Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

AMB γ1: kleiner aber feiner DAC - Sammelbestellung

+A -A
Autor
Beitrag
rille2
Inventar
#1 erstellt: 09. Jan 2009, 23:32
Ich werde demnächst einen γ1 bauen und bestelle auch noch Teile für zwei andere Leute mit. Deshalb wollte ich mal fragen, ob noch jemand Interesse an Teilen hat. Details zum γ1 findet man unter http://www.amb.org/audio/gamma1/. Im Gegensatz zu einfachen DACs wie dem AlienDAC ist das hier ein recht aufwändiges Gerät mit drei Eingängen: USB, Optisch und Koaxial. Als Wandler wird der Wolfson WM8501 oder WM8759 verwendet. Spannungsversorgung erfolgt über USB oder ein Steckernetzteil. Erwähnenswert ist auch die geringe Größe, der DAC ist nur so groß wie der Mini³, d.h. ca. Kreditkartengröße. Damit optimal für unterwegs am Notebook geeignet. Natürlich kann man ihn auch in ein größeres Gehäuse mit richtigem Netzteil einbauen oder in einen KHV integrieren.

Preislich sollen die Teile bei ca. $90 liegen, muss ich aber noch genau nachrechnen. Bestellen werde ich bei AMB und Digikey, da sollte man alles Benötigte bekommen.

Fertige Geräte sind grundsätzlich auch möglich, da muss man sich aber noch etwas gedulden, da ich noch einiges zu bauen habe. Ich würde auch Frontplatten von Schaeffer bevorzugen, die viereckigen Durchbrüche für USB- und Toslink-Buchse sind eher schlecht zu machen. Wenn es schön aussehen soll, muss man da mit einer Feile ran, keine schöne Arbeit und auch sehr zeitaufwändig. Kann man ja auch gemeinsam bestellen, evtl. gibt es noch einen kleinen Rabatt (ab 5 Stück).

Bilder spare ich mir hier mal, da gibt es ja auf der AMB-Seite einige
Henk_012
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jan 2009, 01:39
Hallo,
ich beobachte das Projekt seit einer Weile mit sehr großem Interesse und würde sofort an einer Sammelbestellung teilnehmen. Ich würde dann auch einen γ1 mit allen Optionen haben wollen (d.h. USB/digital optisch/koax)

An Front/Rückplatteplatte sowie einem schwarzen Gehäuse bin ich auch interessiert. Die Beschriftung der Platten möchte ich - wie auch bei meinem Mini³ - auf Deutsch ändern..

Super Idee von Dir eine Sammelbestellung anzustoßen!


[Beitrag von Henk_012 am 10. Jan 2009, 01:43 bearbeitet]
n0ll4k
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jan 2009, 01:50
Interessiert bin ich auch auf jeden Fall, nur beim SMD löten bin ich bei mir eher skeptisch.

Ich das ganze letztens auf head-fi zum ersten mal gesehen und dann erstmal ein wenig gelesen also schon nett für ~90$
rille2
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2009, 02:51

n0ll4k schrieb:
Interessiert bin ich auch auf jeden Fall, nur beim SMD löten bin ich bei mir eher skeptisch.

Das ist schon etwas haarig. Mit der Methode "Erst großzügig löten, dann mit Entlötlitze überflüssiges Zinn entfernen" geht es aber recht gut.


Ich habe mal grob zusammengerechnet und komme auf:

AMB: $29,10 (~ 22,75 EUR)
Digikey: 66,86 EUR netto

Sind also insgesamt ca. 106 EUR mit MwSt. Ich habe aber auch noch nicht geschaut, ob man die Teile woanders billiger bekommt. Farnell ist deutlich teurer, bei RS Components bekommt man nicht alles. Bei Digikey gibt es aber auch Mengenrabatte schon bei recht geringen Stückzahlen. Das kann auch noch ein paar Euro sparen.
rille2
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2009, 12:09
Erwähnen sollte man auch noch, dass man das Gerät in verschiedenen Konfigurationen bauen kann:

A: Full configuration (USB, S/PDIF coax and optical inputs, selectable with front panel switch).
B: Lite configuration (USB input only, no selector switch).
C: USB-to-S/PDIF converter (no DAC board).
D: USB-to-I²S converter (no DAC board).
E: S/PDIF DAC only (coax and optical inputs, selectable with front panel switch, no USB board).

Wenn man nicht die "Full configuration" nimmt, kann man auch noch ein paar EUR sparen, da dann einige Teile wegfallen.
Saso
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2009, 12:32
Da Rille momentan noch den "Produktionsstau" (die bösen, bösen Stax Amps) abarbeiten muss: Falls jemand anderes einem Zwei-Linke-Hände Menschen wie mir den Zusammenbau übernehmen könnte, wäre ich bei einer Sammelbestellung auch dabei.
seehee2k
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2009, 13:43
Ich habe großese Interesse an einem Komplettgerät als "full configuration". Dazu würde ich noch einen mini³ wollen. Muss ich nochmal nachschauen welche Version genau.


[Beitrag von seehee2k am 10. Jan 2009, 13:43 bearbeitet]
Loki2010
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2009, 13:57
Welch ein Zufall .
Hätte gerade noch genügend Platz in meinem TPA6120 für den Gamma .
Bin dabei .
Rest per Mail.

PA-1S
Dostulata
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jan 2009, 14:29
Hi,

bei einer Sammelbestellung wär ich dabei.
Ich hab Interesse am γ1 full configuration.


Gruß
Dostulata
n0ll4k
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2009, 15:14
mhh dann würd ich wohl auch einmal die Vollausstattung nehmen. Evtl die SMD Bauteile 2mal bestellen, ich kenn mein Geschick
Nattydraddy
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2009, 16:53
Ich hätte auch gerne die Vollaustattung. Dazu noch einen koaxialen Digital-Ausgang. Wäre das möglich?

Und wenn ich selbst löten muss, die SMD-Teile doppelt. Ist das Gerät schwer zusammenzulöten?
rille2
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2009, 23:21

Nattydraddy schrieb:
Und wenn ich selbst löten muss, die SMD-Teile doppelt. Ist das Gerät schwer zusammenzulöten?


Schau mal: http://www.amb.org/audio/gamma1/gallery/y1_8.jpg. Schwierig ist der PCM2707 (untere Platine), die anderen SMD-Chips haben einen größeren Pin-Abstand und sind leichter zu löten. Es wurden ja auch nur dort SMD-Bauteile genommen, wo es keine normalen gab.
tf32h
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jan 2009, 02:18
So, und ich bräuchte dann noch jemanden, der den y1 in einen beta22 integriert, schön verpackt und mir zuschickt.

Das wär toll. DAC-KHV, da wär ich dabei...
seehee2k
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jan 2009, 02:24
@rille: Welche der beiden vorgeschlagenen Wolfson-Chips würdest du denn einbauen? Weißt du evtl. auch etwas über deren Qualität zu berichten?

Grüße
seehee
Kami-H
Inventar
#15 erstellt: 11. Jan 2009, 03:01
Ich bin ja schon mit von der Partie

seehee2k schrieb:
@rille: Welche der beiden vorgeschlagenen Wolfson-Chips würdest du denn einbauen?

Grad mal spontan die Datenblätter angeschaut, beim WM8501 steht Line Driver, beim WM8759 Headphone Buffer.
Ich vermut einfach mal es wird der WM8501, weil der über AMB viel einfacher zu besorgen ist.

seehee2k schrieb:
Weißt du evtl. auch etwas über deren Qualität zu berichten?

Auf headwize und head-fi gibts schon jede menge Infos, da Peter bisher noch keinen gebaut hat, hat er auch noch keinerlei persönliche Erfahrung mit dem DAC.


[Beitrag von Kami-H am 11. Jan 2009, 03:09 bearbeitet]
Nattydraddy
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2009, 11:53

rille2 schrieb:

Nattydraddy schrieb:
Und wenn ich selbst löten muss, die SMD-Teile doppelt. Ist das Gerät schwer zusammenzulöten?


Schau mal: http://www.amb.org/audio/gamma1/gallery/y1_8.jpg. Schwierig ist der PCM2707 (untere Platine), die anderen SMD-Chips haben einen größeren Pin-Abstand und sind leichter zu löten. Es wurden ja auch nur dort SMD-Bauteile genommen, wo es keine normalen gab.

Das kann ich nicht löten

Eigentlich wollte ich einen Cambridge DacMagic, weil der alle Ein- und Ausgänge hat, die ich benötige (leider eine ganze Menge). Wie rille auch hätte ich nur gerne einen englischen Händler, der ihn auch nach Deutschland liefert. Beim -V-DAC von Music Fidelity ist das ja auch möglich. Leider finde ich aber gerade mal einen spanischen Händler, und der will 350,- Euro, das ist schon fast ein deutscher Peis. In England kostet er 200,- Pfund [Euro].

Das Selbst-Löten des AMB y1-DACs erspare ich mir (ich habe keine Löt-Erfahrungen). Wie sieht es den bei dir, Rille aus?

Wäre es dir irgendwann (im Verlaufe des Jahres) möglich, für mich einen y1-DAC zu löten?


[Beitrag von Nattydraddy am 11. Jan 2009, 11:54 bearbeitet]
Henk_012
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Jan 2009, 13:10
Es ist vielleicht noch erwähnenswert, daß Ti Kan (derjenige, der bei der Entwicklung des γ1 den Hut aufhatte und die Seite AMB.org betreibt) plant einen High-End DAC zu entwickeln, bei dem wohl im Gegensatz zum γ1 dann keine Rücksicht auf ein kompaktes Packaging genommen werden muß.
Das könnte, falls die Zeit nicht drängt und man keinen Wert auf Portabilität des DACs legt eine (hochwertigere) Alternative zum γ1 werden .
rille2
Inventar
#18 erstellt: 11. Jan 2009, 16:54

seehee2k schrieb:
@rille: Welche der beiden vorgeschlagenen Wolfson-Chips würdest du denn einbauen? Weißt du evtl. auch etwas über deren Qualität zu berichten?

Hab ich mir noch gar nicht angeschaut Wohl aber der WM8501. Der hat mehr Ausgangsspannung. Und kann auch direkt KH antreiben. Ist hier ja aber eh nicht gefragt.



Nattydraddy schrieb:
Wäre es dir irgendwann (im Verlaufe des Jahres) möglich, für mich einen y1-DAC zu löten?

Ist natürlich auch möglich, dauert nur etwas. Aber kein Jahr



Henk_012 schrieb:
Es ist vielleicht noch erwähnenswert, daß Ti Kan (derjenige, der bei der Entwicklung des γ1 den Hut aufhatte und die Seite AMB.org betreibt) plant einen High-End DAC zu entwickeln, bei dem wohl im Gegensatz zum γ1 dann keine Rücksicht auf ein kompaktes Packaging genommen werden muß.
Das könnte, falls die Zeit nicht drängt und man keinen Wert auf Portabilität des DACs legt eine (hochwertigere) Alternative zum γ1 werden .

Ich denke auch, dass da noch was kommt (Zitat von Ti Kan unter "History" auf der γ1-Seite):

Although my original plan was to design a high-end DAC, I thought it made sense to first do a miniature, high-performance DAC that could be built relatively inexpensively. This would provide valuable DAC design experience that should help with a future high-end DAC project, and also fill a void in the DIY DAC niche.
Loki2010
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2009, 17:19
Die Frage ist nur wie lange es noch geht bis das Ding auf den Markt kommt.
So lange werde ich sicher glücklich mit meinem Gamma1 hören .
Immerhin ist es keine Kleinigkeit einen guten DAC zu entwerfen.
Vor allem wenn das Ding so gut wie nur von abgedrehten HIFI-Freaks gebaut und gehört wird.
Das weckt schliesslich einige Erwartungen in der Gemeinde.
Und die wollen schliesslich befriedigt werden .

PA-1S
rille2
Inventar
#20 erstellt: 11. Jan 2009, 17:27
Der wird dann sicher auch etwas aufwändiger und teurer werden. Sowas wie der beta22 unter den KHV.
rille2
Inventar
#21 erstellt: 12. Jan 2009, 00:32
Noch ein Hinwies zum Löten: Am schwierigsten ist wohl der PCM2707 zu löten, der hat 0,8mm Pin-Abstand. Der TPS2115APW hat nur 0,65mm, es sind aber nur 4 Pins pro Seite. Die anderen sind dann größer (0,95mm oder 1,27mm).

Ich löte enge SMD-Sachen immer folgendermassen: Erst verlöten, dabei ist es egal, ob Pins miteinander verbunden sind. Dann Flussmittel drauf und mit Entlötlitze das überflüssige Zinn entfernen.
Loki2010
Inventar
#22 erstellt: 12. Jan 2009, 00:53
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf den DAC.
Ich verhoffe mir doch eine Verbesserung gegenüber meinem 13 Jahre alten CD-Player (Yamaha CDX-880) .
Vor allem aber auch in Verbund mit dem KHV.
Freue mich schon darauf.

PA-1S


[Beitrag von Loki2010 am 12. Jan 2009, 01:01 bearbeitet]
dookie
Neuling
#23 erstellt: 12. Jan 2009, 01:25
Hi,

find ich nett von dir,dass du eine Sammelbestellung auf dich nimmst.
Ich hätte gern einmal die vollausstattung.
rille2
Inventar
#24 erstellt: 12. Jan 2009, 12:08
Alle, die einen haben wollen, schicken mir doch bitte eine Mail. Ich bräuchte dann noch die Info, ob nur die Teile, nur bestückte Platinen oder ein Fertiggerät und welche Version:

A: Full configuration (USB and DAC boards)
B: Lite configuration (USB and DAC boards)
C: USB-to-S/PDIF converter (no DAC board)
D: USB-to-I²S converter (no DAC board)
E: S/PDIF DAC-only configuration (no USB board)

Ich kann auch nur die SMD-Bauteile auflöten und die restlichen Teile macht man dann selber.

Mit Gehäuse (Farbe schwarz oder silber) oder ohne? Mit Frontplatten (sh. unten) oder ohne? Wer den DAC in ein anderes Gerät integrieren will, kann sich evtl. einige Teile sparen. Falls man einen anderen Schalter verwendet, kann man sich den auf der Platine sparen. Wenn man ein internes Netzteil verwendet und keine Stromversorgung über USB notwendig ist, kann man sich den Power multiplexer (Texas Intruments TPS2115APW) sparen. Der schaltet ja automatisch zwischen USB und Steckernetzteil um. Ansonsten würde ich einfach alle Teile, die für die jeweilige Version in der Teileliste angegeben sind, bestellen.


Zu den Preisen:

Ich hatte ja oben schonmal geschrieben, dass die Teile für die "Full configuration" ca. 106 EUR kosten. Dazu kommen noch Versandkosten. Ich suche auch noch günstigere Alternativen, viel wird sich da aber eher nicht tun. Ich habe auch gesehen, dass Mouser jetzt auch ab 75 EUR versandkostenfrei nach Deutschland liefert. Muss ich mal noch schauen, ob es dort billiger als bei Digikey ist. Die anderen Versionen sind dann billiger.

Bei den Fertiggeräten würde ich Frontplatten bei Schaeffer bestellen. Zum einen sieht es viel professioneller aus, halt wie ein gekauftes Gerät, und zum anderen sind die viereckigen Löcher nur mit viel Mühe zu machen und sehen dann u.U. auch nicht ordentlich aus. Die Frontplatten von Schaeffer kann man natürlich auch bei einem Teilekit dazubekommen Wenn ich jetzt mal von den Preisen für die Mini³-Frontplatten ausgehe (gleiche Größe) kosten die ca. 30 EUR ohne Versand und ohne Auslegen der Schrift mit Farbe, was bei schwarz IMHO auch gut aussieht, sh. Fotos auf der AMB-Seite. Bei Silberner Frontplatte wäre das Auslegen mit Farbe empfehlenswer, kostet aber pro Platte ca. 5 EUR mehr. Ab 5 Stück gibt es bei Schaeffer 10% Rabatt und ab 10 Stück 20%, natürlich nur für identische Frontplatten. Andere Farben, Schriften usw. sind natürlich möglich. Ich stelle die Frontplattenentwürfe dann hier zur Verfügung, die kann man sich dann noch anpassen. Die bei Schaeffer verfügbaren Materialien kann man sich unter http://www.schaeffer...use/materialien.html anschauen. Acryl ist auch möglich. Als Dicke würde ich 2 mm empfehlen.

Bei einem Fertiggerät in "Full configuration" würde ich mal mit 106 EUR Teile + 30 EUR Frontplatten + 50 EUR fürs Bauen + x EUR Versandkosten (für die Teile und von mir zum Besteller) rechnen. Die Versandkosten kann ich schlecht vorher angeben, kommt halt auf die Menge an. Viel ist es aber nicht. Es sind ja nur 3 Lieferanten wo ich voraussichtlich bestelle. Zu bezahlen wäre dann im voraus, da ich ja die Teilekosten auslegen muss. Ich würde dann erstmal einen etwas niedrigeren Betrag haben wollen, den Rest dann, wenn ich die genauen Preise kenne.

Netzteil habe ich jetzt noch nicht mit dabei, es wird eines mit 5V/300mA, 1,3mm Innen-Durchmesser, Plus in der Mitte benötigt. Kann ich auch preiswert besorgen. Wer eins will, einfach mit angeben. Man kann aber auch den DAC mit USB versorgen und einen anderen Eingang benutzen. USB-Kabel wird eines mit Mini-USB-Stecker benötigt. Ist auch nicht dabei, kann ich aber natürlich auch mit besorgen.

Die Teilebestellung würde ich noch im Januar machen, d.h. Anfang-Mitte Februar sollten die Teile da sein. Zu den Fertiggeräten komme ich erst, wenn die drei Stax-Verstärker und noch zwei kleinere Sachen fertig sind. Ist immer schwierig, da einen Termin zu nennen, ich würde mal frühestens mit Ende Februar/Anfang März rechnen.
Dostulata
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Jan 2009, 20:45
Ich habe auf der AMB Seite folgendes gelesen:


you should have the following tools and supplies to help you work on the board and case:

Emery board or thin file (for black Hammond case only)


If you have a black anodized Hammond case, it is recommended that you grind away some of the anodizing from the board slots, in order for the exposed ground plane strips on the boards to make contact with the case. This provides RFI shielding. You do not need to do this with the clear anodized version. Using the emery board or thin file, carefully grind along the board contact surfaces of the slots on each side, until you could see bare aluminum showing through. When you're done, clean the case of all metal dust and shavings.


Warum ist das nur beim schwarzen Gehäuse notwendig und nicht beim silbernen?
Sind die beiden Gehäuse nicht identisch aufgebaut?
Henk_012
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 13. Jan 2009, 21:49

Dostulata schrieb:

Warum ist das nur beim schwarzen Gehäuse notwendig und nicht beim silbernen?
Sind die beiden Gehäuse nicht identisch aufgebaut?


