Sennheiser HD600 vs. Grado SR125

+A -A
Autor
Beitrag
Casaya
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Nov 2004, 14:19
Hallo zusammen,

habe vor kurzem beim Hifi-Händler vor Ort einen kurzen Vergleich zwischen dem Sennheiser HD600 und dem Grado SR125 angestellt (beide direkt am Kopfhörerausgang eines Marantz SA17 angeschlossen, also ohne eigenen Verstärker), die ja etwa in der gleichen Preisklasse liegen. Dabei kamen sowohl Klassik-CDs (Mahler und Holst; ich selbst höre viel klassische Musik) als auch moderne Musik zum Einsatz.
Zunächst gefiel mir der HD600 besser; er klang ruhiger und ausgewogener. Ich bin zudem kein Fan von dröhnendem Bass, und der Grado wirkte hier etwas dumpf und verschwommen.
Als ich dann aber mehr und mehr zu Passagen kam, bei denen Details gefragt waren, war der Grado in seinem Element.
Das Plätschern von Wassertropfen kam fast so herüber, als säße man selbst im Regen. Auch die Instrumententrennung war zumindest im Mitteltonbereich besser.
Das soll jetzt nicht heißen, dass der Grado hier um Klassen besser war; die Unterschiede waren fein aber hörbar.
Welchen ich mir kaufen würde? Keinen von beiden! Ein größerer Grado mit erweitertem Frequenzgang wäre allerdings schon interessant. Konnte mir auch noch kurz den RS/2 anhören, der wesentlich runder und ausgewogener klang (Leider keine Zeit mehr für eine ausführliche Untersuchung), allerdings auch das Dreifache kostet. Aber der SR225 soll zumindest nach Tests fast genauso gut sein.
Wäre nett, wenn der eine oder andere, der die Grado-Produktschiene aus eigener Erfahrung kennt, meine Schilderungen noch ergänzen könnte.

PS: Ein Test in Elektronikmärkten bringt ja im Allgemeinen nicht so viel, da viele Kopfhörer an einem, meist minderwertigen Verstärker angeschlossen sind, und die Hintergrundgeräusche auch deutlich wahrnehmbar sind. Ich habe dennoch bei Saturn auch noch den Klängen des Sennheiser HD650 gelauscht, der bei allerdings auch deutlich höherem Preis wohl etwas differenzierter aufspielt. Allerdings gefiel mir der Beyerdynamic DT880 fast noch besser: Kraftvoll, aber nie aufdringlich, und genauso filigran. Damit dürften diese beiden in etwa mit dem SR125 gleichziehen.
Holg
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Nov 2004, 17:29
Hallo Casaya,


Zunächst gefiel mir der HD600 besser; er klang ruhiger und ausgewogener.


Webnn Du das so empfindest, ist das völlig in Ordnung. Ich selbst höre sehr viel Jazz und ich finde: Ein Grado klingt wesentlich lebendiger, spritziger und involvierender, er swingt und groovt und rockt. Aber auch bei klassischer Musik bevorzuge ich diesen direkteren Sound.
Aber wie gesagt: Es ist Geschmackssache.

Gruß, Holg
Taurui
Inventar
#3 erstellt: 15. Nov 2004, 17:58
*Hust*
Großer großer Grado der beinah schon auf RS-1 Niveau liegt und trotzdem nur 250 Euro inkl. Versand kostet gibts bei http://www.alessandro-products.com/headphones.html unter dem Namen "Music Series Two"

-Taurui
Gryphon
Stammgast
#4 erstellt: 15. Nov 2004, 20:41
@Taurui

Hi, da du nun schon zum zweiten Mal auf http://www.alessandro-products.com/headphones.html hinweist, würde mich interessieren, ob du selbst einen KH von dort bezogen hast. Bei den 299 Dollar / 250 EUR bleibt es ja nicht, kommt ja noch die dt. MwSt drauf und Einfuhrzoll und dann ist vielleicht der Unterschied zum Grado (in Deutschland gekauft) vielleicht gar nicht mehr allzu hoch. Oder hast du andere Erfahrungen gemacht?

Gruß
Gryphon
Taurui
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2004, 21:06
Habe ich nicht, kenne allerdings mehrere Leute (Unter anderem auch auf diesem Forum) die dies gemacht haben. Einfuhrzoll kommt mit drauf, das waren glaub ich 20 Euro. Aber egal wie du rechnest, du kommst immer billiger davon als mit einem RS-1 in Deutschland. Viel, viel, viel billiger. Aber nicht schlechter

-Taurui
Casaya
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 15. Nov 2004, 21:32
@ Holg

Ich habe mich wohl unklar ausgedrückt, aber auch mir gefiel der Grado etwas besser. "Zunächst" bezog sich eben auf den ersten Eindruck. Ich bleibe allerdings dabei, dass mir der Bass doch zu kräftig war. Für Liebhaber von Rock und Pop geht das völlig in Ordnung; ich tendiere persönlich eher zu einem ruhigeren und ausgeglicheneren Klangbild. Das dürfte aber ab dem SR225 auch gewährleistet sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer Sennheiser vs. Grado
sick_boy am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  24 Beiträge
Sennheiser HD600?
AndreasBloechl am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  19 Beiträge
Sennheiser HD600 vs. AKG K 601
Undertaker_1 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  23 Beiträge
HD600 vs. AKG 240Studio
dnspics am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  10 Beiträge
Sennheiser HD600 Tuning?
ugoria am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  7 Beiträge
Sennheiser HD600.. KHV Nötig?
NoAngel62 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  32 Beiträge
KHV und Sennheiser HD600
roryvated am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  16 Beiträge
Sennheiser HD595 oder HD600
blackpanther30 am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Sennheiser HD600 - scheppernder Bass
Flaneur am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  7 Beiträge
Unterschied Sennheiser HD600 und HD600 Avantgarde?
Budi91 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 152 )
  • Neuestes Mitgliedjanie
  • Gesamtzahl an Themen1.426.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.816

Hersteller in diesem Thread Widget schließen