Grado RS-1 muss der vor dem ersten Hören e"eingespielt" werden?

+A -A
Autor
Beitrag
Rick_Bässer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Feb 2005, 17:35
Hi,
ich habe mich nach langem Hin und Her für einen Grado RS-1
Kopfhörer entschieden und hatte auch schon mal hier irgendwo
im Forum gelesen dass so hochwertige Kh`s wie der Grado vor
dem ersten Hörgenuss diese erstmal 1-2 Tage laufen müssen.
Stimmt das denn überhaupt denn ich kann mir das bei Autos
oder anderen Maschinen vorstellen aber bei Kopfhörern......?
Kann mir das jemand bestätigen und wenn ja dann bitte mit genauer Anweisung.

Gruß Rick Bässer.
RCH
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Feb 2005, 19:25
Da Kopfhörer genauso funktionieren wie normale Lautsprecher(nach dem dynamischen Prinzip) besitzen sie eine Sicke eine Zentrierung und einige andere bewegliche Teile.
Diese sind beim ersten hören noch nicht in ihrem Idealzustand und müssen erst eine Zeit (ca.50Stunden) eingespielt werden.

Gruß
RCH
Rick_Bässer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Feb 2005, 20:55
Klar verstehe ich aber warum sollen die Kopfhörer die ersten 2 Tage "Leer" laufen also ohne dass ich sie mir über meine Ohren stülpe sind dann vielleicht meine Ohren versaut und gewöhnen sich nicht mehr an den Sound?

Gruß Rick Bässer.
Kruemelix
Stammgast
#4 erstellt: 04. Feb 2005, 00:09
Hallo,

schau mal auf
http://www6.head-fi.org/forums/showthread.php?t=58157
Vielleicht beantwortet es zumindest einige Fragen

Thomas
Taurui
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2005, 17:12
Du "musst" sie überhaupt nicht einspielen. 1-2 Tage "Leerlauf" beschleunigt das ganze nur ein wenig.
Wenn du es nicht eilig hast und nicht so schnell wie möglich maximale Soundqualität haben willst, benutze sie einfach ganz normal. Das Einspielen erledigt sich somit von selbst.

-Taurui
Rick_Bässer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Feb 2005, 18:54
Hallo Leute,
danke an alle für die Tipps wenn ich das Teil habe werde ich
einen "Erfahrungsbericht" schreiben da ich ja in dieser
Richtung noch unbedarf bin.
Aber noch eine Frage bevor ich an dieses meiner Meinug nach
teure Teil drangehe: gibt es da noch irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten?Da hat kürzlich einer einen
RS1 für billiges Geld abgegeben weil die eine Kopfhörerseite
durch einen Fehler(irgentetwas mit 24 Volt)kaputt ging und
das möchte ich natürlich vermeiden.

Gruß Rick Bässer.


[Beitrag von Rick_Bässer am 04. Feb 2005, 18:56 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2005, 19:29
Ja.. besonders am Anfang nicht zu laut drehen

-Taurui
aphro1
Stammgast
#8 erstellt: 04. Feb 2005, 19:47
Servus

Bin in der KH-Gemeinde z.Zt. noch nur "Gast" (eben auch am überlegen mir ein hochwertiges System zuzulegen), hab aber zu mindest bei meinen LS + Elektronik super Erfahrungen mit einer Burn-In-CD gemacht (XXL Power Disk von Phono Music, dauert ca.75min und besteht aus allen möglichen künstlichen Tönen/Signalen, grausam anzuhören).
Hab damit z.B. meine LS über Nacht (CD-Player auf Repeat) eingespielt.
Nicht nur die beweglichen Membranen haben meiner Meinung nach davon profitiert (angeblich kommt es zu einer Entmagnetisierung aller Komponenten) und ich laß sie auch heute noch regelmäßig (wenn niemand zu Hause ist!) laufen und meine dann wieder ein "freieres" Klangbild zu hören.

Markus
Kruemelix
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2005, 00:33
hö? Entmagnetisierung der Komponenten? Nie davon gehört, könntest du das etwas präzisieren?

Thomas
aphro1
Stammgast
#10 erstellt: 05. Feb 2005, 09:28
Den Efekt der Entmagnetisierung kennt man noch von der guten alten LP her (für die hochwertigen Tonabnehmer wurden oft s.g. Entmagnetisierungdrosseln verwendet, um die im Gebrauch entstehende magnetische Aufladungen im Spulensystem zu neutralisieren).

Laut Beipackzettel " ...sollte der Track immer nur komplett und ohne Veränderung der Abhörlautstärke abgespielt werden.
Er dient zum Einspielen von HiFi-Komponenten wie....., zum Einbrennen von Verbindungs- und LS-Kabeln und zum `Einwalken` von KH und LS, .....Entmagnetisierung von Frequenzweichen-Bauteilen und Anlagen-Komponenten. ..... Generell sollten Sie gerade bei LS/KH die Prozedur regelmäßig wiederholen"

Einen eindeutig nachvollziehbaren Efekt besteht beim Einspielen von LS-Membranen. Geht damit auch eindeutig schneller als mit normaler Musik, da das gesamte Frequenzspektrum mit extremen Signalen ausgenützt wird.

Welche Komponenten nun speziell sich "entmagnetisieren" lassen, hat mich im einzelnen nie interressiert. Ich habe nur jedesmal, wenn ich die CD mal wieder laufen lies, das Gefühl gehabt, die Musik kommt "freier und luftiger".
Vielleicht exsistiert da auch nur ein Voodoo-Placebo-Efekt ?
Aber was solls, mir taugts und ich fühl mich damit wohl und kanns nur weiterempfehlen!

Wenn noch jemand damit + oder - Erfahrungen gemacht hat, dann bitte melden.

Liebe Grüße
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grado RS-1 und Grado RA-1
WMN am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  12 Beiträge
Grado RS-1 Mods
dexxtrose am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  7 Beiträge
Grado RS 1 Kopfhörer,
kaefer03 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  2 Beiträge
GRADO RS 1 beweist Qualität!
Rick_Bässer am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  5 Beiträge
Grado RS 1 fairer Preis?
KnechtRuprecht am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  12 Beiträge
UE-10/7 oder Grado RS-1?
mindblaster am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  3 Beiträge
Neue Schaumstoffschalen für Grado RS-1?
Aladdin_Sane am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  4 Beiträge
Grado RS 2
philippe9014 am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  5 Beiträge
Grado RS-1 und RA-1
AudiophileKasi am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  6 Beiträge
Ohrpad-Tuning für Grado RS 1
Jason_King am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedMartin_Germany
  • Gesamtzahl an Themen1.463.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.952

Hersteller in diesem Thread Widget schließen