den Ton verschieben kann.
CentralBK
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mrz 2018, 23:26
Das kann ich bestätigen

Mein Panasonic Plasma aus 2011 kann Sound Delay in +/-

Unser neuer Pana LCD/LED kann nur noch Sound Delay auf SPDIF für HDMI ARC
Schwipp
Neuling
#20 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:48
Hallo Central BK und liebe Leute,
Vielleicht kann mir noch jemand sagen, ob ich irgendwo den gegenüber dem Bild unverschobenen Ton hören kann?
Ich nehme an, das sollte doch eigentlich immer der Ton des Fernsehers-Lautsprechers sein
so dass man dann über den Hall oder das Echo eines zusätzlich über einen Verstärker oder einen Bluetooth Kopfhörer laufenden Tons den Abgleich auf 0 Verzögerung (= hallfrei) gut hinbekommen sollte….

Habe jetzt nochmals gesucht....ja, da wird von einem Zeitversatz zwischen Ton und Bild immer nur in Zusammenhang mit externen Audiowiedergabegeräten gesprochen, weil die u.U. den Ton schneller verarbeiten und ausgeben.... also müsste man über minimales Echo bzw. Hall einen perfekten Abgleich hinbekommen.
Also müsste ich die Bluetooth-Verzögerung meines BT-ASPX Kopfhörers kompensieren können, auch ohne Bluetooth LL (Low Latency), allerdings müsste ich dann auch meinen Verstärker über einen BT Empfänger identischer Verzögerung laufen lassen statt über Kabel.


[Beitrag von Schwipp am 09. Mrz 2018, 17:49 bearbeitet]
*J*B*S*
Neuling
#21 erstellt: 21. Mrz 2018, 13:07
Hallo zusammen,
zu meinem TV-Gerät möchte ich gerne zusätzliche, kabellose Kopfhörer haben (wegen Hörschaden in einem relativ eng begrenzten Hochfrequenzbereich).
Wenn ich nun einen Bluetooth-Kopfhörer einsetze, ist der Ton am TV-Gerät weg…. Das ist nicht gerade gut, d.h. sinnlos wegen anderen Mitbewohnern. Bei der Funktechnik sollen sowohl die Geräte-Lautsprecher als auch die Kopfhörer (oder zusätzliche Lautsprecher) aktiv sein.
Bei Bluetooth soll darüber hinaus der Ton mit Verzögerung ankommen, also nicht synchron zum Bild sein.
Haut mich nicht, wenn dies nicht stimmt aber so habe ich die Beratung vor Ort verstanden. Ausprobieren möchte ich erst, wenn ich einigermaßen sicher bin.
Fragen:
- Kann mir dies jemand bestätigen?
- Mich wundern die vorstehenden, teilweise umständlichen und komplizierten (Not-)Lösungen.
- Ist denn allein von daher eine Funklösung nicht sinnvoller?

Schöne Grüße und schon mal Dankeschön für die Antwort(en).
JBS
hacki2560
Stammgast
#22 erstellt: 21. Mrz 2018, 13:25
[quote="*J*B*S* (Beitrag #21)"]
- Kann mir dies jemand bestätigen? [/quote]

Das der Ton am TV gemutet wird, wenn ein Bluetooth-KH angeschlossen wird, kann ich zumindest bei meinem TV nicht bestätigen. Es läßt sich im Menue einstellen, dass beides parallel läuft und das z.B. der Bluetooth-KH über der Lautstärke des TVs eingestellt werden kann. Auch lassen sich Latenzen per Menu ausgleichen. Alles ohne Gewähr, da ich die Funktionen noch nicht getestet habe.


[Beitrag von hacki2560 am 21. Mrz 2018, 13:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluetooth Kopfhörer
Mr.TNT am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  8 Beiträge
bluetooth kopfhörer
kopfbeisser am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  4 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer wie verwenden?
baeschaa95 am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  8 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer an TV
TheMax85 am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  3 Beiträge
TV Kopfhörer via Bluetooth ?
guido.m am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  2 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer werden als Tastatur erkannt
ParaNyx am 02.08.2017  –  Letzte Antwort am 02.08.2017  –  3 Beiträge
Bluetooth-stereo-Kopfhörer
hausmarke20 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  4 Beiträge
Bluetooth Pairing nicht mehr möglich
daso1 am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  3 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer Philips SHB9100 ' pumpt '
TSchneider am 05.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  2 Beiträge
Bluetooth an Kopfhörer
TDE81 am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.485 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Simonis
  • Gesamtzahl an Themen1.410.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.961