Creative EP 630 Sound Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Xtremez
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jun 2007, 18:07
Moin,

mir ist seit längerem schon aufgefallen, das meine InEars EP 630 von Creative überhöhte und scharfe Höhen hat. Ich höre hauptsächlich Trash Metal und das stört das ziemlich besonders , wenn ich laut höre. Ich habe den Creative Zen Touch, also keinen Billig-Player. Ich hab die InEars Amazon gekauft, habe aber schon seit längerem gemerkt das da nur Erstlingskäufer sind. Meine Frage jetzt :

Wie kann ich die Höhen "abschärfen" bzw. nicht so überhöht verändern ?
Ich will die Hörer eigentlich nicht auseinander bauen und habe shcon nach euren Moddingversuchen geschaut.
Wisst ihr vielleicht ne gute Equalizer Einstellung dafür?
Falls man mir damit nciht helfen kann hätte ich noch die Frage, ob ihr gute InEars für 20-80 € kennt. Mein Budget ist halt wenig da ich erst 14 bin^^.

Danke schon im Voraus
MfG Xtreme


[Beitrag von Xtremez am 19. Jun 2007, 18:09 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2007, 20:31
Hi,

das geht ja wohl absolut an mich.


Was für Bänder (welche Frequenzbereiche) hat denn der EQ in deinem Player?

Diesen Thread kennste?

http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-4628.html
Stone777
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jun 2007, 12:37
Hmm, hatte ich auch mal die CX300 mit dem gleichen Problem. Ich hab immer ein Kügelchen Watte in die Silikonaufsätze gedrückt. Anhand der Menge an Watte kann man gewissermaßen "einstellen", wie stark die Höhendämpfung sein soll. Hat prima geklappt. Von Zeit zu Zeit verliert man die Watte so natürlich, aber kostet ja nix und ist keine Arbeit.

LG
Stone
Xtremez
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Jun 2007, 14:26
danke für deine antwort stone 777 und vul_koulon momentan wird mein mp3 player repariert ich glaub er hat 5 streifen
Vul_Kuolun
Inventar
#5 erstellt: 21. Jun 2007, 15:43
Dann versuch, das zweithöchste Band abzusenken. Wenns dann zu dumpf wird, hebe das höchste Band wieder an.
Wenn das nicht hinhaut kannste die Sache mit dem Filz probieren.
Wenn Du Glück hast und Deine Frequenzbänder treffen in etwa die Schwachstelle(n) des 630, kannst Du Dir die Bastelei evtl. sparen.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 21. Jun 2007, 15:47 bearbeitet]
Xtremez
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Jun 2007, 22:14
danke für die Hilfe ich werde es ausprobieren :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Creative EP 630
Dei_Mudder am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  14 Beiträge
Probleme mit creative ep-630
ushiefnech am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  3 Beiträge
Creative Ep-630/Ep-635
oettlerbier am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  2 Beiträge
Creative EP 630
techniklaie@rock am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  12 Beiträge
Creative EP 630 - Erfahrungen
ma66ot am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  16 Beiträge
WICHTIG Creative ep 630
maru_k am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  9 Beiträge
Creative EP 630 vs. ?
e_y am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  6 Beiträge
Creative EP 630
Prophecy am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  9 Beiträge
Creative EP-630 - Aufsatzwechsel
HD-Mann5 am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  5 Beiträge
Creative EP 630 Preis
esrox am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.249 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkaki1986
  • Gesamtzahl an Themen1.510.545
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.737.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen