koss ESP-6

+A -A
Autor
Beitrag
schneestrand
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2007, 14:04
Ich habe neulich bei der oma meiner Freundin einen Koss esp6
gefunden.Ich denke mal dass ich persönlich wenig damit anfangen kann da ich keine Stereoanlage habe und Musik nur
über Notebook oder Mp3player höre.

Deshalb gedenke ich den KH zu verkaufen.

Kann mir jemand etwas über dessen Marktwert sagen.
(schaut optisch noch gut aus,
Köfferchen ist auch noch vorhanden,
bei Anschluss an Anlage kommte die Musik sehr leise was aber
denke ich normal ist)

freue mich über eine Antwort...
sai-bot
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2007, 14:22
Scheint mir ein ziemlich alter Elektrostat zu sein. Tante google hat mir immerhin einen ebay-Link ausgespuckt:
Koss ESP-6 bei ebay.com
Vielleicht beobachtest du die Auktion, um eine ungefähre Vorstellung über den Marktpreis zu erhalten. Vielleicht interessiert sich ja auch hier einer für den Hörer
vismars
Stammgast
#3 erstellt: 11. Feb 2007, 02:44
Ich hab mir vor paar Jahren so n Ding auf Ebay für "nichts" gekauft. Sollte an den Lautsprecherbuchsen betrieben werden, dafür gabs seinerzeit einen Adapter von Kabel auf Klinke.

Vielleicht ist er ja was für die Sammler hier, gibt ja nicht sooo viele geschlossene Elektrostaten. Klingen tut er ja erstaunlich gut, wenn er nur nicht so schwer auf dem Kopf wäre .

Marktwert würde ich auch zwischen 50 und 100 Euro ansetzen, ist einfach viel zu unbekannt um genügend Interessenten für höhere Preise anzuziehen.

mfg Tom
Jacky_Lee
Gesperrt
#4 erstellt: 11. Feb 2007, 02:48
wie klingt der so?
kommt er auch mit weniger leistung aus? (ich höre nicht laut!) ca 0,5W ?
und wieviel Ohm hat er?
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2007, 11:53
Hab mal gelesen, dass man mit ihm nicht leise hören kann, weil dann der "energizer" im Inneren seine Arbeit nicht richtig verrichtet...

Ansonsten habe alle Elektrostaten sehr hohe Impedanzen, mehrere Tausen oder gar Hunderttausend Ohm.

Wie viel Ohm der Verstärker aber sieht, kann ich nicht sagen, der sieht ja diesen komischen eingebauten "energizer".

m00h
schneestrand
Neuling
#6 erstellt: 11. Feb 2007, 12:57
Vielen Dank für eure Infos,hat mir auf jeden Fall weiter geholfen.
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2007, 13:08
Halb-OT:

Ich hatte kürzlich mal Gelegenheit, mir Cassies ca. 20 Jahre alten Staxe anzuhören. Bässe abwesend, Mitten kreischig, Höhen abwesend. Auf seine Art sehr beeindruckend...
vismars
Stammgast
#8 erstellt: 11. Feb 2007, 19:37
Ich find der Koss klingt schon geil. Man muss ihn aber schon mit 120 + Watt füttern, an meinem NAD C370 macht die Sache ab Halbgas erst richtig freude. Der Bass ist extrem gut und Staubtrocken, insgesamt ein sehr rundes eher grundtöniges als analytisches Klangbild, bei dennoch sehr guter Auflösung.

Was den Energizer betrifft helfe ich mit einem Trick, indem ich in einem zweiten Player rund 19kHz mit ca. dreiviertel Lautstärke abspiele. Ohne diesen Kniff kann man Klassik und ähnliches nicht hören. Es werden halt bei normalem Betrieb leise Passagen noch leiser, also ne Art Dynamikexpander, der gerade bei Klassik natürlich der Killer ist, wo man sich meist eher einen Kompressor zusätzlich wünschen würde. Bei gleichmässig lauter Musik (BummBumm) gehts, bei größerer Dynamik fängt das ganze dann schon an zu "Pumpen" -> schrecklich. Also am besten am PC Betreiben mit zusätzlich 19kHz oder ähnlichem.

Ich hör selten mit dem Teil weil es nur an den Lautsprecherklinken gut geht und er sehr schwer ist, wahrscheinlich der schwerste Kopfhörer auf der Welt, da die Transformatoren in den Hörmuscheln eingebaut sind.

Interessant wäre es das Teil umzubauen, also die ganze Elektronik raus aus dem Hörer und dann Energizer mit Netzteil statt aus dem Signal, dann wäre das echt n guter Hörer, extrem guter Klang und dabei GESCHLOSSEN.

Haupthindernis ist wie gesagt für mich das hohe Gewicht.

mfg Tom
m00hk00h
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2007, 19:57
Überträgt denn der Hörer 19KHz?
Die könnte ich nämlich hören und die würden mich definitiv auch stören...

m00h
vismars
Stammgast
#10 erstellt: 13. Feb 2007, 01:33
Wenn du 19 hörst dann mach halt 20. Was nicht geht ist mit Tiefbass den Energizer versorgen, das gibt bei mir Artefakte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koss ESP. 6
SupaRai am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  3 Beiträge
Koss ESP 950 Elektrostat
ax3 am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  42 Beiträge
Koss ESP-950
Schlappen. am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  4 Beiträge
Koss
rilazo am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  3 Beiträge
Kopfhörer Koss ESP 9 elektrostatisch
Lebensfroh am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  2 Beiträge
Koss Porta Pro klingt sehr hell - normal?
cle810 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  20 Beiträge
Koss SparkPlug
MeistaEDA am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  11 Beiträge
Koss PortaPro vs. InEar KH
Knöck am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  14 Beiträge
akg senn koss?
deluxeline am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  7 Beiträge
Koss Service
4saiter am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedFloppotron
  • Gesamtzahl an Themen1.464.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.196

Hersteller in diesem Thread Widget schließen