Neues Surround-System von Yamaha

+A -A
Autor
Beitrag
MarGan
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2006, 07:48
Nächstes Jahr wird Yamaha wohl ein neues Surround-System mit der SVS-Technologie (Smyth Virtual Surround) herausbringen. Einziger Nachteil meiner Meinung nach ist, dass das System in einem bestehenden 5.1 Lautsprecher-Setup konfiguriert werden muß, soweit ich nachlesen konnte. Für Interessierte noch ein Link: http://www.avguide.c...zing-svs-technology/

MarGan
McMusic
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2006, 07:52
Für den Preis ~500€ scheint das Teil interessant zu sein.
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2006, 08:28

MarGan schrieb:
Nächstes Jahr wird Yamaha wohl ein neues Surround-System mit der SVS-Technologie (Smyth Virtual Surround) herausbringen. Einziger Nachteil meiner Meinung nach ist, dass das System in einem bestehenden 5.1 Lautsprecher-Setup konfiguriert werden muß, soweit ich nachlesen konnte. Für Interessierte noch ein Link: http://www.avguide.c...zing-svs-technology/

MarGan


Ich tippe mal darauf, dass das eher -wie bei Yamaha üblich- als Dekoderlösung in AVRs eingebaut wird und nicht al sseparates System erhältlich ist.

Marko
MarGan
Stammgast
#4 erstellt: 05. Okt 2006, 17:18

Apalone schrieb:


Ich tippe mal darauf, dass das eher -wie bei Yamaha üblich- als Dekoderlösung in AVRs eingebaut wird und nicht al sseparates System erhältlich ist.

Marko


Das Teil wird wohl auch als Einzellösung herauskommen. Hier ein Bild des Prozessors: http://blog.ultimateavmag.com/cedia2006/091606Smyth/

MarGan
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Okt 2006, 19:51
500 euro? naja, im vergleich zur konkurrenz schon fast wieder günstig.
Peer
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2006, 20:03
Das bewegt sich ja alles in Preisregionen heutzutage....
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Okt 2006, 20:17
wenn man die kosten von den bauteilen bedenkt... eigentlich etwas merkwürdig. der pure materialwert beträgt aus sicht von yamaha wohl kaum 20 euro. dazu kommen hochgerechnet 1 euro entwickelungskosten...
Peer
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2006, 20:22
Und dann auch noch in China gefertigt...
Musikaddicted
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2006, 20:24
Naja wenn da in Ears Mikros bei sind, dann wird der Materialwert sicher etwas höher sein, aber letztendlich sind sie die ersten mit solch einem Produkt am Markt und damit können sie es halt schön teuer machen. Der Audiosphere 999 ist ebenso unverschämt teuer (find ich zumindest) und es gibt wohl noch viele weitere Beispiele...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Okt 2006, 20:38
in dem billigsten plastik dsl modem ist tausendfach komplexere technik verborgen - und das yamaha kann nichtmals bewegungen des kopfes ausgleichen.

naja, beyer hat ein headtracking system, es gibt die x-fi soundkarten, yamaha... jedenfalls kommt langsam bewegung in die branche. früher oder später wirds bestimmt auch was vernünftiges zu humanen preisen geben.
hAbI_rAbI
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2006, 20:42
Das BD headtracking system soll aber auch 2000 Taler kosten.
Peer
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2006, 11:27
Ich glaube nicht an die humanen Preise, der Grund:
Das alles ist und bleibt eine Nischen-Sparte. Nur wenige setzen sich wirklich mit dem Thema Hifi auseinander, und noch ein mal weniger werden sich so ein Gerät kaufen.
Vul_Kuolun
Inventar
#13 erstellt: 06. Okt 2006, 14:37
Da gabs neulich einen Thread auf HeadFi drüber. Mit Bild.
Schönes stand-alone Teil, sieht super aus. So wie ein Headfive in bisschen größer.
Für 500 Öre, vielleicht 400 Strassenpreis durchaus interessant finde ich. Wär mir zwar im moment auch noch zu teuer, (persönlich) aber wenn man sich die Preise für nen BAP 1000 oder den Hearo 999 anguckt...
Hoffentlich vermasseln die das nicht mit irgendwelchen erzwungenen Raumsimulationen (wie bei Dolby Headphone).

Link mit Bild:

http://www6.head-fi.org/forums/showthread.php?t=109001&page=4


[Beitrag von Vul_Kuolun am 06. Okt 2006, 14:44 bearbeitet]
MarGan
Stammgast
#14 erstellt: 06. Okt 2006, 17:26

p32r schrieb:
Ich glaube nicht an die humanen Preise, der Grund:
Das alles ist und bleibt eine Nischen-Sparte. Nur wenige setzen sich wirklich mit dem Thema Hifi auseinander, und noch ein mal weniger werden sich so ein Gerät kaufen.


Ich glaube es gibt schon einen Markt für gute Surround-Kopfhörer. Nicht jeder kann seine 5.1 Anlage wirklich ausfahren ohne z.B. Nachbarn zu verärgern.

MarGan
Musikaddicted
Inventar
#15 erstellt: 06. Okt 2006, 17:30
Bose bringt bestimmt bald das QuietAcoustimassComfort
MarGan
Stammgast
#16 erstellt: 06. Okt 2006, 17:37

Vul_Kuolun schrieb:
(persönlich) aber wenn man sich die Preise für nen BAP 1000 oder den Hearo 999 anguckt...
Hoffentlich vermasseln die das nicht mit irgendwelchen erzwungenen Raumsimulationen (wie bei Dolby Headphone).


Es wird der eigene Hörraum vermessen. Man bekommt dann im Endeffekt eine Simulation der eigenen 5.1 Wiedergabekette. Ideal wäre natürlich nur eine Vermessung der eigenen HRTF. Anschließend dürfte der Prozessor (wie der BAP 1000)nur noch die Signale von der Mehrkanalquelle mit der eigenen HRTF mischen. Raumeinflüsse würden dann außen vor bleiben.

MarGan
Vul_Kuolun
Inventar
#17 erstellt: 06. Okt 2006, 18:45
Das heißt ohne 5.1. Anlage kein einmessen auf Surround möglich? Ist ja übel.

Und einmessen nur der HRTF in Stereo wäre dann ja auch nur im schalltoten Raum möglich, oder?

Bleibt zu hoffen, daß Yamaha ein paar 08/15 HRTF's mitliefert. Dürfte ja nicht so schwer sein.
Peer
Inventar
#18 erstellt: 06. Okt 2006, 19:12

MarGan schrieb:


Ich glaube es gibt schon einen Markt für gute Surround-Kopfhörer. Nicht jeder kann seine 5.1 Anlage wirklich ausfahren ohne z.B. Nachbarn zu verärgern.

MarGan

Es gibt für alles einen Markt, auch für Surround KH´s. Nur die Größe des Marktes lässt sich einfach nicht in eine vernünftige Relation mit niedrigen Preisen bringen (Entwicklungskosten etc).
Vul_Kuolun
Inventar
#19 erstellt: 06. Okt 2006, 20:09
Ich würde meinen, daß die zugrundeliegenden Forschungen doch eigentlich schon ziemlich alte Hüte sind (HRTF's, deren Anwendung auf 5.1. und 2.0 Signale); die steigende Leistungsfähigkeit der Prozessoren müsste eigentlich auch hier irgendwann mal auf die Preise durchschlagen. Wäre zumindest meine Wunschvorstellung.

Phillips hatte ja mit dem BlaBlaBla 1500 DH-Prozessor auch schon einen preisgünstigen Prozessor auf dem Markt. Es geht also.
MarGan
Stammgast
#20 erstellt: 07. Okt 2006, 14:51

Vul_Kuolun schrieb:
Das heißt ohne 5.1. Anlage kein einmessen auf Surround möglich? Ist ja übel.

Und einmessen nur der HRTF in Stereo wäre dann ja auch nur im schalltoten Raum möglich, oder?

Bleibt zu hoffen, daß Yamaha ein paar 08/15 HRTF's mitliefert. Dürfte ja nicht so schwer sein.


Soweit ich das verstanden habe, sollen ja gerade auch die Raumeffekte mit simuliert werden. Insgesamt erhält man dann eine 100% Simulation des eigenen Wiedergaberaums. 08/15 HRTFs würden dazu führen, dass die Simulation nicht mehr perfekt wäre. Frage mich auch, wie Beyerdynamic das löst. Auf deren Seite konnt ich keine Infos finden, ob die eigenen HRTF vermessen wird. Weiß hier jemand mehr?

