Lohnt sich ein Verstärker beim Sony KH?

+A -A
Autor
Beitrag
trannoc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mai 2007, 22:05
Hallo Experten 
Wie der Titel des Threads ja schon sagt, geht es um Kopfhörerverstärker:
Auf der letzten IFA war ich beim Stand von Beyerdynamic und da habe ich mich in DT880-Kopfhörer verliebt. Auf deren Webseite kann man ja sogar noch die Farben etc. beliebig auswählen. Ein Traum. Leider nur ein Traum, da er viel zu teuer ist. Zurzeit habe ich einen „MDR-CD780“ von Sony. Ich weiß nicht, ob den hier überhaupt jemand kennt. Dazu hängt das ganze noch über ein Megaworks 550D an einer Creative Audigy 2ZS. Also alles andere als super HiFi :/ Leider…
Aber vielleicht könnt ihr ja trotzdem was zu der Frage nach einem Verstärker für den Kopfhörer sagen. Lohnt sich das bei dem Modell überhaupt, wenn ja, was könnte man nehmen. Wenn nicht, wo sollte man als erstes investieren (wie)?
[Der KH wird nicht zum spielen oder für DVDs o.ä. genutzt also „nur“ zum Musikhören und das ist fast alles bis auf HipHop und Metall]

Danke schon mal.
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2007, 09:39
Lass mal. Den anspruchslosen CD780 mit KHV zu fahren, lohnt nicht.
trannoc
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mai 2007, 10:35
*aua*

Also als aller erstes nen anderen KH? Soll ich da mal in den "KH für 100€" Thread gucken? Oder ist das auch eine Preisklasse für die sich ein KHV nicht lohnt (so billig war der sony ja auch nicht).
ODER kommt dann: "Ne lass mal für die anspruchslose 2ZS lohnt sich kein KHV"?


[Beitrag von trannoc am 17. Mai 2007, 10:36 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2007, 10:40
@trannoc

den sony KH hab ich neben mir liegen , eher untere mittelklasse... Da geht noch viel mehr , ein KHV ist eher als "feintuning" gedacht.

Ein Audigy reicht als Quelle eine weile lang...
stage_bottle
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2007, 10:41
Meiner Meinung nach lohnt es sich eher die ganze Kohle in einen höherwertigeren KH zu stecken als dein Budget auf nen KH bis 100 Euro + KHV zu splitten. Lohnt sich eigentlich auch nicht...

Nen KHV kannst du später immer noch nachrüsten, aber damit sich nen KHV lohnt brauchst du erstmal vernünftiges Material. Was würdest du denn maximal ausgeben wollen? Wie ist deine Musikgeschmack etc.? Siehe dazu auch den Sticky ganz oben...

Gruß
stage_bottle
trannoc
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Mai 2007, 11:01
Ah noch mehr Antworten. Danke dafür!

"Ein Audigy reicht als Quelle eine weile lang..."
Hm, das macht ja Mut
Aber was ist die alternative? Ein X-Fi? Da scheiden sich hier ja die Geister. Und die Phasen von Terratec sind in sofern ungünstig da ich 5.1 für DVDs brauche.
Hätte ich das Forum schon "damals" gekannt, hätte ich das Geld vielleicht nicht in den Sony gesteckt, obwohl der sehr bequem ist.

"Was würdest du denn maximal ausgeben wollen?"
Ja, das ist das Problem(...). Ich kann max. (etwa) 150€ ausgeben. Da stellt sich mir jedoch dann die Frage, wie sehr sich dass dann lohnt weil ich irgendwann ja einen DT880 haben möchte. Der allerdings in der Manufaktur auf satte 380€ kommt

"Wie ist deine Musikgeschmack etc.?"
Auch nicht ganz einfach: Klassik, Funk, Rock, (ein wenig) (Acid)Jazz, ...


[Beitrag von trannoc am 17. Mai 2007, 11:04 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2007, 11:24
http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_880_pro.htm

wenn du den gebraucht kaufst , kommst du wahrscheinlich bei 180€ raus... Dann hast du deinen Traum...

Der wird nun leider an der Audigy probleme bekommen , weil er viel Strom braucht die eine Audigy nicht liefern kann. D.h. ein kleiner KHV wäre dort angebracht.

Btech 928 mit "getötetem" Klangregler dürfte da schon reichen ~ 35€
Peer
Inventar
#8 erstellt: 17. Mai 2007, 13:45

Btech 928 mit "getötetem" Klangregler dürfte da schon reichen ~ 35€

Wo gibts DAS denn?
ELV hat keine mehr, den billigsten hat Conrad für 55€
Silent117
Inventar
#9 erstellt: 17. Mai 2007, 13:48
sry hast recht , 55€ waren es , da trügt einen dann doch das gedächtnis...
trannoc
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Mai 2007, 14:15
Wenn ich mir den DT880 hohlen würde, hätte den dann doch gerne aus der Manufaktur. Es ist wohl ein der wenigen Firmen wo das so möglich ist.


Und für den B-Tech muss man dann noch wen finden, der weiß wie ein Lötkolben wirklich funktioniert
Silent117
Inventar
#11 erstellt: 17. Mai 2007, 14:18
@trannoc

den Klangregler musst du nur aus dem Signalweg nehmen , du kannst den auch rausbeissen wenn du willst
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2007, 18:01
Aber nicht enttäuscht sein vom DT880. Wenn Du nur den 780er Sony mit dem "eingebauten Loudness" kennst, könnte Dir das highendige Detailmonster DT880 erstmal etwas dünn vorkommen.

Wenn Du es grundsätzlich gerne mit etwas "Druck" hast, ist der DT880 generell ungeeignet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt ein höherwertiger KH beim Smartphone
fatty01 am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  4 Beiträge
Ab welchem Budget lohnt sich eigentlich ein KH-Verstärker?
hebr am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
KH Verstärker
Jim! am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
Sony KH USA?
Demogorg am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  13 Beiträge
Teac Dac/KH verstärker
kopffuss am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  3 Beiträge
Verstärker mit echtem KH-Verstärker
eddie78 am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  5 Beiträge
Grundsätzliche KH-Verstärker Frage
ronin1633 am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  6 Beiträge
Lohnt sich für mich ein neuer KH + KHV?
Andreas67 am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  6 Beiträge
KH für rauschenden Verstärker
bells4ever am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  8 Beiträge
KH ohne Verstärker betreiben
maibuN am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedvoiceover77
  • Gesamtzahl an Themen1.463.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.832.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen