Was soll ich kaufen: Kabel-Kopfhörer vs. Funk-Headset

+A -A
Autor
Beitrag
Trollinger74
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 19:50
Hallo liebe Gemeinde,

vielleicht könnt Ihr mir ja helfen - finde ich super, dass es dieses Forum gibt!

Bin ich hier eigentlich richtig, oder muss ich das in HIFI-FORUM » Stereo » Lautsprecher » Kopfhörer posten?

Kopfhörer scheinen ein ganz eigener Problembereich zu sein, wie es scheint (siehe hier: http://www.silenthardware.de/forum/index.p...18023&st=15).

Bei Elektronikteilen gilt meiner Meinung nach mehr als je zuvor: Wo ein Kabel dran kann, da muss auch ein Kabel dran. Ob beim LAN, bei Maus und Tastatur oder eben beim Kopfhörer. Alles andere macht nur Scherereien, weil die Frequenzen sich nicht vertragen, die Batterien verrecken, das in der Nähe stehende Telefon die Übertragung stört, die Installation nicht funktioniert oder die Übertragungsqualität einfach mies ist. Ganz zu schweigen von Abhör-Sicherheitslücken jeglicher Art.

Bei mir ist jetzt leider mein treuer Philips Kopfhörer SBC HP 890 nach langem, gutem Dienst (seit 2003) leider altersschwach geworden. Und zwar witzigerweise rein mechanisch: Die Aufhängungen der beiden Ohrmuscheln sind gebrochen - leider doch etwas zu anfälliges Plastik, obwohl das Gerät damals ca. 100 € gekostet hat. Der Klang ist nach wie vor einsame Spitze.

Frage an Euch: Da es offenbar inzwischen seit langem keine guten umfassenden Kopfhörer-Vergleichstests mehr gibt, weiß ich nicht so recht, was ich kaufen soll. Ich suche ein geschlossenes System mit Kabel, möglichst natürlich gutem und leichtem Tragekomfort (an die Kopfform anpassbar?) und einem Klang, bei dem es mir in erster Linie auf Transparenz und Brillanz ankommt, weniger allein auf wummernde Bässe. Was ist da zu empfehlen, wenn man nicht mehr als 80 € ausgeben will? Sennheiser, Beyerdynamic, AKG, Philips - oder gibt's was neues am Markt?

Also auf den Punkt gebracht:

- maximal 80 €, kein KHV
- ich höre ca. 50% Spielesounds von PC-Games, 25% Funk/Soul/Rhythm&Blues, 10% House/Dance, 5% Rock/Pop, 5% Jazz und 5% Klassik.
- ich wünsche mir eine möglichst neutrale Wiedergabe mit Schwerpunkt auf brillantem, transparentem Klang - wenn ich's z.B. mal etwas basslastiger brauche, kann man ja über Equalizer einiges regeln
- ich will spätabends niemand durch lautes Boxenwummern stören, umgekehrt aber auch nicht von den schreienden Kindern auf dem Spielplatz vor unserem Haus abgelenkt werden.
- den KH schließe ich an meinen uralten Kenwood KR-A3060 Receiver an, der gespeist wird a) von meiner Terratec Aureon 5.1 Soundkarte für 12 Euro, b) meinem Technics SL-PG560A CD-Player oder ganz selten von meinem Aiwa-Kassettendeck AD-WX808

Außerdem: Wenn ich mir dadurch keine Nachteile einhandle, darf's ruhig auch ein Headset mit Mikrofon sein. Dann allerdings möglichst auch eins mit guter Sprachqualität, Rauschunterdrückung und automatischer Stummschaltung. Hat jemand Erfahrungen damit, ob Headsets bei gleichem Preis deutlich schlechter als vergleichbare einfache Kopfhörer sind? Oder gibt's andere bekannte Nachteile?

Wichtig auch: Dank meiner Terratec 5.1-Soundkarte und vieler mit 128 Bit komprimierter MP3s suche ich NICHT den ultimativen Kopfhörer - das wäre Verschwendung. Ich brauche einfach einen guten, vernünftigen Kompromiss.

Falls jemand einen guten aktuellen Vergleichstest kennt, freut mich das natürlich besonders.

Vielen Dank im Voraus!

Trolli
Trollinger74
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 20:01
Gerade noch in einem anderen Thread eine vielleicht passende Zusammenstellung gefunden:

<50€:


AKG K81/K518
Sennheiser HD 212 Pro
Koss R80
Audio Technica ATH-M30


<80€:

AKG K301 Extra/K530
Sennheiser EH 350
Sennheiser HD 485
Audio Technica ATH-D40fs
Audio Technica ATH-M40fs


Oder gewinne ich unheimlich viel, wenn ich noch 20 € drauflege?
Tebasile
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 20:13
Hallo Trolli,

ein geschlossener KH zu diesem Preis könnte schwierig werden.

Falls es auch ein (halb-)offner sein darf, würde ich Dir den AKG K301 empfehlen.
Er ist neutral, hat wenig aber recht guten Bass für die Preisklasse. Im Bereich Klassik ist er gut angesiedelt. Für PC-Spiele verwende ich ihn auch und bin sehr zufrieden. Ein Manko ist der eher dünne Bass, wenn Du Filme mit Action-Scenen gucken möchtest. Das rummst einfach nicht. Beispiel: Master&Commander: Die Kanonenschüsse machen einfach nur "bumm" und nicht "RRRRRUUUUUUMMMMMMMMMSSSSSS" - wenn Du verstehst, was ich meine.

Ansonsten ist der k301 ein top allrounder, wenn man eben keine saftigen Bässe möchte und das scheint Dir ja zu passen. In dieser Preisklasse ist der k301 mein absoluter Favorit.

Aber: Der k301 ist nicht geschlossen. Du wirst -mit ein bißchen Pech- die Kinder vor dem Fenster trotzdem hören. Zumindest beim PC-Spielen sehe ich das Problem, da es dort auch längere stille Passagen geben wird.
Bei Musik ist das -denke ich- nicht so schlimm, da diese über längere Zeit "laut" ist und den Außenlärm übertönt.

Von einem Headset würde ich Dir abraten. Preis/Soundquali stehen da einfach in keinem Verhältnis. Man könnte sagen: "Eine Unverschämtheit, was sich die Firmen da leisten"...

Ich will Dir ja nicht reinreden, aber: Klassik mit 128Mbit/s??? GRUSEL! Das habe ich mir ganz schnell wieder abgewöhnt .

So, hoffentlich konnte ich Dir helfen.

Schöne Grüße,
Tebasile
Trollinger74
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 20:32
Hey Tebasile,

vielen Dank, das hilft mir sehr!

So sehr ich glaube, dass es mit (halb-)offenem besser ist, so sehr fürchte ich, dass in der Tat genau die längeren stillen Passagen zum Problem werden könnten ... *grübel*

Hinzu kommt, dass ich zwar einen insgesamt neutralen Klang mag, aber wenn in der Musik (oder im Film etc.) Bass ist, dann will ich da schon auch Bass hören. Ich brauche also zwar sicher keinen basslastigen Hörer, aber bisschen Punch darf's schon haben - auch für meine Funk- und Soul-Sachen, da ist ein knackiger Bass grundsätzlich schon wichtig. Gibt's den 301 eigentlich schon länger? Ich glaub', den habe ich 2003 im Vergleich zum Philips SBC HP890 probegehört und festgestellt, dass er für meinen Geschmack eher nicht so das richtige ist.

Das mit dem Headset glaube ich sofort, ist damit erledigt. Ich habe ein separates Mikro, das geht also.

Was die Klassik angeht: Die höre ich dann schon von Original-CDs ... ;-)

Ich hab' übrigens nochmal gekramt und sortiert (Geizhals.at):

40 - 50 €:
========


Koss HQ1 ab 41,--
Philips SHP8500 ab 41,79
AKG K 416 P ab 42,--
AKG K 27 i ab 42,47
Sennheiser HD 570-V1 45,-
Sennheiser HD 465 ab 46,66
Koss UR40 ab 48,49
beyerdynamic DT 231 Galactic ab 48,90
beyerdynamic DTX 700 ab 49,--
Philips SHC8525 ab 49,90


50 - 60 €:
========


Sennheiser HD 515 ab 54,--
beyerdynamic DTX 800 ab 55,--
Sennheiser HD 485 ab 59,--
Philips SHG8100 ab 59,--
Philips SBCHN110 ab 59,43
Philips SHC8545 ab 59,90
Koss UR29 ab 59,90


60 - 70 €:
========


Sennheiser PXC 150 ab 64,--
beyerdynamic DTX 900 ab 64,90
Sennheiser HD 215 ab 66,--
Koss PRO/3AA ab 67,88
Philips SBCHC8540 67,90
AKG K 301 Xtra ab 68,--
AKG K 530 ab 69,--
Audio-Technica ATH-M30 ab 69,--
Philips SHC8585 ab 69,16
Philips SHP8900 ab 69,62


70 - 80 €:
========


Philips SBCHG100 71,95
Sennheiser M145 Mac 73,42
AKG K 28 NC ab 74,98
AKG K 141 Studio ab 76,61
Sennheiser HD 555 ab 79,--
Audio-Technica ATH-D40fs ab 79,--
Audio-Technica ATH-M40fs ab 79,--
Sennheiser HD 25-SP ab 79,90

Fällt Dir oder jemand anderem da noch was ins Auge, was der näheren Betrachtung für mich lohnt?

Viele Grüße

Trolli


[Beitrag von Trollinger74 am 14. Mai 2007, 20:34 bearbeitet]
Trollinger74
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 22:37
Zusatzfrage:

Ist der Test hier empfehlenswert?

Audio Einkaufsguide: Kopfhörer von 10 bis 400 Euro
hAbI_rAbI
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 23:14
Ich sehe keinen Test. Da steht nur, dass in der Zeitschrift ein Test ist oder man sich halt den Premiumdownload holen kann.


[Beitrag von hAbI_rAbI am 14. Mai 2007, 23:15 bearbeitet]
Trollinger74
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2007, 23:48
Deshalb frag' ich ja, ob den einer von Euch gelesen hat und es sich lohnt, den zu kaufen?
Enchant
Stammgast
#8 erstellt: 15. Mai 2007, 13:34
Das lohnt sich sicherlich nicht, weil die Audio von Kopfhörern einfach keine Ahnung hat(ich sag nur igrado ).
Tebasile
Inventar
#9 erstellt: 15. Mai 2007, 14:22
Hallo Trolli,

die KH aus der 40-50€-Sparte würde ich getrost vernachlässigen. Alle, die ich davon kenne sind ziemlich schlecht.

Aus der 50-60€-Sparte ist der HD485 ein sehr guter Hörer in der Preisklasse. Die anderen kenne ich nicht. Allerdings würde ich bei dem Preis im allgemeinen keine Wunder erwarten.
Der HD485 ist eine echte Ausnahme. Leider ist er auch offen. Vom Sound her... mmh, er ist nicht gerade neutral, hat aber deutlich mehr Bass als der k301. Den könntest Du mal probehören, aber ich mache mir keine großen Hoffnungen.

Aus der 60-70€ Sparte kenne ich nur den k301, der übrigens baugleich mit dem k530 ist. Den haben wir ja schon abgehakt.

Was hier fehlt ist der k81/518. Die beiden sind auch baugleich und GESCHLOSSEN. Allerdings eher basslastig. Müsstest Du mal probehören. Von analytisch sind sie aber schon ein Stück entfernt.

70-80€: Auch da kenne ich die meisten nicht. Der HD555 wird eher nichts für Dich sein. Und vom HD25-sp habe ich bisher nur schlechtes gehört.

So, wo bleiben die Spezialisten für geschlossene KH??? Ich kenne da im Prinzip nur die k518/81.

Ach ja: Bei geschlossenen KH wirst Du immer den Bass etwas stärker empfinden als bei offenen. Das liegt an der Bauweise.

Zusammenfassung: Hör Dir die k301/530 mal in einem gut gefüllten geiz- oder blödmarkt an. Dann kannst Du abschätzen, wie gut (oder schlecht) sie isolieren.
Im gefragten Preissegment solltest Du Dir die k518/81 mal anhören. Sie sind geschlossen und unter den günstigen vom Sound her okay und Du solltest sie für 50-60€ bekommen können.

Schöne Grüße,
Tebasile


[Beitrag von Tebasile am 15. Mai 2007, 14:25 bearbeitet]
Trollinger74
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Mai 2007, 16:24
Prima, herzlichen Dank!


Enchant schrieb:
Das lohnt sich sicherlich nicht, weil die Audio von Kopfhörern einfach keine Ahnung hat(ich sag nur igrado ).


Gut zu wissen, dass Audio in puncto KH nicht die richtige Adresse ist.



