HD650 WIRKLICH besser als HD600 ?

+A -A
Autor
Beitrag
henriette
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2007, 15:39
Hallöchen

nach einiger Suche muss ich jetzt doch mal fragen:

ich habe den Senn HD600 mit Oehlbachkabel. Klingt gegenüber meinen anderen Senns einfach toll! (alle Musikrichtungen).

Als Verstärker (Receiver) habe ich den Denon-DRA-1000, dem natürlich 300 Ohm am KH-Ausgang etwas viel sind. Doch mit der REGELBAREN Loudness ist einiges zu machen.
KH-Verstärker kommt nicht in Frage, da linear.

CD-Player:
1. Marantz CD7300
2. Marantz SA-7001 (erwarte jetzt Austausch gegen den KI!!).
[Unterschied wie Tag und Nacht!!!! - SA-7001 fantastisch, doch nix multichannel, sondern Stereo SACD].

Kabel von CD-Player zu Verstärker = hochwertiges Tonstudiokabel.

Nun meine eigentliche Frage:
Ist der HD650 TATSÄCHLICH soooo viel besser als der HD600
Es wird von mehr tieeefen Bässen geredet, die ich beim SA-7001 wahrhaftig nicht brauchen kann.
WER hat beide KH im Vergleich (mind. 1 Woche eingespielt!!!) gehört

Bin für jede Antwort wahnsinnig dankbar
henriette
NoXter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2007, 17:29

henriette schrieb:

Nun meine eigentliche Frage:
Ist der HD650 TATSÄCHLICH soooo viel besser als der HD600


Der HD600 ist nur anders abgestimmt. Leichte betonung der Höhen, aber sonst verhältnismäßig neutral.
Der HD650 hat einen sehr ausgeprägten Grundtonbereich und klingt recht 'dunkel' . Der Bass hat etwas mehr volumen und die Höhen sind etwas reduziert.
In Bezug auf räumliche Darstellung, Auflösung, etc. schenken sich die beiden aber nichts.
Welchen man bevorzugt ist reine Geschmackssache.
henriette
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Apr 2007, 08:37
vieeelen Dank für die Antwort

HD650 hat einen sehr ausgeprägten Grundtonbereich und klingt recht 'dunkel' . Der Bass hat etwas mehr volumen und die Höhen sind etwas reduziert.

GENAU das möchte ich nämlich nicht.

Ganz tolle Grüsse
henriette
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Apr 2007, 16:19
der hd 650 ist ein weichgekochter 600erter. er ist für eine degenerierte haient-kundschaft geschaffen die erstmals weniger an natürlichen sound denkt, allerdings kräftigen bass und einen relaxten sound will.

eigentlich ist der 600erter besser. aber natürlich habe ich den 650er

du kannst dir auch mal den 595 anschauen. gute, aussagekräftige messungen sind bei kopfhörern zwar schwer zu finden, aber alles in allesm scheint der 595 mit einer der neutralsten hörer von sennheiser zu sein.
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2007, 18:47

MusikGurke schrieb:
du kannst dir auch mal den 595 anschauen. gute, aussagekräftige messungen sind bei kopfhörern zwar schwer zu finden, aber alles in allesm scheint der 595 mit einer der neutralsten hörer von sennheiser zu sein.


Nein, ganz eindeutig "nein".
Der HD600 klingt wesentlichst ausgeglichener.

m00h
lotharpe
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2007, 20:51

MusikGurke schrieb:
der hd 650 ist ein weichgekochter 600erter. er ist für eine degenerierte haient-kundschaft geschaffen die erstmals weniger an natürlichen sound denkt, allerdings kräftigen bass und einen relaxten sound will.


Nu aber!
Gerade der HD-650 ist ein Ausbund an Natürlichkeit.
HifiMark
Stammgast
#7 erstellt: 30. Apr 2007, 21:11
Beide Kopfhörer befanden sich in meinem Besitz. Ich habe den HD 600 allerdings aus zwei Gründen verkauft.
1. Für meinen Geschmack klangen Streicher mit dem HD 600 recht unnatürlich, fast synthetisch.
2. So sehr ich mir auch Mühe gab, das Design des HD 600 wollte mir einfach nicht so recht gefallen.

Gruß
Mark
cosmopragma
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2007, 21:17
Der HD650 hat eine andere tonale Balance : Das ist Geschmackssache.
Unabhängig davon ist der HD650 eine Weiterentwicklung - d.h. er ist technisch überlegen.
Inwieweit das allerdings aus so einer Receiverbuchse hörbar ist - ???
Ich schätze aber mal, dass man das auch unter diesen Bedingungen hören kann.
Welten liegen aber nicht dazwischen, und wenn Du mit dem HD 600 zufrieden bist, dann bleib doch einfach dabei.
Musikaddicted
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2007, 21:17
Habe beide bei mir zu Hause und Streicher und Percussions klingen für mich mit dem 650er realistischer. Dafür hat der 600er bei Klavier und Blechbläsern die Nase vorn.
Class_B
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mai 2007, 07:23

MusikGurke schrieb:


eigentlich ist der 600erter besser. aber natürlich habe ich den 650er


Ja , ich habe mir auch den schlechteren HD650 zugelegt
henriette
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Mai 2007, 11:16
DANK an alle

jetzt habe ich einige Aussagen.
Ich werde bei dem HD600 bleiben.

beste Grüsse
henriette
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Senn. HD600 - HD650 vgl K701
SRVBlues am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  41 Beiträge
An die KH-Experten: HD650 oder HD600?
glubsch am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  30 Beiträge
Sennheiser HD600 und HD650 im Vergleich
tobomusic am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  9 Beiträge
Stereomojo-Review: HD600, HD650, RS1, GS1000, K701
rpnfan am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  4 Beiträge
Mod für HD600 oder HD650: Defoaming usw?
rpnfan am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  12 Beiträge
HD650 oder DT880?
rille2 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  84 Beiträge
Unterschied Sennheiser HD600 und HD600 Avantgarde?
Budi91 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  9 Beiträge
Sennheiser HD600.. KHV Nötig?
NoAngel62 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  32 Beiträge
HD600 mit 650 Kabel etc.
leominator am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  10 Beiträge
HD600 Kabelbruch? :(
BaniGosing am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedpgn47
  • Gesamtzahl an Themen1.463.254
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.996

Hersteller in diesem Thread Widget schließen