Wie am besten MP 3 s geniessen ?

+A -A
Autor
Beitrag
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Mrz 2008, 23:06
Hi,

ich bin nun voll auf MP 3 umgestiegen. Napster heisst das Zauberwort. Nun höre ich über die Onboard Soundkarte und meinen Koss Porta Pro.

Aber wie hole ich nun das beste Soundergebnis daraus? Ich habe keinen Verstärker zur Zeit und will nur über Kopfhörer hören. Hatte zB an den Sennheiser HD595 gedacht. Aber wie ? Neue Soundkarte oder einfach von onboard sound an einen Verstärker (müsste ich kaufen) anschliessen und dann nen guten Kofhörer ?

Wäre lieb, wenn ihr mir helft, kenne mich 0 aus...
noiseman89
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Mrz 2008, 23:46
Also onboard würd ich schonma nich verwenden, ne Soundkarte mit nem Verstärker und 595 dran hab ich ne Weile benutzt gefiel mir sehr gut.
xlupex
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2008, 23:50
Im Biete Bereich gab es gerade eine M-Audio Audiophile 2496. Ist ne super Soundkarte für Audio.
Hat allerdings keinen KH-Ausgang
Moosman
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mrz 2008, 23:52
ESI Maya 44
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2008, 00:39
Die Gretchenfrage ist: wie gut sind Napster MP3s? Bitrate?

m00h
noiseman89
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Mrz 2008, 00:43
192
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2008, 01:08
OK, dann kommen wir ins Geschäft:
http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=1272

m00h
killertiger
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2008, 04:57
Wenn es günstig und trotzdem sehr gut sein soll dann
eine Aureon Sky 5.1 für ca. 15 EUR bei Ebay schießen.

http://search.ebay.d...ureon+sky&category0=

Eine sehr gute Soundkarte mit einem vollwertigen KHV drauf der richtig Dampf hat.
Der treibt auch einen HD 580/600/650 locker.

HD595 ist nicht schlecht aber da würde ich mir doch eher einen gebrauchten HD 580 günstig bei Ebay kaufen. Klingt wie ein HD 600 und deutlich besser als ein HD595.
Oder direkt einen HD600, aber eben teuer.
Natürlich gibt es auch noch andere gute KH.

Dann noch Foobar 2000 mit ASIO plugin (erkennt die Aureon Sky perfekt) um den K-Mixer, und damit das wandeln von 44-48-44, zu umgehen und voila, du hast fast schon High-End auf den Ohren.
ASIO Erklärung:
http://www.aqvox.de/Asio-USB-Audio-installation.htm


[Beitrag von killertiger am 28. Mrz 2008, 05:06 bearbeitet]
noiseman89
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Mrz 2008, 06:00
An dieser Stelle frag ich direkt ma was wäre eine alternative Soundkarte zur Aureon die über USB läuft in einer ähnlichen Preisklasse?
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Mrz 2008, 11:04

killertiger schrieb:
Wenn es günstig und trotzdem sehr gut sein soll dann
eine Aureon Sky 5.1 für ca. 15 EUR bei Ebay schießen.

http://search.ebay.d...ureon+sky&category0=

Eine sehr gute Soundkarte mit einem vollwertigen KHV drauf der richtig Dampf hat.
Der treibt auch einen HD 580/600/650 locker.

HD595 ist nicht schlecht aber da würde ich mir doch eher einen gebrauchten HD 580 günstig bei Ebay kaufen. Klingt wie ein HD 600 und deutlich besser als ein HD595.
Oder direkt einen HD600, aber eben teuer.
Natürlich gibt es auch noch andere gute KH.

Dann noch Foobar 2000 mit ASIO plugin (erkennt die Aureon Sky perfekt) um den K-Mixer, und damit das wandeln von 44-48-44, zu umgehen und voila, du hast fast schon High-End auf den Ohren.
ASIO Erklärung:
http://www.aqvox.de/Asio-USB-Audio-installation.htm


Danke für die ganzen Antworten!! :-) Das hier klingt besonders verlockend! Da bräuchte ich nur die Soundkarte und
den Heady.
Hab aber keinen neuen Rechner. Habe nen XP 2400 Prozzi und 512 MB Speicher. Reicht das für so ne kARTE ?
MacFrank
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2008, 11:55
Eine Soundkarte läuft quasi auf jedem Rechner - im Prinzip erleichtert sie den PC sogar um die Audioberechnung.

Allerdings solltest du dir darüber im Klaren sein, dass du bei einem offenen Hörer sehr viele Störgeräusche mithörst.
Mich stört schon der (relativ leise) Lüfter des Laptops erheblich, wenn ich beim Arbeiten mit dem HD600 Musik höre.
Da in so alten PCs wie dem deinen die Lüfterlager dann schon dazu neigen, einzutrocknen, würde ich mal meinen, dass das Gerät doch relativ laut ist.

Wenn es dir egal ist, dann ist ja alles okay. Wenn es dir aber doch eher leicht auf den Keks geht, dann musst du über Dämmmaßnahmen nachdenken.
Nur als Denkanstoß...
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Mrz 2008, 23:28
guter Tipp.. was man alles beachten muss ...Jetzt bin ich verwirrt, ob das dann Sinn macht. Wie soll ih das dämmen ?
MacFrank
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2008, 17:06
Es gibt mehrere Möglichkeiten einen PC leise zu bekommen.

Da ich gerade dabei bin, meinen PC "lautlos" (oder annähernd) zu machen, passt es ganz gut.

Grundsätzlich kannst du entweder versuchen, mit Luftkühlung einen leisen Betrieb zu gewährleisten, oder auf Wasserkühlung zu setzen.
Ich hatte schon eine Wasserkühlung gehabt, in ein paar Tagen wird sie verkauft. Unverhältnismäßiger finanzieller Aufwand.
Bis mein PC mit 4 Festplatten endgültig leise gewesen wäre, wären fast 500€ drauf gegangen.

Deshalb probier' ich es jetzt mit Luftkühlung.
Maßnahmen:
- Passive Kühlkörper auf der CPU [z.b. Thermalright, Scythe, Thermaltake,...]
- Passive Kühlkörper auf der Grafikkarte [z.b. Thermalright, Arctic Cooling,...]
- Festplattenentkopplung
- Leises Netzteil [z.b. Seasonic, Enermax, Tagan,...]
- Dickwandiges Gehäuse
- Dämmmatten, also Kombimatten aus Bitumen und Schaumstoff [z.B. CoolTek, be quiet,...]
- Leise Lüfter [z.B. Noctua, SilenX, Scythe,...]

Tja, das sind viele Lösungsmöglichkeiten, die man im besten Fall alle durchsetzt, aber zumindest nach der Reihe probieren kann.

Aber:
Da du einen alten PC hast, weiß ich nicht, ob sich das großartig auszahlen würde. Da du wohl für eine halbwegs gute Dämmung mit Dämmmatten, CPUkühlertausch und Festplattenentkopplung mindestens 100€ benötigst, weiß ich nicht, ob es nicht besser wäre, du kaufst dir eine günstige Soundkarte, baust dir/lässt dir bauen einen Eaton-Kopfhörerverstärker und dazu ein langes Signalkabel - so lang, dass du nicht mehr so gestört wirst vom PC.
Oder du packst deinen PC gesamt gesehen von Außen in Akustikschaumstoff - ist nicht besonders schön, sollte aber auch schon was helfen.

Oder aber du kaufst dir einen geschlossenen Hörer. Mein Bruder hat für seinen Gaming-PC (relativ laut) einen K271, dadurch kann er auch mal Musikhören ohne gestört zu werden.


Mit dem PC hören ist ein leidiges Thema, das schon viele als einen mehr oder weniger genehmen Kompromiss für sich beschlossen haben...
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Mrz 2008, 00:20
Ah ok.. scheint ja echt nicht so leicht zu sein. Ich muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen. Am PC werd ich auf keinen Fall was ändern.

Wenn dann wird es wohl ein geschlossener. Wenn ichs richtig verstanden habe, habe ich dann keine Störgeräusche .

K271 ? Wäre vom Preis ja ok. Die Frage ist ob ich den auch an meiner X-Box 360 anschliessen kann. Würde nämlich auch gerne mal mit dem neuen Heady dann spielen. Habe mal den KOss Porta Pro angeschlosssen aber ich hatte dann ja keine Möglichkeit die Lautstärke zu regeln am Kopfhörer...

Es is aber auch alles kompliziert heutzutage


[Beitrag von supamisia am 30. Mrz 2008, 00:24 bearbeitet]
zephyr90
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mrz 2008, 04:06

killertiger schrieb:
Wenn es günstig und trotzdem sehr gut sein soll dann
eine Aureon Sky 5.1 für ca. 15 EUR bei Ebay schießen.

danke für den tip,
ist die karte wirklich so gut?
ich meine, die ist schon mehrere jahre alt, wird die zufriedenstellen wenn ich sie mit einem akg530 nutze? ich frage mich ja, ob die die onboardkarte von meinem relativ modernen mainboard (2007) toppen kann.
PS: ist das die, wo man mit jumper den line-out zu einem KHV macht?


[Beitrag von zephyr90 am 30. Mrz 2008, 04:12 bearbeitet]
killertiger
Inventar
#16 erstellt: 30. Mrz 2008, 05:00
Nein, mit einem klick in der Software Schaltzentrale
schaltet man ein Relais und dann wird aus dem Front/bzw.line out der "KHV out".

Das ist dann ca. 4mal lauter als vorher und klingt einfach deutlich besser.

Wenn du einen HD Audio onboard hast, dann wird die reine DAC Abteilung nur wenig besser sein.
Aber alles in Allem ist diese Karte jedem onboard Sound überlegen.
Und ja, die Karte ist wirklich gut.
Ob sie bei einem KH mit ganz wenig Ohm so einen riesen Unterschied wie mit meinem HD600 (300Ohm) macht weiss ich nicht aber der KHV darauf ist wirklich klasse.
Ich denke, jeder KH wird von ihm profitieren, egal wie viel Ohm.

Für KH Hörer, kann man diese SK durchaus als günstigen "Geheimtip" betrachten.

PS:
Den letzten Treiber unter Update (Vista und XP64bit unter Beta) und alles weitere gibt es hier:
ftp://ftp.terratec.net/Audio/Aureon/Aureon5.1Sky/


[Beitrag von killertiger am 30. Mrz 2008, 05:20 bearbeitet]
noiseman89
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Mrz 2008, 15:08
Sry für Doppelpost aber ich suche auch etwas um meinen Musikgenuss am PC oder bessergesagt am Laptop aufzuwerten, ich bräuchte natürlich eine Karte die über USB läuft, gibt es gute und nicht allzuteure Karten mit KHV die ihr empfehlen könnt?
noiseman89
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Mrz 2008, 16:45
eine antwort wäre echt nett wenn jmd weiter weiss
Musikaddicted
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2008, 17:05
Da gibt es ganz verschiedene Lösungen. Entweder Karten/DACs mit nem KHV mit dabei (z.B. EMU 4040 oder M-Audio Audiophile USB) oder aber KHVs mit nem USB-DAC (groß: Corda Cantate, klein: RSA Predator, Headamp Pico, Corda Move usw.)
Da kommt es ganz drauf an ob das Gerät portabel sein soll oder aber eher wert auf den Wandler gelegt werden solll um evntuell später noch nen größeren KHV dranzuhängen.
noiseman89
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Mrz 2008, 17:18
portabel + usb? also ein multifunktionales gerät? portabel muss es nicht sein, ich möchte bloß nicht den sound über die laptop integrierte karte laufen lassen. ich habe mir einen hd 25-1 bestellt, dieser kh profitiert wenn ich das richtig verstanden habe ja sowieso nicht so sehr von einem khv aber eine gute soundkarte über usb wäre trotzdem gut weil der integrierte sound eben nicht ganz das wahre ist.. ein eingebauter khv ist also auch kein muss ich fände jedoch interessant. was wäre denn die preisleistungsmäßig beste lösung für mich? ich möchte ungern mehr als ca 50 euro ausgeben
Musikaddicted
Inventar
#21 erstellt: 31. Mrz 2008, 17:57
50€? Das ist recht wenig. Ich würd etwas drauflegen und mir die M-Audio Transit USB anschauen.

edit: Die TurtleBeach Micro soll auch ganz ok sein - kenne ich aber nicht.