Das schwarze Gehäuse ist lackiert (edit: anodisiert) und der Lack (Edit: die schwarz anodisierte Oberfläche) leitet nicht gut, daher soll man ein wenig an der Oberfläche kratzen (innen, ist nicht sichtbar), damit die Masse auf der Platine an der bearbeiteten Stelle Kontakt zum Gehäuse hat. Dadurch ist der DAC gut abgeschirmt. (RFI = radio frequency interference).
Ansonsten sind die Gehäuse gleich denke ich.

Bin aber kein Oberflächenprofi..


[Beitrag von Henk_012 am 13. Jan 2009, 21:54 bearbeitet]
Loki2010
Inventar
#27 erstellt: 13. Jan 2009, 22:28

Henk_012 schrieb:

Dostulata schrieb:

Warum ist das nur beim schwarzen Gehäuse notwendig und nicht beim silbernen?
Sind die beiden Gehäuse nicht identisch aufgebaut?


Das schwarze Gehäuse ist lackiert (edit: anodisiert) und der Lack (Edit: die schwarz anodisierte Oberfläche) leitet nicht gut, daher soll man ein wenig an der Oberfläche kratzen (innen, ist nicht sichtbar), damit die Masse auf der Platine an der bearbeiteten Stelle Kontakt zum Gehäuse hat. Dadurch ist der DAC gut abgeschirmt. (RFI = radio frequency interference).
Ansonsten sind die Gehäuse gleich denke ich.

Bin aber kein Oberflächenprofi..


So ist es.

PA-1S
mentox76
Inventar
#28 erstellt: 18. Jan 2009, 13:35
Hallo Peter,

ich bin dabei...

A: Full configuration (USB and DAC boards)
diesmal nur Teile und Netzteil, aber ohne Gehäuse. Ich wage mich da selber dran.

Grusse, Torsten
Loki2010
Inventar
#29 erstellt: 18. Jan 2009, 15:25
Wieviele DAC`s sind jetzt eigentlich wirklich bei Rille bestellt ?
Habe da keinen Überblick mehr .
So rund ein halbes Dutzend sollten es bis jetzt aber schon sein, oder nicht?
Das wird ja eine ganz ordentliche Bestellung .

PA-1S
rille2
Inventar
#30 erstellt: 18. Jan 2009, 23:27

PA-1S schrieb:
Wieviele DAC`s sind jetzt eigentlich wirklich bei Rille bestellt ?

Ich bin bei 12. 7 davon wollen nur die Teile.
SRVBlues
Inventar
#31 erstellt: 19. Jan 2009, 01:19

rille2 schrieb:

PA-1S schrieb:
Wieviele DAC`s sind jetzt eigentlich wirklich bei Rille bestellt ?

Ich bin bei 12. 7 davon wollen nur die Teile.

Darüber bin ich froh

Chris
rille2
Inventar
#32 erstellt: 19. Jan 2009, 09:53
Ich würde dann auch die Sammelbestellung für beendet erklären. Heute bekommt noch jeder eine Bestätigung, in der zur Kontrolle die gewünschte Version drinsteht.
Loki2010
Inventar
#33 erstellt: 20. Jan 2009, 23:57
Ich habe noch kein Mail von Dir bekommen *schluchz* ...:D .
Da Du aber sowieso das ganze Zeugs zusammenbrutzeln musst, gehe ich davon aus das Du selber besser weisst was Du brauchst .


SRVBlues schrieb:

rille2 schrieb:

PA-1S schrieb:
Wieviele DAC`s sind jetzt eigentlich wirklich bei Rille bestellt ?

Ich bin bei 12. 7 davon wollen nur die Teile.

Darüber bin ich froh

Chris


Wieso? Lässt Du auch löten? .

PA-1S
rille2
Inventar
#34 erstellt: 21. Jan 2009, 00:11

PA-1S schrieb:
Ich habe noch kein Mail von Dir bekommen *schluchz* ...:D .

War doch schon alles geklärt
SRVBlues
Inventar
#35 erstellt: 21. Jan 2009, 01:07

PA-1S schrieb:


Wieso? Lässt Du auch löten? .

PA-1S

So isses

Chris
Saso
Inventar
#36 erstellt: 21. Jan 2009, 01:12

SRVBlues schrieb:
Darüber bin ich froh

x2

Damit sich noch einer der Nicht-Löter geoutet hat...
rille2
Inventar
#37 erstellt: 21. Jan 2009, 15:21
Zwei Bestätigungen fehlen mir noch
rille2
Inventar
#38 erstellt: 23. Jan 2009, 00:43
Ich habe mal die Frontplatten-Dateien erstellt:

Vorn
Hinten

Erstmal nur für die Full Configuration. Wer was dran ändern will, kann das gerne machen. Aber auf keinen Fall die Löcher ändern, sondern nur die Beschriftung. Das Programm gibt es unter http://www.schaeffer-ag.de/de/download/frontplatten-designer.html.

Preise liegen bei 12,54 EUR (hinten) und 11,50 EUR (vorn) netto, MwSt. und Versand kommen noch drauf.
Henk_012
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 23. Jan 2009, 00:49
Vielen vielen Dank! - Hab's schon runtergeladen
n0ll4k
Stammgast
#40 erstellt: 23. Jan 2009, 14:07
Petter könntest du davon wohl mal Bilder machen und die Hochladen oder mir schicken, da ich mitm Mac schlechte Karten habe mir diese anzuschauen.

Wenn die aber ähnlich der Dinger von amb sind werd ich die wohl auch nehmen aber vorher einmal sehen wäre nicht so verkehrt.
Dostulata
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 23. Jan 2009, 16:20
Hab mir das Programm mal runtergeladen um mir die Frontplatten ansehen zu können.
Sie sehen so aus wie die von AMB, was mir sehr gefällt.

Sind es eigentlich genügend Bestellungen um Mengenrabatt zu bekommen?
rille2
Inventar
#42 erstellt: 23. Jan 2009, 18:48
Die Entwürfe orientieren sich an denen von AMB:





Für einen Rabatt reicht es leider nicht, wären aber eh nur 5% gewesen
SRVBlues
Inventar
#43 erstellt: 23. Jan 2009, 19:10
Ich würde gerne auf den AMB Laboratories Text verzichten.
lieber y1 DAC mittig und größer

Wäre es möglich, anstatt auf Klinke auf Cinch auszugeben? Auch zusätzlich noch Cinch wäre OK.

Chris


[Beitrag von SRVBlues am 23. Jan 2009, 19:11 bearbeitet]
rille2
Inventar
#44 erstellt: 23. Jan 2009, 19:22

SRVBlues schrieb:
Ich würde gerne auf den AMB Laboratories Text verzichten.
lieber y1 DAC mittig und größer :.

Kein Problem.


SRVBlues schrieb:
Wäre es möglich, anstatt auf Klinke auf Cinch auszugeben? Auch zusätzlich noch Cinch wäre OK.

Dafür ist einfach kein Platz. Da bräuchte man ein größeres Gehäuse.
n0ll4k
Stammgast
#45 erstellt: 23. Jan 2009, 19:55
Joa das sieht doch gut aus.

Ein Frage hab ich noch, auf Head-Fi hab ich die Gammas immer mit som hübsch beleuchtetem Schalter fürn Input gesehen bestellst du so einen auch mit?
rille2
Inventar
#46 erstellt: 23. Jan 2009, 20:13
Ist der gleiche Schalter.
rille2
Inventar
#47 erstellt: 23. Jan 2009, 20:34
Ich plane auch gerade etwas. Mein gamma1 wird in ein Gehäuse von Hifi2000 (GX247, 230x170x40) kommen. Der Analog-Ausgang wird einmal direkt rausgeführt und einmal über ein Poti. Daran kann ich dann direkt meine noch geplanten Endstufen (Symasym) für die Lautsprecher anschliessen. Zusätzlich bekommt er noch einen Analog-Eingang, da kann ich dann den Vorverstärkerausgang vom AVR anschliessen.

Aussehen könnte das dann so:

Netzteil wird ein internes mit einem kleinen Ringkerntrafo verbaut.
Saso
Inventar
#48 erstellt: 23. Jan 2009, 20:41

SRVBlues schrieb:
Ich würde gerne auf den AMB Laboratories Text verzichten. lieber y1 DAC mittig und größer :.

Dem schließe ich mal an.
mentox76
Inventar
#49 erstellt: 23. Jan 2009, 22:09

rille2 schrieb:
Ich plane auch gerade etwas. Mein gamma1 wird in ein Gehäuse von Hifi2000 (GX247, 230x170x40) kommen. Der Analog-Ausgang wird einmal direkt rausgeführt und einmal über ein Poti. Daran kann ich dann direkt meine noch geplanten Endstufen (Symasym) für die Lautsprecher anschliessen. Zusätzlich bekommt er noch einen Analog-Eingang, da kann ich dann den Vorverstärkerausgang vom AVR anschliessen.

Aussehen könnte das dann so:

Netzteil wird ein internes mit einem kleinen Ringkerntrafo verbaut.


Hui, Peter das ist auch sehr schick... ich glaube Du hast mich soeben überzeugt. Also Gehäuse Sammelbestellung macht das Sinn? Ich finde das Gehäuse ja nach wie vor Spitze und es ist doch das was auch für meinen alten TPA genutzt wurde nur andere Abmessungen..oder? Hifi2000 GX247

10mm panels in massive naluminium wäre dann mein Traum



[Beitrag von mentox76 am 23. Jan 2009, 22:15 bearbeitet]
rille2
Inventar
#50 erstellt: 23. Jan 2009, 22:24
Die 10mm Frontplatte habe ich dafür schon eingeplant. Muss man natürlich bei Schäffer machen lassen.

Ich habe das Gehäuse allerdings schon da, d.h. nur für dich eins zu bestellen lohnt sich nicht wirklich wegen der Versandkosten. Wenn natürlich andere auch ein Gehäuse von Hifi2000 brauchen...
mentox76
Inventar
#51 erstellt: 23. Jan 2009, 22:42

rille2 schrieb:
Die 10mm Frontplatte habe ich dafür schon eingeplant. Muss man natürlich bei Schäffer machen lassen.

Ich habe das Gehäuse allerdings schon da, d.h. nur für dich eins zu bestellen lohnt sich nicht wirklich wegen der Versandkosten. Wenn natürlich andere auch ein Gehäuse von Hifi2000 brauchen... ;)


..das hatte ich befürchtet
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluetin.com Sammelbestellung
m00hk00h am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  78 Beiträge
Sammelbestellung bei diykits.com (DAC's & KHV's)
prinzbasso am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  21 Beiträge
Sammelbestellung Portabler Kopfhörerverstärker Mini³
rille2 am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  273 Beiträge
Sammelbestellung Eaton-KHV
Avenger_Zero am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  102 Beiträge
Bluetin.com (A900) - Sammelbestellung
m00hk00h am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  80 Beiträge
Sammelbestellung bei Earphonesolutions
dusseluwe am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  133 Beiträge
Sammelbestellung: Sennheiser Kopfhörerhalter(?)
m00hk00h am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  65 Beiträge
Sammelbestellung KH-Umschaltbox
rille2 am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  21 Beiträge
Sammelbestellung V-Moda Vibe?
Letch am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  2 Beiträge
Sammelbestellung Triple Flanges? // Ich nehme
Spin_spinning am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.994 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedcar_hifi_einsteiger_
  • Gesamtzahl an Themen1.505.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.644.760

Hersteller in diesem Thread Widget schließen