Kopfhörer und Soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jan 2006, 11:50
Hi !!

Nach anschaffung eines HD595 steht die anschaffung einer
soundkarte für meinen PC an (bisher onboard AC 97)

Da ich im zshang mit für selbstproduzierten FX-sounds einen möglichst guten raumklang benötige, scheint die neue
Creative XFI Extreme Music dafür die beste wahl.

Seht ihr das auch so ?

Liebe grüsse [TOM]
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2006, 13:21
Kurz und knapp: Ja !
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 16. Jan 2006, 16:11

[TOM] schrieb:
Seht ihr das auch so ?


Jupp.

m00h
nemo1980
Neuling
#4 erstellt: 16. Jan 2006, 16:31
Hallo!
Ich besitze auch diese Kombination(Hd595 +x-fi) und bin mit dem Klang sehr zufrieden.
Weiß jemand, wie ich sowohl den Kopfhörer als auch 2.1 Boxen an die X-fi anchließen kann, möglichst ohne Einbuße der Klangqualität?

mfg
Diana_Krall
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2006, 17:06

nemo1980 schrieb:
Hallo!
Ich besitze auch diese Kombination(Hd595 +x-fi) und bin mit dem Klang sehr zufrieden.
Weiß jemand, wie ich sowohl den Kopfhörer als auch 2.1 Boxen an die X-fi anchließen kann, möglichst ohne Einbuße der Klangqualität?

mfg



Probier doch mal die Einstellung 4-Kanal aus...
Könnte mir vorstellen, dass das ganz gut funktioniert. Ich weiss allerdings nicht, ob das einfach nur verdoppeltes 2-Kanal ist oder noch andere Parameter mit einfließen. Ein Versuch ist es wert.

So ein Klinken-Verdopplungs-Adapter wäre ja auch nicht so die tolle Lösung. Zumal das oft eine sehr wacklige Angelegenheit ist...
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Jan 2006, 17:20
Jupp jupp Scheint so, als würde ich bald

in eine neue klangdimension katapultiert -

ist zumindest meine wunschvorstellung ...

aber von der karte ist so gut wie nur erfreuliches
zu hören - mehr leute hier mit erfahrungen zu dem
netten teil ??


[Beitrag von [TOM] am 16. Jan 2006, 17:25 bearbeitet]
tcsoft
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jan 2006, 20:23
hi Tom!
ich habe mir heute ebenfalls die Kombination Sennheiser HD595 mit Creative X-Fi Extreme Music bei Amazon angesehen und bin kurz vor dem Bestellen.
Mal abchecken was andere leute dazu sagen....

@all
ich höre speziell ProgRock, ProgMetal und Instrumental wie Satriani, Vai, Petrucci, ...
Wäre diese Kombination für diese Art von Musik zu empfehlen?



Danke
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Jan 2006, 22:02
Hallo tcsoft !!

Mit der kombination kann nicht viel schiefgehen

Bei mir ging es am schluss um HD595 oder AT900 - der
AT war etwas schwerer erhältlich und dann habe ich
den HD595 um 111.-€ gesehen ... Ist ja was feines, wenn
man die wahl zwischen trüffel oder marzipan hat

Was er draufhat, wird er mir zeigen, sobald ich die richtifge soundkarte habe
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Jan 2006, 00:34
Hi !!


Habe gerade prügel bezogen, als ich einem musiker und einem
hifi-freak von meiner erwägung erzählt habe, eine Creative FX
zu kaufen ??

Ist die für musik tatsächlich so ungeeignet - hmmmm ??
-resu-
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2006, 11:34
Musiker sind SEHR penibel was Soundkarten angeht, vorallem bei 2 Faktoren:
-wenn die Karte mehr als Stereo hat
-wenn sie von einem "consumer" Hersteller kommt

Problem sind halt diese 3D-Chips auf den ganzen HiTec-Karten. Diese ganzen Effekte und Ähnliche "schöne" Sachen kann man allerdings bei der X-Fi weitestgehend abschalten.
Die x-Fi hat ausserdem den Vorteil, das der Ausgang für Kopfhörer schon eine recht ordentliche Leistung hat!