[Beitrag von Musikaddicted am 31. Mrz 2008, 18:20 bearbeitet]
noiseman89
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 31. Mrz 2008, 20:04
danke für den tip, und diese geräte können auch hochohmige khs gut bedienen?


[Beitrag von noiseman89 am 31. Mrz 2008, 20:08 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#23 erstellt: 31. Mrz 2008, 20:20
Wahrscheinlich besser als ne onboard-Klinke, aber eigentlich nicht.
Mit nur 50€ kommst du da nicht weit. Vielleicht bastelt dir jemand nen Alien mit nem Mini3 oder Cmoy für wenig Geld, das wäre dann eine viel bessere Lösung.
Bei nem günstigen KH braucht man das wahrscheinlich nicht unbedingt, aber bei großen KHs wäre das wahrscheinlich schon ne sinnvolle Investition.
hims
Stammgast
#24 erstellt: 31. Mrz 2008, 20:49

Musikaddicted schrieb:
Ich würd etwas drauflegen und mir die M-Audio Transit USB anschauen.


würde bei vista rausfliegen. gibt zwar einen beta-treiber für 32bit vom (Achtung, kein Witz) März 2007. Damit geht es nach meiner Erfahrung bei ca. 10% aller Vista PCs mit z.T. wilden Installationen. M-Audio ist für mich gestorben bei dem Support
Musikaddicted
Inventar
#25 erstellt: 31. Mrz 2008, 20:54
Hui wusste ich nicht: Ich dachte immer das funktioniert ab XP alles treiberlos.
hims
Stammgast
#26 erstellt: 31. Mrz 2008, 21:24
wollts nur mal erwähnen. habs auch gedacht und wenn doch, dann liefert der hersteller treiber nach. das problem bei m-audio ist nur, dass dort die soundkarte noch produziert wird und das , wo heutzutage auf fast allen neuen pcs vista läuft, einfach seit 1 Jahr kein Treiber geliefert wird.
aber immer schön weiter produzieren...so kann man sich schön den namen ruinieren.

war vielleicht ein bisschen offtopic, aber sollte im hifi-forum ja auch mal ganz kurz erwähnt werden. müssen ja nicht unnötig leute die m-audio kaufen und sich dann wundern.
noiseman89
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Apr 2008, 13:44
das ist wohl wahr! wie sieht es mit der turle beach micro aus? das teil ist ja recht billig zu haben und sieht recht simpel aus, bringt mir das einen vorteil für den hd-25 im vergleich zum laptop sound? ich habe ein beq joybook r55v sollte ich an dieser stelle mal erwähnen. hat irgendjemand erfahrungen mit dem turtle beach und läuft dieser überhaupt mit vista?


[Beitrag von noiseman89 am 01. Apr 2008, 13:44 bearbeitet]
hims
Stammgast
#28 erstellt: 01. Apr 2008, 16:58
ist das nicht so ein usb-stick?
ohne jetzt von solchen sticks großartig ahnung zu haben, bin ich doch sehr skeptisch denen gegenüber. einfach größenbedingt sind meine vorurteile.
ich würd mich bei terratec (z.b. aureon 5.1/7.1) oder creative (z.b. audigy 2 nx) umschauen.

aureon ca. 45 euro (werde ich am mitte april mit akg k601 testen und mich dann dazu äußern),
audigys gibts gebraucht auch so etwa in dem preissegment

ob dann noch ein khv benötigt wird, kann ich nicht sagen.wahrscheinlich gibts da keine generelle regel, je nach ohm und wirkungsgrad wahrscheinlich.aber diese beiden hersteller bieten auch vollen vista-support (also die modelle, die ich kenne).

preislich/qualitativ höher gehts dann mit maya 44 usw.,aber ist hier wohl eher nicht gefragt.


[Beitrag von hims am 01. Apr 2008, 17:05 bearbeitet]
killertiger
Inventar
#29 erstellt: 01. Apr 2008, 17:19
Wenn ich hier gerade "Aureon 5.1/7.1 lese.

Bitte nicht verwechseln.
Wenn hier öfter mal von der hochwertigen Karte mit dem KHV drauf die Rede ist, ist die Aureon SKY(!) 5.1 (oder der 7.1 Variante Aureon SPACE(!) 7.1) die Rede.

Die "heutige" Aureon 5.1/7.1 (mit diesem Knick in der Karte) hat keinen KHV drauf und ist qualitativ 2 Klassen drunter.

Die guten Aureon Sky/Space gibt es wohl nur noch bei Ebay.
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 01. Apr 2008, 17:21

MacFrank schrieb:
Es gibt mehrere Möglichkeiten einen PC leise zu bekommen.

Da ich gerade dabei bin, meinen PC "lautlos" (oder annähernd) zu machen, passt es ganz gut.

Grundsätzlich kannst du entweder versuchen, mit Luftkühlung einen leisen Betrieb zu gewährleisten, oder auf Wasserkühlung zu setzen.
Ich hatte schon eine Wasserkühlung gehabt, in ein paar Tagen wird sie verkauft. Unverhältnismäßiger finanzieller Aufwand.
Bis mein PC mit 4 Festplatten endgültig leise gewesen wäre, wären fast 500€ drauf gegangen.

Deshalb probier' ich es jetzt mit Luftkühlung.
Maßnahmen:
- Passive Kühlkörper auf der CPU [z.b. Thermalright, Scythe, Thermaltake,...]
- Passive Kühlkörper auf der Grafikkarte [z.b. Thermalright, Arctic Cooling,...]
- Festplattenentkopplung
- Leises Netzteil [z.b. Seasonic, Enermax, Tagan,...]
- Dickwandiges Gehäuse
- Dämmmatten, also Kombimatten aus Bitumen und Schaumstoff [z.B. CoolTek, be quiet,...]
- Leise Lüfter [z.B. Noctua, SilenX, Scythe,...]

Tja, das sind viele Lösungsmöglichkeiten, die man im besten Fall alle durchsetzt, aber zumindest nach der Reihe probieren kann.

Aber:
Da du einen alten PC hast, weiß ich nicht, ob sich das großartig auszahlen würde. Da du wohl für eine halbwegs gute Dämmung mit Dämmmatten, CPUkühlertausch und Festplattenentkopplung mindestens 100€ benötigst, weiß ich nicht, ob es nicht besser wäre, du kaufst dir eine günstige Soundkarte, baust dir/lässt dir bauen einen Eaton-Kopfhörerverstärker und dazu ein langes Signalkabel - so lang, dass du nicht mehr so gestört wirst vom PC.
Oder du packst deinen PC gesamt gesehen von Außen in Akustikschaumstoff - ist nicht besonders schön, sollte aber auch schon was helfen.

Oder aber du kaufst dir einen geschlossenen Hörer. Mein Bruder hat für seinen Gaming-PC (relativ laut) einen K271, dadurch kann er auch mal Musikhören ohne gestört zu werden.


Mit dem PC hören ist ein leidiges Thema, das schon viele als einen mehr oder weniger genehmen Kompromiss für sich beschlossen haben...



Ja, is wohl echt nicht einfach und es wird noch komplizierter: Ich würde , wenn ich schon viel Geld für einen Kopfhörer ausgebe, den gerne auch an meiner X-Box 360 benutzen. Da müsste er eine Lautstärkenregelung haben und vor allem einen digitalen Ausgang. (http://de.wikipedia.org/wiki/Toslink) So was eben.