MarGan
MarGan
Stammgast
#21 erstellt: 07. Okt 2006, 14:54

Vul_Kuolun schrieb:


Phillips hatte ja mit dem BlaBlaBla 1500 DH-Prozessor auch schon einen preisgünstigen Prozessor auf dem Markt. Es geht also.


Der HD1500 wird doch eigentlich noch produziert. Nur der kabelgebundene HP1500 wurde eingestellt.

MarGan
Vul_Kuolun
Inventar
#22 erstellt: 07. Okt 2006, 18:55

Soweit ich das verstanden habe, sollen ja gerade auch die Raumeffekte mit simuliert werden. Insgesamt erhält man dann eine 100% Simulation des eigenen Wiedergaberaums. 08/15 HRTFs würden dazu führen, dass die Simulation nicht mehr perfekt wäre. Frage mich auch, wie Beyerdynamic das löst. Auf deren Seite konnt ich keine Infos finden, ob die eigenen HRTF vermessen wird. Weiß hier jemand mehr?


Mache ich da nen Denkfehler? Meinen Wiedergaberaum will ich doch garnicht hören; ich will die Rauminformationen die auf der Aufnahme enthalten sind.
Die Vermischung des Aufnahmehalls mit dem Hall des Wiedergaberaums ist doch ein (mit Lautsprechern) nicht zu umgehendes Übel, aber mit Kopfhörern?
Das Beispiel hab ich auf HeadFi auch schon gebracht: Wenn ich HdR sehe, dann will ich den Hall der Minen von Moria mit meinen HRTF's hören. Auf eine Mischung des Halls der Minen von Moria mit dem Hall von meinem Neubauwohnzimmer leg ich eigentlich keinen Wert.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 07. Okt 2006, 20:47 bearbeitet]
Peer
Inventar
#23 erstellt: 07. Okt 2006, 18:56
Aber Yamaha, und das ist anscheinend alles was zählt
Vul_Kuolun
Inventar
#24 erstellt: 07. Okt 2006, 19:09

p32r schrieb:
Aber Yamaha, und das ist anscheinend alles was zählt


Das ist jetzt halt die Frage, kann man das Gerät nur so einsetzen wie vorgesehen, oder kann man (wie beim Beyer-Prozessor) die Ambience-Geschichte rausregeln?

Ich meine, das geht dann halt in Richtung BAP 1000 ohne Rauschen, mit der möglichkeit mehr als 9 Standard-HRTF's einzuspeichern (kraft billiger werdenden Speichers).
RichterDi
Inventar
#25 erstellt: 07. Okt 2006, 20:18
Hallo zusammen,

also ich lese die Info komplett anders

Smyth and Yamaha

Hier wird von einer in-ear Messung erzählt. Die hat aber m.E. nichts damit zu tun, dass der eigene Hörraum dabei vermessen wird.

Bin schon sehr gespannt auf die Technologie!!!!

Viele Grüße, Reiner
Vul_Kuolun
Inventar
#26 erstellt: 07. Okt 2006, 20:44
Würde ich auch so verstehen. Keine Ahnung wo das mit den Lautsprechern und dem Hörraum herkommt.

Andererseits muss natürlich irgendein Signal von aussen im Spiel sein, um die HRTF's messen zu können.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 07. Okt 2006, 20:45 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#27 erstellt: 07. Okt 2006, 20:50
Hallo ,

man sollte nicht vergessen, das eine Raumsimulation per KH an der der Punktschallquelle selbigen scheitert( es sei denn , man fertigt KH als Mehrwegesysteme ).

Ob Yamaha oder Denon oder sonstwer , HiFI ist kein lohnender Konsum-Markt, gebaut wird das was verkauft wird , Schluss mit lustig.

Wer letzendlich hifidelen Klang nmöchte , der bemühe sich seitens der Raum-Akustik, denn hier ruht das wahre Klangpotenzial !!!

franzl
RichterDi
Inventar
#28 erstellt: 07. Okt 2006, 20:52

Vul_Kuolun schrieb:
Würde ich auch so verstehen. Keine Ahnung wo das mit den Lautsprechern und dem Hörraum herkommt.

Andererseits muss natürlich irgendein Signal von aussen im Spiel sein, um die HRTF's messen zu können.


Das wird in dem einen auf headfi geposteten Messebericht genauer erklärt. Man bekommt die Mikrophone ins Ohr und die Kopfhörer drauf. Dann schickt man eine Reihe Testtöne durch und mißt die persönliche HRTF. Die wird dann gespeichert.

Viele Grüße, Reiner
Vul_Kuolun
Inventar
#29 erstellt: 07. Okt 2006, 21:00
Ah. Muss ich den Bericht nochmal genauer lesen.

Aber HRTF's per KH messen? Wo bleibt denn da der Einfluss von Kopf und Schultern? Das ist doch der Teil, wo's HRTF-mäßig erst richtig interessant wird. Die Ohrmuschel selber (nur die kann man ja mit der KH-Meßmethode erfassen) ist ja ohnehin im Spiel und muss eigentlich garnicht erst simuliert werden, oder?


[Beitrag von Vul_Kuolun am 07. Okt 2006, 21:03 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#30 erstellt: 07. Okt 2006, 21:08

Vul_Kuolun schrieb:
Ah. Muss ich den Bericht nochmal genauer lesen.

Aber HRTF's per KH messen? Wo bleibt denn der Einfluss von Kopf und Schultern? Das ist doch der Teil, wo's HRTF-mäßig erst richtig interessant wird. Die Ohrmuschel selber (nur die kann man ja mit der KH-Meßmethode erfassen) ist ja ohnehin im Spiel und muss eigentlich garnicht erst simuliert werden, oder?


Das mit der Ohrmuschel ist so wie ich es bisher verstanden habe einer der wichtigeren Punkte, da ein KH diese durch die Nähe die Brechungen zum Teil außer Kraft setzt. Der andere Punkt scheint zu sein, dass ähnlich wie bei der Studer-Technologie wohl bei Smyth auch ein Headtracker eingesetzt wird, davon hatte ich bei der Yamaha-Lösung jetzt nichts gelesen. Habe mich aber auch noch nicht weit genug durchgewühlt um zu verstehen, ob Yamaha die Smyth-Lösung lizensiert hat.

Hier der Link: Suche nach "Best Headphone Demo in My 25 Years of High-End Audio"

Viele Grüße, Reiner
Vul_Kuolun
Inventar
#31 erstellt: 07. Okt 2006, 21:38
Super, danke.

Wobei ich denke, daß der Tracking Sensor sicher das erste ist was "dem Rotstift zum Opfer fällt" (ja ja, ich weiß, das hat man schonmal wo gelesen).
Ich könnte auch gut ohne leben, wenn das Ding dadurch erschwinglich bleibt. Ist sicher ein verhältnismäßig teuer zu realisierendes "Feature".


[Beitrag von Vul_Kuolun am 07. Okt 2006, 21:45 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#32 erstellt: 08. Okt 2006, 09:02

superfranz schrieb:
man sollte nicht vergessen, das eine Raumsimulation per KH an der der Punktschallquelle selbigen scheitert( es sei denn , man fertigt KH als Mehrwegesysteme ).

Hm wieso das denn? Man braucht doch kein Mehrwegesystem nur um Rauminformationen auszugeben. Hast du schonmal ne Kunstkopfaufnahme gehört?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround Kopfhörer
roki19 am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  3 Beiträge
Surround Kopfhörer
lassiter55 am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  9 Beiträge
DTS Surround Sensation Headphone
MarGan am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  4 Beiträge
Razer's neues Surround Headset Megalodon. zu gebrauchen oder nicht?
Search&Destroy am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  13 Beiträge
Smyth Virtual Surround Technology
LEARNER am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  8 Beiträge
HPSR 3D headphone surround
martinmiller am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  2 Beiträge
Revolution? - Virtual Surround Kopfhörer Technik von Smyth
Ton-Daniel am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  206 Beiträge
KH und surround
ere75 am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  2 Beiträge
Surround Kopfhörer
zergo11 am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  2 Beiträge
Surround Kopfhörer
Kurthifi am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitglied-navon-
  • Gesamtzahl an Themen1.463.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.853