Problem bei Studio-Karten wie sie dein Kumpel wahrscheinlich gerne hätte: Die haben meisst keinen Stereo-Klinken-Ausgang und sind halt nicht für Anschluss von Kopfhörern gedacht ... ein KHV wäre dann empfehlenswert bis notwendig!

Gruss
Frank
grenzhm
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Jan 2006, 15:32
Hallo!

Ich denke, das Problem ist vor allem die Unterstützung für bestimmte Software wie Cubase etc. die Karten müssen im Zusammenspiel mit dem Rechner eine besonders geringe Latenzzeit haben, d.h. etwa, wenn man ein Instrument über einen Softsynthie spielt und live emuliert, darf das Signal nicht erst zeitverzögert erscheinen.
Die meisten handelsüblichen Soundkarten unterstützen kein ASIO, das für die geringen Latenzen verantwortlich zeichnet und schon gar kein ASIO 2.0, das (soweit ich weiß) das Live-Monitoring bei der Aufnahme ermöglicht.

Daher weichen Musiker meist auf andere Produkte, etwa M-Audio, aus.

Gruß
Michael
_Scrooge_
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2006, 15:56
Die "Musiker-Karten" sind auch wirklich nicht schlecht...

Ich habe eine Phase 24 FW... Durch den Firewire Anschluß hat man keine Störgeräusche irgendwelcher Art... 2V-Spannung, die sie mit jeder HiFi-Komponente super zusammen laufen läßt...
Und alle analog oder digital Aus- und Eingänge die ich brauche...
Klinkenanschluß, der einerseits als regelbarer KH-Ausgang, andererseits als zweiter Line-Ausgang benutzt werden kann...

Und nicht zu vergessen, einen Klang der bei Soundkarten seines Gleichen sucht...

_Scrooge_
m00hk00h
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2006, 16:04
Die X-fi ist lange nicht so schlecht wie ihr Ruf.
Im "Musikerstelungsmodus" unterstützt sie ASIO (keine Ahnung, ob 2.0) und die Messwerte der Ausgangswandler sind über alle Zweifel erhaben.

DU wirst den Unterschied zu so einer "Musikerkarte" nicht hören. Das soll keine Beleidigung sein, ich bin lediglich realist.
Vielleicht bist du auch einer, der an den Zusaätzlichen Funktionen wie z.B. dem Crystalizer sogar gefallen findet!

Und das Frontpanel der Platinum hat einen -für den Preis- guten KHV und die Fernbedienung macht alles noch bequemer.

m00h
grenzhm
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jan 2006, 16:10
Hab selber 'ne Audiophile USB von M-Audio. Bin damit auch sehr zufrieden und aknn sie sowaohl an PC und Notebook betreiben. Ich weiß nicht, wei sie sich zu aktuellen Hifi-Karten verhält. Der Klang ist aber ausgezeichnet, die Latenz niedrig und der Kopfhörerausgang hat definitiv mehr Durck als bei vielen internen Soundkarten.
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 18. Jan 2006, 21:14
Wenn ich's noch mal zu tun hätte, hätte ich jetzt auch eine externe Phase 24 FW mit Firewire-Anschluss. Immer wieder schade, daß man im echten Leben nicht einfach nochmal den alten Spielstand laden und es nochmal angehen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer-Verstärker oder Soundkarte
Piepflitze am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  4 Beiträge
Kopfhörer für XFi-Music
eltschecko am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  9 Beiträge
bessere Soundkarte - Aufbesserung des Sounds?
lf. am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  61 Beiträge
Anlage und Kopfhörer an Soundkarte anschließen
-Cassius- am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  3 Beiträge
Kopfhörer für Soundkarte ( Kaufhilfe )
Flo6844 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörer oder Soundkarte am Limit?
fresco am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  6 Beiträge
Hilft eine neue Soundkarte dem HD595
MJ01 am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  22 Beiträge
Kopfhörer - Soundkarte
MusikGurke am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  37 Beiträge
Onboard-Soundkarte > Vollverstärker ?
RhahkJin am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  4 Beiträge
Entscheidungsfrage - Kopfhörer + Soundkarte
Mr_Zebra am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMakidaki
  • Gesamtzahl an Themen1.463.730
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.590

Hersteller in diesem Thread Widget schließen