Closed Back Over-Ear vs. In-Ear

+A -A
Autor
Beitrag
frix
Inventar
#1 erstellt: 06. Mrz 2021, 19:33
Immer mal wieder lese ich, dass der beste geschlossene Kopfhörer ein In-Ear sei.

Wenn man Komfort, Geräuschdämpfung und sonstige haptische und ästhetische Kriterien außen vor lässt.
Es also rein um Klang geht, welche Bauart hat tendenziell die Nase vorne? Wie seht ihr das?
Gibt es was im Klang das eher für das eine bzw. für das andere spricht?


[Beitrag von frix am 06. Mrz 2021, 19:34 bearbeitet]
Poe05
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2021, 21:02
Das kommt vielleicht auf den Anwendungsfall an.
Aber um in-House Musik zu hören finde ich Over-Ear besser, da sie gefühlt einen grösseren Raum abbilden wie die In-Ears, die ich bisher hatte.
Und von der Tonalität kommt es eher auf den Hörer, wie auf die Bauform an...
Leranis
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2021, 23:26
Potentiell hat der In-Ear mehr Bass und mehr "Intimität". Gerade bei Bass liebe ich meine In-Ears und nehme sie bewusst als Alternative zu meinen Over-Ears.

Ansonsten spricht klanglich nichts für die In-Ears.
Pd-XIII
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2021, 16:41
Es hakt doch schon bei der Definition vom "besten Geschlossenen". Der Beste bezogen auf was? Das ist nicht nur hochindividuell sondern vor allem Situationsbedingt.
Bezogen auf das Verhältnis von maximaler Isolation zu bestmöglichem Klang, würde ich die Aussage unterschreiben.
Wenn die Komponente räumlicher Eindruck hinzukommt, wird es schon wieder schwieriger, wobei der IE300 mich hier wirklich überrascht hat.
quecksel
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2021, 18:43
Da ein In-Ear gravierende Gehörkanalresonanzen erzeugt würde ich da widersprechen.
Poe05
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mrz 2021, 23:39

quecksel (Beitrag #5) schrieb:
Da ein In-Ear gravierende Gehörkanalresonanzen erzeugt würde ich da widersprechen.

Dafür gibt es EQs.
Pd-XIII
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2021, 00:02
Und diese Resonanzen gibt es auch bei OverEars. Mittels EQ aber schnell ausgeglichen
quecksel
Inventar
#8 erstellt: 12. Mrz 2021, 16:07
Ja, EQ ist möglich. Nutze ich auch, sonst wären In-Ears für mich wohl längst gestorben.
Die Resonanzen variieren aber mit der Position des Schallwandlers im/auf dem Ohr. Man kann sowas also niemals perfekt entzerren.
Over Ears sehe ich dabei im Vorteil da sie einen größeren Abstand zum Trommelfell haben:
-es gibt mehr Platz und die Resonanz-/Modendichte wird größer
-mit Stoffpads etc kann ich die Moden schonmal bedämpfen
-höherer Abstand bedeutet weniger relative Abstandsänderung und dadurch weniger Varianz der Resonanzfrequenzen
frix
Inventar
#9 erstellt: 12. Mrz 2021, 16:36
also wenn ich ungeglättete messungen von Closed-Backs und In-Ears vergleiche dann fällt auf, dass die Closed-Backs wesentlich zackigere, unruhigere frequenzgänge haben. Scheinbar hat man doch hier noch viel mehr mit resonanzen und interferenzen zu kämpfen.
Pd-XIII
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2021, 20:39
Beim entzerren per Gehör finde ich bei beiden Systemen je zwei Resonanzen relativ fix und so weit liegen die nicht auseinander. Dahin gehend würde ich die unterschiedlichen Frequenzen nicht so unterschiedlich einschätzen.
Bei InEars habe ich mMn allerdings mehr Möglichkeiten ohne EQ den Klang an meine Bedürfnisse anzupassen. Alleine durch verschiedene Typen an Tips konnte ich bisher nahezu jeden InEar für mich passend machen. Klar geht das bei OE auch, allerdings ist der Aufwand höher, und sei es nur der finanzielle.
XperiaV
Inventar
#11 erstellt: 13. Mrz 2021, 13:40

Leranis (Beitrag #3) schrieb:

Ansonsten spricht klanglich nichts für die In-Ears.


