DT931 zu wenig Bass - Alternative?

+A -A
Autor
Beitrag
SRVBlues
Inventar
#1 erstellt: 04. Feb 2005, 16:28
Hallo,
ich besitze einen DT 931 und einen Porta Corda MKII mit ein bis zwei 120Adaptern. Da mir der Bass viel schwach ist, habe ich mir zum Vergleich den HD600 aus dem MM mitgenommen. Erst war ich begeistert. Auf einmal hatte die Musik auch wieder Power. aber als ich in der Stille ein paar Jazz CD’s aufgelegt habe, musste ich feststellen, dass ich nicht in die Musik eintauchen konnte. Irgendwie klang alles dumpf, sprich Percussions klirrten nicht um mich herum. Also ging der HD600 zurück.
Um also mein Problem zu lösen würde mich interessieren, ob ein Corda HA-1 MkII oder HA-2 mit dem DT931 vielleicht doch noch zufrieden stellen kann, oder ob die Anschaffung eines DT 770 oder DT 880 sinnvoller wäre (evtl. dann „nur“ mit einem HA-1 MkII, da Geld nicht auf Bäumen wächst)?
Der Klang soll also wie beim DT 931 sein, bloß dass man den Subwoofer noch anschaltet :-)
Danke und Gruß
Chris
Taurui
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2005, 17:18
Der DT880 hat auch nicht mehr Bass als der DR931, vergiss das also wieder.
Der DT770 oder DT990 könnten das sein, wonach du suchst (oder auch eventuell der Ultrasone HFI-700). Da du einen portablen KHV hast würde ich dir raten, einfach mal mit ihm zum probehören zu gehen. Viele Musikfachgeschäfte bieten den DT770 oder DT990 an, und es sollte kein Problem sein diese kurz an deinen PCMK2 anzuschliessen.

-Taurui
MarGan
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2005, 18:14

SRVBlues schrieb:
Hallo,
ich besitze einen DT 931 und einen Porta Corda MKII mit ein bis zwei 120Adaptern. Da mir der Bass viel schwach ist, habe ich mir zum Vergleich den HD600 aus dem MM mitgenommen. Erst war ich begeistert. Auf einmal hatte die Musik auch wieder Power.


Eigentlich umgekehrt. Gerade der DT931 bietet einen ziemlich potenten Bass.

MarGan
SRVBlues
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2005, 21:49

Taurui schrieb:
Der DT880 hat auch nicht mehr Bass als der DR931, vergiss das also wieder.
Der DT770 oder DT990 könnten das sein, wonach du suchst (oder auch eventuell der Ultrasone HFI-700). Da du einen portablen KHV hast würde ich dir raten, einfach mal mit ihm zum probehören zu gehen. Viele Musikfachgeschäfte bieten den DT770 oder DT990 an, und es sollte kein Problem sein diese kurz an deinen PCMK2 anzuschliessen.

-Taurui

Vielen Dank für die Tipps
Ich habe den Rat gleich befolgt und bin in die Stadt gefahren. Die hatten tatsächlich den DT770 und DT990 da. Den DT880 habe ich nur kurz gehört und wußte, den brauch ich mir nicht zusätzlich kaufen. Ich war schon drauf und dran den DT770 zu nehmen, hatte dann aber doch Angst, dass ich von dem geschlossénen System Kopfschmerzen bekomme.
Jetzt werde ich in Ruhe ausgiebig testen, da in dem Laden doch zu viele Umgebungsgeräusch waren. Anschließden werde ich berichten, wie ich die Unterschiede, meiner drei Beyer DT531/DT990pro/DT931, empfinde.

Chris
Chisum
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2005, 22:39
Hi,
ich hatte sowohl den Beyer DT831 (die geschlossenen Variante des DT931) als auch den DT880. Der DT880 hatte zwar deutlich mehr Bass und auch ein stimmigeres Gesamtklangbild als der DT831 (welcher IMO viel zu hell abgestimmt ist), ein Bassmonster ist er aber natürlch auch nicht gerade.

Da ich gerne Musik mit "Punch" höre (hauptsächlich Metal aller Spielarten), mußte also zu Lasten der Neutralität einfach mehr Kick her. Gelandet bin ich beim Sony CD3000 - einem geschlossenen KH, der für sein wenig neutrales, aber wuchtiges und mitreißendes Klangbild bekannt ist.