Tebasile schrieb:

Ach ja: Bei geschlossenen KH wirst Du immer den Bass etwas stärker empfinden als bei offenen. Das liegt an der Bauweise.


Verstehe. Wenn ich einen geschlossenen nehme, der prinzipiell etwas heller und höhenbetonter abgestimmt ist, könnte das dann ja insgesamt wieder passen, oder?



Tebasile schrieb:

Zusammenfassung: Hör Dir die k301/530 mal in einem gut gefüllten geiz- oder blödmarkt an. Dann kannst Du abschätzen, wie gut (oder schlecht) sie isolieren.
Im gefragten Preissegment solltest Du Dir die k518/81 mal anhören. Sie sind geschlossen und unter den günstigen vom Sound her okay und Du solltest sie für 50-60€ bekommen können.


Das werd' ich machen und mir k301/530 und k518/81 mal probehören, danke für den Tipp. Ich schau' mir auch den HD485 mal an, man weiß ja nie.

Kennt sonst jemand noch welche dieser Kopfhörer und kann mir einen empfehlen, besonders zwischen 60 und 80 €?

Viele Grüße

Trolli
Trollinger74
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Mai 2007, 19:07
Also das war ein Reinfall. Beim Müllia-Markt hatten sie keine AKG zum Probehören, bei der Hälfte der Kopfhörer war nur ein Kanal hörbar, und der HD485 war furchtbar am brummen - irgendein Störgeräusch. Obendrein kostet das gute Stück da beispielsweise 80 €. Einen kompetenten Verkäufer zwecks Beratung konnte ich auch nicht auftreiben.



Weitere Tipps?
Tebasile
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2007, 07:59
Hi Du,

hast Du außer dem Blödmarkt noch einen Planeten-Markt in der Nähe? Da habe ich halbwegs gute Erfahrung mit den Hörwänden gemacht.

Die Preise in den großen Märkten sind i.d.R. viel zu hoch. Manchmal sind Schnäppchen dabei, im allgemeinen kommst Du im net aber günstiger weg.

So, wo sind denn all die anderen? HAAAAALLLLLOOOO, meldet Euch! Spezialisten für geschlossene KH sind gefragt!

Tebasile

Edit: Hast Du Dir diese Liste schon angesehen?


[Beitrag von Tebasile am 16. Mai 2007, 08:01 bearbeitet]
kani
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mai 2007, 12:36
Bis 80€ gibts es abgesehn von den von dir schon genannten einfach nicht mehr...

Der einzige nicht genannte, der mir noch einfällt wäre allerhöchstens der Alessandro MS1, allerdings ist der komplett offen und über dem Budget Aber wohl der bester KH für unter 100€... (evtl weniger, wegen dem Dollarkurs und mit Glück, keinem Zoll)
Trollinger74
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Mai 2007, 15:34
Jupp, die Liste hatte ich angeschaut, aber mir scheint, von den Experten hier ist keiner mit einem 80 €-Kopfhörer zufrieden. Jedenfalls finden sich K301, K581 und HD485 nicht in der Liste.

Beim Geizmarkt hatte ich tatsächlich auch schon viel bessere Erfahrungen gemacht als beim Blödmarkt - der Geizmarkt ist nur leider am anderen Ende der Stadt ... ;-)
Trollinger74
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Mai 2007, 20:28

kani schrieb:
Bis 80€ gibts es abgesehn von den von dir schon genannten einfach nicht mehr...

Der einzige nicht genannte, der mir noch einfällt wäre allerhöchstens der Alessandro MS1, allerdings ist der komplett offen und über dem Budget Aber wohl der bester KH für unter 100€... (evtl weniger, wegen dem Dollarkurs und mit Glück, keinem Zoll)


Danke für den Tipp - jetzt habe ich als 6 offene KH als Empfehlung:

Sennheiser HD 485 ab 59,--
AKG K 301 Xtra ab 69,--
AKG K 530 ab 69,--
AKG K 81 ab 49,--
AKG K 518 DJ ab 47,20
Alessandro MS-1 ab 99,- $

ICH MÖCHTE ABER BITTE EINEN GESCHLOSSENEN KÖPFHÖRER! ;-)

Danke im Voraus für weitere Empfehlungen zu GESCHLOSSENEN KH unter 80 €,

Trolli
Tebasile
Inventar
#16 erstellt: 22. Mai 2007, 20:33
Hallo,

da bleibt ja fast nur der k518 bzw. k81. Alle anderen sind entweder nicht geschlossen oder teuerer als 80€.

Tebasile
Peer
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2007, 20:41
AKG K518 DJ. Steht doch da
Trollinger74
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Mai 2007, 21:10
Hups, Entschuldigung, Fehler vom Amt - Ihr habt natürlich recht.

Hat aber auch sein gutes, dann ist die Entscheidung praktisch schon gefallen. Muss ich nur noch schauen, ob der 518/81 mir gut auf dem Kopf sitzt - wenn er mir nicht gerade völlig missfällt, wird's der werden.

Auf der Herstellerseite ist die Rede von einem "kräftig bassintensive Tonpanorama" - das muss ich mir dann wohl mal anhören. Der Faltmechanismus hat für mich als Nicht-DJ und Normalnutzer keine Nachteile?

Die anderen geschlossenen aus der Liste taugen also alle nichts? Ist da niemand einer anderen Meinung?

Trolli


[Beitrag von Trollinger74 am 22. Mai 2007, 21:14 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#19 erstellt: 22. Mai 2007, 21:21
Nein, eher nicht Soviel Auswahl an guten Hörern gibt's nämlich nicht.

Übrigens hatte ich deinen Philips auch mal, der war schon sehr gut aber die Mechanik ist sehr, sehr anfällig
Trollinger74
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Mai 2007, 21:48

zuglufttier schrieb:
Nein, eher nicht Soviel Auswahl an guten Hörern gibt's nämlich nicht.


Ja, scheint so - schade.


zuglufttier schrieb:
Übrigens hatte ich deinen Philips auch mal, der war schon sehr gut aber die Mechanik ist sehr, sehr anfällig ;)


Da kann ich Dir nur HEFTIG ZUSTIMMEN.

Bei mir sind beide Ohrmuschelaufhängungen gebrochen. Philips-Plastik = Billig-Plastik.
NSanguise
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Mai 2007, 12:58
Hi, ich besitze den AKG 301XTRA, sowie den K81.


- ich höre ca. 50% Spielesounds von PC-Games, 25% Funk/Soul/Rhythm&Blues, 10% House/Dance, 5% Rock/Pop, 5% Jazz und 5% Klassik.


Die K81 sind sehr basslastig ohne aber allzusehr die Höhen und Mitten zu verdrängen und somit ideal für deine Hörgewohnheiten. Auch die Isolation ist sehr gut, das Kabel ist lang (gut, für den mobilen Einsatz vielleicht eher hinderlich, kann man aber aufrollen) und relativ dezent auf dem Kopf.

Die 301XTRA wiederum lösen feiner auf, Bass ist zwar nicht so prominent wie beim K81, aber dennoch vorhanden und meiner Meinung nach nur einen Tick schlechter, was Spritzigkeit angeht. Musik im allgemeinen klingt aber besser, da offene Bauweise. Dafür ist die Isolation kaum vorhanden (beim K81 würde ich schätzen ca. -10db), die 301 sind halt offen.

ABER:das grosse Plus gegenüber den K81 ist der Tragekomfort, die 301 kannst Du stundenlang tragen.

Die K81 allerdings empfinde ich persönlich aber als sehr unbequem, da sie schon drücken, kann aber von Kopfgrösse mal besser, mal schlechter sein.

Klanglich sind beide KHs sehr gut und Ihr Geld wert. Ich würde an deiner Stelle zu den K81 tendieren, da der K81 sehr gut isoliert, dennoch schön klein ist, bei PC Games dir die Socken ausziehen kann, nicht so anspruchsvoll ist was die Verstärkung angeht und bis auf Jazz und Klassik ideal für deinen Musikgeschmack ist.

ABER: Schlechter Tragekomfort! Am besten Ausprobieren!


[Beitrag von NSanguise am 23. Mai 2007, 13:09 bearbeitet]
Trollinger74
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Mai 2007, 09:50
Hey NSanguise, vielen herzlichen Dank!
Das ist ja mal eine ausführliche und passgenaue Antwort!

Deine Ausführungen leuchten mir ein - jetzt muss ich nur noch in Münster eine Möglichkeit finden, mir die Dinger mal live anzuschauen, auf den Kopf zu setzen und möglichst auch anzuhören.

Du hast mir sehr weitergeholfen!
NSanguise
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Mai 2007, 11:13

Trollinger74 schrieb:
Hey NSanguise, vielen herzlichen Dank!
Das ist ja mal eine ausführliche und passgenaue Antwort!

Deine Ausführungen leuchten mir ein - jetzt muss ich nur noch in Münster eine Möglichkeit finden, mir die Dinger mal live anzuschauen, auf den Kopf zu setzen und möglichst auch anzuhören.

Du hast mir sehr weitergeholfen!


Sehr gern geschehen Übrigens: Die K81 brauchen etwas an Burn-In, nach 20 Stunden habe ich eine deutliche Verbesserung im Bass (Präzision) und den Mitten/Höhen (etwas luftiger) bemerkt. Ein Freund von mir hatte sich nämlich neue geholt, da konnte man ganz gut vergleichen.

Tipp: Amazon? 14 Tage Rückgaberecht ...
Trollinger74
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Mai 2007, 18:46
Hey stimmt ja - eigentlich kann ich mir ja beide Hörer bestellen und dann den zurückschicken, der mir nicht so gut gefällt, oder?

Gut zu wissen auch mit dem "Burn-in" - bisher kannte ich nur das Burn-Out-Syndrom ... ;-)

Ach ja, jetzt stellt sich nur die Frage, was eigentlich der Unterschied zwischen den jeweils baugleichen Pendants ist?

Paar 1:
AKG K 301 Xtra ab 69,--
AKG K 530 ab 71,34

Paar 2:
AKG K 81 silber/schwarz ab 49,--
AKG K 518 DJ schwarz ab 47,20

Preise sind ja fast identisch, baugleich sind sie angeblich auch - also wieso diese zwei Modellreihen?


[Beitrag von Trollinger74 am 24. Mai 2007, 18:51 bearbeitet]
hAbI_rAbI
Inventar
#25 erstellt: 24. Mai 2007, 20:29
"Designupdate"
Trollinger74
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Mai 2007, 22:28
*schmunzel*

Alles klar, dann nehm' ich einfach jeweils den preiswerteren.

Vielen Dank!

Trolli
Trollinger74
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Jun 2007, 09:04
Feedback-Info:

Vielen Dank für die Beratung - seit gestern habe ich den AKG K518DJ schwarz hier. Mein erster Eindruck:

- sitzt sehr gut auf dem Kopf, mit recht hohem Anpressdruck an den Ohren ohne Wackeln
- schön leicht
- offenbar ganz gut verarbeitet
- schön kompakt, tolle Zusammenfaltfunktion
- nettes Design

... und vor allem: Für knapp 50 € ein sehr guter Klang!

Man merkt zwar deutlich die leichte Basslastigkeit, aber das finde ich gar nicht so schlecht. Man kann ja mit Equalizer nachhelfen, falls das mal nicht zur Musik passt.

Der Hörer ist übrigens sehr viel "geschlossener" als mein alter Philipps, sitzt auch fester und ist nicht ohrumschließend - was der Philipps war. Gefällt mir so aber ganz gut.

Das einzige, was mich noch stört bzw. wundert: Ich habe manchmal (recht häufig) ein leichtes Knacksen/Rauschen, dessen Herkunft ich nicht identifizieren kann. Kann das an meinem Onboard-Sound (Realtek 7.1) liegen? Leider bietet mein Micro-ATX-Board keinen freien PCI-Slot mehr für eine separate Soundkarte ...

Also: Vielen Dank noch mal!

Trolli
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Funk-Kopfhörer
Eva1 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  14 Beiträge
Wharfedale Funk-Kopfhörer existent?
medienmarco am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  6 Beiträge
Kopfhörer/headset
tumetom am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  4 Beiträge
Kopfhörer als Headset nutzen.
TThore am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  3 Beiträge
Headset bzw Kopfhörer+Micro
Junee am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Kopfhörer + Kabel mit Mikro = Headset?
RVX473 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  4 Beiträge
Funk oder Kabel
Quadralfan am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  3 Beiträge
guter Funk-Kopfhörer!?
h_buddi am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  7 Beiträge
Mehrere (funk)Kopfhörer
luki123 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  4 Beiträge
Funk oder Kabel?
Domski am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedPepe4848
  • Gesamtzahl an Themen1.463.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.103