Kommt sicher auch auf den In Ear an, welchen In Ear meinst du genau für den NICHTS spricht?

Ich bin mit "Over Ear" durch.
Hatte zuletzt den HD 650 und war eher enttäuscht.
Die ganzen teils überschwänglichen Bewertungen/Meinungen im Netz kann ich nicht verstehen.

Viele deutlich preiswertere IEMs haben eine bessere Auflösung, knackigeren Bass und eine insgesamt (für mich) angenehmere Klang-Signatur.
Bei OE muss man wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen im Vergleich zu guten (Multi BA) In Ears.
Leranis
Stammgast
#12 erstellt: 13. Mrz 2021, 15:17

XperiaV (Beitrag #11) schrieb:

Leranis (Beitrag #3) schrieb:

Ansonsten spricht klanglich nichts für die In-Ears.


Kommt sicher auch auf den In Ear an, welchen In Ear meinst du genau für den NICHTS spricht?


Ich habe es nicht auf einen bestimmten In-Ear bezogen - eher allgemein. Bitte nicht falsch verstehen: es spricht nichts FÜR In-Ears, aber auch nichts GEGEN In-Ears. Es gibt für mich keine signifikanten Unterschiede zwischen Over-Ear und In-Ear, so dass man sagen kann, dass man eines der beiden Kopfhörerarten vorziehen kann/sollte.

Beide Arten haben ihre Daseinsberechtigung und es gibt kein BESSER.
Ghoster52
Inventar
#13 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:51
Ich komme als "Komfort-Mimose" mit "Tampons" im Ohr gar nicht klar...
Den Klang zu verändern ist mit In-Ears billiger / einfacher, geht mit Over Ears aber ähnlich.
Man müsste hier mit Polster und Bedämpfung experimentieren....

Messungen sehe ich eher als Anhaltspunkt (kommt immer darauf an, wie geglättet die Messung ist).
Messen kann man vieles, nur hören tut man es nicht immer.
Zu Hause nutze ich nur bequeme Over-Ears, offen geschlossen egal, Hauptsache es macht Spaß...
Poe05
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mrz 2021, 12:31
Für Unterwegs sind dann wieder In-Ears praktischer.
Basstian85
Inventar
#15 erstellt: 14. Mrz 2021, 14:15
Und im Hochsommer, da hab ich 0 Bock auf meine OverEars.
RunWithOne
Inventar
#16 erstellt: 14. Mrz 2021, 14:34

Basstian85 (Beitrag #15) schrieb:
im Hochsommer, da hab ich 0 Bock auf meine OverEars.

So ist es.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unfaire Vergleiche - in Ear vs Over Ear (Klang)
Ratschek am 14.06.2021  –  Letzte Antwort am 24.06.2021  –  10 Beiträge
Bose Quiet Comfort Over-Ear, On-Ear oder In-Ear?
Independence am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  5 Beiträge
Over-Ear Alternative SE425
KugelLurch am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  2 Beiträge
In-Ear vs. Out-Ear
barracuda1965 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  7 Beiträge
MrSpeakers AEON Over-Ear geschlossen!
Soundstorm84 am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.09.2018  –  34 Beiträge
Audeze LCD2 Closed-back!
n8w am 19.07.2018  –  Letzte Antwort am 01.01.2019  –  45 Beiträge
Kopfhörer vs. In-Ear
hybridTherapy am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  36 Beiträge
Offene Over Ear bis 100? - Zocken
smorfar am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  6 Beiträge
Audeze EL-8 Closed Back
NoAngel62 am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  3 Beiträge
Mein Over-Ear-Vergleich geschlossener KH
Druss am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedcorta666
  • Gesamtzahl an Themen1.509.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen