Kopfhörer Sennheiser vs. Grado

+A -A
Autor
Beitrag
sick_boy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mai 2004, 12:18
Hallo zusammen!
Ich bin auf der suche nach einem erstklassigen Kopfhörer (in erster Linie für Musik (alternative, wave, pop)) für maximal 200,- EURO. Jetzt hab ich mich schon etwas umgeschaut im Netz und pendle zwischen dem Sennheiser HD 600 und dem Grado SR 125. Nach dem bißchen was ich gelesen hab ist der Grado eher mein Favorit, nur hab ich noch einige fragen an die Expertenrunde:
1.wo (ausser ebay) bekomme ich den grado überhaupt her?
2.wer hat erfahrung mit dem SR 125, evtl. sogar verglichen mit dem HD 600?
3.es heisst, der grado reisst einen richtiggehend mit, kann jemand evtl. darüber berichten?
4.kann man beide kopfhörer ohne hörtest bedenkenlos kaufen (wie gesagt, ich weiss nicht mal, wie ich an den grado überhaupt rankomme)?
5.gibt es vielleicht noch bessere kopfhörer in dieser preisklasse?
Danke für eure Antworten!
Gruss, sick boy
Danzig
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2004, 12:23
der sennheiser hat das besseren tragegefühl, und IMHO der Grado den etwas besseren klang
Holg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2004, 13:47
Hallo sick boy,

seit eingiger Zeit platziere ich hier euphorische Postings über Grado-kopfhörer, und dies hier wird ein weiteres:

zu 1:
Im gutsortierten Fachhandel. Wo dein nächstgelegener Dealer sitzt, kannst du vielleicht über die Grado-Website rauskriegen.

zu 2:
Ich hab den 125, den 225 und den 325 Probe gehört und mich dann für den letzteren entschieden. Das heißt nicht, dass der 125 nicht auch ein excellenter Kopfhörer wäre, der jeden mir bekannten Sennheiser klanglich in die Tasche steckt. Ich habe den vielgelobten Sennheiser HD 650 probegehört und war bitter enttäuscht: behäbig, steril, die angeblich "samtigen" Höhen waren völlig übertrieben, schaumig und unnatürlich. Ich würde den grado 125 selbst diesem viel teureren Sennheiser vorziehen!

zu 3:
Die Grados sind mE in der Tat vorbildlich spritzig, natürlich und musikalisch. Die teureren Modelle sind v.a. in den Mitten offener und durchsichtiger, die Spielfreude ist aber allen gemeinsam.
Gerade für Leute, die auf AltRock stehen, ist der Grado perfekt: trotz allen Schönklangs kann er auch wunderbar rotzig und unprätentiös klingen.

zu 4:
Ohne Hörtest sollte man gar nichts kaufen, nichtmal wenn ich das Teil empfohlen habe. Am Ende ist es Geschmackssache.
Außerdem: Der Sennheiser sieht in der Tat sehr viel wertiger aus und ist eindeutig bequemer zu tragen. Wenn es dir darauf ankommt...

zu 5:
Ich habe auch Geräte von AKG und Sony in dieser Preisklasse gehört und wage die Prognose: Nein.

Gruß,
Holg
sick_boy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Mai 2004, 14:14
hallo holg,
wow, das waren ja echt schnelle antworten auf meine fragen. so wie du schreibst ist das gute teil schon so gut wie gekauft, probehören wird wohl nichts....
wenn du ihn deutlich besser siehst als den sennheiser, werde ich mich wohl für den grado entscheiden. was hat denn deiner damals gekostet?
ach übrigens, sind noch mehr leute mit erfahrungen bez. dieser beiden kopfhörer am start?
ist sehr interessant dieses forum hier....freu mich schon auf weitere kommentare!
Andeas
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mai 2004, 20:50
hmmm, klar, dass ein Kopfhörer vorallem gut klingen kann.
Aber, wenn man in etwa 30 Minuten dicke Ohren bekommen sollte?
Was bringt mir dann die bessere Audioauflösung?

Ein Vergleich. Angenommen BMW baut bessere(schnellere) Autos wie Porsche. Aber der BMWAutositz ist ziemlich unbequem...So dass ich als Autofahrer bald Rückenbeschwerden bekommen kann und langsamer fahren muss.

Und so ein Grado-Kopfhörer ist schon ziemlich teuer.
SR 125 kostet 160.-
SR 225 kostet 240.-
SR 325 kostet 350.-
Alle Preise bei ebay (Sofortkauf).
Und eventuell noch Zollgebühr dazu...

Oder was hast du mit Tragekomfort bei Grado gemeint?
sick_boy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mai 2004, 21:43
ist der unterschied hinsichtlich tragekomfort wirklich so gravierend? was würdest du empfehlen? eher den sennheiser oder was gibt es sonst noch für gute kopfhörer?
d-fens
Inventar
#7 erstellt: 26. Mai 2004, 10:27
Hi!

Nicht ganz unwichtig ist ja auch die Verarbeitung wenn man bereit ist viel Geld für einen KH auszugeben.Die Modelle 80,125 und 225 von Grado sind einfach vom billigsten was das Material und die Verarbeitungsqualität angeht.Hatte selbst einen Grado SR 125.Klanglich ganz nett aber der Rest schrott.Zumal Bass so gut wie gar nicht vorhanden war.Der Sennheiser HD 600 ist klanglich auch gut und bedeutend besser verarbeitet(das betrifft auch die größeren Modelle von Beyerdynamik).

Ciao
Antinoos
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jun 2004, 23:23
Bei den von Dir angegebenen Musik-Vorlieben solltest Du wirklich mal an einen Beyerdynamic rangehen.
Meinen persönlichen Favoriten DT 831 gibt es mittlerweile über das Internet zu wirklich sozialen Preisen.
Aber auch das neuere Modell DT 860 ist m.E. uneingeschränkt empfehlenswert und liegt genauso innerhalb der von Dir angegebenen Toleranz.
Viel Spaß beim Hören.

Andreas

Marantz DV 6400
Harman AVR 505 LE
Schnagdus
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Jun 2004, 12:05
Kaufen kannst Du die Grados unter [url]www.phonophono.de...
hanjupp
Neuling
#10 erstellt: 03. Aug 2009, 14:57
Hallo,

also prinzipiell haben Grado Kopfhörer einen sehr guten Klang.
Hätte meinen wohl nach dem einen Tag hören auch behalten,
wenn mir der Schädel nicht so verdammt weh getan hätte vom Tragen.

Also Finger weg. Es sei den man steht auf Schmerzen und Death Metal.

Cheers!
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Aug 2009, 15:08
Höchstinteressante und wahrlich brandneue Erfahrungen, die du uns hier mitteilst. Trotzdem:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nekrophilie schrieb:
Die Ausübung nekrophiler Handlungen ist in Deutschland strafbar. Sie fällt unter „Störung der Totenruhe“ und kann laut § 168 StGB sowohl mit Geldstrafe als auch mit Haftstrafe belegt werden.
m00hk00h
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2009, 17:14

fe-lixx schrieb:
Höchstinteressante und wahrlich brandneue Erfahrungen, die du uns hier mitteilst. Trotzdem:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nekrophilie schrieb:
Die Ausübung nekrophiler Handlungen ist in Deutschland strafbar. Sie fällt unter „Störung der Totenruhe“ und kann laut § 168 StGB sowohl mit Geldstrafe als auch mit Haftstrafe belegt werden.





m00h
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2009, 23:14

hanjupp schrieb:
Hallo,

also prinzipiell haben Grado Kopfhörer einen sehr guten Klang.
Hätte meinen wohl nach dem einen Tag hören auch behalten,
wenn mir der Schädel nicht so verdammt weh getan hätte vom Tragen.

Also Finger weg. Es sei den man steht auf Schmerzen und Death Metal.

Cheers!



Beitrag 3 (nach 2 Jahren !!!) auf einen Post, der 5 Jahre alt ist??

Schlaf weiter!!!
Ixioideae
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jan 2011, 18:22
ein alter thread, ich weiss, doch wieviel würdet ihr für einen gut erhaltenen, 2 jahre alten sr125 denn bezahlen? (ich liebäugel mit einem...)
bossa
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jan 2011, 22:36
Jedenfalls nicht viel. Ich staune, wie gut der 125er hier im Vergleich beschrieben wird. Nach objektiven Kriterien ist er jedenfalls WEITAUS schlechter, als - um den ging es ja hier im Thread auch - der HD600
Ixioideae
Stammgast
#16 erstellt: 09. Jan 2011, 17:24
mir gehts ja nicht um den vergleich mit einem anderen kh, sondern ob ich bei einem 2 jahre alten sr125 für knapp 80 euro zuschlagen soll...? :)?
NoXter
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jan 2011, 17:32
Für den Preis würde ich mir einen neuen (oder gebrauchten) MS1 kaufen und später mal Bowl-Pads nachrüsten oder gleich zum MS1000 aufrüsten. Hat man letztlich mehr von.


[Beitrag von NoXter am 09. Jan 2011, 17:34 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#18 erstellt: 09. Jan 2011, 18:10

Für den Preis würde ich mir einen neuen (oder gebrauchten) MS1 kaufen und später mal Bowl-Pads nachrüsten


Funktionieren die GS-1000 Bowls beim MS1, ohne den Umbau zum MS1000 machen zu müssen?

Nehme an, dass dadurch die Bühne des MS1 aufgewertet wird?
Wäre ein Versuch wert, allerdings schreckt mich der übertriebene Preis der Bowls ab (55€ zzgl. Versand).


oder gleich zum MS1000 aufrüsten. Hat man letztlich mehr von.

Frage mich aber grundsätzlich, ob ein MS1000 für "Nicht-MS1-Besitzer" Sinn macht.
Addiert man die Kosten vom MS1, der Bowls und des Umbaus, dürfte man insgesamt doch schon recht nahe bei den großen Drei sein...
(der K701 ist derzeit schon knapp unter 200€ zu haben)


[Beitrag von newdm am 09. Jan 2011, 18:12 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Jan 2011, 18:16
Ne die BigBowls klingen ohne weitere Modifikation am MS1 furchtbar. Bessere Bühne ja, aber klingt dann halt wie eine Blechdose.


Frage mich aber grundsätzlich, ob ein MS1000 für "Nicht-MS1-Besitzer" Sinn macht.
Addiert man die Kosten vom MS1, der Bowls und des Umbaus, dürfte man insgesamt doch schon recht nahe bei den großen Drei sein...
(der K701 ist derzeit schon knapp unter 200€ zu haben)


Ich glaube man kommt bei ca. 150€ raus. Grado ist halt in jeder hinsicht teuer. Wenn man danach geht, dann dürfte man keinen einzigen kaufen. Wobei der ja noch human bepreist ist. Schaue dir mal an was GS1000/PS1000, RS1/MSPro kosten. Und von denen sind gerade mal die 1000er auf dem Niveau der großen 3.

SR60, SR80 und SR125 sind jedenfalls ziemlich überflüssig. Weder sind die besser als ein MS1, noch haben die dessen modding-potential.


[Beitrag von NoXter am 09. Jan 2011, 18:18 bearbeitet]
newdm
Stammgast
#20 erstellt: 09. Jan 2011, 19:27

NoXter schrieb:
Ne die BigBowls klingen ohne weitere Modifikation am MS1 furchtbar. Bessere Bühne ja, aber klingt dann halt wie eine Blechdose.

Okay, hatte mich schon gewundert, da ich bisher immer gelesen habe, dass ohne Umbau die L-Cush Polster die beste Möglichkeit zum Upgraden wären.


Ich glaube man kommt bei ca. 150€ raus. Grado ist halt in jeder hinsicht teuer. Wenn man danach geht, dann dürfte man keinen einzigen kaufen. Wobei der ja noch human bepreist ist.

Ja, der MS1 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Ich würde gerne mal einen RS-1i hören, wenn er aber bei schlappen 869€ (- fast HD800/T1-Preisklasse!) nicht mal an die großen Drei ranreicht...oje...:D

Da kann man nur gespannt sein, wie sich das Line-up von Grado zukünftig entwickeln wird.
Mittlerweile gibt es doch ziemlich viele hochklassige Alternativen im Bereich >500€.
NoXter
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Jan 2011, 19:41
Die normalen bowls sind durchaus ein upgrade beim MS1. Ist halt nur so eine Sache mit dem Tragekomfort und daher war ja immer die HD414-Pad Variante beliebt. Die ist aber lange nicht so gut.
newdm
Stammgast
#22 erstellt: 09. Jan 2011, 20:55
Wobei hier im Forum auch zu lesen war, dass es vom jeweiligen MS 1 abhängt.
Einer meinte, dass sein MS 1 mit den normalen Bowls unangenehm schrill klang, die Standard-Pads hatten da besser "gefiltert".

Kennst du eine günstige Quelle für die Bowls?
Wollte schon in der Schweiz bestellen, leider dürfen die Händler nicht nach D versenden...:.
NoXter
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Jan 2011, 21:04
Ist natürlich auch eine Frage des Geschmacks. Habe das auch schon ewig nicht mehr getestet und will mich daher auch nicht so darauf festlgen.
Serienstreuung ist natürlich auch ein Thema, aber sooooo häufig kommt das nun auch wieder nicht vor.


Kennst du eine günstige Quelle für die Bowls?


Früher gab es bei TTTVJ für Neukunden einen Gutschein. Da konnte man sich dann einmalig schweinegünstig Bowls, BigBowls und flatpads kaufen. Ich weiß nicht was die da derzeit kostetn, aber ich würde mal dort schauen. Polster verschickt er ja ins Ausland.
newdm
Stammgast
#24 erstellt: 09. Jan 2011, 21:45
Danke, da schau ich gleich nach!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD600 vs. Grado SR125
Casaya am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  6 Beiträge
Sennheiser oder Grado
peter46 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  6 Beiträge
Sennheiser HD 500 vs. Grado SR60
hebr am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  4 Beiträge
Grado, Sennheiser, AKG probegehört
sennrado am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  18 Beiträge
Boxen vs Kopfhörer
Jafp23 am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  3 Beiträge
Sennheiser vs. AKG
1blueparrot1 am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  4 Beiträge
AKG vs. Sennheiser vs. Beyer
IkeTurner am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  12 Beiträge
AKG vs Beyerdynamic vs Sennheiser
nemo_ am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  30 Beiträge
Top-KH: Sennheiser, Grado & Kollegen...
stereo-leo am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  74 Beiträge
Grado RS 1 Kopfhörer,
kaefer03 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitglieddede270461
  • Gesamtzahl an Themen1.420.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.787