Ich würde Dir empfehlen, Dich nicht vor geschlossen KH zu verschließen, sondern auch einen solchen mal für längere Zeit probezuhören. Ich hatte diesbezüglich weder mit dem DT831 noch dem Sony irgendwelche Probleme... und der DT770 ist schließlich als DAS Bassmonster schlechthin bekannt.
Jürgen>
Neuling
#6 erstellt: 05. Feb 2005, 10:04
Zu wenig Bass beim 931? Das kann ich nun gar nicht nachvollziehen. Nach vielen Jahren mit dem (Ur-) 770 (ohne pro), mit dem ich auch nicht unzufrieden war, habe ich mir noch den 931 gekauft. Der ist deutlich eine Klasse besser, in den oberen Tonlagen deutlich transparenter und seidiger, der Bass keineswegs schwächer als beim 770, und ausserdem angenehmer zu tragen. Ich finde ihn auch gegenüber dem 990 besser. Wenn ich einen Wunsch hätte, dann wäre es eher weniger Bass für höhere Lautstärken.

Habe vor kurzem nochmal den HD 600 und 650 gehört und kann den ganzen Hype um diese Teile nicht verstehen: Gegen den Beyer sind das doch absolute Langweiler! Sorry, liebe Sennheiser-Freaks, ich bin nach all den Lobeshymnen hier nochmal in den Laden und wollte mir den Sennheiser holen, war aber erneut vollkommen enttäuscht.


Nichts für ungut, Jürgen.
SRVBlues
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2005, 13:52

Jürgen> schrieb:
Zu wenig Bass beim 931?

Wenn ich den DT931 an einen Yamaha DSP A2 anschließe, dann tatsächlich der Bass stärker. Allerdings rauscht es dann und der Kland ist weitem nicht so gut wie beim Porta Corda. Jetzt kann es natürlich sein, dass der Porta Corda mit Netzteil betrieben oder eben ein Corda HA-1 ebenfalls stärker den Bass betonen. Im Batteriebetrieb am PCorda und an einem alten Yamaha Verstärker ist der Bass allerdings wie ein Mittenbereicht irgendwo in der Musik untergehend.
Vielleicht hat jemand schon mal diese Erfahrung gemacht

Habe gestern abend noch einen kurzen Vergleich gemacht. Alan Parsons mit Tales Of Mystery And Imagination. Spätestens wenn es anfängt zu Regnen hat der DT990 klanglich keine Chance gegen den Dt931.

Chris
SRVBlues
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2005, 19:21
Da ich ich immer noch auf der Suche nach dem "richtigen" KH bin, hier mal ein Zwischenstand.
Auch ich wurde wie Jürgen vom Senn-Fieber angesteckt und habe mir den HD650 bestellt. Nachdem ich den KH etwas eingebrannt hatte, kam der Vergleich mit dem DT931.
Und wieder wurde ich an den ersten Vergleich mit dem HD600 erinnert und das gute Stück ging gleich zurück.
Würde mich mal interesieren, was ein HD650-Fan zum DT931 sagt.
Jetzt habe ich mir erst mal als Sommerangebot einen Amity HPA6S bestellt. Bin schon ganz gespannt, wie der im Vergleich zum Porta Corda klingt. Müsste ja eigentlich zwischen Porta Corda und HA1 liegen.
Taurui
Inventar
#9 erstellt: 24. Aug 2005, 10:33
Betreibst du deinen Porta Corda eigentlich im Class A modus?
SRVBlues
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2005, 15:01
Na klar und meistens mit Netzteil.

Kann man eigentlich sagen, dass der DT860 der Nachfolger vom DT931 ist (und halt 50euro teuer ) ?

Chris
Taurui
Inventar
#11 erstellt: 25. Aug 2005, 15:39
Der DT440 ist Nachfolger des DT531 (wurde mir von Beyerdynamic so gesagt), drum ist es naheliegend, dass der DT660 Nachfolger des DT831 und der DT860 Nachfolger des DT931 ist, ja
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer reparieren? (beyerdynamic DT931)
Tizzle am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2009  –  7 Beiträge
Shure e5 wenig bass?
hemn am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  9 Beiträge
Alternative zu meinen Shure E2, gleiche Preisregion
Karem am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  12 Beiträge
Alternative zu Koss Porta Pro
nickdaquick am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  4 Beiträge
Alternative zum HD 600?
ugoria am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT770
MarGan am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
Alternative zum Sennheiser HD 595 mit tieferen Bass
MasterJay am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  3 Beiträge
preiswerte Alternative zu STAX
crickelcrackel am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  5 Beiträge
alternative zu sony
Narsil am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  2 Beiträge
alternative zu philips 460?
jkthefritts am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied/ABRAXAS/
  • Gesamtzahl an Themen1.463.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen