STAX Omega II <-> 404

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf352
Inventar
#1 erstellt: 03. Aug 2006, 18:33
Hi,

nachdem ich nun einige KH und einen guten KHV mein Eigen nenne, stelle ich fest, dass ich doch am liebsten mit meinem STAX Set 4040 höre.

AUs gegebenem Anlass frage ich mich, was bringt ein Omega II an 006t an "mehr" gegenüber dem 404?
Verschiebt es sich gesamtheitlich eine (oder mehrere) Klassen nach oben?
Verschiebt es sich in Teilbereichen nach oben, oder sogar nach unten?

Wer weis was zu Berichten?

CU
Wolf
Musikaddicted
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2006, 19:17
Reines Hörensagen: Der O2 soll deutlich mehr Bass bieten als der 404. Die Feinheiten sollen etwas in den Hintergund rücken - das ganze soll etwas dynamischer werden.
christianxxx
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Aug 2006, 19:21
Hi! Ich kann dir zwar nicht helfen, ich persönlich warte aber auf einen Omega III, egal wielange das dauern wird. Der O2 hat mir persönlich zuviel negatives Feedback weltweit für einen KH in dieser Preisklasse. Klar gibt es immer Leute denen irgendein KH einfach nicht gefällt, aber beim O2 kommts einfach zu häufig vor, zumindest im Verbund mit den Stax eigenen KHVs.

Ich hoffe da wird die nächsten Jahre mal was kommen, einen Elektrostat hätte ich noch gerne
Musikaddicted
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2006, 19:33

christianxxx schrieb:
Ich hoffe da wird die nächsten Jahre mal was kommen, einen Elektrostat hätte ich noch gerne ;)

Der Orpheus ist ziemlich gut

Laut Gerüchten soll ja Sennheiser wieder was in der Richtung machen, aber ich hoffe, dass das nicht nur Wunschdenken ist, was aber wahrscheinlich zu vermuten ist, da es von Sennheiser selbst mal hieß, dass sie nurnoch dynamische machen.
Kruemelix
Stammgast
#5 erstellt: 03. Aug 2006, 20:58
Hallo,

ich habe dreimal einen 02 gegen einen 404 im A/B Vergleich gehört und musste jedes Mal feststellen, dass der 404 mit weitem Abstand das besssere Preis/Leistungs Verhältnis hat. Für mich klang der O2 viel zu sehr bassbetont, was in einem ziemlich dunklen Klang resultierte. Der 404 ist da tonal ausgeglichener und gefiel mir persönlich immer am besten (ok, der 4070 war nochmal eine Stufe besser )

Thomas
Wolf352
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2006, 14:01
Hi,

also mehr Bass brauche ich nicht unbedingt.
Wenn das mehr dann auch verbunden ist mit einem Verlust ein Details ist das ganz klar ein Showstopper.

Vielleicht besorge ich mir bei einem Händler einfach mal einen Omega 2.

4070 klingt interessant, gleich mal nach suchen.
Ich dachte immer das wäre "einfach nur" ein geschlossener 404?!

Cu
Wolf
Musikaddicted
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2006, 14:17

Wolf352 schrieb:
4070 klingt interessant, gleich mal nach suchen.
Ich dachte immer das wäre "einfach nur" ein geschlossener 404?!

Dann wär der Preis aber wirklich nicht gerechtfertigt!
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2006, 15:31

Musikaddicted schrieb:

Wolf352 schrieb:
4070 klingt interessant, gleich mal nach suchen.
Ich dachte immer das wäre "einfach nur" ein geschlossener 404?!

Dann wär der Preis aber wirklich nicht gerechtfertigt!


Doch, weil die Entwicklung viele Jahre gedauert hat und dementsprechend auch viel gekostet hat.
Ist ja nicht umsonst, das einzige geschlossene elektrostatische System.

m00h
Diabolo_Dominic
Stammgast
#9 erstellt: 04. Aug 2006, 16:26
Hallo Wolfgang,

ich habe den Omega und den 404 ja auch schon gehört direkt A/B und ich finde nicht das der deutliche MEHRPREIS unbedingt gerechtfertigt ist!

404 ist wirklich eine klasse sache bis auf das schwitzen wenn es warm ist unter dem Leder

Aber TONAL ist er wirklich klasse !!!

Gibt es irgendwas was Dir an dem 404 nicht gefällt oder suchst Du nur nach MEHR `Für´s gewissen ?

Dominic

P.S. Ich kann mich auch manchmal nicht entscheiden AKG 701 oder Senni HD 650 an meinem Röhren AMP, beide ganz klasse und doch verschieden.....
Wolf352
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2006, 18:32
HI Dominic,

einfach nur das Mehr für die Ohren

Ist aber nicht so, dass ich einfach nur Kohle raushauen will. Ich will mich schon noch mal verbessern.
Da es den Omega aber nicht im Bekanntenkreis gibt und ich ungerne Händler "belange" nur um mal zu schauen, wollte ich vorher Meinungen einholen.

Das INteresse an einem besseren Elektrostaten bedeutet auch nicht, dass ich nich vorhätte bei den Dynamischen "nachzulassen"
Da gibts schliesslich noch den W5000 den ich probieren möchte.

Und so nen geil klingenden diabolischen Amp

Ist ja nicht so dass ich nicht genügend dynamsiche KH besitzen würde, aber ich greife in letzter Zeit immer zum STAX, daher wollte ich nun doch erst mal in der Richtung weiter machen.

CU
Wolf
Diabolo_Dominic
Stammgast
#11 erstellt: 05. Aug 2006, 08:21
Hallo Wolfgang,

ja der STAX ist ja auch wirklich ganz große klasse, ist eben der vorteil des KOMPLETTPACKETES, hatten wir ja schon mal angeschnitten !

Hmmm, Ohne nen Omega A/B zu hören würde ich auch keinen Kaufen Dafür ist es wirklich zu viel Geld.

Hier in Stuttgart hat das Hifistudio Wittmann soweit ich weis einen OMEGA 2 vorführbereit, dort kann man sicher mal probehören und bestimmt gibt es in Deiner nähe auch ein Studio! Wenn ich etwas hören oder sehen möchte ( DIE PLASMASUCHE z.b. ) bewafne ich mich mit einer Flasche guten Weines und gehe auf in die Studio´s. Die Flasche guten Weines ist dann für die ZEIT die man mir geopfert hat, wobei ich immer versuche den VErkäufer so wenig wie möglich einzuspannen und immer gleich sage das ich mir das gerne mal ansehen/anschauen würde!

Dominic
Wolf352
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2006, 10:02
HI,

so weit ich weis, stellt der Vetrieb seinen Händlern jeden STAX auf Kundenwunsch zu Verfügung.
Da ich einen guten Händelr in Köln habe, werde ich den kontaktieren so bald meine Absichten konkret und umsetzbar werden.

CU
Wolf
e.lurch
Inventar
#13 erstellt: 14. Aug 2006, 16:51
Hallo Wolf

Kurze Frage. - Naja, vielleicht doch nicht ganz so kurz

Ich gehe mal davon aus, dass Du den K701 weiterhin mit dem KHV vom Jan betreibst.
Weitere Annahme: Du hast noch Deinen Stax 4040.

So, und jetzt meine Frage/n .
Wie unterscheiden sich Deine beiden Systeme - der K701 ist schon wirklich 1. Sahne für Klassik, hat jedoch für Rock/Pop keinen treibenden Bass ( diesen findet man eher beim SenHd650). Die räumliche Darstellung des K701 ist schon besser als beim HD650.--Vereint die Stax 4040 die Stärken der beiden KH´s (K701 und HD650)? Ist eine Steigerung der räumlichen Wahrnehmung zu hören;
kommt beim Stax das Gefühl auf man sitzt vor LS?
Oder zeichnet die Stax 4040 einfach "nur" besser durch?

Wäre nett, wenn Du weiterhelfen kannst.

Helmut
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 14. Aug 2006, 17:40

e.lurch schrieb:

So, und jetzt meine Frage/n .
Wie unterscheiden sich Deine beiden Systeme - der K701 ist schon wirklich 1. Sahne für Klassik, hat jedoch für Rock/Pop keinen treibenden Bass ( diesen findet man eher beim SenHd650). Die räumliche Darstellung des K701 ist schon besser als beim HD650.--Vereint die Stax 4040 die Stärken der beiden KH´s (K701 und HD650)? Ist eine Steigerung der räumlichen Wahrnehmung zu hören;
kommt beim Stax das Gefühl auf man sitzt vor LS?
Oder zeichnet die Stax 4040 einfach "nur" besser durch?


Also das 4040, das ich gehört habe, hatte schon ziemlichen Sennheiser HD650 ähnlichen Bass. War mir als DT880-Hörer schon fast zu viel.
Und ohne zu übertreiben, habe ich bisher noch keine Kopfhörerkombi gehört, die mehr Raum machen würde als das 4040. Dennoch bekomst du nicht das GEfühl, mit Lautsprechern zu hören, dafür bräuchtest du schon einen HRTF-Prozessor. Kein Kopfhörer dieser Welt kann das leisten.

Das 4040 hat mich jedoch absolut beeindruckt!

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 14. Aug 2006, 19:24 bearbeitet]
Wolf352
Inventar
#15 erstellt: 14. Aug 2006, 18:11
Hi,

ich versuche Deine Fragen der Reihe nach zu beantworten.

Der K701 macht mit dem PreHead schon mehr Bass als direkt an einer Buchse des CDP oder VV. Aber immer noch weniger wie ein STAX 4040.

Den HD650 höre ich kaum, irgendwie werde ich mit ihm nicht "warm". Anscheind bin ich kein Freund von dunkel und warm abgestimmten Systemen. Systemen deshalb weil ich auch keine betont warme LS mag, zB Sonus Faber.
Was nicht heissen soll, das ein eher leicht warm abgestimmter KHV
am 701 nicht einen bleibenden Eindruck hinterlassen hätte, aber ich schweife ab.

Mehr Raum als ein K701 macht ein STAX nicht!
Jedenfalls wenn man die reine Größe meint.
Der K701 zieht die Bühne schon ernorm in die Breite und rückt diese ein Stück weiter nach vorne wie alle KH, die ich kenne.
Was gleichzeitig ein kleines Loch in der Mitte entstehen lässt, alles andere als Dramatisch, kann aber bei KLassik manchmal ein wenig nervig. Bei Gesang (Pop, Rock Jazz) merkwürdigerweise weniger, da Stimme meist voll in die MItte abgemischt wird.

Anders sieht es bei der Rauminformation aus. Damit meine ich , was findet wo im Raum statt.
Da leistet das STAX Set 4040 erstaunliches. Klaro, liefert der STAX schliesslich eine ganze Menge Infos. IMO einer seiner herausraugenden Eigenschaften.
Ein Beispiel: Bei einer CD kamen mir manche Tracks per LS immer "merkwürdig vor" was den Raum angeht.
Ser STAX liefert die Lösung. Man hört hier ganz klar heraus, dass die Stimme einen anderen Hallraum verpasst bekam wie der Rest der Instrumente, welche wahrscheinlich sequentiell aufgenommen wurden und vom Toningenieur einen anderen Hallraum verpasst bekamen wie die Stimme. Man hört IMO die Stimme in einem Raum im Raum.
Wenn gewünscht kann ich die entsprechenden Tracks mal raussuchen. Vielleicht täusche ich mich. Aber vorm LS kommt ein befremdliches Gefühl auf, unterm STAX dachte ich:
"alles klar "

Insgesamt finde ich, ist das STAX Set dass "komplettere" Setup aus KH und KHV, vergliechen mit den KH und KHV, die ich besitze. Klingt wie aus einem Guss, einfach sehr souverän, und unheimlich detailreich. Daher zieht es mich immer wieder zum STAX.
Im Ernst ich überlege den Rest wieder zu verkaufen. Wenn ich aber den Wertverlust bedenke, werde ich es wohl lassen und "weiterspielen", schliesslich reizen mich noch ein oder zwei dynamische KH, und man lernt nie aus!


[Beitrag von Wolf352 am 14. Aug 2006, 18:17 bearbeitet]
e.lurch
Inventar
#16 erstellt: 14. Aug 2006, 18:13

m00hk00h schrieb:

e.lurch schrieb:

So, und jetzt meine Frage/n .
Wie unterscheiden sich Deine beiden Systeme - der K701 ist schon wirklich 1. Sahne für Klassik, hat jedoch für Rock/Pop keinen treibenden Bass ( diesen findet man eher beim SenHd650). Die räumliche Darstellung des K701 ist schon besser als beim HD650.--Vereint die Stax 4040 die Stärken der beiden KH´s (K701 und HD650)? Ist eine Steigerung der räumlichen Wahrnehmung zu hören;
kommt beim Stax das Gefühl auf man sitzt vor LS?
Oder zeichnet die Stax 4040 einfach "nur" besser durch?



m00hk00h schrieb:


Also das 4040, das ich gehört habe, hatte schon ziemlichen Sennheiser HD650 ähnlichen Bass. War mir als DT880-Hörer schon fast zu viel.
Und ohne zu übertreiben, habe ich bisher noch keine Kopfhörerkombi gehört, die mehr Raum machen würde als das 4040. Dennoch bekomst du nicht das GEfühl, mit Lautsprechern zu hören, dafür bräuchtest du schon einen HRFT-Prozessor. Kein Kopfhörer dieser Welt kann das leisten.

Das 4040 hat mich jedoch absolut beeindruckt!

m00h





ok. Das ist mir schon klar, dass ich mit KH nicht das Gefühl erreiche im Raum zu sitzen und über LS Musik höre.
Vielleicht ist es so besser ausgedrückt, vergessen einen KH aufzuhaben und dabei das Gefühl erleben in einem großen Saal/Raum zu sitzen.
Vielleicht werde ich da von Stax 4040 gut bedient?
e.lurch
Inventar
#17 erstellt: 14. Aug 2006, 18:29
Hi Wolf,

erst einmal Danke für Deine schnelle Antwort.

Ich muß darüber mal nachdenken und dann entscheiden, ob ich mir den STax 4040 mal anhöre .... ist ja nicht so leicht.

Desweiteren habe ich immer das Problem, das ich einen KH ganz in Ruhe, am besten über mehere Tage zu Hause anhören muss. Eine spontane Entscheidung kann ich meistens nicht treffen.

Nur zur Info. Der K701 und der HD650 wird bei mir angetrieben mit dem Corda Aria.
In dieser Kombination ist mir persönlich der K701 zu "kalt".

Wenn Du jetzt schreibst, dass Du überlegst, Deine andere KH´s nebst KHV zu verkaufen, zeigt das zumindest, wie sehr Dich der Stax beeindruckt.

Ähnliche Überlegungen gehen in meinem Kopf derzeit auch vor; aber auch die Überlegung einen anderen KHV einzusetzen. Ich denke da an den KHV von Vincent ( ich glaube, unser TV Paule feuert damit seinen K701 an)


[Beitrag von e.lurch am 14. Aug 2006, 18:29 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2006, 19:27

Wolf352 schrieb:

Anders sieht es bei der Rauminformation aus. Damit meine ich , was findet wo im Raum statt.
Da leistet das STAX Set 4040 erstaunliches. Klaro, liefert der STAX schliesslich eine ganze Menge Infos. IMO einer seiner herausraugenden Eigenschaften.
Ein Beispiel: Bei einer CD kamen mir manche Tracks per LS immer "merkwürdig vor" was den Raum angeht.
Ser STAX liefert die Lösung. Man hört hier ganz klar heraus, dass die Stimme einen anderen Hallraum verpasst bekam wie der Rest der Instrumente, welche wahrscheinlich sequentiell aufgenommen wurden und vom Toningenieur einen anderen Hallraum verpasst bekamen wie die Stimme. Man hört IMO die Stimme in einem Raum im Raum.
Wenn gewünscht kann ich die entsprechenden Tracks mal raussuchen. Vielleicht täusche ich mich. Aber vorm LS kommt ein befremdliches Gefühl auf, unterm STAX dachte ich:
"alles klar "


Das ist genau das, was ich auch meinte. Man erhält auf Aufnahmen, die das auch liefern, so viele Rauminformationen, dass man die Studiowände regelrecht fühlen kann, wenn man die Augen schließt.
Das hat mir noch kein anderer dynamischer Kopfhörer liefern können.
Schätze mal, dass ich daher wohl auch zwangsweise bei elektrostaten landen werde.

m00h
Apalone
Inventar
#19 erstellt: 15. Aug 2006, 05:59

e.lurch schrieb:

Wenn Du jetzt schreibst, dass Du überlegst, Deine andere KH´s nebst KHV zu verkaufen, zeigt das zumindest, wie sehr Dich der Stax beeindruckt.


Einer meiner 21 KH ist der 4040; das Interesse an KHV, 701, 880, 81 dj usw. resultiert aus Spaß an der Materie - besser als ein 4040 ist keiner!

Wenn du einen der großen Stax hast, wirst du das Thema KH für lange, lange Zeit abhaken können.

Viele Grüße
Marko
christianxxx
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Aug 2006, 06:05

m00hk00h schrieb:

Wolf352 schrieb:

Anders sieht es bei der Rauminformation aus. Damit meine ich , was findet wo im Raum statt.
Da leistet das STAX Set 4040 erstaunliches. Klaro, liefert der STAX schliesslich eine ganze Menge Infos. IMO einer seiner herausraugenden Eigenschaften.
Ein Beispiel: Bei einer CD kamen mir manche Tracks per LS immer "merkwürdig vor" was den Raum angeht.
Ser STAX liefert die Lösung. Man hört hier ganz klar heraus, dass die Stimme einen anderen Hallraum verpasst bekam wie der Rest der Instrumente, welche wahrscheinlich sequentiell aufgenommen wurden und vom Toningenieur einen anderen Hallraum verpasst bekamen wie die Stimme. Man hört IMO die Stimme in einem Raum im Raum.
Wenn gewünscht kann ich die entsprechenden Tracks mal raussuchen. Vielleicht täusche ich mich. Aber vorm LS kommt ein befremdliches Gefühl auf, unterm STAX dachte ich:
"alles klar "


Das ist genau das, was ich auch meinte. Man erhält auf Aufnahmen, die das auch liefern, so viele Rauminformationen, dass man die Studiowände regelrecht fühlen kann, wenn man die Augen schließt.
Das hat mir noch kein anderer dynamischer Kopfhörer liefern können.
Schätze mal, dass ich daher wohl auch zwangsweise bei elektrostaten landen werde.

m00h


Der W5000 macht das auch sehr gut Beim Stax 4040 würd ich mir persönlich eine etwas hochwertigere Verarbeitung wünschen.
dr.matt
Inventar
#21 erstellt: 15. Aug 2006, 12:58

Wolf352 schrieb:

Im Ernst ich überlege den Rest wieder zu verkaufen.

Hallo,

warum hast du die Geschichten überhaupt gekauft?
Wer ein 4040 sein Eigen nennt, sollte doch gegen Spontankäufe aller Art gewappnet sein...........

Unterschiede 4040 aka 007/717 sind schon gegeben, wenn es
interessiert, kann ich etwas dazu hier schreiben.


Liebe Grüße,
Matthias
e.lurch
Inventar
#22 erstellt: 15. Aug 2006, 14:02
Hi Matthias


Unterschiede 4040 aka 007/717 sind schon gegeben, wenn es
interessiert, kann ich etwas dazu hier schreiben.


Das wäre nett.

Gruß, Helmut
Wolf352
Inventar
#23 erstellt: 15. Aug 2006, 20:00
Hi,

die Verarbeitung des 404 ist wirklich ein Witz.
Knarzgeräusche ohne Ende. Besonders schlimme wenn ich auf meiner Relaxliege Musikhöre, ein kleines Kissen unterm Kopf. Dann liegt der KH immer leicht mit dem Rand am Kissen auf und die kleinste Bewegung bewirkt ein Knarzen.



Hallo,

warum hast du die Geschichten überhaupt gekauft?
Wer ein 4040 sein Eigen nennt, sollte doch gegen Spontankäufe aller Art gewappnet sein...........


1) ich finde, man sollte für alles offen sein
2) Spieltrieb
3) Spieltrieb
4) hatte ich den K701 schon früher und war neugierig auf den HD650 und noch ein paar andere. und dachte ein PreHead ist eine gute Grundlage um die diversen KH vernüftig anzutreiben und so zu Erfahren was wirklich in ihnen steckt
5) Spieltrieb

CU
Wolf
Wolf352
Inventar
#24 erstellt: 15. Aug 2006, 20:03
Hi Mathias,

würde mich auch interessieren was Du zum 007 717 sagst

CU
Wolf
audiomax
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Aug 2006, 20:19

Wolf352 schrieb:

die Verarbeitung des 404 ist wirklich ein Witz.
Knarzgeräusche ohne Ende. Besonders schlimme wenn ich auf meiner Relaxliege Musikhöre, ein kleines Kissen unterm Kopf. Dann liegt der KH immer leicht mit dem Rand am Kissen auf und die kleinste Bewegung bewirkt ein Knarzen.


Ein bißchen Grafit oder meinetwegen auch Vaseline an den Verbindungstellen bewirken Wunder. Meine haben vorher auch so geknarzt. Danach war Ruhe.

Beste Grüße
M
e.lurch
Inventar
#26 erstellt: 18. Aug 2006, 14:47
Hallo

Dr.Matt schrieb:



Unterschiede 4040 aka 007/717 sind schon gegeben, wenn es
interessiert, kann ich etwas dazu hier schreiben.


Ich hoffe noch, dass Matthias Zeit hat, um einige Zeilen zu schreiben.

Gruß, Helmut
e.lurch
Inventar
#27 erstellt: 19. Aug 2006, 07:42
Hi

steroplay soll in der Ausgabe 9/06 die Kombi Stac 4040II getestet haben.
Weiß jemand mehr.
Siehe unter Testempfhelungen Punkt 3
klick hier
Wolfiman
Stammgast
#28 erstellt: 19. Aug 2006, 18:00
Ich hab mal ein paar pdf seiten im netz gelesen (war öffentlich, staxe wurden dort verkauft), es war von so einer audio zeitschrift, warscheinlich war es sogar diese.
War das übliche pi pa po, super hier super da, räumlich dort, leichtigkeit...
Ganz nett, bringt einem aber eigentlich nix wenn man es nicht selbst anhört.

Hinzu kommt das solche ähnlichen tollen sprüche ja auch bei kabeln wandlern usw gern gemacht werden von solchen zeitschriften.
Daher, man kann den warheitsgehalt nicht beurteilen, auch wenn er in dem fall evtl zutrifft.
e.lurch
Inventar
#29 erstellt: 19. Aug 2006, 20:48
Hi,

ich bin nächste Woche in der Bücherei.
Werde mir dann mal die Stereoplay anschauen.
Wenn was interessantes drinsteht, berichte ich. Aber ich glaube, Du wirst recht behalten und es steht nur belangloses Zeug in der Zeitschrift.

Gruß, Helmut
Wolfiman
Stammgast
#30 erstellt: 19. Aug 2006, 22:27
Wolf352
Inventar
#31 erstellt: 20. Aug 2006, 09:39
HI,

ich habe denTest in der aktuellen stereoplay gelesen.

Aus dem Gedächtnis:
Toll, Super, Kaufen.
Also bis hierhin beliebig austtauschbar.
Neue offene Referenz, allerings hat die Zeitschrift das alte "4040 Set" auch nicht getestet, eigentlich noch gar keinen STAX.

Der 404 KH ist derselbe wie immer.
Die Änderungen beim 006t2 beziehen sich hauptsächlich auf das Netzteil um einer neuen CE Norm (oder war es eine EU Norm?!) gerecht zu werden.

Wenn gewünscht lese ich noch mal genauer.

Matthias sagte mal was von geändertem Lack beim 006t.

Kann ich mir gut vorstellen, ich habe derzeit ein recht großes Projekt am Laufen in dem Handys gegen neue Varianten mit geändertem "Lack" ausgetauscht werden. Schön an dem Projekt ist, dass den Projectmembern, seitens der Hersteller, Handys in allen Farbvarianten "zur Verfügung" gestellt wurden
Wolfiman
Stammgast
#32 erstellt: 21. Aug 2006, 20:17
Ich hab meine links auch nochmal gelesen.
Jaaaa, die übliche völlig nichtsagende lobhudelei
Ist Teilweise richtig extrem, man könnte meinen sie verkaufen selber die KH...
Verkehrtrum beschrieben haben sies auch noch, die 580V liegen an der membran an, und nicht an den elektroden, und das Musiksiganl geht per Push Pull in die Elektroden, nicht in die Membran.
e.lurch
Inventar
#33 erstellt: 21. Aug 2006, 20:22

Wolfiman schrieb:
Ich hab meine links auch nochmal gelesen.
Jaaaa, die übliche völlig nichtsagende lobhudelei
Ist Teilweise richtig extrem, man könnte meinen sie verkaufen selber die KH...
Verkehrtrum beschrieben haben sies auch noch, die 580V liegen an der membran an, und nicht an den elektroden, und das Musiksiganl geht per Push Pull in die Elektroden, nicht in die Membran.


Ein Lob auf die Stereoplay

Hast Du was von Dr.Matt gehört. Wollte eigentlich noch was zum Stax und K701 schreiben
Wolf352
Inventar
#34 erstellt: 21. Aug 2006, 20:41
Hi,

nein, lange nichts mehr von ihm gehört,gelesen.
Mache mir schon Sorgen um Mathias...

Cu
Wolf
emma
Stammgast
#35 erstellt: 14. Sep 2006, 06:28
schieb!!

......interessiere mich übrigens auch noch für die Beschreibungen der Unterschiede vom Stax Set 4040 vs 007/717 von dr.matt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
STAX OMEGA II
koko36 am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  48 Beiträge
Stax Omega II Anfängerfragen
george am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  6 Beiträge
Omega II deutlich besser als SR 404?
cuse am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  35 Beiträge
Alternative zu Stax Omega II?
Es-Dur am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  18 Beiträge
Vergleich Omega II <-> R10 ?
Heidjer am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  28 Beiträge
Omega II MK2 an 252A
Bluestar_ am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  3 Beiträge
Stax 404/Lambda Nova Signature
Werner2 am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  5 Beiträge
Frage zu Stax SR-404
Haltepunkt am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
STAX 202 303 404 Unterschiede?
kempi am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 24.07.2012  –  7 Beiträge
Stax 4070 oder 404 oder OmegaII wer kann mir helfen ?
andi1766 am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  83 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedetienne3d
  • Gesamtzahl an Themen1.463.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.068

Hersteller in diesem Thread Widget schließen