Mal wieder ein Kophörer für unterwegs

+A -A
Autor
Beitrag
Smaug
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2005, 19:22
Hi,

ich hab mich jetzt 2 Stunden durch diverse Tests, Meinungen,... gewühlt, um rauszufinden, welchen mobilen Kopfhörer ich mir anschaffen soll. Ich hab nen Sony MZ-N1 MD-Player, und hab an dem Player bisher die Standartkopfhörer verwendet. Die sind eigentlich ne Beleidigung für den Player und werden ihm garnet gerecht. Da die Kopfhörer jetzt eh draufgegangen sind, such ich gleihc etwas einigermassen anständiges. Ich möchte keine In-Ear, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass der Sound von In-Ear Kopfhörern besser sein kann, als der Sound von den größeren Kolegen. Ich habe mir nun 3 Kandidaten ausgesucht:

Sennheiser PMX 60
Sennheiser PX 200
Koss KSC 55

Vom PMX 60 hab ich gehört, dass er bei den Tiefen, also im Bass-Bereich nicht all zu toll ist. Vom PX 200 hab ich nur gutes gehört, allerdings, wäre mir ein Hörer einem "Hintermkopfbügel" lieber. Und vom Koss KSC 55 hört man klanglich nur Lobgesänge, allerdings soll er von der verarbeitung nich so das ware sein.
Ich wäre natürlich auch für Alternativen offen, allerdings sind 50 Euro, die der PX200 kostet schon allerhöchste Schmerzgrenze. Ich tendiere also stark zum PMX 60 bzw. zum KSC 55.

Stellen sich mehrere Fragen, ist der Klang vom KSC 55 wirklich so überragend? Ist die Verarbeitung vom selbigen wirklich so minderwertig? Ist der PMX 60 im Bassbereich wirklich zu schwach? Nun noch ne Frage zu allen dreien, wie ist das mit dem Betrieb auf dem Fahrrad, bekommt da viel vom Rauschen mit?

Und nun noch 1 allgemeine Fragen, da ich noch 17 bin, und wohl auch in Zukunft viel mit dem Rad unterwegs sein werde, sollte der Kopfhörer einigermaßen Wetterfest sein. Ich denke bei Ohrstöpseln ist das nicht so das Problem, wie ist es bei den oben genannten?

Schlusswort: Ich denke, egal für welchen Kopfhörer ich mich entscheide, es werden wohl welten zwischen ihnen und meinen alten Ohrstöpseln liegen, dadurch, dass ich die Kopfhörer unterwegs nutze, brauch ich nicht unbedingt den bestmöglichsten Sound. Wie gesagt, 25 Euro halte ich für in Ordnung.

Schon mal vielen Dank für eure Antoworten, Ratschläge und Tips

Smaug
Smaug
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Feb 2005, 09:48
kann mir hier keiner helfen?
nuwol
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Feb 2005, 11:15
naja werd ich mal auch wenn ich jetzt nicht so der profi bin und nur gelesenes von mir geben kann.

Erstmal vielleicht hilft dir dieser Thread weiter (wenn du ihn nicht schon gelesen hast):
http://www.hifi-foru...um_id=110&thread=641

Die Vor- und Nachteile die du über die KH geschrieben hast treffen wohl auch (leider) zu, was mir meine Entscheidung einen zu kaufen auch nicht leichter macht

Soll heißen:
PMX 60 lassen jedes "Umweltgeräusch" durch und sind wohl sehr Höhenbetont (kaum Bass). Der Tragekomfor ist aber wohl recht gut.

PX 200 sollen wohl gut sein, aber werden wohl von den billigeren AKG K26P übertroffen. Bei farten mit dem Rad würde ich dir aber offene KH vorschlagen, da du sonst doch recht wenig von dem Verkehr mitbekommst (in dem Fall PX100 oder K24P)

KSC 55 haben wohl einen miesen Tragekomfor und schlechte Verarbeitung. Zum Sound hab ich noch nicht soviel gelesen soll aber schon gut sein.

Ansonsten vielleicht noch die üblichen Verdächtigen Porta Pro und wenns den "Nackenbügel" sein sollen die Sporta Pro.

Letztendlich hift wohl nichts gegen anprobieren und probehören.

Hoffe ich konnt ein wenig helfen.

Gruß
nuwol

PS: Über die "Wetterfestigkeit" der Geräte hab ich noch nichts gehört.


edit: Übrigens die PX 100 sind "Headphone of the Year 2004" in der What HI*FI und die wohl kaum schlechteren K24P kosten laut geizhals.at nur 25 Euro.


[Beitrag von nuwol am 19. Feb 2005, 11:39 bearbeitet]
Smaug
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Feb 2005, 17:52
erstmal danke für die Antowrt

Hat mir schon ein wenig geholfen, ich schwanke jetzt zwischen den AKG K 26 P und den Sennheiser PX 200.


Kann mir jemand was über die Verarbeitung von beiden sagen, daran wird sich wohl entscheiden welchen ich nehme...

Danke Smaug
Mangusta
Stammgast
#5 erstellt: 19. Feb 2005, 18:27
Hallo,

ich würde keinen geschlossenen Kopfhörer zum radfahren kaufen, wär mir zu gefährlich. Bei meinen Etys merke ich erst das ein 10-Achser hinter mir ist, wenn ich drunterliege ;). Habe mir daher den PX100 für sportliche Aktivitäten gekauft, ist dem PX200 auch klanglich eindeutig überlegen. Die beiden können platzsparend zusammengeklappt werden, solide Verarbeitung, bin ganz zufrieden damit.

Gruss, Mangusta


[Beitrag von Mangusta am 19. Feb 2005, 18:29 bearbeitet]
Smaug
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Feb 2005, 18:37
Aha, ist also der PX 100 klanglich besser als der PX 200? Hmm, ich hab nur gedacht, da ich bei den Ohrstöpseln immer voll das Rauschen vom Wind gehört hab, dass ich dann lieber geschlossene nehme, aber wenn die dann wirklich so extrem abdichten, ist das vielleicht etwas ungünstig.

öhm, ich hab gerade gelesen dass der PX 100 Metallgelenke hat, das wäre natürlich ne sehr gute Sache, ich mein wegen Stabilität, und langlebigkeit...


[Beitrag von Smaug am 19. Feb 2005, 18:42 bearbeitet]
Smaug
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Feb 2005, 10:53
also wie ist das jetzt bei den offenen Kopfhörern? Ich höre meistens nur auf 1/3 der maximalen Lautstärke meines MD-Players, bekommt die Ausenwelt (falls ich evtl. mal im Bus sitze) da viel mit? Und wie ist das aufm Rad mit dem Wind?
Öhm bezieht sich jetzt hauptsächlich auf den PX 100. Ich glaub ich tendiere stark zu dem.
sound67
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Feb 2005, 11:27
Der AKG K26 P hat einen sewhr ausgewogenen, detailreichen Klang, und einen erstaunlich tauglichen Bassund eine hohe Empfindlichkeit (125db) - als Kofphörer fürs Radfahren würde ich ihn aber nicht empfehlen. Nur, wenn es um den Klang an sich geht.

Gruß, Thoma
Smaug
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Feb 2005, 11:35
naja, da es mir um einen portablen kopfhörer vor allem fürs radfahren geht... tendiere ich wie gesagt zum px100, nur hab ich von dem Klangtechnisch noch nicht so viel gehört...


[Beitrag von Smaug am 20. Feb 2005, 11:37 bearbeitet]
Mangusta
Stammgast
#10 erstellt: 20. Feb 2005, 14:17
Hallo,

Bei einem offenen Kopfhörer ist es nicht zu vermeiden, dass Umweltgeräusche hörbar sind, seien es die Geräusche anderer Verkehrsteilnehmer oder auch Windgeräusche bei schnelleren Abfahrten, zumindest bei humaner Lautstärke. Gegen aussen ist der PX-100 recht gut isoliert, da musst Du deutlich mehr als 1/3 an Deinem Minidisc Player aufdrehen damit die Nachbarn etwas mitbekommen.

Ich weiss wovon ich spreche, war gerade kurz mit meinem Bike samt Minidisc/PX-100 unterwegs ;). Der PX-100 ist sicher kein KH für Extremsportler sondern ein ausgezeichneter Universalkopfhörer für unterwegs.

Am besten suchst Du Dir einen Fachhändler bei dem Du die verschiedenen Modelle probehören kannst.

Gruss, Mangusta


[Beitrag von Mangusta am 20. Feb 2005, 14:37 bearbeitet]
Smaug
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Feb 2005, 15:32

Mangusta schrieb:
Hallo,



Am besten suchst Du Dir einen Fachhändler bei dem Du die verschiedenen Modelle probehören kannst.

Gruss, Mangusta



... jo denk ich auch, da ich aber in einer Großstadt ohne gescheiten Läden Wohne müsst ich mic in den Zug zum nächsten Saturn hocken... hat der Mediamarkt eigentlich etwas Auswahl an Kopfhörern?
sound67
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Feb 2005, 16:53

Smaug schrieb:
naja, da es mir um einen portablen kopfhörer vor allem fürs radfahren geht...


Wobei vielleicht noch auf das kleine Detail hinzuweisen wäre, dass Du im Verkehr *gar nicht* mit Kopfhörer unterwegs sein darfst. Wenn was passiert, bist Du ohne jeden Versicherungsschutz. Nur so als kleine Gedächtnisstütze ...

Gruß, Thomas
Sopur
Stammgast
#13 erstellt: 20. Feb 2005, 17:07
Hallo!
Also, ich muss sagen, In-Ear sind für solche Zwecke doch schon am praktischsten. Insbesondere auch wenn man dann mal nicht hören möchte, kann man sie einfach verstauen.
Kennst Du die Sony EX71? Sind zwar schweinisch teuer, aber ich muss sagen, es lohnt sich. Einziges Problem könnte sein, dass Du von der Aussenwelt nicht mehr so viel mitbekommst. Dem kann aber Abhilfe geleistet werden, wenn Du die Lautstärke einfach ziemlich runter drehst (ist dann eh noch besser für die Ohren). Im Bus hingegen ist es herrlich!
Der Bass von diesen kleinen Dingern ist eifach unglaublich.
MFG
Sopur
Smaug
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Feb 2005, 17:36
@ sound67... ist mir bekannt

@ Sopur das Problen an den Sony Stöpseln ist, dass sie sehr basslastig sein sollen, das ist für Rock nicht all zu sehr von Vorteil, und da ich hauptsächlich Punk in allen möglichen Variationen hör, sind die sony teile etwas ungeeignet...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kophörer für Unterwegs
Smaug am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  3 Beiträge
Kophörer brummen
somebody am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  5 Beiträge
kophörer fünzigerpack?
hifo am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  19 Beiträge
Welcher Kophörer für mich?
Hardi1986 am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  19 Beiträge
Die Besten IPod Kophörer
Thomsen2007 am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  35 Beiträge
Kophörer sollen Funkhörer ablösen
mojo89 am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  2 Beiträge
Kophörer bis 30?
rtabucic am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  2 Beiträge
Kophörer neu verkabeln?
Muckelfips am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  3 Beiträge
wireless Kophörer wie anschließen?
paconie am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  9 Beiträge
Verstärker + Kophörer-Verstärker an einen CD-Player
Samuelson am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBrandmet
  • Gesamtzahl an Themen1.463.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.280

Hersteller in diesem Thread Widget schließen