Gibts denn Kopfhörer die 3,5 mm und einen Toslink Ausgang haben ?
hims
Stammgast
#31 erstellt: 01. Apr 2008, 18:22
hab mich aufs 2. posting bezogen. da gehts ja explizit um externe karten:

ich meine damit "aureon 5.1/7.1 USB"
noiseman89
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Apr 2008, 19:00
ich seh schon ich werd sparen müssen und mir dann gleich was besseres holen ^^
MacFrank
Inventar
#33 erstellt: 01. Apr 2008, 22:59
Wollte auch noch kurz meinen Senf zur bloßen Kartenfrage beisteuern:
Die Aureon 5.1 heißt auch Aureon 5.1 PCI -> ist im Endeffekt baugleich mit der Aureon FUN 5.1, die eine echte Crapkarte ist. Miese DACs, und für KHV-Funktion wird sie umgejumpert, was aber weder besseren Sound noch merkbar mehr Leistung bringt.

Also, hört auf killertiger und achtet auf das "SKY".


edit:
@supamisia:
Eine toslink-Verbindung ist eine digitale Audioverbindung, während eine 3,5mm Klinkeverbindung analoge Signale überträgt.

Es gibt nur einen Kopfhörer, der einen optischen Eingang hat, den AudioTechnica ATH-D1000. Der ist aber sehr teuer - und er hat auch keine analoge Klinke, sofern ich weiß.

Warum keine anderen Hersteller solche Hörer anbieten liegt daran, dass eine optisch- (oder auch coaxial-) digitale Übertragung einen anschließenden DAC + Verstärker erfordern, was in einem KH eigentlich keinen Platz hat.

Die xBox hat doch sicher einen analogen ausgang...?


[Beitrag von MacFrank am 01. Apr 2008, 23:05 bearbeitet]
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 03. Apr 2008, 20:26
ja klar hat sie auch.
noiseman89
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Apr 2008, 21:28
was haltet ihr davon


[Beitrag von noiseman89 am 03. Apr 2008, 21:28 bearbeitet]
Dey
Stammgast
#36 erstellt: 03. Apr 2008, 22:06
einen PC leise zu bekommen ist je nach verwendeter Hardware und ihrer Verlustleistung gar nicht mal so aufwendig.

Die Lüfterschrauben durch Gummi/Silikon-Entkoppler ersetzen, die Festplatte auf eine Schaumstoffunterlage aus dem Baumarkt legen und evtl. zusätzlich in eine Bitumenbox oder sonstige Dämmbox, mit Speedfan seine Lüfter regeln.

Allein durch diese Maßnahmen kann man seinen Rechner bei einer Investition von wenigen Euros deutlich leiser kriegen.
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 25. Apr 2008, 18:49

killertiger schrieb:
Wenn es günstig und trotzdem sehr gut sein soll dann
eine Aureon Sky 5.1 für ca. 15 EUR bei Ebay schießen.

http://search.ebay.d...ureon+sky&category0=

Eine sehr gute Soundkarte mit einem vollwertigen KHV drauf der richtig Dampf hat.
Der treibt auch einen HD 580/600/650 locker.

HD595 ist nicht schlecht aber da würde ich mir doch eher einen gebrauchten HD 580 günstig bei Ebay kaufen. Klingt wie ein HD 600 und deutlich besser als ein HD595.
Oder direkt einen HD600, aber eben teuer.
Natürlich gibt es auch noch andere gute KH.

Dann noch Foobar 2000 mit ASIO plugin (erkennt die Aureon Sky perfekt) um den K-Mixer, und damit das wandeln von 44-48-44, zu umgehen und voila, du hast fast schon High-End auf den Ohren.
ASIO Erklärung:
http://www.aqvox.de/Asio-USB-Audio-installation.htm


Habe nun einen HD 595! Brauche diese Soundkarte aber bei ebay gibts nie eine. Wenn, nur PCI aber ich hab AGP. Gibts keine Alternative ?
Ich überlege doch besser einen Verstärker zu holen und dazwischen zuschalten, weil ich dmit auch die Lautstärke von meiner X-Box 360 über Kopfhörer regeln könnte. Gibt es nicht so kleine Verstärker die ausreichen, um nur einen Kopfhörer zu benutzen; so für ca. 50 euro ??

Was haltet ihr zB davon : http://cgi.ebay.de/1...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder das : http://cgi.ebay.de/1...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder so einen KHV von ebay : http://cgi.ebay.de/K...tem#ebayphotohosting

Ich blick nicht durch..


[Beitrag von supamisia am 25. Apr 2008, 21:52 bearbeitet]
MacFrank
Inventar
#38 erstellt: 26. Apr 2008, 17:24
Zur Soundkarte:
Die soll sogar PCI sein, da du einen etwas älteren PC hast. AGP ist der veraltete Slot für Grafikkarten, hat also nichts zu tun, mit Peripheriekarten wie Soundkarten oder Controllerkarten.

Zum Verstärker:
Bitte such in den gepinnten threads (z.B. der FAQ) nach Infos zu Kopfhörerverstärkern. Das was du im ersten ebaylink gemeint hast, ist ein Stereoverstärker. Der Dynavox würde z.B. schon passen.
Vergiss aber nicht, dass auch das Eingangssignal eine gewisse Qualität haben sollte - eine Soundkarte würde dir bessere Qualität liefern.

Such auch nach cmoy und Eaton (zu letzterem existiert ein toller thread von user rille2 im Reviews&Treffen-Subforum.


[Beitrag von MacFrank am 26. Apr 2008, 17:26 bearbeitet]
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 26. Apr 2008, 19:51
ahhh.. danke! ;-)
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 27. Apr 2008, 09:16
Es scheint einfach sehr schwer eine Aureon Sky zu bekommen. Die Space gibts auf ebay aber die scheint teurer zu kommen.

Was haltet ihr von dieser externen: http://compzeit.de/content/view/364/2/

Oder gibt es eine andere Karte bis 50 euro ?
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 28. Apr 2008, 20:24
habe mir nun eine Creative Labs X-Fi Music bestellt. Ach und ich habe keinen 595 sondern einen 555.

Bin gespannt wie der mit der Karte klingt. Hoffentlich lauter als Onboard!
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 29. Apr 2008, 18:43
ok- bin super zufrieden! Vielen Dank!!!!!!
zephyr90
Stammgast
#43 erstellt: 30. Apr 2008, 17:26
laut genug?
bei mir sind manche CDs nämlich einfach zu leise, z.b. CDs von Shellac und Slint oder die Houses Of The Holy von Led Zep....
supamisia
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 30. Apr 2008, 21:26
kann den Regler nur zur Hälfte aufdrehen, dann tuts weh ;-) Geil!!

Was bischen blöd is: Ich hätte manchmal gerne mehr Bass bei Rockliedern aber dann verzehrt er auf der linken Muschel. Bei House zb da knallt der Bass ordentlich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP-3 Player iRiver H10 6GB
Rexi am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  4 Beiträge
Kopfhörer für einen Ebay-No-Name MP 3-Payer
dajuk am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  16 Beiträge
Kopfhörer wo am besten einstölpseln?
kujan1971 am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  5 Beiträge
KH für den MP3 Player, am besten ohrumschliessend
HAIFIZCH am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  9 Beiträge
Wie bewahre ich Kopfhörer am besten auf?
oetzi83 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  12 Beiträge
Kopfhörer wie am besten an TV anschließen
peeage am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  5 Beiträge
DT880 an Ipad - wie am besten?
Big_Jeff am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  3 Beiträge
KH Kabelverlängerung, A900 woher am besten?
jeeforo am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  4 Beiträge
Wie/wo am besten in Berlin In-Ears ausprobieren?
Scorpi11 am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  11 Beiträge
Wie schütze ich meine Apple-Kopfhörer am besten?
Nala11 am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliednavon44
  • Gesamtzahl an Themen1.509.115
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.653

Hersteller in diesem Thread Widget schließen