Shure E4/E5 - Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
Cassie
Inventar
#1 erstellt: 20. Nov 2005, 20:21
Moin
Ich bin auf der suche nach einem Würdigen nachfolger meiner Shure E3 die ich nun seit etwas 1 1/2 Jahren habe. Sie sind nicht schlecht aber ich hätte dennoch gerne etwas noch besseres. Is ja auch bald Weihnachten und damit zeit sich was zu gönnen
Da die Teile ausschliesslich für Mobiles Hifi Gedacht sind (Für daheim habe ich Stax) MÜSSEN die Geschlossen und Geräuschämment sein. Gehört wird mit ihnen über nen Sony MD Player NH-900 direkt am KH Ausgang meist Metal und Prog-Rock (PCM oder Atrac3 höchste Bitrate).
Da ich von meinen E3 (die ein Blindkauf waren) Absolut begeistert bin, würde ich gerne bei Shure bleiben, zumal ich danach noch ein paar Etymotics gehört habe, die mir nicht zusagten. In die Engere Wahl genommen habe ich die E4 und die E5, die E5 haben allerdings eine impedanz von 110 Ohm, weswegen ich da wohl eher nen Potabelen KHV Mit einplanen müsste.

Gibt es in dem bereich noch gute alternativen? Ich fordere:

-Sehr gute Hochtonwiedergabe (Ein Becken soll wie ein Becken klingen und ein Crash von nem Sissel zu unterscheiden sein)
-Natürliche Mitten, der Sänger/Sängerin soll nicht klingen als Hätte sie Schnupfen oder nen Asthma Anfall)
-Dynamischer, wenn möglich recht tiefer Bass
-Ein Gutes Preis/leistungs verhältniss
-Sehr gute Schallisolierung bieten (mit den E3 und Spezial Ohrmuffen habe ich schon Schlitze gestemmt ohne lauter machen zu müssen).
-Es müssen Earplugs sein.
-Täglichen einsatz verkraften können, auch über mehrere Jahre.

Preislich denke ich das ich mich im Bereich up-to 500€ Bewegen werde, Weniger kanns werden, Mehr in nem Gewissen rahmen (50€ spielen keine Rolle) auch.

Also, Wer hat Erfahrungen mit E4/E5, wer alternativen mit oben aufgeführten merkmalen?

Thx im Vorraus
Cassie
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2005, 22:40
...mal die Suche probiert?
Ansonsten verweise ich dich gern nach www.head-fi.org, solltest du bei uns nicht fündig werden. Die haben da jede 3. Kopfhöreranfrage mit dem Thema "Shure, Etymotics, Ultimate Ears?"

Da wirst du sicher fündig!

m00h
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2005, 12:41
Stimmt, der Erfahrungshorizont InEars >200€ ist bei uns so gut wie nicht vertreten.
ipumuk
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Nov 2005, 15:01
ich hatte die e3c etwa 2 monate und war mit dem klang nie richtig zufrieden. zu wenig, zu dünn, kein bass.
gleiches galt fuer etymotics. die klangen mir zu steril und langweilig.

begeistert von iems war ich erst mit den e5c. kopfhörer-feeling!!

seit ein paar wochen habe ich die westone um2 und ziehe sie wie viele andere den shure e5c vor. (vor allem kompfort-halber) - obwohl sie wirklich sehr ähnlich klingen.

die bekommst du bei earphonesolutions.com fuer 270 euro inklusive shipping.

wenn du auf head-fi angibst dass du bereit bist bis zu 500 euro auszugeben, werden sie dir SICHERLICH zu den UE-5c raten. custom molded iems konnte ich leider noch nicht austesten. (http://www.ultimateears.com/custom/UE-5c.htm)
Cassie
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2005, 16:54
Moin Moin
Die E3 (bei mir in grau ohne c) sind mit den Standart Ohrmuffen wirklich etwas "Dünn", ich habe anstelle der Standart Muffen "MusicSafe III" muffen, eigendlich ein Adaptiver, atmungsaktiver Ohrschutz, aber in Sachen Tragekomfort (selbst die kleinsten Grauen Muffen haben bei mir gedrückt), Klang und Isolierung absolut Top (http://www.sonic-shop.de/De/index.htm). anders werde ich es mit den neuen auch nicht halten (Othoplastiken sind IMHO zu teuer)

Ich würde es auch vorziehen hier in Deutschland zu kaufen, da ich die Gerne Vorher probelauschen will und auch vorher anprobieren muss, ob es überhaupt passt oder die KH`s Drücken oder ich damit Hängenbleibe. Ausserdem Traue ich dem Auslangskauf nicht so. Nach dazu kommt die Fehlende Kreditkarte.


Ich werfe jetz auch mal den Namen Stax in den Raum, ich habe ja Schon ein paar (uralte) Staxe, und von deren klang bin ich angetan (bis auf den Fehlenden Bumms im Tiefbass).
Hat jemand erfahrungen mit dem In-Ear system von dennen?
(Grösse und "Hässlichkeitsfaktor" ist mir egal)


Mfg
Cassie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure E4
trommelfellriss am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  4 Beiträge
Nachfolger für Shure E5
Cassie am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  31 Beiträge
Shure E4G vs. E4
Alecexx am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  3 Beiträge
Shure e5 wenig bass?
hemn am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  9 Beiträge
Shure E5 heute?
hanesbeef am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  4 Beiträge
Wie gut sind die Shure E4 / E4c???
_Scrooge_ am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  14 Beiträge
Woran Erkenne ich gefälschte shure e4
cpt-coma am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  6 Beiträge
Shure 846 Alternativen
Gamboo am 11.05.2018  –  Letzte Antwort am 20.05.2018  –  8 Beiträge
Ultimate Ears super.fi5 Pro,/EB, Shure E4, oder andere
kkash am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  4 Beiträge
[Vergleich] UM1 und SF3 (jetzt mit shure e4)
Tebasile am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhthlmstw
  • Gesamtzahl an Themen1.463.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.180

Hersteller in diesem Thread Widget schließen