Ist Bang & Olufsen Kopfhörer A8 eine gute Wahl?

+A -A
Autor
Beitrag
kempi
Inventar
#1 erstellt: 11. Apr 2007, 09:28
Hallo Forenten,

ich höre zuhause viel mit meinem STAX SR-Lambda/ProED-1 (s.a. meine Anlage). Wenn ich auf Reisen bin, habe ich einen tragbaren Philips-CD-Player oder einen Edirol-MP3-Player an denen ich bisher einen Koss Porta-Pro angeschlossen hatte, der aber leider kaputt gegangen ist. Nun wurde mir der Bang & Olufsen Kopfhörer A8 empfohlen.
Deshalb meine Fragen:
a) Ist Bang & Olufsen Kopfhörer A8 eine gute Wahl?
b) Wie ist er im Vergleich zum Koss Porta-Pro?
c) Wie ist der Tragekomfort, wenn man Brillenträger ist?
Ich höre mobil meistens im Hotelzimmer o.ä., Außengeräusche stören mich da weniger.
Mein Musikgeschmack ist vielfältig, aber meistens höre ich Musik wie Einstürzende Neubauten oder Nine Inch Nails, manchmal aber auch Hilliard Ensemble oder John Lurie.
Ach ja, und ich bin bereit für gutes Design zusätzliches Geld auszugeben.

Danke für Eure Antworten?

Zur Info:
Bild = http://www.bang-oluf...s/Earphones_back.jpg
0le9
Stammgast
#2 erstellt: 11. Apr 2007, 14:29
hi,

a)ja, wenn du A8 Klang magst.
b)Total anders. Koss ist dumpf und basslästig, B&O klingt viel detallierter und er ist bassschwach.
c)Trage keine Brille, deshalb kann nix dazu sagen.

Ein tipp: die Auswahl der hochwertigen Ohrknöpfen ist sehr eingeschränkt; bei in-ears dieser Preisklasse bekommt man i.d.R. bessere Alternativen.


[Beitrag von 0le9 am 11. Apr 2007, 14:30 bearbeitet]
born2drive
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2007, 15:21
Mein Vater hat sich den gekauft.
Du hörst wirklich jedes noch so kleinste Detail, er passt wie angegossen und der Bass ist auch nicht von schlechten Eltern. Aber wenn du laut hören willst, ist schnell schluss.

Meine pers. Meinung:
B&O macht extrem gute LS usw, ist aber immer eine Preisklasse zu teuer (obwohls nicht mehr viel drüber gibt).
Aber das Design .... absolut erhaben!


lg
sai-bot
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2007, 15:30
Nööööööööööööööö, man ist ja fast geneigt "alle Jahre wieder" zu schreien, aber das ist hier eher ein "jede Woche wieder" - es wird echt mal Zeit, dass Herr B. Ose einem mehr oder weniger vertrauenswürdigen Forum-Member die gesamte Produktpalette zum Testen schickt, damit endlich ein für alle Mal in Stein gemeißelt steht, dass die Dinger einfach zu teuer für ihr Geld sind. Ich würd mich auch bereit erklären, den Link zum Test dauerhaft in meiner Signatur zu tragen, da steht z.Zt. ja eh nur Schrott drin


born2drive schrieb:
B&O macht extrem gute LS usw, ist aber immer eine Preisklasse zu teuer (obwohls nicht mehr viel drüber gibt).

Du meinst jetzt "preislich nicht mehr viel drüber" oder? Sag jetzt bitte nicht soundtechnisch... Aber lass es dir gesagt sein: Oh doch, auch im Preis geht da noch so einiges.
born2drive
Inventar
#5 erstellt: 11. Apr 2007, 15:35
Bist du schon mal in den Genuss der BeoLab 5 gekommen?

Die hat (die ohnehin schon sehr guten) Nubert NuLine 120 in Grund und Boden gespielt.
sai-bot
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2007, 15:39
Sorry, war grad auf dem Bose-Trip und hab die mit B&O verwechselt
Aber meine Ansicht von B&O-Kopfhörern und -Kompaktanlagen ist nicht sonderlich viel besser. Überteuerter Designerfummel. Zu dem LS-Boxen kann ich nichts sagen.
born2drive
Inventar
#7 erstellt: 11. Apr 2007, 15:45

sai-bot schrieb:
Herr B. Ose


Hab mich noch gewundert...

ABer schlecht ist B&O sicher nicht, und wenn man das Geld hat...
Narsil
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2007, 17:48
Wenn man das Geld hat, kauft der vernüftige Mensch was wesentlich besseres für das Geld
fabifri
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2007, 07:53

Narsil schrieb:
Wenn man das Geld hat, kauft der vernüftige Mensch was wesentlich besseres für das Geld ;)


B&O kostet halt nur wegen design...

frage: hab mir ganz am anfang mal den A8 angeschaut, weil ich im im iPod-store gesehen habe.

schlusendlich habe ich mir dann den AKG K314P als Earbud zugelegt.

wie sind die A8 im vergleich zum AKG K314/14P ? meine frage ist klanglich, nicht designtechnisch...

mfg fabi
Audiodämon
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2007, 08:18

Narsil schrieb:
Wenn man das Geld hat, kauft der vernüftige Mensch was wesentlich besseres für das Geld ;)


Richtig! Und was besseres findet sich in diesem Fall an jeder Straßenecke.

Das ist kein Spruch!

Grüße
Silent117
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2007, 12:14
Ich helf dan mal konstruktiv:

Bessere Klangqualität gibt es hier:
Ultimate Ears Triple.Fi 10
Shure e500
Shure e4
Etymotic Er4 (klingen besser als A8 bei ähnlicher abstimmung)
Etymotic Er6 (billig)
Westone Um1 (warm und billig)
fabifri
Inventar
#12 erstellt: 13. Apr 2007, 05:59
A8 ist doch ein earbud, kein in-ear oder liege ich da falsch?

mfg fabi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Apr 2007, 11:40
ich melde mich einfach mal als B&O A8 besitzer:

design: spitze

verarbeitung: mäßig (bei einigen bekannten sind die dinger auch schon auseinandergefallen, nicht nur bei mir. in der preisklasse etwas merkwürdig)

tragekonfort: schlecht (gerade als brillenträger schon fast schmerzhaft, dabei sitzen die teile nicht unbedingt fest)

klang: ganz ok (setzt sich nicht unbedingt von guten earplugs der 20 euro klasse ab, aber auch nicht schlecht. höhen und mitten sind absolut ok, bässe sind mangelware. mit in ears wird man schon eher glücklich)

geräuschunterdrückung: nicht (ok, ist bei plugs auch nicht anders zu erwarten. aber unterwegs nervt das doch ziemlich, wenn man in der bahn die laustärke auf max drehen muss um überhaupt noch was zu hören hat man ein unschönes klingeln in den ohren wenn man die kopfhörer danach wieder abnimmt)


Bist du schon mal in den Genuss der BeoLab 5 gekommen?

Die hat (die ohnehin schon sehr guten) Nubert NuLine 120 in Grund und Boden gespielt.


was die "in grund und boden spiel" stärke der B&O anbetrifft: so gut wie jeder gesoundete hallsaucenwerfer hat für untrainierte ohren einen deutlichen bonus im direktvergleich zu einer sauber durchkonstruierten box wie z.b. nubert welche baut. der vergleich ist ziemlich unfair.
sai-bot
Inventar
#14 erstellt: 13. Apr 2007, 12:04

MusikGurke schrieb:

Bist du schon mal in den Genuss der BeoLab 5 gekommen?

Die hat (die ohnehin schon sehr guten) Nubert NuLine 120 in Grund und Boden gespielt.


was die "in grund und boden spiel" stärke der B&O anbetrifft: so gut wie jeder gesoundete hallsaucenwerfer hat für untrainierte ohren einen deutlichen bonus im direktvergleich zu einer sauber durchkonstruierten box wie z.b. nubert welche baut. der vergleich ist ziemlich unfair.

Wie ich grad feststellen musste: Auch preislich sollte man die einfach nicht vergleichen.
born2drive
Inventar
#15 erstellt: 13. Apr 2007, 12:15

MusikGurke schrieb:
was die "in grund und boden spiel" stärke der B&O anbetrifft: so gut wie jeder gesoundete hallsaucenwerfer hat für untrainierte ohren einen deutlichen bonus im direktvergleich zu einer sauber durchkonstruierten box wie z.b. nubert welche baut. der vergleich ist ziemlich unfair.


Unfair finde ich, dass du andere Forenuser als Vollidioten darstellst, nur weil diese deine Meinung nicht teilen.
Ich habe den Hörvergleich durchgeführt (im gleichen Raum, die selbe CD) und bin nun mal zum oben beschriebenen Ergebnis gekommen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Apr 2007, 12:27
vollidiot? wenn das so angekommen ist bitte ich um entschuldigung. so war das nicht gemeint.

meine meinung bezüglich B&O werde ich nicht ändern.
sai-bot
Inventar
#17 erstellt: 13. Apr 2007, 12:28

born2drive schrieb:
Unfair finde ich, dass du andere Forenuser als Vollidioten darstellst, nur weil diese deine Meinung nicht teilen.

Wo bezeichnet er dich denn als "Vollidiot"? Du beziehst das Posting ja eindeutig auf dich, aber so weit ist MusikGurke nicht gegangen, wie du ihm versuchst zu unterstellen.
hAbI_rAbI
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2007, 13:57
Wäre nicht ein Yuin PK1 oder PK2 besser? Keine Ahnung wie die so sind aber auf headfi haben die schon ihre Anhänger gefunden.
Peer
Inventar
#19 erstellt: 14. Apr 2007, 00:00

born2drive schrieb:

Unfair finde ich, dass du andere Forenuser als Vollidioten darstellst, nur weil diese deine Meinung nicht teilen.
Ich habe den Hörvergleich durchgeführt (im gleichen Raum, die selbe CD) und bin nun mal zum oben beschriebenen Ergebnis gekommen.

Kann ich nicht nachvollziehen. Bislang gefielen mir diese schlechten Produkte nicht.

Als Stax Besitzer wirst du wohl etwas mehr erwarten als die A8 leisten.
kempi
Inventar
#20 erstellt: 14. Apr 2007, 07:18
Hallo Leute,
all denen, die eine sachliche Meinung und Antwort gegeben haben meinen herzlichen Dank
Mittlerweile konnte ich den A8 testen. Der Klang schien mir sehr ausgewogen und präzise.
Es braucht aber anscheinend Zeit, bis man die Dinger richtig auf die Ohren eingestellt hat. Das der Tragekomfort mit Brille nicht so doll ist, hatte ich befürchtet. Da ich meine Brille öfter wechsel, müsste ich die A8 jedesmal neu anpassen.
Ich werde also weiter nach einem Nachfolger für den Koss Porta-Pro suchen. Hat jemand konstruktive Empfehlungen? Das Maß der Dinge ist mein Stax, auch wenn ich weiß, dass da kein Kleinkopfhörer hinkommt. InEars möchte ich nicht.
Silent117
Inventar
#21 erstellt: 14. Apr 2007, 10:22
InEars können durchaus sehr nah an den Stax kommen , unterschätz die geschichten mal nicht! Aber wenn nicht gewünscht dann kann ich leider nicht helfen.

In-Ears können mit otoplastiken aber bequemer als alle anderen "kleinkopfhörer" sein... Auch mit den normalen aufsätzen sind sie erheblich angenehmer zu tragen.

Von Stax selbst gibt es auch einen offenen In-Ears (eher richtung earbud) , evtl intressiert dich das. Sr-001.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koss Porta Pro vs Bang Olufsen A8
tobiasp79 am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  5 Beiträge
Bang & Olufsen A8 earphones - wo kaufen?
j43zt12 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  9 Beiträge
Bang&Olufsen H6
Felltrommler am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  6 Beiträge
Bang & Olufsen Earphones
Mescalero am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  12 Beiträge
Wie findet ihr die Bang&Olufsen Kopfhörer?
pit1606 am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  7 Beiträge
3,5mm Klinkenkabel für Bang & Olufsen Beoplay H6
danilichti am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  38 Beiträge
Sind diese Bang & O. A8 original oder fake? Hilfe erwünscht ^^
MrClaws am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  3 Beiträge
B&O A8 - "Aus der Balance"
Bohemien am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  5 Beiträge
Vergleich Bang Olufsen H6 und Bowers & Wilkins P7
mulfi am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  8 Beiträge
Welcher Kopfhörer? Ipod nano
Elijah am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMyCharlesres
  • Gesamtzahl an Themen1.463.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.726

Hersteller in diesem Thread Widget schließen